UK Open 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UK Open 2016

Darts in a dartboard.jpg
Turnierstatus

Turnierart Ranglistenturnier
Veranstalter PDC
Austragungsort Butlin’s Resort, Minehead
Turnierdaten
Titelverteidiger NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen
Teilnehmer 128
Eröffnungsspiel 4. März 2016
Endspiel 6. März 2016
Preisgeld (gesamt) £300.000
Preisgeld (Sieger) £60.000
Sieger NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen
Statistiken

höchstes
Finish
170 Punkte von
EnglandEngland Jamie Caven
EnglandEngland Alan Norris
NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen (4×)
Nine dart finish NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen
2015
 
2017

Die UK Open war ein Ranglistenturnier im Dartsport und wurde vom 4. bis zum 6. März 2016 zum 14. Mal von der Professional Darts Corporation (PDC) veranstaltet. Austragungsort war zum dritten Mal das Butlin’s Resort in Minehead.

Titelverteidiger war Michael van Gerwen, der das Turnier erneut, zum insgesamt zweiten Mal, gewinnen konnte.

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An dem Turnier nahmen insgesamt 128 Spieler teil. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus den 96 bestplatzierten Spieler der UK Open Order of Merit und den 32 Gewinnern der UK Open Pub Qualifiers zusammen. Das Turnier wurde ohne Setzliste gespielt.

Die erste Runde trugen die Spieler der Plätze 65 bis 96 der UK Open Order of Merit und die 32 Spieler, die sich über die UK Open Pub Qualifiers qualifiziert haben, aus. In der zweiten Runde kamen neben den 32 Siegern der ersten Runde die Plätze 33 bis 64 des UK Open Order of Merit hinzu. Die 32 bestplatzierten Spieler sind in der dritten Runde eingestiegen.

Das Turnier wurde im K.-o.-System gespielt. Die 1. und 2. Runde fand am Nachmittag des 4. März statt. Spielmodus in diesen Runden war ein best of 11 legs. In der 3. Runde, die am Abend des 4. März ausgetragen wurde, traten die 32 Gewinner der 2. Runde gegen die 32 bestplatzierten Teilnehmer der UK Open Order of Merit gegeneinander an. Dort wurde ein best of 17 legs-Modus gespielt. Nachfolgend wurde am Nachmittag des 5. März die 4. Runde unter den 32 Gewinnern der 3. Runde ausgetragen. Diese Runde wurde ebenfalls im best of 17 legs-Modus gespielt. Die besten 16 zogen in das Achtelfinale am Abend des 5. März ein, in dem ein auch ein best of 17 legs-Modus gespielt wurde. Die Viertelfinals, die beiden Halbfinals und das Finale wurden am 6. März ausgetragen. Die Viertel- und Halbfinalbegegnungen wurden in best of 19 legs ausgetragen. Das Finale der UK Open 2016 wurde in best of 21 legs gespielt.

Preisgeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei dem Turnier wurden insgesamt £300.000 an Preisgeldern ausgeschüttet.[1] Das Preisgeld verteilte sich unter den Teilnehmern wie folgt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £60,000
Finalist (1) £30,000
Halbfinalisten (2) £17,000
Viertelfinalisten (4) £10,000
Achtelfinalisten (8) 0£5,000
Verlierer der 4. Runde (16) 0£3,000
Verlierer der 3. Runde (32) 0£1,500
Verlierer der 2. Runde (32) 0000£0
Verlierer der 1. Runde (32) 0000£0
Nine dart finish (1) £10,000

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die UK Open 2016 waren folgende 128 Spieler qualifiziert:[2]

  • Die 96 erstplatzierten Spieler der UK Open Order of Merit, die aus den sechs Qualifikationsturnieren, den UK Open Qualifiers 2016 erstellt wurde.[3][4][5][6][7][8]
  • Die 32 Gewinner der UK Open Pub Qualifiers – mehrere Turniere, die zwischen dem 23. Januar und dem 21. Februar 2016 ausgespielt wurden.[9]

PDC UK Open Order of Merit
Plätze 1–32
01. NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen
02. EnglandEngland Phil Taylor
03. EnglandEngland Adrian Lewis
04. SchottlandSchottland Gary Anderson
05. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Webster
05. EnglandEngland Steve Beaton
07. AustralienAustralien Simon Whitlock
07. EnglandEngland Alan Norris
09. EnglandEngland James Wade
10. EnglandEngland Ian White
11. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Gerwyn Price
11. NiederlandeNiederlande Benito van de Pas
13. EnglandEngland Michael Smith
14. EnglandEngland Terry Jenkins
14. NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen
14. OsterreichÖsterreich Mensur Suljović
14. SchottlandSchottland John Henderson
18. EnglandEngland Dave Chisnall
19. BelgienBelgien Kim Huybrechts
20. NordirlandNordirland Daryl Gurney
20. EnglandEngland Mervyn King
22. SchottlandSchottland Peter Wright
23. EnglandEngland Stephen Bunting
24. NiederlandeNiederlande Vincent van der Voort
25. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jamie Lewis
26. AustralienAustralien Kyle Anderson
26. NiederlandeNiederlande Raymond van Barneveld
28. EnglandEngland Justin Pipe
28. EnglandEngland Ricky Evans
38. EnglandEngland Andy Hamilton
31. DeutschlandDeutschland René Eidams
31. EnglandEngland Joe Cullen

Die Top 32 stiegen in der 3. Runde ein.

PDC UK Open Order of Merit
Plätze 33–64
31. EnglandEngland Andrew Gilding
31. EnglandEngland Lee Evans
35. EnglandEngland Jay Foreman
35. NiederlandeNiederlande Jeffrey de Graaf
35. EnglandEngland David Pallett
38. EnglandEngland Peter Hudson
38. EnglandEngland Tony Newell
38. EnglandEngland Scott Dale
41. NiederlandeNiederlande Yordi Meeuwisse
41. NiederlandeNiederlande Berry van Peer
41. OsterreichÖsterreich Rowby-John Rodriguez
44. EnglandEngland Matthew Edgar
44. BelgienBelgien Mike De Decker
44. EnglandEngland Wayne Jones
44. EnglandEngland Robbie Green
44. EnglandEngland Jamie Caven
44. EnglandEngland Kevin Painter
44. EnglandEngland Matt Clark
44. SchottlandSchottland Robert Thornton
44. EnglandEngland Jason Marriott
53. EnglandEngland Brett Claydon
53. EnglandEngland Darron Brown
53. EnglandEngland James Wilson
53. NordirlandNordirland Brendan Dolan
53. SpanienSpanien Cristo Reyes
53. NiederlandeNiederlande Jeffrey de Zwaan
53. EnglandEngland Ritchie Edhouse
53. EnglandEngland Mark Dudbridge
61. EnglandEngland Stuart Kellett
61. EnglandEngland Andy Jenkins
61. NiederlandeNiederlande Joey ten Berge
61. EnglandEngland Richie Corner

Die Spieler der Plätze 33–64 stiegen in der 2. Runde ein.

PDC UK Open Order of Merit
Plätze 65–96
65. EnglandEngland Darren Webster
65. BelgienBelgien Ronny Huybrechts
65. EnglandEngland Andy Boulton
65. NiederlandeNiederlande Jan Dekker
65. IrlandIrland Mick McGowan
65. NiederlandeNiederlande Ryan de Vreede
65. EnglandEngland Joe Murnan
65. EnglandEngland Alan Tabern
65. EnglandEngland Dennis Smith
65. IrlandIrland William O’Connor
65. NiederlandeNiederlande Jermaine Wattimena
65. EnglandEngland Nathan Derry
65. EnglandEngland Josh Payne
65. EnglandEngland Ryan Harrington
65. EnglandEngland Harry Ward
65. EnglandEngland Mark Frost
65. SchwedenSchweden Magnus Caris
65. EnglandEngland Arron Monk
65. SchottlandSchottland Mark Barilli
84. EnglandEngland Dean Winstanley
84. EnglandEngland Wes Newton
84. EnglandEngland Andy Smith
84. EnglandEngland Nathan Aspinall
84. EnglandEngland Paul Milford
84. NiederlandeNiederlande Dick van Dijk
84. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jonathan Worsley
84. EnglandEngland Kevin Dowling
84. KanadaKanada Ken MacNeil
84. EnglandEngland Johnny Haines
84. NiederlandeNiederlande Dirk van Duijvenbode
84. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jonny Clayton
84. SchottlandSchottland Gary Stone

Die Spieler starteten in der 1. Runde.

UK Open Pub Qualifiers

Die Spieler starteten in der 1. Runde.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung der 1. und 2. Runde fand am 22. Februar 2016 statt.[10]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Begegnungen der 1. Runde fanden parallel zur 2. Runde statt. Die Spiele wurden im best of 11 legs ausgetragen.

Hauptbühne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Mark Cox 4 : 6 EnglandEngland Wes Newton
2 BelgienBelgien Ronny Huybrechts 6 : 3 EnglandEngland Mark Rice
3 EnglandEngland Dennis Smith 1 : 6 EnglandEngland Alex Roy
4 EnglandEngland Andy Smith 5 : 6 NiederlandeNiederlande Jermaine Wattimena

Bühne 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Andy Boulton 6 : 4 EnglandEngland Lee Grimshaw
2 IrlandIrland William O’Connor 6 : 1 EnglandEngland Mark Jodrill
3 EnglandEngland Jason Mold 5 : 6 SchwedenSchweden Magnus Caris
4 IrlandIrland Mick McGowan 4 : 6 EnglandEngland Nathan Aspinall

Bühne 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Kevin Dowling 6 : 2 NiederlandeNiederlande Dick van Dijk
2 EnglandEngland Curtis Turner 1 : 6 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jonathan Worsley
3 EnglandEngland Arron Monk 6 : 3 SchottlandSchottland Stewart Rattray
4 EnglandEngland Barry Lynn 6 : 4 EnglandEngland Dean Stewart

Bühne 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Ben Green 61 : 0 SchottlandSchottland Jason Hogg
2 EnglandEngland Michael McFall 3 : 6 NiederlandeNiederlande Dirk van Duijvenbode
3 EnglandEngland Harry Ward 6 : 3 EnglandEngland Alan Tabern
4 EnglandEngland Daniel Day 3 : 6 EnglandEngland Paul Hogan

Bühne 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 SchottlandSchottland Mark Barilli 6 : 1 EnglandEngland Darren Layden
2 EnglandEngland Ian McFarlane 2 : 6 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jonny Clayton
3 NiederlandeNiederlande Ryan de Vreede 6 : 3 EnglandEngland Nathan Derry
4 EnglandEngland Darren Webster 6 : 0 EnglandEngland Lee Morris

Bühne 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Andy Brown 0 : 6 EnglandEngland Mark Frost
2 EnglandEngland Paul Whitworth 2 : 6 EnglandEngland Joe Murnan
3 NiederlandeNiederlande Jan Dekker 5 : 6 SchottlandSchottland Andrew Davidson
4 EnglandEngland Jason Heaver 5 : 6 EnglandEngland Steve Maish

Bühne 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Les Delderfield 0 : 61 EnglandEngland Mark Wilson
2 EnglandEngland John Scott 5 : 6 EnglandEngland Dean Winstanley
3 EnglandEngland Chris Jones 1 : 6 EnglandEngland Paul Milford
4 EnglandEngland Steven Rose 1 : 6 EnglandEngland Scott Marsh

Bühne 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 SchottlandSchottland Gary Stone 6 : 5 EnglandEngland Johnny Haines
2 KanadaKanada Ken MacNeil 3 : 6 EnglandEngland Rob Cross
3 EnglandEngland Ryan Harrington 6 : 1 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Glen McGrandle
4 EnglandEngland Josh Payne 6 : 2 EnglandEngland Dave Parletti

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Begegnungen der 2. Runde fanden parallel zur 1. Runde statt. Die Spiele wurden im best of 11 legs ausgetragen.

Hauptbühne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 NiederlandeNiederlande Jeffrey de Graaf 6 : 5 IrlandIrland William O’Connor
2 EnglandEngland Lee Evans 6 : 2 OsterreichÖsterreich Rowby-John Rodriguez
3 EnglandEngland Arron Monk 6 : 4 SchottlandSchottland Robert Thornton
4 EnglandEngland Kevin Painter 4 : 6 EnglandEngland Dean Winstanley

Bühne 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Matt Clark 6 : 5 BelgienBelgien Mike De Decker
2 NiederlandeNiederlande Joey ten Berge 6 : 5 EnglandEngland Mark Dudbridge
3 NordirlandNordirland Brendan Dolan 6 : 3 EnglandEngland Scott Marsh
4 EnglandEngland Darron Brown 4 : 6 EnglandEngland Ryan Harrington

Bühne 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 SchottlandSchottland Gary Stone 2 : 6 EnglandEngland Jamie Caven
2 EnglandEngland Mark Frost 6 : 4 SchottlandSchottland Mark Barilli
3 NiederlandeNiederlande Yordi Meeuwisse 3 : 6 EnglandEngland Robbie Green
4 EnglandEngland Jay Foreman 4 : 6 BelgienBelgien Ronny Huybrechts

Bühne 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Wayne Jones 5 : 6 EnglandEngland Andy Jenkins
2 EnglandEngland Paul Milford 4 : 6 EnglandEngland Steve Maish
3 EnglandEngland Harry Ward 1 : 6 EnglandEngland Josh Payne
4 EnglandEngland Darren Webster 6 : 2 EnglandEngland Scott Dale

Bühne 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Richie Corner 6 : 5 NiederlandeNiederlande Berry van Peer
2 EnglandEngland Alex Roy 6 : 5 NiederlandeNiederlande Jeffrey de Zwaan
3 EnglandEngland Barry Lynn 6 : 4 EnglandEngland Brett Claydon
4 SchottlandSchottland Andrew Davidson 6 : 4 SpanienSpanien Cristo Reyes

Bühne 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Mark Wilson 4 : 6 EnglandEngland Matthew Edgar
2 EnglandEngland David Pallett 6 : 1 EnglandEngland Jason Marriott
3 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jonny Clayton 3 : 6 EnglandEngland James Wilson
4 EnglandEngland Wes Newton 4 : 6 EnglandEngland Rob Cross

Bühne 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 EnglandEngland Joe Murnan 6 : 4 EnglandEngland Ritchie Edhouse
2 NiederlandeNiederlande Dirk van Duijvenbode 6 : 4 EnglandEngland Peter Hudson
3 NiederlandeNiederlande Jermaine Wattimena 6 : 1 EnglandEngland Kevin Dowling
4 SchwedenSchweden Magnus Caris 6 : 3 EnglandEngland Ben Green

Bühne 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jonathan Worsley 2 : 6 EnglandEngland Andy Boulton
2 EnglandEngland Andrew Gilding 5 : 6 NiederlandeNiederlande Ryan de Vreede
3 EnglandEngland Paul Hogan 1 : 6 EnglandEngland Tony Newell
4 EnglandEngland Nathan Aspinall 5 : 6 EnglandEngland Stuart Kellett
1 Wertung durch Timeout

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den UK Open werden die Paarungen nach jeder Runde gelost. Der Turnierbaum wird daher retrospektiv erstellt.

  Runde 3 4. Mrz 2016
best of 17 legs
Runde 4 5. Mrz 2016
best of 17 legs
Achtelfinale 5. Mrz 2016
best of 17 legs
Viertelfinale 6. Mrz 2016
best of 19 legs
Halbfinale 6. Mrz 2016
best of 19 legs
Finale 6. Mrz 2016
best of 21 legs
                                             
 NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 9  
 EnglandEngland Ryan Harrington 2  
   NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen2 9  
   EnglandEngland Rob Cross 5  
 NiederlandeNiederlande Jeffrey de Graaf 8
 EnglandEngland Rob Cross 9  
   NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 102.20 9  
   BelgienBelgien Kim Huybrechts 86.72 2  
 EnglandEngland Justin Pipe 9  
 EnglandEngland Alex Roy 6  
   BelgienBelgien Kim Huybrechts 9
   EnglandEngland Justin Pipe 3  
 BelgienBelgien Kim Huybrechts 9
 EnglandEngland Steve Maish 1  
   NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 95.99 10  
   EnglandEngland Barry Lynn 91.20 6  
 NiederlandeNiederlande Joey ten Berge 7  
 EnglandEngland Stuart Kellett 9  
   EnglandEngland Michael Smith 5
   EnglandEngland Stuart Kellett 9  
 EnglandEngland Michael Smith 9
 NordirlandNordirland Daryl Gurney 8  
   EnglandEngland Stuart Kellett 87.68 5
   EnglandEngland Barry Lynn 88.29 9  
 SchottlandSchottland Gary Anderson 9  
 EnglandEngland Dave Chisnall 7  
   SchottlandSchottland Gary Anderson 3
   EnglandEngland Barry Lynn 9  
 NordirlandNordirland Brendan Dolan 6
 EnglandEngland Barry Lynn 9  
 NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 107.57 10  
   EnglandEngland Phil Taylor 104.57 6  
 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Webster 9  
 EnglandEngland Matthew Edgar 3  
   WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Webster 9  
   NiederlandeNiederlande Dirk van Duijvenbode 4  
 NiederlandeNiederlande Dirk van Duijvenbode 9
 EnglandEngland Robbie Green 5  
   WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Webster 97.81 9  
   OsterreichÖsterreich Mensur Suljović 93.83 5  
 EnglandEngland Josh Payne 5  
 NiederlandeNiederlande Ryan de Vreede 9  
   OsterreichÖsterreich Mensur Suljović 9
   NiederlandeNiederlande Ryan de Vreede 8  
 EnglandEngland James Wade 2
 OsterreichÖsterreich Mensur Suljović 9  
   EnglandEngland Phil Taylor 105.57 10
   WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Webster 92.44 3  
 NiederlandeNiederlande Vincent van der Voort 9  
 EnglandEngland Dean Winstanley 3  
   NiederlandeNiederlande Vincent van der Voort 9
   EnglandEngland Andy Jenkins 2  
 EnglandEngland Richie Corner 5
 EnglandEngland Andy Jenkins 9  
   EnglandEngland Phil Taylor 103.60 9
   NiederlandeNiederlande Vincent van der Voort 101.08 7  
 EnglandEngland David Pallett 8  
 NiederlandeNiederlande Raymond van Barneveld 9  
   EnglandEngland Phil Taylor 9
   NiederlandeNiederlande Raymond van Barneveld 3  
 EnglandEngland Phil Taylor 9
 EnglandEngland Arron Monk 5  
 NiederlandeNiederlande Michael van Gerwen 106.68 11
 SchottlandSchottland Peter Wright 98.33 4
 EnglandEngland Matt Clark 6  
 NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 9  
   NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 9  
   EnglandEngland Joe Murnan 8  
 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Gerwyn Price 8
 EnglandEngland Joe Murnan 9  
   NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 97.16 9  
   EnglandEngland Adrian Lewis 91.17 7  
 SchwedenSchweden Magnus Caris 4  
 SchottlandSchottland John Henderson 9  
   EnglandEngland Adrian Lewis 9
   SchottlandSchottland John Henderson 6  
 EnglandEngland Adrian Lewis 9
 EnglandEngland Tony Newell 1  
   NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 98.24 10  
   AustralienAustralien Kyle Anderson 90.42 0  
 EnglandEngland Mervyn King 7  
 NiederlandeNiederlande Benito van de Pas 9  
   AustralienAustralien Simon Whitlock 3
   NiederlandeNiederlande Benito van de Pas 9  
 AustralienAustralien Simon Whitlock 9
 EnglandEngland Ian White 6  
   NiederlandeNiederlande Benito van de Pas 95.85 2
   AustralienAustralien Kyle Anderson 96.48 9  
 EnglandEngland James Wilson 9  
 DeutschlandDeutschland René Eidams 3  
   AustralienAustralien Kyle Anderson 9
   EnglandEngland James Wilson 2  
 AustralienAustralien Kyle Anderson 9
 EnglandEngland Andy Hamilton 2  
 SchottlandSchottland Peter Wright 96.68 10
 NiederlandeNiederlande Jelle Klaasen 90.44 5  
 EnglandEngland Mark Frost 1  
 EnglandEngland Joe Cullen 9  
   EnglandEngland Alan Norris 6  
   EnglandEngland Joe Cullen 9  
 EnglandEngland Alan Norris 9
 NiederlandeNiederlande Jermaine Wattimena 7  
   EnglandEngland Stephen Bunting 92.44 7  
   EnglandEngland Joe Cullen 93.23 9  
 EnglandEngland Jamie Caven 9  
 EnglandEngland Lee Evans 7  
   EnglandEngland Stephen Bunting 9
   EnglandEngland Jamie Caven 6  
 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jamie Lewis 8
 EnglandEngland Stephen Bunting 9  
   SchottlandSchottland Peter Wright 102.29 10
   EnglandEngland Joe Cullen 101.83 7  
 SchottlandSchottland Andrew Davidson 5  
 EnglandEngland Darren Webster 9  
   EnglandEngland Ricky Evans 8
   EnglandEngland Darren Webster 9  
 EnglandEngland Ricky Evans 9
 EnglandEngland Andy Boulton 5  
   SchottlandSchottland Peter Wright 96.77 9
   EnglandEngland Darren Webster 89.03 5  
 EnglandEngland Terry Jenkins 9  
 BelgienBelgien Ronny Huybrechts 7  
   EnglandEngland Terry Jenkins 5
   SchottlandSchottland Peter Wright 9  
 EnglandEngland Steve Beaton 5
 SchottlandSchottland Peter Wright 9  

Erst- und zweitgenannte Spieler der Auslosung entsprechend geordnet

2 Besonderes Ereignis: van Gerwen wirft ein Nine dart finish. Das vorherige und nachfolgende leg beendet er mit einem 170er finish.[11]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der bis dato völlig unbekannte Barry Lynn spielte bei den diesjährigen UK Open groß auf und konnte als einziger Qualifikant das Viertelfinale erreichen. Dabei schlug er unter anderem den amtierenden Weltmeister und Weltranglistenzweiten Gary Anderson.
  • Michael van Gerwen warf in seinem Match in der Runde der letzten 32 gegen Rob Cross beim Stand von 5:3 legs insgesamt 18 perfekte Darts nacheinander und übertraf damit seinen bisherigen Rekord aus dem WM Halbfinale 2013 gegen James Wade, in dem ihm 17 perfekte Darts in Folge gelangen, sowie Phil Taylors 16 perfekte Darts aus dem Premier League Finale 2010, ebenfalls gegen Wade. Dabei warf van Gerwen bei 347 Punkten Rest zuerst eine 177, um das leg danach mit dem Maximumfinish von 170 Punkten zu beenden. Im darauffolgenden leg gelang ihm sein erster 9-Darter bei den UK Open überhaupt und der erste bei den UK Open seit 2013. Zudem war es der einzige 9-Darter bei der diesjährigen Austragung. Das folgende leg, das übrigens erst nach einer kurzen Pause des Spiels stattfand, begann er erneut mit 177 Punkten. Erst der 19. Wurf fand dann nicht mehr sein gewünschtes Ziel und landete knapp unterhalb der Triple-20. Trotzdem gelang ihm in diesem leg noch ein weiteres Mal das 170er Maximumfinish, er brauchte also nur 3 legs, um mehr Maximumfinishes als alle anderen Spieler im Turnier zu werfen. Insgesamt gelang ihm dieses 170er-Finish je zweimal in der dritten und eben in der vierten Runde dieses Turniers.
  • Das Finale zwischen Michael van Gerwen und Peter Wright war eine Neuauflage des Vorjahresfinals. Beide Male konnte van Gerwen sich durchsetzen, letztes Jahr mit 11:5 legs, dieses Jahr mit 11:4 legs.
  • Die Spieler wurden von den „Walk-on girls“ Daniella Allfree und Charlotte Wood auf die Bühne begleitet.[12]

Übertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im deutschsprachigen Raum übertrugen die Sender Sport1 und Sport1+ die Veranstaltung. Die Sender sind auch in Österreich über Kabel und Sat zu empfangen.

International wurden alle Spiele zudem durch die PDC auf livepdc.tv direkt übertragen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Übersicht des Preisgeldes in der Darts Database (englisch)
  2. Coral UK Open Field Confirmed. 21. Februar 2016, archiviert vom Original am 23. Februar 2016; abgerufen am 23. Februar 2016 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pdc.tv
  3. UK Open 2016 in der Darts Database (englisch)
  4. UK Open 2016 in der Darts Database (englisch)
  5. UK Open 2016 in der Darts Database (englisch)
  6. UK Open 2016 in der Darts Database (englisch)
  7. UK Open 2016 in der Darts Database (englisch)
  8. UK Open 2016 in der Darts Database (englisch)
  9. UK Open 2016 in der Darts Database (englisch)
  10. 2016 Coral UK Open Draw. 22. Februar 2016, abgerufen am 23. Februar 2016 (englisch).
  11. 2016 Coral UK Open Fourth Round. In: pdc.tv. 5. März 2016, abgerufen am 7. März 2016 (englisch).
  12. UK Open 2016. In: walkongirls.net. 7. März 2016, archiviert vom Original am 16. März 2016; abgerufen am 29. März 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.walkongirls.net