Ian White (Dartspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ian White Darts pictogram.svg
Ian White in Mannheim 2017
Ian White in Mannheim 2017
Zur Person
Spitzname Diamond
Nation EnglandEngland England
Geburtsdatum 17. August 1970
Geburtsort Stoke-on-Trent, England
Dartsport
Dart seit 1990
Wurfhand rechts
Einlaufmusik Play That Funky Music von Wild Cherry
BDO 2005–2010
PDC seit 2010
Platz Weltrangliste 15.[1]
Infobox zuletzt aktualisiert: 06. Januar 2018

Ian White (* 17. August 1970 in Stoke-on-Trent) ist ein englischer Dartspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1997 machte Ian White zum ersten Mal auf sich aufmerksam, als er bei dem News of the World Turnier für viele überraschend das Finale erreichen konnte. 2009 gewann er drei BDO / WDF Turniere, das Antwerp Open, die Denmark Open und die English National Championship. Dadurch qualifizierte er sich für die BDO Dart Weltmeisterschaft 2010. Danach wechselte er zur PDC.

White erreichte bei der Dart-Weltmeisterschaft 2014 das Viertelfinale, wo er sich Simon Whitlock geschlagen geben musste.[2]

PDC-Weltmeisterschaft Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sid Waddell: Bellies and Bullseyes: The Outrageous True Story of Darts. Random House 2009, ISBN 978-1-4070-3044-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ian White – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PDC Order of Merit. Abgerufen am 6. Januar 2018.
  2. PDC Darts: Simon Whitlock beats Ian White to reach semi-finals. British Broadcasting Corporation, 29. Dezember 2013, abgerufen am 3. Januar 2014 (englisch).