Wikipedia Diskussion:Hauptseite/Artikel des Tages/Vorschläge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WD:AdT


Vorbereiteter Artikel des Tages für morgen:

Bearbeite den folgenden Wochentag hier:    Sa So Mo Di Mi Do Fr

Vorschlag für Samstag, 13. August 2022: Pont Ferroviaire Saint-Laurent
Der Pont Ferroviaire Saint-Laurent ist eine zweigleisige Eisenbahnbrücke über den Sankt-Lorenz-Strom im Süden der Provinz Québec, Kanada. Die Fachwerkbrücke verbindet den südlichen Stadtteil LaSalle von Montreal mit Kahnawake am Südufer des Flusses. Hier quert die Eisenbahnstrecke der Canadian Pacific Railway (CPR) zudem den Sankt-Lorenz-Seeweg mittels zweier Hubbrücken. Parallel zur Eisenbahnbrücke verläuft die Straßenbrücke Pont Honoré-Mercier, die die Route 138 über die Wasserwege führt. Eine erste eingleisige Brücke entstand hier 1885–1887 durch die Atlantic and North West Railway, die zur direkten Verbindung der Eisenbahnnetze der Provinz Québec mit den Seeprovinzen geplant und ab 1886 an die CPR verpachtet war. Mit der Zunahme des Verkehrs kam die Brücke Anfang des 20. Jahrhunderts an ihre Belastungs­grenze. Die CPR ließ 1910–1913 die Brückenpfeiler verbreitern und ersetzte den Überbau bei laufendem Betrieb durch zwei neue parallel verlaufende eingleisige Fachwerk­brücken. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Pont Ferroviaire Saint-Laurent:
Eisenbahnbrücke in Kanada (Bearbeiten)


Ein Artikel des Tages (AdT) ist ein sog. Exzellenter Qsicon Exzellent.svg oder Lesenswerter Qsicon lesenswert.svg Artikel, oder eine Informative Liste Qsicon informativ.svg, der täglich wechselnd von der Wikipedia-Hauptseite aus verlinkt wird. Zur Präsentation des Artikels auf der Hauptseite selbst wird ein sog. Aufmacher (Teaser) auf dieser Seite vorbereitet und in die jeweilige Vorlage (MontagSonntag) eingesetzt.

Achte darauf, die Themenbereiche möglichst abwechslungsreich zu gestalten. Optimal ist ein Thema, das gerade im Fokus des Interesses steht, in den Nachrichten behandelt wird oder ein Jubiläum feiert. Die Überschriftsform sollte == 01.01.2023: [[Erbsensuppe]] == lauten, um eine Botauswertung möglich zu machen.

Hilfe
Folgende Unterseiten helfen bei der Auswahl des Artikels:

Alternativvorschläge
Für ein Datum können auch mehrere Vorschläge gemacht werden, markiert durch die Überschriftsform == Alternativvorschlag 01.01.2023: [[Kohlsuppe]] ==, == 2. Alternativvorschlag 01.01.2023: [[Fischsuppe]] == etc.

Streichung
Verschobene oder zurückgezogene Vorschläge werden gestrichen (== 01.01.2023: <s>[[Erbsensuppe]]</s> == in der Überschrift) und nicht entfernt.

Neu eingestellte Vorschläge und gestrichene Vorschläge müssen in der Verwaltungstabelle für exzellente bzw. lesenswerte Artikel ein- bzw. ausgetragen werden, um Dubletten zu vermeiden. Dazu wird bei neuen Vorschlägen die meist vorhandene Fettung des Lemmas entfernt und in Kleinschrift das Datum, für das der Artikel vorgeschlagen wurde, hinzugefügt.
Im Falle eines zurückgezogenen oder gestrichenen Vorschlags verbleibt der Vorschlag hier in der Vorschlagsliste, jedoch wird der Eintrag in der Verwaltungstabelle wieder gefettet und das Datum entfernt.

Vetorecht
Artikel, die auf dieser Seite zum Artikel des Tages vorgeschlagen werden, erhalten hierüber per Bot automatisch einen Hinweis auf der Diskussionsseite des Artikels, wodurch die Autoren, insbesondere der Haupt- und Erstautor, über die Nominierung informiert werden. Dem Hauptautor steht ein Vetorecht zu. Dieses kann durch {{BE|v}} (Veto) realisiert werden; diese Form ist allerdings nicht verpflichtend.

Abstimmung
Unter dem jeweiligen Vorschlag kann eine Pro- und Contra-Stimme abgegeben werden, außerdem eine Begründung bzw. ein Beitrag, der den Auswahlprozess inhaltlich voranbringt. Bei mehreren Gegenstimmen sollten mindestens ein Alternativvorschlag vorhanden sein oder die Kritikpunkte im gegenwärtigen Vorschlag im Konsens beseitigt werden.

Contra
Einwände (Contra) gegen die Einstellung eines Artikels als Artikel des Tages sollten frühzeitig vor dem beabsichtigten Erscheinen vorgebracht werden, um die Diskussion zu einem noch zu erstellenden Alternativvorschlag möglich zu machen.

Erledigte Vorschläge
Nach Ablauf des betreffenden Datums, zu dem Vorschläge gemacht wurden, können diese mit {{Erledigt|1=~~~~}} markiert werden. Dies wird zurzeit durch den AsuraBot automatisch gemacht. Die Vorschläge werden danach automatisch per Bot ins Archiv verschoben. Die „Erledigt“-Markierung sollte nicht vorher gesetzt werden, um die Diskussion am Tag der Hauptseitenpräsentation offen zu halten.


2022[Quelltext bearbeiten]

12.08.2022: Das Schloss des Cagliostro[Quelltext bearbeiten]

(Kunst und Kultur, Film Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Freitag, 12. August 2022: Das Schloss des Cagliostro
Das Schloss des Cagliostro (jap. ルパン三世 カリオストロの城, Rupan Sansei: Kariosutoro no Shiro) ist ein Anime-Film aus dem Jahr 1979, der auf der Manga-Serie Lupin III von Monkey Punch basiert. Der Film war die erste Kino-Regiearbeit von Hayao Miyazaki, der später mit den Filmen des Studio Ghibli internationale Bekanntheit erlangte und zudem auch für das Drehbuch mitverantwortlich zeichnete. Die Geschichte erzählt vom Dieb Lupin III, der in das winzige europäische Fürstentum Cagliostro reist. Dort hilft er der Prinzessin gegen den auf den Thron versessenen Grafen und deckt dabei dessen Geldfälscherwerkstatt auf. In Deutschland erschien der Film auch unter den Titeln Die Jäger des Cagliostro (Kino), Hardyman räumt auf (VHS) und Hardyman schafft alle – Freiheit für Prinzessin Yasmin (TV). – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Das Schloss des Cagliostro:
Film von Hayao Miyazaki (1979) (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 29. Januar 2022.--Püppen (Diskussion) 21:07, 22. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Bitte unbedingt ein anderes Bild. Das Logo des deutschen Videoverlags finde ich eine sehr unpassende Bebilderung. Dann lieber der Citroen vor Miyazakis Atelier. --Don-kun Diskussion 17:32, 2. Jul. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Austausch des Bildes auf Wunsch des Hauptautors.--Püppen (Diskussion) 20:21, 22. Jul. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

13.08.2022: Pont Ferroviaire Saint-Laurent[Quelltext bearbeiten]

(Kunst und Kultur, Brücken Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Samstag, 13. August 2022: Pont Ferroviaire Saint-Laurent
Der Pont Ferroviaire Saint-Laurent ist eine zweigleisige Eisenbahnbrücke über den Sankt-Lorenz-Strom im Süden der Provinz Québec, Kanada. Die Fachwerkbrücke verbindet den südlichen Stadtteil LaSalle von Montreal mit Kahnawake am Südufer des Flusses. Hier quert die Eisenbahnstrecke der Canadian Pacific Railway (CPR) zudem den Sankt-Lorenz-Seeweg mittels zweier Hubbrücken. Parallel zur Eisenbahnbrücke verläuft die Straßenbrücke Pont Honoré-Mercier, die die Route 138 über die Wasserwege führt. Eine erste eingleisige Brücke entstand hier 1885–1887 durch die Atlantic and North West Railway, die zur direkten Verbindung der Eisenbahnnetze der Provinz Québec mit den Seeprovinzen geplant und ab 1886 an die CPR verpachtet war. Mit der Zunahme des Verkehrs kam die Brücke Anfang des 20. Jahrhunderts an ihre Belastungs­grenze. Die CPR ließ 1910–1913 die Brückenpfeiler verbreitern und ersetzte den Überbau bei laufendem Betrieb durch zwei neue parallel verlaufende eingleisige Fachwerk­brücken. In den 1990er Jahren verkaufte die CPR einen Großteil ihrer Strecken an der Ostküste an regionale Eisenbahn­gesellschaften, sicherte sich aber durch den Erwerb der Central Maine and Quebec Railway Ende 2019 wieder eine Verbindung vom Hafen von Saint John über die Brücke nach Montreal, die sie für den intermodalen Güterverkehr verwendet. Seit den 2010er Jahren sind aber exo-Nahverkehrszüge von Montreal nach Candiac Hauptnutzer der Brücke. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Pont Ferroviaire Saint-Laurent:
Eisenbahnbrücke in Kanada (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 11. Dezember 2021.--Püppen (Diskussion) 21:07, 22. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

14.08.2022: Pakistanische Cricket-Nationalmannschaft[Quelltext bearbeiten]

(Sport, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Sonntag, 14. August 2022: Pakistanische Cricket-Nationalmannschaft
Die pakistanische Cricket-Nationalmannschaft, deren Spieler auch unter den Spitznamen Shaheens, Green Shirts, Men in Green und Cornered Tigers bekannt sind, vertritt Pakistan auf internationaler Ebene in der Sportart Cricket. Das Team wird vom Pakistan Cricket Board (PCB) geleitet und ist seit 1952 Vollmitglied im International Cricket Council. Die Mannschaft besitzt somit Teststatus. Pakistan ist die siebtälteste Nationalmannschaft im Test Cricket und bestritt seinen ersten Test 1952 in Indien. Vor der Teilung Indiens im Jahr 1947 haben einige Spieler, die später Teil des pakistanischen Teams waren, auch schon für Indien gespielt. Pakistans größte Erfolge bisher sind der Gewinn der Weltmeisterschaft 1992, der Champions Trophy 2017, der World Twenty20 2009 und zwei Titel beim Asia Cup (2000 und 2012). Sechs ehemalige pakistanische Spieler wurden in die ICC Cricket Hall of Fame aufgenommen. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Pakistanische Cricket-Nationalmannschaft:
Nationalmannschaft im Cricket, die Pakistan auf internationaler Ebene vertritt (Bearbeiten)

Pakistan feiert am 14. August 2022 seinen 75. Unabhängigkeitstag und Cricket ist dort der beliebteste Sport. Der Artikel ist seit Juli 2021 lesenswert und war noch nie auf der Hauptseite. Bitte einen von beiden wählen. Groete. -- Flag of South Africa.svg SpesBona 22:45, 15. Aug. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

15.08.2022: Indische Cricket-Nationalmannschaft[Quelltext bearbeiten]

(Sport, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Montag, 15. August 2022: Indische Cricket-Nationalmannschaft
Die indische Cricket-Nationalmannschaft, deren Spieler auch unter den Spitznamen Team India und Men in Blue bekannt sind, vertritt Indien auf internationaler Ebene in der Sportart Cricket. Das Team wird vom Board of Control for Cricket in India (BCCI) geleitet und ist seit 1932 Vollmitglied im International Cricket Council. Die Mannschaft besitzt somit Teststatus. Indien ist die sechstälteste Nationalmannschaft im Test Cricket und bestritt seinen ersten Test 1932 in England. Die größten Erfolge bisher sind der zweimalige Gewinn der Weltmeisterschaften (1983 und 2011), der zweimalige Gewinn der Champions Trophy (2002 und 2013), der Gewinn der World Twenty20 2007 und sieben Titel beim Asia Cup (1984, 1988, 1990, 1995, 2010, 2016 und 2018). Sieben ehemalige indische Spieler wurden in die ICC Cricket Hall of Fame aufgenommen. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Indische Cricket-Nationalmannschaft:
Nationalmannschaft im Cricket, die Indien auf internationaler Ebene vertritt (Bearbeiten)

Indien feiert am 15. August 2022 seinen 75. Unabhängigkeitstag und Cricket ist dort der beliebteste Sport. Der Artikel ist seit Juni 2021 lesenswert und war noch nie auf der Hauptseite. Bitte einen von beiden wählen. Groete. -- Flag of South Africa.svg SpesBona 22:45, 15. Aug. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

Man könnte einen der beiden (oder beide) Cricket-Nationalmannschaften auch gut ohne den etwas krampfhaften Datumsbezug auf die Hauptseite bringen -- Tobias Nüssel (Diskussion) 21:44, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Indien wäre besser im Oktober 2023 platziert (genaues Datum warten wir noch, idealerweise halt zum Start vom Cricket World Cup 2023). Pakistan am Tag zuvor sollte reichen. Man könnte halt schauen ob man was anderes indisch-thematisches für heute findet (wie Reserve Bank of India).--Maphry (Diskussion) 14:49, 4. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich finde es super, wenn Präzidenzfälle geschaffen werden. Meine Themen bringe ich irgendwann auch mal an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auf die Hauptseite. Thementage. Klares pro --Vive la France2 (Diskussion) 18:13, 10. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Alternativvorschlag 15.08.2022: Reserve Bank of India[Quelltext bearbeiten]

(Wirtschaft, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Montag, 15. August 2022: Reserve Bank of India
Die Reserve Bank of India ist die indische Zentralbank und verantwortet die Geld- und Währungspolitik für die indische Rupie. Gegründet am 1. April 1935 wurde sie, nachdem Indien am 15. August 1947 unabhängig wurde, zu Beginn des Jahres 1949 verstaatlicht. Sie übernahm danach wichtige Aufgaben im Rahmen der sozialistischen Planwirtschaft des jungen Staates. Bis in die 1990er Jahre nahm sie zahlreiche delegierende Funktionen in der indischen Volkswirtschaft wahr, bevor sie sich dann zu einer Zentralbank entwickelte. Ausserordentliche Belastungen kamen auf die Bank zu, als es im November 2016 zur von der Regierung angekündigten Demonetisierung kam. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Reserve Bank of India:
Zentralbank von Indien (Bearbeiten)

Indien feiert am 15. August 2022 seinen 75. Unabhängigkeitstag und die RBI spielte eine wichtige Rolle innerhalb des Staates über deren Existenz.--Maphry (Diskussion) 18:32, 11. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

16.08.2022: Rebellionen in Portugiesisch-Timor (1860–1912)[Quelltext bearbeiten]

(Geschichte, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Dienstag, 16. August 2022: Rebellionen in Portugiesisch-Timor (1860–1912)
Die Rebellionen in Portugiesisch-Timor (dem heutigen Osttimor) zwischen 1860 und 1912 waren eine Reihe von Aufständen gegen die sich ausbreitende Macht der portugiesischen Kolonial­herrschaft. Bis zu diesem Zeitraum beschränkte sich der europäische Einfluss nur auf einige kleine Gebiete der Kolonie, im restlichen Territorium bestand nur nominell eine Vorherrschaft Portugals gegenüber den Liurais, den traditionellen Herrschern der timoresischen Reiche (Reinos). Zwei Daten markieren die Eingrenzung dieses Zeitraums in der Geschichte Portugiesisch-Timors: Im Vertrag von Lissabon von 1859 einigten sich Portugal und die Niederlande erstmals auf eine Grenzziehung zwischen dem nieder­ländischen West- und dem portugiesischen Ostteil der Insel Timor, und 1912 endete die Rebellion von Manufahi, der größte timoresische Aufstand gegen Portugal in der Geschichte. Die Kolonialmacht errang durch die Niederschlagung der Revolten auch über das Inselinnere und die Südküste die vollständige Kontrolle. Die Liurais wurden weitgehend entmachtet und die koloniale Verwaltung ausgedehnt. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Rebellionen in Portugiesisch-Timor (1860–1912):
Reihe von Aufständen gegen die sich ausbreitende Macht der portugiesischen Kolonialherrschaft (Bearbeiten)

Vor 110. Jahren endete die Rebellionen mit der Aufhebung des Ausnahmezustandes. --Thomas Obermair 4 (Diskussion) 22:49, 19. Sep. 2017 (CEST)Reply[Beantworten]

War am 26. Oktober 2012 und am 16. August 2017 bereits AdT, ansonsten aber gerne. ;-) --JPF just another user 09:05, 21. Sep. 2017 (CEST)Reply[Beantworten]
Kontra Gegen eine dritte Wiederholung im 5-Jahres-Abstand. --Prüm  10:56, 19. Jan. 2019 (CET)Reply[Beantworten]

Alternativvorschlag 16.08.2022: Goldenes Zeitalter der Antarktis-Forschung (gestrichen)[Quelltext bearbeiten]

(Geschichte, Qsicon informativ.svg)

Vorschlag für Dienstag, 16. August 2022: Goldenes Zeitalter der Antarktis-Forschung
Das Goldene Zeitalter der Antarktis-Forschung beschreibt eine Ära, die sich vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die frühen 1920er Jahre erstreckt. Während dieser Periode von circa 25 Jahren rückte die Antarktis in den Mittelpunkt internationalen Interesses, was zu einer intensiven naturwissenschaftlichen und geographischen Erforschung führte, während derer sechzehn große Expeditionen von acht verschiedenen Ländern gestartet wurden. Allen Expeditionen gemein waren die begrenzten Mittel, die man zur Verfügung hatte, bevor weitere Entwicklungen im Bereich der Logistik und der Kommunikationstechnologie die Arbeit der Forscher revolutionierten. Dies bedeutete, dass jede Expedition eine extreme Ausdauerleistung erforderte, die ihre Teilnehmer an die Grenzen der physischen und mentalen Leistungsfähigkeit brachte. Das Etikett „heldenhaft“, das man ihnen später verlieh, bezog sich vor allem auf die Widrigkeiten, die von diesen Pionieren überwunden werden mussten, von denen einige diese Erfahrung nicht überlebten; während dieser Zeit starben 19 Expeditionsteilnehmer. Im Verlauf dieser Expeditionen wurden sowohl der geographische als auch der magnetische Südpol erreicht. In der Folge all dieser Aktivitäten wurde ein großer Teil der Küstenlinie des Kontinents entdeckt und kartiert und eine bedeutende Anzahl von Gebieten im Landesinneren erforscht. Die Expeditionen lieferten außerdem große Mengen wissenschaftlicher Daten und Proben in vielen verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen, deren Untersuchung und Analyse die Wissenschaftler weltweit über Jahrzehnte beschäftigte. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Goldenes Zeitalter der Antarktis-Forschung:
Phase der Antarktisforschung, die sich vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die frühen 1920er-Jahre erstreckt (Bearbeiten)

125. Jahrestag des Starts der Belgica-Expedition und damit Beginn des Goldenen Zeitalters der Antarktis-Forschung. Informative Liste seit 2009 und noch nie AdT. (nicht signierter Beitrag von Josef Papi (Diskussion | Beiträge) 14:13, 12. Jun. 2021 (CEST))Reply[Beantworten]

kommt bereits am 14. 12. 2021 dran, hier damit erledigt.--Josef Papi (Diskussion) 12:46, 12. Dez. 2021 (CET)Reply[Beantworten]

2. Alternativvorschlag 16.08.2022: Carey Price[Quelltext bearbeiten]

(Sport, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Dienstag, 16. August 2022: Carey Price
Carey Price (* 16. August 1987 in Anahim Lake, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeytorwart, der seit 2007 bei den Canadiens de Montréal in der National Hockey League unter Vertrag steht. Zuvor stand er fünf Saisons für das amerikanische Juniorenteam Tri-City Americans in der Western Hockey League auf dem Eis. Seit der NHL-Saison 2007/08 steht er im Kader der Canadiens de Montréal und war dort zunächst zeitweise Ersatztorhüter hinter Cristobal Huet und Jaroslav Halák, bevor er 2010 zum Stammtorhüter der Mannschaft aufstieg. In der folgenden Saison stellte er mit 72 absolvierten Spielen einen neuen Mannschaftsrekord auf. Der Durchbruch gelang ihm in Montréal in der Saison 2014/15, als er mit der Hart Memorial Trophy, dem Ted Lindsay Award, der Vezina Trophy sowie der William M. Jennings Trophy ausgezeichnet wurde. Zudem gehörte er seit 2009 sieben Mal zum Kader des NHL All-Star Games. In den Playoffs 2021 erreichte er mit den Canadiens das Stanley-Cup-Finale, unterlag dort allerdings den Tampa Bay Lightning. Auf internationaler Ebene gewann Price bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2007 mit der kanadischen Nationalmannschaft die Goldmedaille und wurde dabei als wertvollster Spieler des Turniers ausgezeichnet. Weitere Goldmedaillen gewann er bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi sowie beim World Cup of Hockey 2016 in Toronto. Carey Price ist derzeit der einzige aktive Torhüter in der NHL, der aus einer First Nation abstammt. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Carey Price:
kanadischer Eishockeytorwart (Bearbeiten)

35. Geburtstag, lw seit 2013, noch nie AdT, das Goldene Zeitalter der Antarktis-Forschung wurde auch am 21. 12. 2021 vorgeschlagen. --Josef Papi (Diskussion) 18:55, 14. Aug. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

17.08.2022: New Super Mario Bros. 2[Quelltext bearbeiten]

(Spiele, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Mittwoch, 17. August 2022: New Super Mario Bros. 2
New Super Mario Bros. 2 (kurz NSMB2; japanischer Originaltitel: New スーパーマリオブラザーズ 2, Nyū Sūpā Mario Burazāzu Tsū) ist ein Jump-’n’-Run-Spiel in Seitenansicht, das vom japanischen Spielekonsolen-Hersteller Nintendo stammt. In Japan erschien es am 28. Juli 2012 für den Nintendo 3DS-Handheld; wenig später startete der Verkauf in Europa und in Nordamerika, wobei das Spiel als erstes in Nintendos Firmengeschichte auch als Download erhältlich ist. Ein weiteres Novum in Nintendos Spielerepertoire ist die Möglichkeit, Zusatzinhalte kostenpflichtig herunterladen und so das Spiel erweitern zu können. Für die Entwicklung des Titels zeichnete das interne Studio Nintendo Entertainment Analysis & Development unter der Leitung von Yusuke Amano verantwortlich. Wie in den vorherigen Spielen der Super-Mario-Reihe schlüpft der Spieler in New Super Mario Bros. 2 in die Rolle des Klempners Mario, der die entführte Prinzessin Peach aus der Gewalt eines Bösewichts retten will und dabei allerlei Abenteuer zu bestehen hat. Das Spielprinzip orientiert sich stark an dem des Vorgängers New Super Mario Bros. Das Spielprinzip, die Gestaltung der Spielabschnitte, die Steuerung und die technische Umsetzung stießen bei Rezensenten weltweit überwiegend auf ein positives Echo. Negativ kritisiert wurde dagegen der Mangel an neuen, sich von den Vorgängern stärker abhebenden Spielinhalten. Mit bis März 2014 knapp acht Millionen verkauften Exemplaren handelt es sich um eines der erfolgreichsten Spiele für en Nintendo 3DS. Bereits drei Monate nach der Veröffentlichung des Spiels kam der Nachfolger New Super Mario Bros. U (Wii U, 2012) auf den Markt. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für New Super Mario Bros. 2:
Side-Scroller-Jump-'n'-Run-Computerspiel veröffentlicht von Nintendo im Jahr 2012 (Bearbeiten)

10 Jähriges Jubiläum der Erstveröffentlichung in Europa. War noch nie AdT.--ไทยไทยไทยไทยไทยไทย (Diskussion) 13:21, 23. Aug. 2019 (CEST)Reply[Beantworten]

18.08.2022: LWL-Steckverbinder[Quelltext bearbeiten]

(Technik und Verkehr, Informations- und Kommunikationstechnik Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Donnerstag, 18. August 2022: LWL-Steckverbinder
LWL-Steckverbinder sind spezielle Steckverbinder zur lösbaren Verbindung von Lichtwellenleitern (LWL) bzw. Glasfaserkabeln. Lichtwellenleiter können über diese miteinander oder mit anderen Komponenten verbunden werden. In der Nachrichtentechnik sind das Sender, Empfänger oder Verstärker, in der Messtechnik, Spektroskopie oder Medizintechnik beispielsweise Laser-Geräte, Licht-Sensoren oder Strahlungsdetektoren. Die Mehrheit der heute eingesetzten Steckverbindungen sind Stecker-Stecker-Verbindungen. Die verwendeten Stecker müssen dabei eine möglichst geringe Signaldämpfung und eine hohe Rückflussdämpfung, sowie eine hohe Reproduzierbarkeit bzw. Aufrechterhaltung dieser Parameter über mehrere hundert Verbindungszyklen besitzen. Die am häufigsten verwendeten Steckerarten in der Nachrichtentechnik sind LC und SC, wobei aus älteren Installationen auch noch ST und E-2000 weit verbreitet sind. In der Laser- und Messtechnik werden vorwiegend FC- und F-SMA-Stecker eingesetzt. Bei der digitalen Übertragung von Audiosignalen, wie zum Beispiel von CD-, DVD-Spielern oder Flachbildfernsehern zu Audioverstärkern, werden hauptsächlich TOSLINK-Stecker benutzt. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für LWL-Steckverbinder:
<keine Beschreibung angegeben> (Hinzufügen)

Den Alternativvorschlag für den 18.08.2022 übernehme ich gerne.--Püppen (Diskussion) 21:28, 20. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

19.08.2022: Doom Metal[Quelltext bearbeiten]

(Kunst und Kultur, Musik/Allgemeines Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Freitag, 19. August 2022: Doom Metal
Doom Metal (doom englisch für ‚Untergang‘ oder ‚Unheil‘) ist eine zu Beginn der 1970er-Jahre aus dem Hard Rock entstandene Stilrichtung des Metal, aus der sich seit den 1980er-Jahren ein breites Musik-Genre mit diversen Subgenres entwickelte. Als wegweisend für die auf Bluesrock, Psychedelic Rock und Hard Rock aufbauende Musik gilt die Reduzierung des Tempos und das stark verzerrte, tief gestimmte Gitarrenspiel. Die weiteren Grundzüge dieser Musik sind ein dem Bluesrock entlehnter Klargesang, eine als erdig warm, zugleich aber schwer und düster wahrgenommene Atmosphäre und eine zugängliche, aus dem Bluesrock entlehnte Struktur der Musik. Inhaltlich blieb der Doom Metal dabei von Texten geprägt, die von Trauer, Angst und Hoffnungslosigkeit handelten. Das später als Proto-Doom von weiteren Entwicklungen des Doom Metal abgegrenzte Ur-Genre wurde ab dem Jahr 1970 durch die Gruppe Black Sabbath geprägt. Ihre ersten vier Studioalben werden als musikalische Ursprungswerke des Doom Metal und des Metal insgesamt bezeichnet. Neben Black Sabbath wird der American Doom Trinity aus Saint Vitus, Pentagram und Trouble sowie der Band Candlemass besondere Bedeutung für die Verbreitung des Doom Metal als eigenständiges Genre zugesprochen. In Folge der Debütveröffentlichungen dieser vier Gruppen in den Jahren von 1984 bis 1986 erfuhr die Musik erhöhte Aufmerksamkeit und wurde zunehmend als zusammenhängendes Genre rezipiert. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Doom Metal:
Musikrichtung, Spielart des Metal (Bearbeiten)

Frisch aus der Kandidatur.--Püppen (Diskussion) 22:41, 13. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Lässt sich der Vorschlag mit dem vom 05.11.2022: Kentucky and Indiana Terminal Bridge tauschen? Als Hauptautor des Doom-Artikels fehlt mir am 19. August der Bezug. Wenn Doom Metal schon vorgeschlagen wurde geben die Dutch Doom Days am 5. und 6. November mit ihrer 20. Austragung einen guten Datumsbezug. Alternativ wäre das Hammer of Doom am 18. und 19. November. Beide Tage davon sind noch verfügbar. Ich schätze die DDD allerdings mehr. Da es die kleinere, traditionellere und familiärere Veranstaltung ist. --Fraoch Noun project 1110.svg 09:06, 14. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich werde zukünftig den Hauptautoren etwas mehr Zeit geben, ihre frisch ausgezeichneten Artikel als AdT vorzuschlagen.--Püppen (Diskussion) 14:47, 15. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Alternativvorschlag 19.08.2022: Kentucky and Indiana Terminal Bridge[Quelltext bearbeiten]

(Brücken, Qsicon lesenswert.png)

Vorschlag für Freitag, 19. August 2022: Kentucky and Indiana Terminal Bridge
Die Kentucky and Indiana Terminal Bridge ist eine zweigleisige Eisenbahnbrücke über den Ohio zwischen Louisville in Kentucky und New Albany in Indiana. Sie geht auf eine der ersten Brücken über den Ohio aus dem Jahre 1886 zurück, die hier von einem Konsortium mehrerer Eisenbahngesellschaften als Konkurrenz zur flussaufwärts folgenden Fourteenth Street Bridge (1870) der Pennsylvania Railroad (PRR) errichtet wurde. Der Standort beider Brücken befindet sich in Höhe der Stromschnellen Falls of the Ohio, die heute größtenteils im Reservoir der Staustufe McAlpine Locks and Dam liegen. Mit der Zunahme des Eisenbahnverkehrs Anfang des 20. Jahrhunderts wurden beide Brücken durch leistungsfähigere Konstruktionen ersetzt, wobei die K&I Bridge wie ihr Vorgängerbauwerk zusätzliche seitliche Fahrbahnen erhielt, die bis 1979 für den Straßenverkehr genutzt wurden. Die Eisenbahnbrücke war fast 100 Jahre Teil der namensgebenden Kentucky and Indiana Terminal Railroad, die 1982 in der Norfolk Southern Railway aufgegangen ist. Die Class-1-Eisenbahngesellschaft betreibt sie heute für den Güterverkehr zwischen Louisville und St. Louis. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Kentucky and Indiana Terminal Bridge:
Brücke in den Vereinigten Staaten (Bearbeiten)

Lesenswert seit 2019, noch nie AdT. Kein Datumsbezug. BG, --Leserättin Android Emoji 1f4d6.svgOpenMoji-color 1F400.svg (Diskussion) 11:58, 23. Mai 2020 (CEST)Reply[Beantworten]

Verschoben vom 5.11., da dort Artikel mit Namensbezug.--Püppen (Diskussion) 14:47, 15. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

20.08.2022: Liste der Pflegemodelle[Quelltext bearbeiten]

(Andere Listen Qsicon informativ.svg)

Vorschlag für Samstag, 20. August 2022: Liste der Pflegemodelle
Die Liste der Pflegemodelle gibt eine Übersicht über die verschiedenen Pflegemodelle der professionellen Pflege in der Reihenfolge ihrer Entstehung. Diese Modelle basieren auf einem pflegetheoretischen Konzept und werden innerhalb der Pflegewissenschaft und -forschung als konzeptionelle Pflegemodelle verstanden und anhand verschiedener Merkmale beschrieben. Theorien mit einem hohen Abstraktionsniveau erreichen dabei eine große Reichweite (grand theories), d. h. von ihnen können weitere Ableitungen entstehen, oder sie können in vielen Berufsfeldern als Modell für die Pflegepraxis dienen. Dies sind die hier im Wesentlichen aufgelisteten Modelle. Zusätzlich wurden kleinere Modelle aus dem deutschsprachigen Raum aufgeführt (mid-range theories), die für die Entwicklung der Pflege in Deutschland, Österreich und der Schweiz von wesentlicher Bedeutung sind. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Liste der Pflegemodelle:
Wikimedia-Liste (Bearbeiten)

Informativ seit dem 16. Juli 2020.--Püppen (Diskussion) 22:08, 21. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

21.08.2022: Lewis-Maschinengewehr[Quelltext bearbeiten]

(Gesellschaft, Militär Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Sonntag, 21. August 2022: Lewis-Maschinengewehr
Das Lewis-Maschinengewehr ist ein um 1910 in den Vereinigten Staaten entwickeltes leichtes Maschinengewehr. Der Entwickler Isaac Newton Lewis konnte die Verantwortlichen der Streitkräfte der Vereinigten Staaten nicht von seiner Waffe überzeugen und fand andere Abnehmer. Das Lewis-Maschinengewehr wurde vom Vereinigten Königreich und weiteren mit dem Britischen Weltreich verbundenen Staaten vor allem im Ersten Weltkrieg eingesetzt. In der Zwischenkriegszeit nutzten es verschiedene Konfliktparteien in verschiedenen Auseinandersetzungen. Obwohl technisch nicht mehr zeitgemäß, wurde es noch teilweise im Zweiten Weltkrieg und darüber hinaus eingesetzt. Das Lewis-Maschinengewehr ist an dem aufgesetzten Tellermagazin und dem markanten Kühlmantel des Laufes zu erkennen. Einige Konstruktionsmerkmale sind in der Waffentechnik einzigartig. Das Lewis-Maschinengewehr wurde in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Magazingrößen als Infanteriewaffe, Fahrzeug- und Flugzeugbewaffnung sowie Flugabwehrwaffe verwendet. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Lewis-Maschinengewehr:
leichtes Maschinengewehr (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 5. November 2016 - noch nie AdT.--Püppen (Diskussion) 22:33, 21. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Alternativvorschlag 21.08.2022: Liste der Lieder von Motörhead[Quelltext bearbeiten]

(Kunst, Kultur, Gesellschaft und Religion, Andere Musik-bezogene Listen Qsicon informativ.svg)

Vorschlag für Sonntag, 21. August 2022: Liste der Lieder von Motörhead
Die Liste der aufgenommenen und veröffentlichten Lieder der britischen Rockband Motörhead gibt Auskunft über die Urheber und auf welchem Tonträger die Komposition erstmals zu finden ist, zudem finden sich bei einigen der Titel Anmerkungen zur Entstehung. Die Liste enthält Coverversionen von Songs anderer Musiker, die von Motörhead neu aufgenommen und interpretiert wurden. Die Liste umfasst alle Stücke, die die Band Motörhead seit ihrer Gründung 1975 bis zur Auflösung 2015 veröffentlicht und interpretiert hat in alphabetischer Sortierung. Die überwiegende Mehrzahl aller Stücke sind auf den insgesamt 22 Studioalben von Motörhead (1977) bis Bad Magic (2015) zu finden, einzelne Aufnahmen von Coverversionen wurden zudem posthum auf Under Cöver veröffentlicht. Liveaufnahmen sind nur dann in der Liste enthalten, wenn Motörhead von den dort aufgenommenen Songs keine Studioversion veröffentlicht hat. Außerdem sind die von der Band interpretierten Titel aufgelistet, die sie ausschließlich oder zuerst auf B-Seiten herausgebracht haben. In einigen Fällen erschienen einzelne Titel eines Albums bereits vorab als Singles, in diesen Fällen werden sie den jeweiligen Alben zugeordnet. Die meisten Stücke wurden von Lemmy Kilmister gemeinsam mit den Mitgliedern der Band geschrieben und in Aufnahmesessions für die Alben aufgenommen. Da sich die Zusammensetzung der Band mehrfach veränderte, änderten sich auch die Urheber der Stücke über die Jahre. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Liste der Lieder von Motörhead:
Wikimedia-Liste (Bearbeiten)

Am 21.08.1977 war das UK-Release des Debütalbums. --Prüm  18:33, 10. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Pro --Vive la France2 (Diskussion) 18:43, 10. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Inhalte vom 16.9.2022 übernommen. Jetzt haben wir halt zwei Listen hintereinander.--Püppen (Diskussion) 18:33, 11. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

22.08.2022: Falkenberg (Tauche)[Quelltext bearbeiten]

(Geographie, Ortsteile Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Montag, 22. August 2022: Falkenberg (Tauche)
Falkenberg (niedersorbisch Sokolnica) ist ein Ortsteil der Gemeinde Tauche im Brandenburger Landkreis Oder-Spree mit rund 190 Einwohnern. Falkenberg liegt neun Kilometer südwestlich der Kreisstadt Beeskow inmitten von Feldern und Wiesen. Ackerbau und Viehzucht bestimmen das Wirtschaftsleben des 1495 erstmals erwähnten Platzdorfs und ehemaligen Ritterguts. Die Kirche des ursprünglichen Pfarrdorfs wurde 1770 abgerissen und nicht mehr wiederaufgebaut oder ersetzt. In Falkenberg befindet sich eine Außenstelle des Meteorologischen Observatoriums Lindenberg. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Falkenberg (Tauche):
Ortsteil von Tauche, Brandenburg (Bearbeiten)

Lesenswert seit 17. Jul. 2015; noch nie AdT, evtl. kann noch die Bevölkerungsentwicklung aktualisiert werden.--Püppen (Diskussion) 20:00, 16. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

23.08.2022: Margarete von Valois[Quelltext bearbeiten]

(Frühe Neuzeit, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Dienstag, 23. August 2022: Margarete von Valois
Margarete von Valois (* 14. Mai 1553 in Saint-Germain-en-Laye; † 27. März 1615 in Paris), auch bekannt unter dem Namen la Reine Margot, war Königin von Frankreich und Navarra sowie Herzogin von Valois. Das Leben Margaretes von Valois – nach dem Tod Heinrichs III. letzter Spross der Valois-Dynastie – war durch Skandale, Intrigen und Tragödien geprägt. Anlässlich ihrer (vermeintlich der Versöhnung dienenden) Hochzeit mit dem Protestanten Heinrich von Navarra wurden ab dem 23. August 1472 Tausende Protestanten in Paris ermordet (in die Erinnerung eingegangen als Bartholomäusnacht). Aufgrund der französischen Religionskriege war Margarete von Valois ihr Leben lang Spielball der religiösen und politischen Parteien im Kampf um die Macht in Frankreich. Ihr Leben ist vornehmlich durch die selbst verfassten Memoiren bekannt, die ein nahezu authentisches Bild ihrer Zeit in den Jahren 1565 bis 1582 geben. Der Rest ihres Lebens ist unter anderem durch ihre erhaltenen Briefe dokumentiert. Zeitgenossen beschrieben sie als stolz, „freigiebig und großzügig bis verschwenderisch“. Sie galt zudem als „wissensdurstig, redebegabt, schlagfertig und aufgeschlossen gegenüber den Wissenschaften“. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Margarete von Valois:
Königin von Frankreich und Navarra (1553-1615) (Bearbeiten)

Zum 450. Jahrestag der Bartholomäusnacht. Tatsächlich hatte ich den Artikel auch zu ihrem 470. Geburtstag vorgeschlagen (14.5.2023), doch dieser Jahrestag ist runder und passt aus meiner Sicht besser. Zuletzt AdT 2008. BG, --Leserättin Android Emoji 1f4d6.svgOpenMoji-color 1F400.svg (Diskussion) 14:37, 27. Mär. 2020 (CET)Reply[Beantworten]

24.08.2022: Glossotherium[Quelltext bearbeiten]

(Paläontologie, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Mittwoch, 24. August 2022: Glossotherium
Glossotherium ist eine Gattung aus der ausgestorbenen Familie der Mylodontidae, die große bodenlebende Faultiere umfasst. Sie stellt neben Mylodon einen der bekanntesten Vertreter der Familie dar. Rekonstruiert wurden die Tiere zwischen 3 und 4 m lang und möglicherweise bis zu 1700 kg schwer. Der überwiegende Teil der Funde von Glossotherium stammt aus dem Mittleren und Oberen Pleistozän vor circa 300.000 bis 10.000 Jahren, einige wenige datieren älter, möglicherweise bis in das Pliozän vor rund 3 Millionen Jahren zurück. Das Verbreitungsgebiet umfasste weite Teile Südamerikas, östlich der Anden etwa vom 20. bis zum 40. Grad südlicher Breite, wobei im Norden das Amazonasbecken ausgespart blieb. Im westlichen Südamerika sind Funde auch nördlich des Äquators belegt. Die Tiere bewohnten weitgehend die offenen Landschaften der Pampa und der nördlichen Savannenregionen. Wie andere Mylodonten war auch Glossotherium an eine mehr oder weniger grashaltige Nahrung angepasst, worauf die breite Schnauze und die Gestaltung der Zähne hinweisen. Bestätigt wird diese Ansicht durch Isotopenuntersuchungen. Der anatomische Bau des Bewegungsapparates lässt auf sich vierfüßig fortbewegende Tiere schließen, die aber auch befähigt waren, in einen zweifüßigen Stand zu wechseln. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Glossotherium:
bodenlebendes Faultier, Gattung der Familie Mylodontidae (Bearbeiten)

Frisch aus der Kandidatur. Kein Datumsbezug. BG, --Leserättin Android Emoji 1f4d6.svgOpenMoji-color 1F400.svg (Diskussion) 18:25, 26. Feb. 2021 (CET)Reply[Beantworten]

25.08.2022: Michael Faraday[Quelltext bearbeiten]

(Naturwissenschaften, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Donnerstag, 25. August 2022: Michael Faraday
Michael Faraday [ˈfærədeɪ] (* 22. September 1791 in Newington, Surrey; † 25. August 1867 in Hampton Court Green, Middlesex) war ein englischer Naturforscher, der als einer der bedeutendsten Experimentalphysiker gilt. Faradays Entdeckungen der „elek­tro­mag­netischen Rotation“ und der elektromagnetischen Induktion legten den Grundstein zur Herausbildung der Elektroindustrie. Seine anschaulichen Deutungen des magnetooptischen Effekts und des Diamagnetismus mittels Kraftlinien und Feldern führten zur Entwicklung der Theorie des Elektromagnetismus. Bereits um 1820 galt Faraday als führender che­mischer Analytiker Großbritanniens. Er entdeckte eine Reihe von neuen Kohlen­was­ser­stoffen, darunter Benzol und Buten, und formulierte die Grundgesetze der Elek­tro­lyse. Aufgewachsen in einfachen Verhältnissen und ausgebildet als Buch­bin­der, fand der von der Naturforschung begeisterte Faraday eine Anstellung als Laborgehilfe von Humphry Davy an der Royal Institution, die zu seiner wichtigsten Wirkungsstätte wur­de. Im Labor der Royal Institution führte er seine wegbereitenden elek­tro­mag­ne­ti­schen Experimente durch, in ihrem Hörsaal trug er mit seinen Weih­nachts­vor­le­sun­gen dazu bei, neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu verbreiten. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Michael Faraday:
englischer Naturforscher (Bearbeiten)

155. Todestag. --Thomas Obermair 4 (Diskussion) 22:51, 19. Sep. 2017 (CEST)Reply[Beantworten]

Kontra War schon 2011 AdT. 155 ist mir zu unrund. --Prüm  10:59, 19. Jan. 2019 (CET)Reply[Beantworten]

Pro --Vive la France2 (Diskussion) 18:22, 10. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Alternativvorschlag 25.08.2022: NGC 4565[Quelltext bearbeiten]

Vorschlag für Donnerstag, 25. August 2022: NGC 4565
NGC 4565 ist eine helle Spiralgalaxie im Sternbild Haar der Berenike am Nordsternhimmel. Weil von der Erde aus nur die schmale Seite der scheibenförmigen Galaxie zu sehen ist, wird in Anlehnung an diese dünne langgezogene Erscheinung NGC 4565 auch als Nadelgalaxie bezeichnet. Ihre Entfernung beträgt circa 55 Millionen Lichtjahre, ihre Größe über 100.000 Lichtjahre. Die Galaxie ist eine der hellsten in der Coma I Galaxy Cloud, einer Ansammlung von Galaxien vor dem Coma-Galaxienhaufen. Möglicherweise bildet NGC 4565 darin sogar eine eigene Galaxiengruppe. In unmittelbarer Nähe von NGC 4565 befindet sich die Galaxie IC 3571. Der Astronom Wilhelm Herschel entdeckte das Objekt im Jahr 1785 mit dem damals leistungsstärksten Teleskop. NGC 4565 gilt seitdem vielen Beobachtern als eines der schönsten astronomischen Objekte des Nachthimmels. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für NGC 4565:
Spiralgalaxie im Sternbild Haar der Berenike am Nordsternhimmel (Bearbeiten)

Seit Mai dieses Jahres lesenswert. Datumsbezug durch den 200. Todestag des Entdeckers. Vorbildlich allgemeinverständlich geschrieben. --Die QuasiIP (Diskussion) 11:21, 16. Jun. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

Der Artikel war bereits am 26. Juni 2021 AdT.--Püppen (Diskussion) 17:39, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

2. Alternativvorschlag 25.08.2022: Der Herr der Ringe Rollenspiel[Quelltext bearbeiten]

(Spiele, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Donnerstag, 25. August 2022: Der Herr der Ringe Rollenspiel
Der Herr der Ringe Rollenspiel ist die deutschsprachige Version eines Fantasy-Pen-&-Paper-Rollenspiels des US-amerikanischen Verlags Decipher, das auf dem verlagseigenen universellen Regelsystem „CODA“ beruht. Grundlage für die Spielwelt ist die von dem britischen Schriftsteller J. R. R. Tolkien um dessen genreprägenden Fantasy-Roman Der Herr der Ringe geschaffene High-Fantasy-Welt von „Mittelerde“, an die die CODA-Regeln angepasst wurden. Nachdem das Rollenspiel unter dem Titel The Lord of the Rings Roleplaying Game im August 2002 zuerst in englischer Sprache veröffentlicht wurde, erschien es 2003 in Deutschland bei Pegasus Spiele. Die englische Version wurde 2002 als „bestes Rollenspiel“ mit dem Origins Award ausgezeichnet. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Der Herr der Ringe Rollenspiel:
Rollenspiel (Bearbeiten)

Anlässlich der Veröffentlichung vor 20 Jahren. Innerhalb des Augusts 2022 flexibel. 2009 schon mal AdT. --Infinityland (Diskussion) 17:56, 13. Dez. 2020 (CET)Reply[Beantworten]

Hierher verschoben vom 02.08.2022. Liebe Grüße,--Vergänglichkeit (Diskussion) 12:25, 19. Jul. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Contra --Vive la France2 (Diskussion) 18:23, 10. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

26.08.2022: Disco Elysium[Quelltext bearbeiten]

(Gesellschaft/Spiele, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Freitag, 26. August 2022: Disco Elysium
Disco Elysium ist ein 2019 erschienenes Computer-Rollenspiel des Entwicklers und Publishers ZA/UM. Handlungsort des Spiels ist eine Großstadt, die immer noch von den Folgen eines Kriegs gezeichnet ist, der Jahrzehnte vor Beginn der Spielhandlung ausgetragen wurde. Der Spieler übernimmt die Rolle eines unter Gedächtnisverlust leidenden Detektivs, der einen Mordfall aufklären soll. Im Laufe der Untersuchung erinnert dieser sich wieder an Ereignisse aus seiner eigenen Vergangenheit und an Kräfte, die versuchen, Einfluss auf die Entwicklung der Stadt zu nehmen. Hauptautor des Spiels ist der karelisch-estnische Schriftsteller Robert Kurvitz. Kennzeichnend für die Gestaltung sind ein aquarellartiger Grafikstil und die Musik der Band British Sea Power. Inhaltlich ist das Spiel von politischen Themen geprägt, die oft satirisch behandelt werden. Disco Elysium weicht von traditionellen Ansätzen von Rollenspielen ab, da das Spiel kein Kampfsystem hat. Der Ausgang von Ereignissen wird durch Fertigkeitsproben und Dialogbäume entschieden. Das Spiel erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine erzählerische und künstlerische Gestaltung. Das ursprünglich nur in englischer Sprache verfügbare Spiel wurde inzwischen in weitere Sprachen übersetzt, darunter auch ins Deutsche. Eine Adaption als Fernsehserie wurde 2020 angekündigt. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Disco Elysium:
Computerspiel aus dem Jahr 2019 (Bearbeiten)

Exzellent seit Mai 2021, noch nie AdT, kein Datumsbezug, daher flexibel. Ich hoffe, es wird nicht als Werbung gesehen.--Josef Papi (Diskussion) 23:03, 30. Jul. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

@Josef Papi: Als Hauptautor des Artikels bin ich grundsätzlich mit dem Vorschlag einverstanden und freue mich. Da erst für diesen Sommer noch weitere Fassungen des Spiels für weitere Plattformen angekündigt sind, könnten wir aber meinetwegen auch gerne noch ein Jahr warten, um jeden Werbeverdacht auszuräumen. Gestumblindi 16:28, 31. Jul. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]
Warten wir mal ab, ob noch andere Vorschläge und Meinungen kommen, verschieben um ei Jahr geht ja dann problemlos. Den Teaser hab ich aber schin mal gekürzt. Gruß --Josef Papi (Diskussion) 09:37, 1. Aug. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]
Es gibt eine andere Alternative und da der Wunsch da war, hab ich den Artikel mal verschoben. Sophie talk 23:54, 23. Aug. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]
@Sophie Elisabeth: Vielen Dank, ich habe den bereits von Josef Papi gekürzten Teaser nun auch noch weiter gekürzt. Gestumblindi 00:10, 24. Aug. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

27.08.2022: Stefan Weinfurter[Quelltext bearbeiten]

(Wissenschaft und Philosophie, Persönlichkeiten der Geisteswissenschaften Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Samstag, 27. August 2022: Stefan Weinfurter
Stefan Weinfurter (* 24. Juni 1945 in Prachatitz/Böhmen; † 27. August 2018 in Mainz) war ein deutscher Historiker, der die Geschichte des frühen und hohen Mittelalters erforschte. Weinfurter bekleidete Lehrstühle für Mittelalterliche Geschichte an den Universitäten Eichstätt (1982–1987), Mainz (1987–1994), München (1994–1999) und Heidelberg (1999–2013). Seine Bücher über die beiden heiligen Kaiser des Mittelalters Karl den Großen und Heinrich II., über das Reich im Mittelalter oder über Canossa fanden weite Verbreitung. Er führte den Begriff der „Ordnungskonfigurationen“, der das Mit- und Gegeneinander mittelalterlicher Ordnungen beschreibt, in die mediävistische Diskussion ein. Ab den 1990er Jahren war er mit Bernd Schneidmüller an nahezu allen großen Mittelalterausstellungen in Deutschland federführend beteiligt. Die große Ausstellung in Speyer 1992 und zahlreiche Veröffentlichungen machten ihn zu einem der besten Kenner der Epoche der Salier. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Stefan Weinfurter:
deutscher Historiker (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 24. April 2019.--Püppen (Diskussion) 22:12, 7. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

war für den 11. 8. vorgeschlagen, passt hier aber besser zum 5. Todestag.--Josef Papi (Diskussion) 14:19, 11. Jun. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

28.08.2022: Filialkirche St. Radegund am heiligen Wasser[Quelltext bearbeiten]

(Kunst und Kultur, Sakralbauten Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Sonntag, 28. August 2022: Filialkirche St. Radegund am heiligen Wasser
Die Filialkirche St. Radegund am heiligen Wasser ist eine denkmalgeschützte römisch-katholische Wallfahrtskirche in der zur Gemeinde Kainach bei Voitsberg gehörenden Ortschaft Hadergasse in der Weststeiermark. Die der heiligen Radegund gewidmete Kirche gehört zum Seelsorgeraum Voitsberg in der Diözese Graz-Seckau und ist der Pfarre Kainach unterstellt. Die Ursprünge des Wallfahrtsortes und das Vertrauen auf eine angeblich heilkräftige Quelle neben der Kirche lassen sich bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts zurückverfolgen, als mit dem Bau der heutigen Kirche begonnen wurde. Laut der Gründungslegende entstand die Kirche an dem Ort, an dem ein Bauer eine Radegundstatue in einem Baum entdeckte. So entwickelte sich eine Wallfahrtsstätte, zu der Pilger aus der näheren Umgebung wie auch aus Geistthal und Sankt Pankrazen kommen. Die Pilger erbitten Genesung von Krankheiten, gegen die das Quellwasser neben der Kirche helfen soll, sowie die Abwehr von Tierseuchen. Aus Dankbarkeit brachten sie in der Vergangenheit zahlreiche Votivgaben dar, von denen etwa 30 erhalten sind, darunter Bilder, die von Wunderheilungen berichten. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Filialkirche St. Radegund am heiligen Wasser:
Kirche in Kainach bei Voitsberg (117734) (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 24. Oktober 2021. Es werden nur an fünf ausgewählten Tagen fixe Gottesdienste gehalten u. a. am Augustinisonntag (um den 28. August).--Püppen (Diskussion) 20:27, 16. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Ich habe mich eine Weile mit dem Artikel befasst, sprachlich einiges geändert und Wiederholungen auskommentiert, auch Bilder bearbeitet. Trotzdem sollte noch einiges getan werden, bevor er als Artikel des Tages auf die Hauptseite geht. Wegen der Glocken habe ich eine Anfrage laufen; denn es sollte doch zu klären sein, ob die Kirche Glocken hat oder nicht. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 25. Apr. 2022

29.08.2022: Erster Opiumkrieg[Quelltext bearbeiten]

(Geschichte, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Montag, 29. August 2022: Erster Opiumkrieg
Der Erste Opiumkrieg war ein bewaffneter Konflikt zwischen Großbritannien und dem Kaiserreich China der Qing-Dynastie, der vom 4. September 1839 bis 29. August 1842 ausgetragen wurde. Die britische Seite nahm die Beschlagnahmung des Opiums britischer Händler zum Anlass, den Krieg zu beginnen. Die Briten konnten das chinesische Kaiserreich in einer mehrjährigen Militärexpedition durch die Eroberung und Blockade strategisch gelegener Küstenstädte schließlich zum Vertrag von Nanjing und Humen zwingen. Die Konzessionen dieser Verträge entzogen China die Souveränität über den eigenen Außenhandel und öffneten die chinesischen Märkte für die Briten und andere Europäer. Ebenso musste der chinesische Staat Reparationen für die britischen Kriegskosten und das vernichtete Opium leisten. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Erster Opiumkrieg:
Kolonialkrieg Englands in China (Bearbeiten)

Anlässlich des Kriegsendes vor 180 Jahren. Noch nie AdT. --Seesternschnuppe (Diskussion) 10:02, 7. Dez. 2019 (CET)Reply[Beantworten]

Pro – Auf jeden Fall! --Nachtbold (Diskussion) 17:03, 20. Nov. 2020 (CET)Reply[Beantworten]

Alternativvorschlag 29.08.2022: Interton VC 4000[Quelltext bearbeiten]

(, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Montag, 29. August 2022: Interton VC 4000
Der Interton Video Computer 4000 oder kurz Interton VC 4000 ist eine stationäre Videospielkonsole der Interton-Electronic Hörgeräte GmbH. Sie basiert auf dem Mikroprozessor Signetics 2650A und kam 1978 auf den Markt. Erstmals verfügte mit diesem Gerät eine Spielkonsole über einen Controller mit analogen Joysticks und Funktionstastenfeld. Das Gerät war weniger leistungsfähig als seine Hauptkonkurrenten Atari VCS 2600 und Philips G-7000, dafür aber auch preiswerter. Die Produktion wurde wegen Insolvenz des Herstellers im Mai 1983 eingestellt. Der VC 4000 gilt als die einzige mikroprozessorgesteuerte Videospielkonsole, die in Deutschland entwickelt wurde. Die speziellen Controller werden als wegweisend für verschiedene Videospielkonsolen der darauffolgenden Generation angesehen. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Interton VC 4000:
stationäre Spielkonsole, veröffentlicht von Interton im Jahr 1978 (Bearbeiten)

Ein Prototyp des Geräts wurde der Öffentlichkeit am 29. August 1977 auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt. Ist Exzellent und war noch nie AdT. --The White Umbrella (Diskussion) 17:36, 10. Sep. 2020 (CEST)Reply[Beantworten]

Nein. Veto vom Hauptautor. Viele Grüße, Schnurrikowski (Diskussion) 08:56, 18. Dez. 2021 (CET)Reply[Beantworten]

30.08.2022: Mary Shelley[Quelltext bearbeiten]

(Persönlichkeiten der Literatur, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Dienstag, 30. August 2022: Mary Shelley
Mary Shelley (* 30. August 1797 in London, England; † 1. Februar 1851 ebenda), geborene Mary Godwin, war eine englische Schriftstellerin des frühen 19. Jahrhunderts. Sie ist als Autorin von Frankenstein oder Der moderne Prometheus (1818), einem bekannten Werk der romantischen und fantastischen Literatur, in die Literaturgeschichte eingegangen. Zu ihrem Gesamtwerk zählen mehrere Romane, Kurzgeschichten, Theaterstücke, Essays, Gedichte, Rezensionen, Biografien und Reiseerzählungen. Ihr Vater war der Sozialphilosoph und Begründer des politischen Anarchismus William Godwin. Ihre Mutter, die kurz nach ihrer Geburt starb, war die Schriftstellerin und Feministin Mary Wollstonecraft, die mit Verteidigung der Rechte der Frau (1792) eine der grundlegenden Arbeiten der Frauenrechtsbewegung verfasst hatte. Ab 1814 führten Mary Godwin und der verheiratete Dichter Percy Bysshe Shelley eine Liebesbeziehung. Den Sommer des Jahres 1816 verbrachte das Paar gemeinsam mit dem damals schon berühmten romantischen Dichter Lord Byron am Genfersee. Dort entwarf Mary Godwin die Idee für ihren Roman Frankenstein. 1816, nach dem Tod seiner Ehefrau, heirateten Mary Godwin und Percy Shelley. Nach dem Unfalltod ihres Ehemannes 1822 kehrte Mary Shelley mit ihrem einzigen überlebenden Kind nach England zurück. Dort setzte sie erfolgreich ihre Karriere als Schriftstellerin fort; es entstanden unter anderem der historische Roman Perkin Warbeck (1830) und der apokalyptische Roman The Last Man (1826). Mary Shelley starb im Alter von 53 Jahren vermutlich an einem Hirntumor. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Mary Shelley:
britische Schriftstellerin (1797-1851) (Bearbeiten)

Lesenswert seit kurzem. Zum 225. Geburtstag. @Emmy Sophie:: Vielen Dank für die Überarbeitung des Artikels. Ich musste die Einleitung für den AdT-Teaser kürzen. Könntest Du schauen, ob das aus Deiner Sicht passt? BG, --Leserättin (Diskussion) 18:47, 28. Aug. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

Hallo Leserättin, vielen Dank, ja, passt alles so! LG --Emmy Sophie (Diskussion) 08:07, 29. Aug. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

31.08.2022: Travolta-Kleid[Quelltext bearbeiten]

(Mode, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Mittwoch, 31. August 2022: Travolta-Kleid
Das Travolta-Kleid ist eines der bekanntesten Kleider von Lady Diana, die heute vor 25 Jahren bei einem Autounfall in Paris ums Leben kam. Das Kleid wurde von Victor Edelstein entworfen, und die Princess of Wales trug es zum ersten Mal bei einem Staatsbankett am 9. November 1985 im Weißen Haus in Washington, D.C. Obwohl Diana an diesem Gala-Abend mehrere Tanzpartner hatte, wurde die Erscheinung der Prinzessin und ihr festliches Abendkleid während ihres Tanzes mit dem US-amerikanischen Schauspieler John Travolta als besonders glamourös wahrgenommen. Als Folge der „Mediensensation“, die dieses Ereignis in den englischsprachigen Zeitungen auslöste, erhielt das Ballkleid der Prinzessin den Namen Travolta Dress. Das Travolta-Kleid wurde 1997 von Diana wenige Monate vor ihrem Tod für wohltätige Zwecke zur Versteigerung freigegeben und erzielte dabei einen Preis von 100.000 Pfund Sterling. Im Jahr 2013 wurde es erneut versteigert, diesmal für 240.000 Pfund Sterling. Es befindet sich derzeit im Besitz eines anonymen Käufers. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Travolta-Kleid:
Kleid von Diana, Princess of Wales. geschaffen vom britischen Modeschöpfer Victor Edelstein (Bearbeiten)

Zum 25. Todestag von Lady Di, Artikel war zuletzt am 9. November 2015 AdT. --Seesternschnuppe (Diskussion) 09:20, 23. Mär. 2019 (CET)Reply[Beantworten]

01.09.2022: Bahnhof Görlitz[Quelltext bearbeiten]

(Verkehr/Bahn, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Donnerstag, 1. September 2022: Bahnhof Görlitz
Der Bahnhof Görlitz ist der zentrale Personenbahnhof der Stadt Görlitz in Sachsen. Er verknüpft im Eisenbahn­knoten Görlitz die Strecken nach Berlin, Dresden, Breslau und Zittau miteinander. Bis zum Zweiten Weltkrieg war der am 1. September 1847 eröffnete Bahnhof ein bedeutender Knoten­punkt im deutschen Fernverkehr. Das steigende Verkehrs­aufkommen erforderte in den 1860er Jahren sowie Anfang des 20. Jahrhunderts eine Erweiterung der Bahnhofs­anlagen. Nach der Verschiebung der deutschen Ostgrenze an Oder und Neiße kam es zu einem enormen Bedeutungs­verlust. Heute ist der Bahnhof Görlitz nur noch ein Regional­knoten im Schienen­personen­nahverkehr. Fernverkehr in der einst bedeutsamen Relation (Paris–) Dresden – Breslau (– Warschau) gibt es seit 2004 nicht mehr. Im grenzüber­schreitenden Verkehr hat der Bahnhof Görlitz den Status eines Grenzbahnhofs zwischen Deutschland und Polen. Bis zum EU-Beitritt Polens bzw. dem Beitritt zum Schengen-­Raum erfolgte dort in allen internationalen Zügen die Zoll- und Passkontrolle. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Bahnhof Görlitz:
Bahnhof der Stadt Görlitz (Bearbeiten)

Vor 175. Jahren in Betrieb genommen. --Thomas Obermair 4 (Diskussion) 22:10, 19. Sep. 2017 (CEST)Reply[Beantworten]

Der Artikel war bereits am 2. September 2017 auf der Hauptseite. -- Platte ∪∩∨∃∪ 08:15, 11. Aug. 2018 (CEST)Reply[Beantworten]

02.09.2022: Odyssey (Spielkonsole)[Quelltext bearbeiten]

(Computer, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Freitag, 2. September 2022: Odyssey (Spielkonsole)
Das oder auch die Odyssey ist eine Videospielkonsole zum Anschluss an einen Fernseher und die erste ihrer Art. Sie wurde unter der Leitung von Ralph Baer entwickelt und in technisch leicht modifizierter Form von Magnavox produziert. Ab September 1972 zunächst nur in den USA angeboten, kamen im Jahr darauf weitere internationale Absatzgebiete hinzu. In der Bundesrepublik Deutschland beispielsweise übernahm ITT Schaub-Lorenz 1973 den Vertrieb des dort Odyssee genannten Geräts. Im Gegensatz zu später erschienenen Konsolen wie etwa Atari 2600 und Philips G 7000 ist im Odyssey kein Mikroprozessor verbaut. Auch einfachere integrierte Schaltkreise mit beispielsweise Logikgattern kommen nicht zum Einsatz. Die gesamte elektronische Verarbeitung erfolgt ausschließlich mithilfe diskreter Bauelemente wie Transistoren und Dioden, wodurch die Leistungsfähigkeit sehr gering ausfällt. So beschränkt sich die Darstellung am Fernseher auf grob aufgelöste Schwarzweiß-Bilder, eine Tonuntermalung ist nicht vorhanden. Trotz seiner Einfachheit gilt die retrospektiv häufig auch Magnavox Odyssey genannte Konsole als revolutionäres Gerät: sie habe vielen Rezensenten zufolge sowohl in technischer, wirtschaftlicher als auch kultureller Hinsicht Geschichte geschrieben. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Odyssey (Spielkonsole):
erste kommerzielle Spielkonsole (Bearbeiten)

Exzellent seit diesem Jahr (2020). Noch nie AdT. Zum 50. Jahrestag (Monatsbezug, kein Tagesbezug). BG, --Leserättin Android Emoji 1f4d6.svgOpenMoji-color 1F400.svg (Diskussion) 09:41, 15. Aug. 2020 (CEST)Reply[Beantworten]

03.09.2022: Rohan Bopanna[Quelltext bearbeiten]

(Sportler Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Samstag, 3. September 2022: Rohan Bopanna
Rohan Machanda Bopanna [/bəˈpɑːnə/] (* 4. März 1980 in Bangalore) ist ein indischer Tennisspieler. Er gewann im Verlauf seiner Karriere bislang 19 Turniere im Doppel und erreichte in der Weltrangliste seine beste Platzierung mit dem dritten Rang, den er erstmals am 22. Juli 2013 bekleidete. Zu seinen Titeln gehören vier der Masters-Kategorie, darüber hinaus stand er 2010 mit Aisam-ul-Haq Qureshi im Endspiel der US Open sowie 2012 und 2015 im Finale der ATP World Tour Finals. Mit Gabriela Dabrowski gewann er 2017 die Mixed-Konkurrenz der French Open. Zweimal nahm er an Olympischen Spielen teil und gewann im Doppel eine Goldmedaille bei den Asienspielen 2018. Seit 2002 spielt er für Indien im Davis Cup. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Rohan Bopanna:
indischer Tennisspieler (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 19. November 2020 - noch nie AdT.--Püppen (Diskussion) 22:44, 21. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Vorher sollte man ihn noch minimal updaten, mach ich aber gern. - Squasher (Diskussion) 09:05, 22. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

04.09.2022: Userkaf[Quelltext bearbeiten]

(Geschichte, Ur- und Frühgeschichte, Ägyptologie und Altorientalistik Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Sonntag, 4. September 2022: Userkaf
Userkaf war der erste König (Pharao) der altägyptischen 5. Dynastie im Alten Reich. Er regierte etwa innerhalb des Zeitraums von 2500 bis 2490 v. Chr. Über seine Abstammung, das Verhältnis zur Königsfamilie der vorangegangenen 4. Dynastie und die genauen Umstände des Dynastiewechsels ist nur sehr wenig bekannt. In der Landesverwaltung lassen sich unter seiner Herrschaft erste Ansätze einer Öffnung der höchsten Staatsämter für Personen nicht-königlicher Abstammung erkennen. Handelsbeziehungen sind mit Nubien und vielleicht auch mit Griechenland belegt. Den wichtigsten Aspekt von Userkafs Regierungszeit stellt seine Bautätigkeit dar, zu deren zentralen Projekten eine Pyramidenanlage in Sakkara und ein Sonnenheiligtum bei Abusir gehörten. Letzteres stellt den ersten Vertreter dieses für die 5. Dynastie typischen Tempeltyps dar und ist ein Zeugnis für den stark gewachsenen Einfluss des Kults um den Sonnengott Re. Sowohl im Sonnenheiligtum als auch in der Pyramidenanlage wurden bedeutende Reste königlicher Statuen gefunden, darunter auch der Kopf der ältesten bekannten Monumentalfigur des alten Ägypten. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Userkaf:
altägyptischer König der 5. Dynastie (Bearbeiten)

Nachtrag: Lesenswert seit dem 18. Januar 2015 - war noch nie AdT.--Püppen (Diskussion) 14:39, 13. Jun. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

05.09.2022: Konrad Hahm[Quelltext bearbeiten]

(Persönlichkeit der Wissenschaft und Forschung, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Montag, 5. September 2022: Konrad Hahm
Konrad Hahm (* 10. Juni 1892 in Ohlau, Provinz Schlesien; † 15. März 1943 in Berlin) war ein deutscher Volkskundler. In den 1920er-Jahren arbeitete er als Referent beim Reichskunstwart Edwin Redslob in Berlin und war vor allem mit Fragen der Volkskunst und Volkskunde betraut. Von 1928 bis 1935 leitete er die Sammlung für Deutsche Volkskunde, die der prähistorischen Abteilung des Völkerkundemuseums in Berlin angegliedert war, und war bis zu seinem Tod Leiter des 1935 neu gegründeten Staatlichen Museums für Deutsche Volkskunde. In diesem Zusammenhang arbeitete er an der wissenschaftlichen und kuratorischen Ausrichtung des Museums, dem er ein eigenes Gebäude und eine profiliertere Stellung als Institution zu verschaffen versuchte. Darüber hinaus bemühte er sich, die Volkskunde als völkische Wissenschaft zu positionieren und so sich und sein Haus im Nationalsozialismus abzusichern. In der Entwicklung des Berliner Museums für Volkskunde, das letztendlich im heutigen Museum Europäischer Kulturen aufgehen sollte, nimmt Hahm eine herausragende Stellung ein. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Konrad Hahm:
deutscher Volkskundler, Direktor des Museum für Deutsche Volkskunde (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 29. April 2019.--Püppen (Diskussion) 13:58, 22. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

06.09.2022: Division 1 Féminine (Veto)[Quelltext bearbeiten]

(Frauen/Fußball, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Dienstag, 6. September 2022: Division 1 Féminine
Die Division 1 Féminine (D1F) ist die höchste Liga im französischen Frauen­fußball. Sie nahm den Spielbetrieb im September 1992 unter der bis 2002 gültigen Bezeichnung Championnat National 1 A auf und umfasste von Beginn an stets zwölf Mannschaften. Bisher haben ihr Teams aus 54 Vereinen angehört. Organisatorisch und sportrecht­lich untersteht sie dem Landes­verband FFF. Die siegreiche Mannschaft wird als französischer Frauen­meister der betreffenden Saison mit einem Wanderpokal ausgezeichnet. Vor der Gründung der Liga wurde bereits seit 1974/75 eine Meisterschaft in Endrunden­turnierform ausgespielt. Im europäischen Vergleich erfolgte die Schaffung der Liga erst relativ spät. 2013 belegte die D1F zum ersten Mal den ersten Rang in der UEFA-Fünfjahres­wertung – vor der deutschen und der schwedischen höchsten Spielklasse. In Frankreich nimmt sie vom medialen wie vom Zuschauer­interesse, aber auch von den wirtschaft­lichen Kennzahlen (Vereins­budgets, Spielerinnen­einkommen, Transfer­summen, Sponsoring) her gegenüber der ersten Liga der Männer nur eine nachgeordnete Position ein. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Division 1 Féminine:
<keine Beschreibung angegeben> (Hinzufügen)

30. Jahrestag des Ligastarts. --Thomas Obermair 4 (Diskussion) 01:38, 7. Sep. 2017 (CEST)Reply[Beantworten]

Kontra War erst 2017 AdT. --Prüm  11:01, 19. Jan. 2019 (CET)Reply[Beantworten]

Mittlerweile möchte ich meine Artikel nicht mehr auf der Hauptseite sehen, deshalb lege ich mein Veto für diesen und jeden anderen Terminvorschlag ein. --Wwwurm Paroles, paroles 14:33, 7. Apr. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

Alternativvorschlag 06.09.2022: Brown-Séquard-Syndrom[Quelltext bearbeiten]

(Wissenschaft und Philosophie, Medizin Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Dienstag, 6. September 2022: Brown-Séquard-Syndrom
Das Brown-Séquard-Syndrom (BSS) ist ein Symptomkomplex aus der Gruppe der Rückenmarkssyndrome mit dissoziierten Sensibilitätsstörungen und einseitigen Muskellähmungen, welchen eine halbseitige Schädigung des Rückenmarks zu Grunde liegt. Meist tritt es bei einer Quetschung oder anderweitigen Verletzung des Rückenmarks auf, selten auch bei Tumoren im Wirbelkanal. Da das Rückenmark sowohl aus absteigenden motorischen als auch aus aufsteigenden sensiblen Nervenbahnen besteht, die in ihrem Verlauf teilweise auf die jeweils andere Seite des Marks wechseln, entsteht bei lediglich halbseitiger Läsion des Rückenmarks – im Gegensatz zur totalen Querschnittlähmung – ein scheinbar diffuses Krankheitsbild: Einerseits kommt es zu einer Lähmung der Willkürmuskulatur und einer Beeinträchtigung der Tiefen- und Feinsensibilität auf jener Körperhälfte, auf deren Seite die Läsion im Rückenmark liegt. Andererseits ist auf der anderen Hälfte die protopathische Sensibilität (Temperatur-, Druck- und Schmerzwahrnehmung) gestört. In einem weiteren Sinne spricht man von einem Brown-Séquard-Plus-Syndrom (BSPS), wann immer bei einer asymmetrischen Parese das Schmerzempfinden auf der weniger gelähmten Körperseite stärker vermindert ist. Benannt ist es nach dem Neurologen Charles-Édouard Brown-Séquard, der es ab 1846 systematisch untersuchte. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Brown-Séquard-Syndrom:
Krankheitsbild nach Rückenmarksschädigung (Bearbeiten)

Der Artikel ist seit dem 5. Oktober 2006 lesenswert, war noch nie AdT und hat erst vor kurzem ein Review durchlaufen.--Püppen (Diskussion) 19:38, 22. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

07.09.2022: Watkin’s Tower[Quelltext bearbeiten]

(Architektur, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Mittwoch, 7. September 2022: Watkin’s Tower
Watkin’s Tower (auch Wembley Tower) ist ein unvollendetes Turmbauvorhaben in London, das nach seinem Bauherrn Sir Edward Watkin benannt wurde. Der in den Jahren 1892–1894 nach dem Vorbild des Eiffelturms errichtete, 47 Meter hohe Turmstumpf wurde infolge von finanziellen und baulichen Schwierigkeiten 1907 abgerissen. Das unfertige Bauwerk war für wenige Jahre dem Publikumsverkehr geöffnet. Am 7. September 1907 wurde das Fundament mit Dynamit gesprengt. Geplant war eine Höhe von 350,5 Metern, womit der Turm bei Fertigstellung das höchste Bauwerk der Erde gewesen wäre. Auf dem Baugrund der Fundamente des ehemaligen Watkin’s Tower wurde 1922/1923 das Wembley-Stadion errichtet. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Watkin’s Tower:
unvollendetes Turmbauvorhaben in London (Bearbeiten)

115. Jahrestag der Sprengung. --Thomas Obermair 4 (Diskussion) 01:44, 7. Sep. 2017 (CEST)Reply[Beantworten]

Kontra War erst 2017 dran. --Prüm  11:03, 19. Jan. 2019 (CET)Reply[Beantworten]

08.09.2022: Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten[Quelltext bearbeiten]

(Gesellschaft, Recht Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Donnerstag, 8. September 2022: Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten
Der Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten ist ein Straftatbestand des deutschen Strafrechts. Er zählt zu den Vermögensdelikten und ist im 22. Abschnitt des Besonderen Teils des Strafgesetzbuchs (StGB), der die Betrugs- und die Untreuedelikte enthält, in § 266b StGB normiert. Die Norm bezweckt den Schutz des Vermögens der Aussteller von Scheck- und Kreditkarten. § 266b StGB bedroht den Inhaber einer Zahlungskarte mit Strafe, wenn dieser seine Karte nutzt, um deren Aussteller entgegen dessen vertraglichen Weisungen wirksam zu einer Zahlung gegenüber einem Dritten zu verpflichten. So verhält es sich etwa, wenn ein Bankkunde von seiner Kreditkarte Gebrauch macht, obwohl er hierdurch seinen Kreditrahmen überschreitet. Die Deliktsstruktur des § 266b StGB weist einige Parallelen zur Untreue auf. Der Gesetzgeber führte die Vorschrift 1986 ins StGB ein, um eine Strafbarkeitslücke zu schließen, die sich aus der zunehmenden Bedeutung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs ergab. Der missbräuchliche Einsatz von Zahlungskarten ist regelmäßig weder als Betrug (§ 263 StGB) noch als Untreue (§ 266 StGB) strafbar. Bis 1986 war ein solches Verhalten daher in aller Regel straflos. Dies wurde als Missstand empfunden, dem mit § 266b StGB abgeholfen werden sollte. Für den Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten können eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe verhängt werden. Die kriminalpolitische Bedeutung des § 266b StGB ist im Vergleich zu anderen Vermögensdelikten gering. Mit knapp 2000 gemeldeten Fällen pro Jahr tritt das Delikt im Vergleich zu anderen Vermögensdelikten selten auf. Die Aufklärungsquote liegt mit regelmäßig über 80 % auf einem hohen Niveau. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten:
<keine Beschreibung angegeben> (Hinzufügen)

Lesenswert seit dem 1. Februar 2017.--Püppen (Diskussion) 17:42, 22. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

09.09.2022: Johannes Calvin[Quelltext bearbeiten]

(Religion, Christliche Persönlichkeiten Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Freitag, 9. September 2022: Johannes Calvin
Johannes Calvin (* 10. Juli 1509 in Noyon, Picardie; † 27. Mai 1564 in Genf) war unter den Reformatoren des 16. Jahrhunderts der bedeutendste systematische Theologe. Sein Hauptwerk, die Institutio Christianae Religionis, wird als eine „protestantische Summa“ bezeichnet. Die Verfolgung der französischen Protestanten unter König Franz I. zwang den Juristen, Humanisten und theologischen Autodidakten Calvin wie viele Gleichgesinnte zu einem Leben im Untergrund, schließlich zur Flucht aus Frankreich. Der Reformator Guillaume Farel machte Calvin zu seinem Mitarbeiter. Nach zweijähriger Tätigkeit wurden Farel und Calvin vom Stadtrat ausgewiesen. Martin Bucer lud Calvin nach Straßburg ein. 1539 erhielt er eine Professur für Theologie an der Hohen Schule von Straßburg. Außerdem war er Pfarrer der französischen Flüchtlingsgemeinde. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Johannes Calvin:
Genfer Reformator mit französischer Abstammung und Gründer des Calvinismus (Bearbeiten)

Exzellent seit dem 20. Januar 2021.--Püppen (Diskussion) 14:17, 22. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

10.09.2022: AFC South[Quelltext bearbeiten]

(Sport, Sonstiges Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Samstag, 10. September 2022: AFC South
Die AFC South ist eine der vier Divisions der American Football Conference (AFC), die neben der National Football Conference (NFC) eine der beiden Conferences der National Football League (NFL) ist. Die AFC South wurde mit der Umstrukturierung der NFL 2002 neu gegründet. Wie in allen Divisions der NFL spielen vier Teams in der AFC South. Dies sind die Indianapolis Colts, welche in der Saison 2006 als erstes und bisher einziges Team dieser Division den Super Bowl gewannen, die Houston Texans, die Tennessee Titans und die Jacksonville Jaguars. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für AFC South:
Division der American Football Conference (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 11. Juli 2020. Zum Start der neuen Saison.--Püppen (Diskussion) 19:35, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

11.09.2022: Liste von Burgen und Schlössern in Hessen[Quelltext bearbeiten]

(Geschichte, Denkmäler (11. September: Tag des Denkmals), Bauwerke, Burgen und Schlösser, Hessen Qsicon informativ.svg)

Vorschlag für Sonntag, 11. September 2022: Liste von Burgen und Schlössern in Hessen
Schloss Auerbach
Marburger Schloss
Residenzschloss Darmstadt
Burg Altweilnau
Burg Fürstenstein in Albungen
Kurfürstliche Burg Eltville
Burg Münzenberg
Burg Runkel
Rapunzelturm von Schloss Amönau
Krukenburg
Die Liste von Burgen und Schlössern in Hessen führt Schlösser und Burgen oder deren Überreste im Bundesland Hessen auf. Diese zum Teil auf eine 1000-jährige oder gar längere Geschichte zurückblickenden Bauten waren Schauplatz historischer Ereignisse, Wirkungsstätte bekannter Persönlichkeiten und sind häufig noch heute eindrucksvolle Anlagen. Regionale Besonderheiten bestehen in Hessen mit den Zollburgen am Rhein und den Adelssitzen um die Freie Reichsstadt Frankfurt a. M. Viele Schlossbauten Hessens gehen auf die größeren Fürstenhäuser Hessen-Kassel, Hessen-Darmstadt oder das Haus Nassau zurück. In Südhessen kommen kurmainzische und kurpfälzische Burgen- und Schlossgebäude hinzu. Anlagen des Klerus stammen von der Abtei Fulda, der Abtei Hersfeld und dem Kloster Lorsch. Der Repräsentationsbedarf kleinerer Landesherren wie den Grafen von Erbach, von Hanau, von Solms, von Isenburg oder den Grafen und Fürsten von Waldeck und ihrer Nebenlinien hat in vielen hessischen Kleinstädten sehenswerte Residenzen entstehen lassen. Auch der niedere Adel, z. B. die Herren von Buchenau oder die von Hutten, erbauten ansehnliche Residenzen, die in vielen Dörfern noch immer das Ortsbild bestimmen. Viele Burgen und Schlösser befinden sich heute im Besitz der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen, sind bewohnt oder im Privatbesitz. Ein großer Teil der Burgruinen wird durch lokale Burgvereine unterhalten, um diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Liste von Burgen und Schlössern in Hessen:
Wikimedia-Liste (Bearbeiten)

Begründung: Erstversuch. Informative Liste seit 24. September 2016, wird ständig aktuell gehalten und erweitert, war noch nie AdT, ggf. auch jeder andere Termin nutzbar. mfg --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:46, 20. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

ps.: wo die "[[|x89px|]]" herkommen - weis ich nicht, kann jemand helfen, sonst muss einfach nur ein Burgenbild genommen werden. mfg --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 12:49, 20. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Danke für den Vorschlag. Den Teaser müsstest du etwa um die Hälfte noch kürzen, er ist eindeutig zu lang.
@Doc Taxon, Wiegels: Kann einer mal schauen? Ich weiß nicht ob (und wenn ja wie) man bei der Vorlage Galerien einbindet. Ich hab keine Ahnung, woher die px herkommen. Liebe Grüße, Sophie talk 00:28, 21. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Hallo zusammen, das [[|x89px|]] ist der sichtbare Teil eines Bildlinks, bei dem als Dateiname eine vollständige Galerie eingesetzt wurde, wofür der Parameter BILD nicht vorgesehen ist. Man kann dieses Problem umgehen, indem man die Galerie dem Artikeltext vorangestellt dem Parameter TEASERTEXT übergibt und BILD freilässt. Weil die Bilder in der Galerie in einheitlicher Breite dargestellt werden, empfehle ich, eine Auswahl von Bildern mit ähnlichen Seitenverhältnissen zusammenzustellen. --Wiegels „…“ 01:17, 21. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
@Sophie Elisabeth: mit der Angabe x200 bei Größe ist die Breite des jeweiligen Bildes variabel, die Höhe bleibt aber bei 200 px. Ist so glaub ich besser, als wenn sich die Höhe des Bildes verändert. Ansonsten schließ ich mich Wiegels an, aber @Commander-pirx: so finde ich, ist der Teasertext deutlich zu lang. Liebe Grüße, – Doc Taxon Blue and yellow ribbon UA.png Disk. 15:22, 21. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
@Doc Taxon, Wiegels: Danke für die Hilfen; reduzierter Text; kürzer sehe ich derzeit nicht wie ohne Informationsverlust möglich. Für eine Auswahl Bilder, die annähernd gleichgroß, wie von Wiegels bevorzugt benötige ich ein paar Tage zum checken... @Sophie Elisabeth: falls Du am Text werkeln willst ... ich wüsste derzeit nicht, wie noch weiter reduzieren. Danke nochmals an alle für den support. mfg --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 18:43, 22. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Danke, Doc Taxon und Wiegels für eure Hilfe! Das ist unbezahlbar! Halbwegs hab ich das ganze sogar verstanden. ;)
Commander-pirx: Du hast noch viel Zeit für die Bilder! Mach dir da keinen Stress. Ein gewisser Informationsverlust ist meistens unvermeidbar. Ich würde sagen, wir lassen den Teaser jetzt erst mal so und warten die Bilder ab. Die wirken momentan bissel groß, aber mal schauen. Danke euch für die tolle Zusammenarbeit! Liebe Grüße, Sophie talk 23:43, 22. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

@Sophie Elisabeth, Doc Taxon, Wiegels: könnt Ihr bitte mal schauen: sieht das so mit animiertem Gif besser aus: c-p AdT test? mfg --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 13:21, 25. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Hallo commander-pirx, das ist eine interessante Idee, eine animierte GIF-Grafik statt einer Galerie zu verwenden. Dazu habe ich noch einige Anmerkungen:
  • Zwei der 16 Einzelbilder füllen das Bild nicht aus. Die würde ich noch vergrößern oder weglassen.
  • Das Originalbild ist größer (212×150 Pixel) als die in der Hauptseitenrubrik sichtbaren Bilder. Es wäre also noch durch |BILDGROESSE = {{Bildgröße|AdT|212|150}} zu skalieren oder besser gleich in der Zielgröße (148×105 Pixel) anzufertigen, um Skalierungseffekte zu vermeiden.
  • Mir geschieht der Bildwechsel zu schnell.
  • Eigentlich bin ganz gegen den Einsatz animierter Bilderserien auf der Hauptseite, weil sie doch einigermaßen stark beim Lesen des umgebenen Textes ablenken, aber vielleicht haben die Mitleser eine andere Meinung dazu.
Einen schönen Abend noch --Wiegels „…“ 22:50, 25. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Hallo. Ich kenn mich dazu nicht genug aus, um Tipps zu geben. Mittlerweile hab ich mich so an das "Eine Bild" gewöhnt, aber vllt ist es nicht schlecht, mal was Neues zu wagen.
Bildwechsel? Bei mir wechselt komischerweise nichts, ich muss blättern.
Ich finde es toll, dass du (Commander-pirx) dir so viel Mühe gibst! Das wollte ich einfach nur nochmal sagen. Liebe Grüße in die Runde, Sophie talk 01:06, 26. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Du musst meinen Link oben drüber nehmen. Da ich es lieber erst mal auf einer Unterseite von mir ausprobiere. Mfg --Astronaut.svgcommander-pirx (disk beiträge) 08:54, 26. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

12.09.2022: Signs – Zeichen[Quelltext bearbeiten]

(Film, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Montag, 12. September 2022: Signs – Zeichen
Text folgt. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Signs – Zeichen:
Film von M. Night Shyamalan (2002) (Bearbeiten)

20. Jahrestag der Kinopremiere in Deutschland. Lesenswert seit 2009 und noch nie AdT. --Redrobsche (Diskussion) 17:35, 11. Jan. 2019 (CET)Reply[Beantworten]

Contra --Vive la France2 (Diskussion) 18:25, 10. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Alternativvorschlag 12.09.2022: H. H. Asquith[Quelltext bearbeiten]

(Geschichte und Politik, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Montag, 12. September 2022: H. H. Asquith
H. H. Asquith (* 12. September 1852 in Morley, Yorkshire; † 15. Februar 1928 in Sutton Courtenay, Berkshire) war ein britischer Politiker der Liberalen Partei und Premierminister des Vereinigten Königreichs von 1908 bis 1916. Asquiths Name ist vor allem verbunden mit den großen sozialen Reformen der liberalen Regierungen in den Jahren 1906 bis 1914 und den daraus resultierenden heftigen Auseinandersetzungen mit der konservativen Opposition. Im August 1914 führte Asquith das Vereinigte Königreich in den Ersten Weltkrieg. Nach sich mehrenden Rückschlägen und militärischen Niederlagen war er gezwungen, 1915 eine Koalitionsregierung mit der Konservativen Partei zu bilden. In der Folge sank Asquiths politischer Stern und er geriet zunehmend in die Kritik einer ihm größtenteils feindlich gesinnten Presse. Ende 1916 wurde er schließlich von Lloyd George und den Konservativen gestürzt; er führte daraufhin den größeren Teil der Liberalen Partei in die Opposition und in den nachfolgenden Jahren in die politische Bedeutungslosigkeit. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für H. H. Asquith:
britischer Politiker der Liberalen Partei, Premierminister (1908–1916) (Bearbeiten)

170. Geburtstag, seit 2020 exzellent, noch nie AdT. Wurde auch für den 15. 2. 2028 vorgeschlagen, aber warum für einen Exzellenten so lange warten? (nicht signierter Beitrag von Josef Papi (Diskussion | Beiträge) 23:52, 13. Jun. 2021 (CEST))Reply[Beantworten]

Pro --Vive la France2 (Diskussion) 18:25, 10. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

13.09.2022: Gerhard A. Ritter[Quelltext bearbeiten]

(Wissenschaft und Philosophie, Persönlichkeiten der Geisteswissenschaften Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Dienstag, 13. September 2022: Gerhard A. Ritter
Gerhard Albert Ritter (* 29. März 1929 in Berlin; † 20. Juni 2015 ebenda) war ein deutscher Historiker und Politikwissenschaftler. Ritter bekleidete Lehrstühle für Politische Wissenschaften an der Freien Universität Berlin (1962–1964), für Neuere Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster (1964–1974) und für Neuere und Neueste Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München (1974–1994). Ritter gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter einer kritischen Sozialgeschichte in der Bundesrepublik Deutschland nach 1945. Als innovativ gelten seine Arbeiten wegen dieser frühen Hinwendung zur Sozialgeschichte, der neuartigen Verknüpfung von Geschichts- und Politikwissenschaft und dem systematischen historischen Vergleich. Im Jahr 2013 erschien von Ritter ein Buch über die Rolle Hans-Dietrich Genschers in der Wiedervereinigung. Dabei konnte Ritter die seit 2009 öffentlich einsehbaren 271 Aktenbände aus dem Bestand des Politischen Archivs des Auswärtigen Amtes für die weitere Forschung auswerten. Eine allzu sehr auf Helmut Kohl und das Bundeskanzleramt fokussierte Perspektive auf die Wiedervereinigung 1989/90 möchte Ritter revidieren. Mit dem Buch unternahm Ritter den Versuch, ein differenzierteres Bild der Außenpolitik der deutschen Vereinigung von 1989/90 zu zeichnen. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Gerhard A. Ritter:
deutscher Historiker (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 13. Februar 2017 - noch nie AdT.--Püppen (Diskussion) 15:47, 24. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

14.09.2022: Misadventures (Album)[Quelltext bearbeiten]

(Kunst und Kultur, Musik Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Mittwoch, 14. September 2022: Misadventures (Album)
Misadventures ist das vierte Studioalbum der US-amerikanischen Rockband Pierce the Veil. Es sollte ursprünglich im Sommer des Jahres 2015 erscheinen, allerdings wurde eine Veröffentlichung mehrfach verschoben, sodass das Album Mitte März 2016 für den 13. Mai 2016 angekündigt und veröffentlicht wurde. Es ist der Nachfolger des Albums Collide with the Sky aus dem Jahr 2012. Es wurde wie sein Vorgänger-Album über Fearless Records veröffentlicht. Den Vertrieb in Europa übernahm Spinefarm Records. Das reguläre Album beherbergt elf Titel, darunter die Singles Texas Is Forever, Circles und The Divine Zero. Misadventures erhielt in der englischsprachigen Fachpresse überwiegend positive Kritiken. Es ist das erste Album, welches sich außerhalb der Vereinigten Staaten in den Charts positionieren konnte. Das Album erreichte unter anderem Chartnotierungen in Deutschland, Australien und im Vereinigten Königreich. Musikalisch kann das Album dem Post-Hardcore zugeordnet werden, auch wenn einzelne Stücke des Albums Einflüsse aus anderen Spielweisen des Punk bzw. der Rockmusik, wie etwa dem Pop-Punk oder dem Pop-Rock aufweisen. Dabei gelingt der Gruppe die Gratwanderung zwischen dem Post-Hardcore und der massentauglichen Popmusik. Die Lieder handeln wie auf den drei vorherigen Alben meist über persönliche Erfahrungen des Sängers Vic Fuentes, wie etwa gescheiterte Beziehungen. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Misadventures (Album):
Album von Pierce the Veil (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 13. Januar 2017 - noch nie AdT. Bitte die Weblinks aktualisieren.--Püppen (Diskussion) 12:24, 25. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

15.09.2022: Georg Ritter (Verleger)[Quelltext bearbeiten]

(Geschichte, 19. Jahrhundert Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Donnerstag, 15. September 2022: Georg Ritter (Verleger)
Georg Ritter (* 7. Mai 1795 in Zweibrücken; † 1. Januar 1854 ebenda) war ein Zweibrücker Verleger, Druckereibesitzer und Buchhändler. Sein Unternehmen war zur Zeit des Vormärz eine der bedeutendsten und modernsten Druckereien der Pfalz. Als Anhänger der Demokratiebewegung druckte Ritter in Zweibrücken trotz Verbots Zeitschriften und Flugschriften für Philipp Jakob Siebenpfeiffer und Johann Georg August Wirth, die Organisatoren des Hambacher Festes, und ermöglichte es ihnen damit, trotz Pressezensur ihre Botschaft weiter zu verbreiten. Seinen Schwiegersohn Christian Dingler inspirierte er zur Entwicklung einer erfolgreichen Buchdruckerpresse, der sogenannten „Zweibrücker-Presse“. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Georg Ritter (Verleger):
Zweibrücker Verleger, Druckereibesitzer und Buchhändler (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 22. Januar 2021.--Püppen (Diskussion) 22:37, 17. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

16.09.2022: Liste der Lieder von Motörhead[Quelltext bearbeiten]

(Kunst, Kultur, Gesellschaft und Religion, Andere Musik-bezogene Listen Qsicon informativ.svg)

Vorschlag für Freitag, 16. September 2022: Liste der Lieder von Motörhead
Die Liste der aufgenommenen und veröffentlichten Lieder der britischen Rockband Motörhead gibt Auskunft über die Urheber und auf welchem Tonträger die Komposition erstmals zu finden ist, zudem finden sich bei einigen der Titel Anmerkungen zur Entstehung. Die Liste enthält zudem Coverversionen von Songs anderer Musiker, die von Motörhead neu aufgenommen und interpretiert wurden. Die Liste umfasst alle Stücke, die die Band Motörhead seit ihrer Gründung 1975 bis zur Auflösung 2015 nach dem Tod des Bandgründers und Leadsängers Lemmy Kilmister veröffentlicht und interpretiert hat in alphabetischer Sortierung. Die überwiegende Mehrzahl aller Stücke sind auf den insgesamt 22 Studioalben von Motörhead (1977) bis Bad Magic (2015) zu finden, einzelne Aufnahmen von Coverversionen wurden zudem posthum auf Under Cöver veröffentlicht. Liveaufnahmen sind nur dann in der Liste enthalten, wenn Motörhead von den dort aufgenommenen Songs keine Studioversion veröffentlicht hat. Außerdem sind die von der Band interpretierten Titel aufgelistet, die sie ausschließlich oder zuerst auf B-Seiten ihrer Singles, Maxisingles, EPs, Kompilationen, Livealben oder Tributealben herausgebracht haben. In einigen Fällen erschienen einzelne Titel eines Albums bereits vorab als Singles, in diesen Fällen werden sie den jeweiligen Alben zugeordnet. Die meisten Stücke wurden von Lemmy Kilmister gemeinsam mit den Mitgliedern der Band geschrieben und in Aufnahmesessions für die Alben aufgenommen. Da sich die Zusammensetzung der Band mehrfach veränderte, änderten sich auch die Urheber der Stücke über die Jahre. Hinzu kommen einzelne Coverversionen von Stücken anderer Künstler, die von Motörhead neu interpretiert und aufgenommen wurden, häufig in Anerkennung, als „Tribute“, für diese Künstler. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Liste der Lieder von Motörhead:
Wikimedia-Liste (Bearbeiten)

Informativ seit dem 4. Januar 2021.--Püppen (Diskussion) 21:17, 23. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

21. August würde besser passen: 45. Jahrestag der VÖ ihrer ersten LP (cf. Diskografie). -- Oi Divchino 16:54, 24. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Habs mal als Alternative zur Lewis Gun oben vorgeschlagen. --Prüm  18:34, 10. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Alternativvorschlag 16.09.2022: Martin Bucer[Quelltext bearbeiten]

(Religion, Persönlichkeiten des Christentums Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Freitag, 16. September 2022: Martin Bucer
Martin Bucer, eigentlich Martin Butzer oder latinisiert Bucerus (* 11. November 1491 in Schlettstadt; † 1. März 1551 in Cambridge) gilt als der Reformator Straßburgs. In seinen Anfängen ein theologischer Schüler Martin Luthers, stand er später Huldrych Zwingli und Johannes Oekolampad näher und gehört mit diesen beiden zu den Begründern evangelisch-reformierter Theologie. Johannes Calvin wurde in Straßburg durch Bucer geprägt und übernahm von ihm wesentliche Impulse für den Aufbau der Genfer Kirche. Durch Bucer strahlte die städtische Reformation, wie sie für Straßburg kennzeichnend war, zeitweise auf den gesamten Protestantismus aus. Bucer versuchte, zwischen Lutheranern und Reformierten zu vermitteln. Als Theologe war Bucer seinem Selbstverständnis nach Ausleger der Bibel. Als Kirchenpolitiker war er häufig Mediator oder Organisator der in den 1530er Jahren entstehenden evangelischen Kirchentümer. Verglichen mit Calvin, bemühte sich Bucer nicht darum, seine Theologie als ganzes systematisch darzustellen. Die praktischen Probleme, mit denen er sich befasste, waren immer wieder Anlass, die dahinter stehenden theologischen Fragen zu erörtern. Vor allem Bucers praktisch-theologische Impulse sind es, die die Kirchen der Reformation nachhaltig beeinflusst haben. Besonders zu erwähnen ist hier die Konfirmation, deren Entstehung auf Bucer zurückgeht, jedoch erst in der Zeit des Pietismus im 18. Jahrhundert von den evangelischen Landeskirchen eingeführt worden ist. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Martin Bucer:
Theologe der Reformation und Reformator Straßburgs und des Elsass (Bearbeiten)

Frisch aus der Kandidatur. Jetzt könnte man natürlich die zeitliche Nähe zu Johannes Calvin diskutieren...--Püppen (Diskussion) 18:33, 11. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

17.09.2022: Verfassung der Vereinigten Staaten[Quelltext bearbeiten]

(Recht, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Samstag, 17. September 2022: Verfassung der Vereinigten Staaten
Die Verfassung der Vereinigten Staaten vom 17. September 1787 legt deren politische und rechtliche Grundordnung fest. Sie sieht eine föderale Republik im Stil eines Präsidialsystems vor, in der der Präsident sowohl Staats- als auch Regierungschef ist. Das politische System zeichnet sich durch eine oft als „Checks and Balances“ bezeichnete Gewaltenteilung aus, in der Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung zwar getrennt voneinander agieren, sich aber durch weitreichende Verschränkungen auch gegenseitig kontrollieren. Die Verfassung der Vereinigten Staaten ist eine der ältesten republikanischen Verfassungen, die heute noch in Kraft sind. Der ursprüngliche Text besteht aus sieben Artikeln und wurde im Verlauf von zwei Jahrhunderten um 27 Artikel ergänzt. Kernkomponenten wie die Gewaltenteilung, die Bill of Rights als verbindlicher Grundrechtekatalog und das Bekenntnis zu Recht und Gesetz entsprangen neuen politischen Konzepten, die im Zeitalter der Aufklärung entwickelt und verbreitet wurden. Die Verfassung löste mit ihrer Ratifikation 1788 die vorher bestehenden Konföderationsartikel ab. Sie wurde von zwölf der dreizehn ehemaligen britischen Kolonien während des als Philadelphia Convention bekannten Verfassungskonvents entworfen. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Verfassung der Vereinigten Staaten:
zentrale Kodifizierung der politischen und rechtlichen Grundordnung der USA (Bearbeiten)

235. Jahrestag. --Thomas Obermair 4 (Diskussion) 20:12, 17. Sep. 2017 (CEST)Reply[Beantworten]

Kontra War schon 2007 und 2017 dran. --Prüm  11:05, 19. Jan. 2019 (CET)Reply[Beantworten]

18.09.2022: World in Conflict[Quelltext bearbeiten]

(Spiel, 14x14px)

Vorschlag für Sonntag, 18. September 2022: World in Conflict
Text folgt – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für World in Conflict:
Computerspiel aus dem Jahr 2007 (Bearbeiten)

Erschien am 18. September 2007 in den USA (nicht signierter Beitrag von Wouldyoukindly (Diskussion | Beiträge) 11. Oktober 2018, 09:48 Uhr)

19.09.2022: 1902 Wright Glider[Quelltext bearbeiten]

(Luftfahrt, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Montag, 19. September 2022: 1902 Wright Glider
Der 1902 Wright Glider oder kurz 1902 Glider (deutsch „Gleiter“) war ein Experimental-Gleitflugzeug der Brüder Wright, das 1902 in Betrieb genommen worden war. Als erstes Flugzeug weltweit konnte der 1902 Wright Glider um Längsachse, Querachse und Gierachse aerodynamisch gesteuert werden, wobei die Kontrolle der Luftströmung durch bewegliche Steuerflächen bzw. Tragflächenverwindung erfolgte. Die zugrundeliegende neuartige aerodynamische Flugsteuerung wurde 1906 patentiert und zählt seitdem zu der am häufigsten im Flugzeugbau eingesetzten Steuerungstechnik. Das Gleitflugzeug war der direkte Vorläufer des Wright Flyers. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für 1902 Wright Glider:
Ein Gleitflugzeug der Brüder Wright (Bearbeiten)

120. Jahrestag des ersten Flugzeugs mit vollständiger aerodynamischer Flugsteuerung. Lesenswert seit 2021, war noch nie AdT. --Michael (Diskussion) 13:56, 6. Feb. 2021 (CET)Reply[Beantworten]

20.09.2022: Kurt Hesse[Quelltext bearbeiten]

(Gesellschaft, Militär Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Dienstag, 20. September 2022: Kurt Hesse
Kurt Hesse (* 6. Dezember 1894 in Kiel; † 19. Januar 1976 in Bad Homburg vor der Höhe) war ein deutscher Offizier, Militärschriftsteller und Ökonom. Hesse wurde Anfang der 1920er Jahre durch verschiedene Publikationen, insbesondere durch seine Schrift Der Feldherr Psychologos. Ein Suchen nach dem Führer der deutschen Zukunft (1922), bekannt. Darin versuchte er, Lehren aus der angeblich mangelnden Führung und unzureichenden Kriegspropaganda des Ersten Weltkrieges zu ziehen, um einen kommenden Krieg gewinnen zu können. Der Name, den er sich dadurch machte, ebnete ihm in der Zeit des Nationalsozialismus den Weg zu einer einflussreichen Stellung innerhalb der Wehrmachtpropaganda. Nach Beginn des Zweiten Weltkrieges leitete Hesse ab Herbst 1939 die Abteilung Heerespropaganda innerhalb der Amtsgruppe für Wehrmachtpropaganda des Oberkommandos der Wehrmacht (OKW). Hesse hatte von den 1920er bis in die 1960er Jahre Einfluss auf die geistige Orientierung des Offiziersnachwuchses in Reichswehr, Wehrmacht und der Bundeswehr, in der er sich aber nicht gegen Generäle wie Wolf von Baudissin durchsetzen konnte, die eine demokratische Orientierung nach dem Prinzip der Inneren Führung vertraten. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Kurt Hesse:
deutscher Offizier, Militärschriftsteller und Ökonom (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 25. November 2016 - noch nie AdT.--Püppen (Diskussion) 13:39, 25. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Danke für deinen Vorschlag, Püppen. Als Hauptautor des Artikels werde ich jetzt formal kein fettes Pro anbringen, will aber nicht verhehlen, dass ich mich über die Umsetzung deines Vorschlags freuen würde. Mir war und ist dieser Artikel zu einem der einflussreichsten, aber wenig im Fokus der Öffentlichkeit stehenden Kriegspropagandisten von der Weimarer Republik über den Nationalsozialismus bis in die 1960er Jahre einer, der mir mit am meisten an Herz und Verstand liegt, auch weil er grundlegende Mechanismen der Kriegspropaganda erhellt. Deshalb habe ich ihn auch nach seiner Auszeichnung über die Jahre gerne konstant weiter gepflegt. Sollte der Teaser noch gekürzt werden müssen, bitte ich um Rückmeldung um den betreffenden Umfang. Mit nochmaligem Dank & Gruß -- Miraki (Diskussion) 09:00, 26. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Vielen Dank, für den Vorschlag, Püppen.
@Miraki: Vielen Dank, für deine Zustimmung zur Präsentation. Der Teaser müsste auf jeden Fall gekürzt werden. Wie viel ist schwer vorherzusehen, weil die Rubriken der HS aufeinander bissel abgestimmt werden. Ich würde jetzt mal schätzen, etwa ein Drittel bis die Hälfe könnte entfernt werden. Gruß, Sophie talk 19:54, 26. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Danke - auch für den Kürzungshinweis, den ich umgesetzt habe. -- Miraki (Diskussion) 08:53, 27. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Hallo @Miraki:, einerseits war ich ein wenig verwundert, dass dieser Artikel als bis dato einziger der von Dir erstellten, ausgezeichnten Artikel noch nicht auf der Hauptseite war, andererseits freue ich mich umso mehr über Deine Zustimmung. Das schönste für mich ist die Horizonterweiterung: es gab halt nicht nur Goebbels als Kriegspropagandisten.--Püppen (Diskussion) 21:58, 27. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
@Miraki: Danke für die prompte Umsetzung. Das sieht sehr gut aus. Gruß, Sophie talk 23:08, 27. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

21.09.2022: Jaco Pastorius[Quelltext bearbeiten]

(Musik, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Mittwoch, 21. September 2022: Jaco Pastorius
John Francis Anthony „Jaco“ Pastorius III. (* 1. Dezember 1951 in Norristown, Pennsylvania; † 21. September 1987 in Fort Lauderdale, Florida) war ein US-amerikanischer E-Bassist. Er spielte meistens bundlosen E-Bass und war einer der einflussreichsten Bassisten der jüngeren Musikgeschichte. Von 1976 bis 1981 war er Mitglied der Band Weather Report; er spielte im Laufe seiner Karriere mit Pat Metheny, Joni Mitchell, Al Di Meola, Herbie Hancock, John McLaughlin, Mike Stern, John Scofield und nahm Alben als Bandleader auf. Er gab auch Solokonzerte nur mit dem E-Bass, beispielsweise im November 1979 auf den Berliner Jazztagen. Sein Bassspiel beinhaltete Funk, lyrische Soli und Flageoletttöne. Er ist der einzige E-Bassist unter sieben Bassisten in der Down Beat Jazz Hall of Fame. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Jaco Pastorius:
US-amerikanischer Jazzmusiker und Komponist (Bearbeiten)

35. Todestag, sein 70. Geburtstag war schon besetzt. Lesenswert seit August 2019, noch nie AdT (nicht signierter Beitrag von Josef Papi (Diskussion | Beiträge) 19:10, 17. Jul. 2021 (CEST))Reply[Beantworten]

Pro --Mister Pommeroy (Diskussion) 21:15, 1. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Die 500. des zweiten Alternativvorschlags sind in der Tat bedeutender. --Mister Pommeroy (Diskussion) 15:44, 5. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Alternativvorschlag 21.09.2022: Don Preston[Quelltext bearbeiten]

(Musik, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Mittwoch, 21. September 2022: Don Preston
Don Preston (* 21. September 1932 in Flint, Michigan, als Donald Ward Preston) ist ein US-amerikanischer Rock- und Fusionmusiker sowie Filmmusikkomponist. Er spielt Kontrabass, Klavier und Keyboard, wobei er als Pionier auf dem Gebiet des Synthesizers gilt. Bekannt wurde er durch seine Zusammenarbeit mit Frank Zappa und The Mothers of Invention. Nach mehr als einem halben Jahrhundert im Musikgeschäft lassen sich in Don Prestons Wirken im Wesentlichen zwei Richtungen erkennen. Ursprünglich vom Jazz kommend, wandte er sich bald experimentellen Gefilden in der Rockmusik zu. Später galt sein Augenmerk erneut dem Jazzbereich, von dem aus er sich ein weiteres Mal dem Rock zuwenden sollte. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Don Preston:
US-amerikanischer Fusionmusiker, Keyboarder und Synthesizerspezialist (Bearbeiten)

80. Geburtstag. LW seit 2006 und noch nie AdT. Schwierig zu entscheiden, da nun 2 Musiker vorgeschlagen sind. Eventuell den nicht gewählten zumindest bei was geschah am... erwähnen. --Josef Papi (Diskussion) 13:56, 26. Jul. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

2. Alternativvorschlag 21.09.2022: Septembertestament[Quelltext bearbeiten]

(Christentum, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Mittwoch, 21. September 2022: Septembertestament
Das Septembertestament war der Urdruck von Martin Luthers Übersetzung des griechischen Neuen Testaments in die frühneuhochdeutsche Sprache, die er während seines Aufenthalts auf der Wartburg anfertigte. Die Offizin von Melchior Lotter dem Jüngeren in Wittenberg druckte den mit Holzschnitten versehenen Folioband in einer Auflage von etwa 3000 Exemplaren. Er kam am 21. September 1522 ohne Verfassernamen in den Handel; der Titel lautete: Das Newe Testament Deůtzsch. Sechs Wochen, nachdem das Septembertestament in den Handel kam, erließ Herzog Georg der Bärtige ein Edikt, das den Besitz dieses Buchs im albertinischen Sachsen verbot. Wer schon ein Exemplar besaß und es den Behörden ablieferte, sollte den Kaufpreis erstattet bekommen. Ähnliche Verbote in Brandenburg, Bayern und Österreich folgten. Herzog Georg beauftragte Hieronymus Emser damit, eine rechtgläubige Übersetzung des Neuen Testaments zu erstellen, um damit Luthers Version vom Buchmarkt zu verdrängen. Emsers Neues Testament wurde 1527 unter dem Titel Das naw testament nach lawt der Christlichē kirchen in Dresden gedruckt und verkaufte sich sehr gut. Es handelte sich dabei aber, wie Luther mit Genugtuung feststellte, weitgehend um ein Textplagiat. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Septembertestament:
Urdruck von Martin Luthers Übersetzung des griechischen Neuen Testaments in die frühneuhochdeutsche Sprache von 1522 (Bearbeiten)

Frisch aus der Kandidatur. Zum 500. Jahrestag. Aus meiner Sicht gibt es mehr Gründe, diesen Artikel zu bringen (noch nie AdT, 500. JT) als für die anderen beiden Vorschläge. BG, --Leserättin (Diskussion) 17:07, 13. Nov. 2021 (CET)Reply[Beantworten]

Pro --Vive la France2 (Diskussion) 18:19, 10. Aug. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

22.09.2022: Ernennung Otto von Bismarcks zum preußischen Ministerpräsidenten[Quelltext bearbeiten]

(Geschichte, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Donnerstag, 22. September 2022: Ernennung Otto von Bismarcks zum preußischen Ministerpräsidenten
Die Ernennung Otto von Bismarcks zum preußischen Ministerpräsidenten sprach am 22. oder 23. September 1862 König Wilhelm I. aus. Im Zuge des sich zuspitzenden preußischen Verfassungskonflikts hatten konservative Politiker Bismarck wiederholt als preußischen Ministerpräsidenten ins Gespräch gebracht. Erst nachdem jedoch ein Einigungsversuch der preußischen Regierung mit dem Landtag am Widerstand des Monarchen gescheitert war und zwei Minister Rücktrittsgesuche eingereicht hatten, wurde Bismarck im Herbst 1862 nach Berlin gerufen. Da zu erwarten war, dass das preußische Abgeordnetenhaus die Finanzierung von Wilhelms Heeresreform ablehnen würde, erwog dieser, zu Gunsten von Kronprinz Friedrich Wilhelm abzudanken. In dieser Situation kam es am 22. September zu einer Unterredung zwischen Bismarck und König Wilhelm I. in Schloss und Park Babelsberg bei Potsdam. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Ernennung Otto von Bismarcks zum preußischen Ministerpräsidenten:
Beförderung des preußischen Diplomaten Bismarck in das Amt des Regierungschefs. (Bearbeiten)

Zum 160sten Jahrestag der Ernennung, ist lesenswert und war noch nie Artikel des Tages. --Vive la France2 (Diskussion) 11:39, 18. Aug. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

23.09.2022: Samoanische Rugby-Union-Nationalmannschaft[Quelltext bearbeiten]

(Sport, Rugby Union Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Freitag, 23. September 2022: Samoanische Rugby-Union-Nationalmannschaft
Die Samoanische Rugby-Union-Nationalmannschaft repräsentiert Samoa in der Sportart Rugby Union bei allen Länderspielen (Test Matches) der Männer. Mit Spitznamen nennen die Samoaner ihre Nationalmannschaft Manu Samoa. Die organisatorische Verantwortung trägt der 1924 gegründete Verband Rugby Samoa (samoanisch Lakapi Samoa). Samoa wird vom Weltverband World Rugby in die zweite Stärkeklasse (second tier) eingeteilt. Rugby Union gilt in Samoa als Nationalsport und der Inselstaat ist eines der wenigen Länder, in denen Rugby Union die beliebteste Sportart ist. Bisher wurden zwei samoanische Nationalspieler in die World Rugby Hall of Fame aufgenommen. Das erste Test Match fand 1924 gegen Fidschi statt. Bis zur Namensänderung des Staates im Jahr 1997 trat die Mannschaft als Westsamoa an. Sie qualifizierte sich für acht der bisher neun ausgetragenen Weltmeisterschaften. Bei den Austragungen 1991 und 1995 erreichte man das Viertelfinale. Seit 2006 nimmt Samoa am jährlichen Pacific Nations Cup, wo es gegen Fidschi, Japan, Kanada, Tonga und die Vereinigten Staaten antritt. Vor jedem Spiel tanzen die Samoaner ihren traditionellen Siva Tau, um die gegnerische Mannschaft einzuschüchtern und sich selbst zu motivieren. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Samoanische Rugby-Union-Nationalmannschaft:
Sportmannschaft, die Samoa repräsentiert (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 8. Januar 2022.--Püppen (Diskussion) 22:30, 20. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

24.09.2022: Liste der größten Hubbrücken[Quelltext bearbeiten]

(Wissenschaft und Technik, Listen/Bauwerke Qsicon informativ.svg)

Vorschlag für Samstag, 24. September 2022: Liste der größten Hubbrücken
Die Liste der größten Hubbrücken gibt einen Überblick über die weltweit größten Hubbrücken. Sie sind oder waren meist Bestandteil von Brückenbauwerken mit weiteren festen Brückenfeldern. Die Aufnahme in die Liste sowie deren Vorsortierung erfolgt nach der Länge der beweglichen Träger und nicht nach der Gesamtlänge der Brückenbauwerke. Erste kleinere Hubbrücken wurden in Europa und in den USA in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet. Die ersten großen Hubbrücken gehen auf die Arbeiten von John Alexander Low Waddell (1854–1938) zurück, der in den 1890er Jahren in den USA eine Bauform entwickelte, bei welcher der bewegliche Brückenträger mittels Gegengewichten horizontal soweit gehoben werden konnte, dass auch die Passage von großen Segelschiffen mit ihren hohen Masten möglich war. Die letzte und größte, an der Waddell beteiligt war, wurde 1937 mit einem beweglichen Brückenträger von 165 Metern realisiert. Die längste Hubbrücke der Welt ist nur fünf Meter länger und wurde Ende der 1950er Jahre mit der Arthur Kill Vertical Lift Bridge errichtet. Die größte Hubhöhe von knapp 51 Metern hat die 2012 fertiggestellte Chelsea Street Bridge in den USA, gefolgt von dem 2008 errichteten Pont Gustave Flaubert in Frankreich mit 48 Metern und den Kattwykbrücken in Hamburg aus den Jahren 1973 und 2020, mit jeweils 46 Metern. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Liste der größten Hubbrücken:
Wikimedia-Liste (Bearbeiten)

Informativ seit dem 24. Dezember 2021. Die größten Hubbrücken in Deutschland sind die Kattwykbrücken über die Elbe: AdT am Folgetag.--Püppen (Diskussion) 22:15, 30. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

25.09.2022: Elbe[Quelltext bearbeiten]

(Gewässer, Qsicon Exzellent.svg)

Vorschlag für Sonntag, 25. September 2022: Elbe
Die Elbe (niederdeutsch Elv, tschechisch Labe, lateinisch Albis) ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet. Sie entwässert unter anderem einen großen Teil Ostdeutschlands sowie nahezu das ganze von Mittelgebirgen umschlossene Böhmen. Die Elbe ist Europas zwölftlängster Fluss und und zählt zu den hundert längsten Flüssen der Welt. Von Hamburg flussabwärts wird die Elbe als Strom eingestuft. Während der deutschen Teilung bis 1990 war die Mittelelbe zwischen Schnackenburg und Lauenburg auf beinahe 100 km auch Grenzfluss. Sie war zeitweilig extrem starker Belastung durch Schwermetalle und andere Schadstoffe ausgesetzt. In den letzten Jahren hat sich aber die Gewässerqualität deutlich verbessert. Durch intensive Landwirtschaft der Flussaue und dem Ausbau zur „Europawasserstraße“ wird die Selbstreinigungskraft gehemmt und wird daher im Saprobienindex als „mäßig belastet“ bis „stark verschmutzt“ eingestuft. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Elbe:
mitteleuropäischer Strom zur Nordsee (Bearbeiten)

Anlässlich des „Tag des Flusses“ (letzter Sonntag im September), zuletzt 2005 AdT. --TheAmerikaner (Diskussion) 18:07, 20. Jun. 2020 (CEST)Reply[Beantworten]

Da 2021 ein Datumsbezug besteht um ein Jahr verschoben. Sophie talk 23:20, 24. Sep. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

26.09.2022: Kürnach[Quelltext bearbeiten]

(Ländliche Gemeinden, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Montag, 26. September 2022: Kürnach
Kürnach ist eine Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Würzburg in Bayern. Die 779 erstmals urkundlich erwähnte Gemeinde wurde seit Ende des 20. Jahrhunderts von einem ländlich strukturierten Dorf zu einer modernen Stadtrandgemeinde im Umfeld des Oberzentrums Würzburg, an der Entwicklungsachse Würzburg–Schweinfurt. Durch die zahlreichen Wohngebiete, die rund um den Ortskern entstanden, stieg die Einwohnerzahl von rund 1300 im Jahr 1950 auf rund 5000 im Jahr 2019. Mit der Einwohnerentwicklung ging eine stetige Verbesserung der Infrastruktur einher. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Kürnach:
Gemeinde in Bayern, Deutschland (Bearbeiten)

Lesenswert seit 2018, noch nie AdT. Kein Datumsbezug. BG, --Leserättin Android Emoji 1f4d6.svgOpenMoji-color 1F400.svg (Diskussion) 15:04, 6. Jun. 2020 (CEST)Reply[Beantworten]

27.09.2022: Harnröhre[Quelltext bearbeiten]

(Wissenschaft und Philosophie, Grundbegriffe der Biologie Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Dienstag, 27. September 2022: Harnröhre
Die Harnröhre (lateinisch Urethra, von altgriechisch ουρήθρα ourḗthrā, deutsch ‚Harnröhre‘, von ούρα oúra, deutsch ‚Harn‘) ist ein schlauchförmiges Organ des Harn- und Geschlechtsapparats der Säugetiere unter Ausschluss der Kloakentiere. Sie gehört zu den ableitenden Harnwegen und beginnt am unteren Ende der im Becken lokalisierten Harnblase. Sie mündet bei männlichen Vertretern an der Penisspitze auf der Eichel und bei weiblichen im Scheidenvorhof. Die Harnröhre dient in erster Linie der Ausleitung des Urins aus der Harnblase, bei männlichen Säugetieren zusätzlich der Weiterleitung des Spermas bei der Begattung, weshalb sie hier auch als Harn-Samen-Röhre bezeichnet wird. Die Entzündung der Harnröhre (Urethritis) wird vor allem von Bakterien verursacht. Beim Menschen werden sie vor allem sexuell übertragen. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Harnröhre:
Harnorgan (Bearbeiten)

Lesenswert seit dem 9. Februar 2016 - noch nie AdT.--Püppen (Diskussion) 20:56, 23. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

28.09.2022: Schlacht bei Mühldorf[Quelltext bearbeiten]

(Geschichte, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Mittwoch, 28. September 2022: Schlacht bei Mühldorf
Wikidata-Kurzbeschreibung für Schlacht bei Mühldorf:
Schlacht im Spätmittelalter (Bearbeiten)

700. Jahrestag. Lesenswert seit 2007, noch nie AdT. --Redrobsche (Diskussion) 22:40, 18. Jul. 2019 (CEST)Reply[Beantworten]

29.09.2022: Schliefer[Quelltext bearbeiten]

(Wissenschaft und Philosophie, Säugetiere Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Donnerstag, 29. September 2022: Schliefer
Die Schliefer (Procaviidae) sind eine Familie innerhalb der im Deutschen gleichnamigen Ordnung der Hyracoidea. Es handelt sich um gut kaninchengroße und im äußeren Erscheinungsbild an Murmeltiere erinnernde Angehörige der Säugetiere. Ihr Körper und ihre Gliedmaßen sind kräftig, die Schnauze ist kurz und der Schwanz im Fell verborgen. Eine charakteristische Bildung findet sich am Rücken, wo ein auffälliger farbiger Fleck eine Drüse markiert. Auffallend sind die zahlreichen Tasthaare, die verteilt am gesamten Körper auftreten. Die Tiere kommen endemisch in Afrika vor, als einzige Ausnahme lebt der Klippschliefer auch in Vorderasien. Dabei bewohnen der Klipp- und der Buschschliefer felsige, offene und teils trockene Gegenden, die Baumschliefer sind an Wälder angepasst. Die nächsten Verwandten der Schliefer stellen die Rüsseltiere und Seekühe dar. Im 18. Jahrhundert, als die ersten naturwissenschaftlichen Berichte über die Schliefer entstanden, hielt man sie für Nagetiere. Später wurden sie häufig mit verschiedenen Huftiergruppen in Verbindung gebracht. Der Streit konnte erst im Übergang zum 21. Jahrhundert mit dem Aufkommen biochemischer und molekulargenetischer Untersuchungsmethoden aufgelöst werden. Die wissenschaftliche Benennung der Familie erfolgte im Jahr 1892, der Ordnungsname war bereits 1869 geprägt worden. Der Bestand der einzelnen Arten wird mit einer Ausnahme als nicht gefährdet eingestuft. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Schliefer:
Ordnung der Klasse Säugetiere (Mammalia) (Bearbeiten)

Der am 4. Februar 2006 ausgezeichnete Artikel war noch nie AdT und wurde vom Hauptautor komplett überarbeitet.--Püppen (Diskussion) 15:43, 29. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

30.09.2022: Oscar Pettiford[Quelltext bearbeiten]

(Kultur, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Freitag, 30. September 2022: Oscar Pettiford
Oscar Pettiford (* 30. September 1922 in Okmulgee, Oklahoma; † 8. September 1960 in Kopenhagen) war ein Jazz-Musiker, Arrangeur und Komponist, der Kontrabass und Cello spielte und als einer der bedeutenden Musiker des Modern Jazz gilt. Oscar Pettiford, von seinen Kollegen O.P. genannt, war mit Charlie Parker und Dizzy Gillespie ein Wegbereiter des Bebop. Ebenso wie Jimmy Blanton (als dessen legitimer Nachfolger er in den 1950er Jahren in New York betrachtet wurde) und wie Charles Mingus trug er dazu bei, dass der Kontrabass im Jazz zum Soloinstrument wurde. Außerdem führte er 1950 das Cello, auf das er das Pizzicatospiel des Basses übertrug, als Soloinstrument in den Jazz ein. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für Oscar Pettiford:
US-amerikanischer Musiker (Bearbeiten)

Hundertster Geburtstag.--Freimut Bahlo (Diskussion) 16:33, 12. Jul. 2019 (CEST)Reply[Beantworten]

 Info: War 2012 schon einmal AdT. --Seesternschnuppe (Diskussion) 23:26, 23. Jul. 2019 (CEST)Reply[Beantworten]

Dickes Kontra, wenn der Artikel am 30. September kommen soll. Pro, wenn er an einem anderen Tag dran kommt. Er war- wie mein Vorredner schon sagte - 2012 einmal Artikel des Tages und hat daher kein Recht einem Artikel das Jubiliäum wegzunehmen. 29. September wäre ein guter Kompromiss. --Vive la France2 (Diskussion) 12:20, 27. Nov. 2021 (CET)Reply[Beantworten]

Pro AdT vor 10 Jahren ist mE kein Grund für Veto. --Mister Pommeroy (Diskussion) 14:26, 29. Dez. 2021 (CET)Reply[Beantworten]

Doch es ist ein Grund für ein Veto, denn wir werden wohl kaum einen Artikel, der schon einmal AdT war, einem Artikel vorziehen, der noch nie AdT war und einen historischen Datumsbezug hat (rundes Jubiliäum). Das versteht sich eigentlich von selbst. --Vive la France2 (Diskussion) 11:33, 1. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Sehe ich anders, 160 Jahre sind nun nicht so rund, da könnte man locker auch 165 Jahre nehmen (auch wenn Du dir selbst ein Pro dazu gibts). --Mister Pommeroy (Diskussion) 21:19, 1. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Ähm nein, 160 Jahre sind definitiv "runder" als 165 Jahre. Die Rundung spielt doch gerade auf eine runde Null an. Und: Artikel, die noch nie AdT waren, haben hier nun mal Vorrang vor solchen, die es schon waren. --Vive la France2 (Diskussion) 21:47, 1. Jan. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Pro Auch wenn der Artikel schon mal dran war, runder als ein 100. Geburtstag geht nicht. Was gar nicht geht, den Artikel einfach zu verschieben, Vive la France! Auch wenn du hier das immer ändern wirst, mit dem Kopf durch die Wand hilft hier nicht weiter.

01.10.2022: W. Spindler[Quelltext bearbeiten]

(Wirtschaft, Qsicon lesenswert.svg)

Vorschlag für Samstag, 1. Oktober 2022: W. Spindler
Das Unternehmen W. Spindler (kurz für Wilhelm Spindler) war ein Wäscherei- und Färberei-Unternehmen, das am 1. Oktober 1832 von Wilhelm Spindler in Berlin gegründet und später durch seinen Sohn Carl Spindler geleitet wurde. Es hatte zunächst in Alt-Berlin einige Dienstleistungseinrichtungen eröffnet. Ab 1873 wurde der Hauptsitz nach Oberspree nahe Köpenick, später Spindlersfeld genannt, verlagert. Dort firmierte es als Anstalt zur chemischen Reinigung, Wäscherei und Färberei. Es war zu seiner Zeit der größte deutsche Wäschereibetrieb und der Vorreiter der chemischen Reinigung in Deutschland. Anfang der 1920er wurde es von der Schering AG übernommen und bildete zu DDR-Zeiten das Stammwerk des VEB Rewatex, später Rewatex AG. Mitte der 1990er erfolgte die endgültige Schließung am Standort Spindlersfeld. – Zum Artikel …
Wikidata-Kurzbeschreibung für W. Spindler:
ehemaliges Wäscherei-Unternehmen in Berlin (Bearbeiten)

Gründung vor 190 Jahren, noch nie AdT. --Seesternschnuppe (Diskussion) 10:06, 23. Dez. 2019 (CET)Reply[Beantworten]

Ende der Liste der Vorschläge[Quelltext bearbeiten]

Abschnitt wird für Wikipedia:Hauptseite/Artikel des Tages/Fundus benötigt (letzter Vorschlag erscheint dort sonst nicht).


Weiter in der Zukunft liegende Vorschläge[Quelltext bearbeiten]


Vorrat an vorbereiteten Vorschlägen[Quelltext bearbeiten]

Hier sind Vorschläge aufgelistet, die noch keinem Datum zugeordnet sind und die in den Fällen, in denen kein Vorschlag gemacht wurde oder Contras bei einem Vorschlag überwiegen, kurzfristig verwendet werden können [1]. Vor dem Eintragen eines Artikels in diese Liste bitte unbedingt unter Wikipedia:Hauptseite/Artikel des Tages/Zeittafel nachsehen, ob er schon für einen späteren Zeitpunkt vorgeschlagen wurde. Wenn der Artikel an einem zufälligen Datum auf der Hauptseite erscheint, kann er an einem möglicherweise passenderen Datum nicht mehr AdT sein.

Allgemeine Diskussion ohne Datumsbezug[Quelltext bearbeiten]

Checkliste für Vorschlagende[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Da es bei der Auswahl des AdT eine Reihe von Aspekten zu berücksichtigen gibt, die vor allem Neulingen auf dieser Seite nicht auf Anhieb geläufig sein werden (aber auch von erfahreneren AdT-Mitarbeitern hin und wieder mal vergessen werden ;)), stelle ich hier mal eine kleine Checkliste zusammen, die gerne ergänzt werden darf und uns die Arbeit hier vielleicht künftig erleichtert:

  1. Hat der vorgeschlagene Artikel überhaupt (noch) eine Auszeichnung?
  2. Gibt es einen Datumsbezug? (Ideal sind runde Geburts-/Todestage, sonstige Jubiläen oder Aktionstage („Internationaler Tag xy“)
  3. Ist der Abstand zur letzten Präsentation groß genug (idR achten wir darauf, dass der Abstand mindestens 5 Jahre beträgt, Ausnahmen werden bei besonders runden Anlässen wie dem 100. Geburtstag zugelassen)
  4. Ist der Artikel frei von Mängelbausteinen und gibt es keine gravierenden Mängel, die auf der Diskussionsseite angesprochen wurden?
  5. Ist das Thema für den speziellen Tag (un-)angemessen? (Also z.B. keine Präsentation von Nazi-Größen an jüdischen Feiertagen)
  6. Vor allem bei Artikeln, deren Auszeichnung älteren Datums ist: Erfüllt der Artikel noch (einigermaßen) die Kriterien, die heute an ausgezeichnete Artikel gestellt werden – insbesondere im Hinblick auf Belege und Aktualität. Hier wurde zwar schon die Auffassung vertreten, dass die (alte) Auszeichnung allein zum AdT qualifiziert und hier keine erneute „Auszeichnungskandidatur“ erfolgt, dennoch werden „alte“ ausgezeichnete Artikel, die den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprechen, nicht selten auf der Hauptseiten-Disk kritisiert.
  7. Ist das Teaserbild angemessen?
  8. Wurde vom Hauptautor ein Veto eingelegt? Siehe hier.

--Seesternschnuppe (Diskussion) 15:56, 29. Apr. 2020 (CEST)Reply[Beantworten]

Ich finde die Checkliste gut, allein schon weil es dann einen direkten Link auf die Vetoliste gibt, die wirklich versteckt ist. Ein Vorteil könnte auch sein, dass die Regeln an zentraler Stelle sichtbar gemacht sind und nicht über viele Teildiskussionen verstreut. Das könnte den Einstieg zur Mitarbeit erleichtern. Es wird uns aber wohl nicht davor bewahren, wieder Fehler zu machen. Denn keine der Regeln ist für die häufiger Mitarbeitenden neu.
Ergänzungsvorschläge:
  • Sprechen keine Urheberrechte gegen das Teaserbild?
  • Gibt es genügend zeitlichen Abstand zu Artikeln aus einem ähnlichen Themengebiet?
Allgemein zögere ich allmählich, Artikel mit Auszeichnungen vor 2008/9 vorzuschlagen. "Gefühlt" scheint da immer was zu sein. BG, --Leserättin Android Emoji 1f4d6.svgOpenMoji-color 1F400.svg (Diskussion) 17:13, 29. Apr. 2020 (CEST)Reply[Beantworten]
Auch da gibt es Artikel, die immer noch gehen, besonders bei den Exzellenten. Das Problem ist, dass der Altbestand an Hauptseitewürdigen Artikeln jedoch nicht in jedem Fall gepflegt wird, und in 15 Jahren nicht nur die Kriterien angezogen haben, sondern auch Forschung und Zeitabläufe Artikel veralten lassen. Es ist vielleicht manchmal sinnvoll, die Möglichkeit des Vorschlags auch mal auf Artikeldiskussionsseiten oder in Fachredaktionen anzusprechen, bevor man vorschlägt. Da gibt es nämlich vielleicht mehr oder andere Beobachter als hier auf der Seite, und vor allem vermutliuch themennähere. -- 217.70.160.66 08:56, 6. Mai 2020 (CEST)Reply[Beantworten]
Dafür setzt der Bot den Hinweis auf den Diskussionsseiten der vorgeschlagenen Artikel. Wenn wir sämtliche Diskussionsseiten im Blick behalten müssten, wären wir hier mit nichts anderem mehr beschäftigt. Diskutiert wird der Vorschlag hier, nicht dort. --Seesternschnuppe (Diskussion) 12:06, 6. Mai 2020 (CEST)Reply[Beantworten]
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. da kommt wohl nix neues mehr. Sophie talk 18:23, 17. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Archivierung[Quelltext bearbeiten]

Hallo Doc Taxon: Sorry, dass es mir erst jetzt so bewusst wird: Der Bot archiviert die Vorschläge nicht mehr. Keine Ahnung was los ist. Kannst du bei Gelegenheit mal nachschauen?

ich hab die Archivierung mal aufgeräumt, steht unter Beobachtung. – Doc TaxonDisk. 00:24, 18. Feb. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

@Leserättin, Josef Papi: Doc Taxon: Wie gehen wir eigentlich mit erledigten Diskussionsabschnitten auf der Seite um? Die sammeln sich langsam an und ich denke was wirklich erledigt ist, könnte man auch archivieren, aber ich finde dass sie nicht auf das Archiv der Vorschläge gehören. Was meint ihr? Liebe Grüße, Sophie talk 23:36, 17. Feb. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Hallo Doc Taxon: Sorry... schon wieder. Ich hab das Gefühl momentan sind überall Baustellen... die Archivierung funktioniert offenbar nicht. Es wäre großartig, wenn du noch mal nachschauen könntest.
Vielleicht hast du auch eine Idee wie wir das mit der Archivierung der Diskabschnitte am besten machen könnten? Irgendwie scheint das keinen weitere zu interessieren, ich fände das aber wichtig, das mal aufzuräumen. Eilt alles nicht! Liebe Grüße, Sophie talk 00:34, 1. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

es wird nicht nur nicht archiviert, es kommen auch keine neuen Vorschläge mehr, und die Chronik ist leider auch noch fehlerhaft. Grüße - - Josef Papi (Diskussion) 09:58, 1. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
ich möchte mich ungern wiederholen, aber mehrmals habe ich es schon gesagt, dass die Vorschläge auf allen Jahresseiten überprüft werden müssen, dass die Syntax der Vorlagen stimmig ist. Wenn der Bot was nicht lesen kann, kann er auch nicht vernünftig arbeiten. Zu viel passiert auf den Vorschlagsseiten nicht, da kann man doch mal einmal am Tag in die Versionsgeschichten schauen. Ich mach schon so viel, ich kann das nicht auch noch machen, etwas Unterstützung bzw. Kooperation muss ich schon erwarten können. Ich guck mir den Fall hier jetzt noch einmal an, danke. – Doc TaxonDisk. 22:10, 2. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
erledigt, zum Thema "sonstige Archivierung" komm ich später noch mal ... – Doc TaxonDisk. 22:35, 2. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
@Josef Papi: meinst Du mit "Chronik" die "Chronologie"? Was zum Beispiel passt denn da nicht? – Doc TaxonDisk. 22:38, 2. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Ja, ich meinte natürlich die Chronologie (ich hatte es hier schon mal angesprochen, so fehlt der 16. 12. 2021 und der 29. 11. 2021, es dort auch kein Vermerk auf deren Diskussionsseite. Ich weiß nicht, wie ich dir dort helfen könnte, die Vorschläge prüfe ich durchaus. Gruß--Josef Papi (Diskussion) 22:54, 2. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Alles klar, dann schau ich mir die beiden Tage mal an – Doc TaxonDisk. 06:11, 3. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
So, ich hab mal stundenlang überlegt, was an den beiden Tagen Artikel des Tages war und das nachgetragen. – Doc TaxonDisk. 06:47, 3. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Die Allgemeine Diskussion ist jetzt eingebunden, archiviert werden als "erledigt" markierte Diskussionen nach 14 Tagen. – Doc Taxon Blue and yellow ribbon UA.png Disk. 17:55, 17. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

@Leserättin, JosefPapi: Ich denke, dass ist eine gute Lösung, um nicht diese Seite mit den langen Diskussionsabschnitte zu haben. Danke, Doc Taxon! Liebe Grüße, Sophie talk 19:01, 17. Mär. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Wieso eigentlich Hauptautorenveto?[Quelltext bearbeiten]

Ich hoffe das ist hier die richtige Stelle: Ich sehe öfter dass Autoren die Verwendung "ihrer" Artikel für AdT unterbinden. Und ich frage mich: Wieso gibt es dieses Vetorecht? Ich hätte Wikipedia jetzt eher so verstanden dass alles was man als Autor hier verfasst der Gemeinheit zur Verfügung stellt. Wenn ich nicht will dass meine Artikel gelesen werden, dann schreibe ich keine. Gab es diese Diskussion bereits? Man könnte sich genauso fragen ob nicht alle Autoren dann Vetorecht haben sollten, oder zumindest alle die ein Minimum an Beitrag geleistet haben. --85.212.161.22 15:08, 23. Feb. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Die Hauptseite ist nicht Bestandteil des ANR, sondern hier wählen wir nach Gutdünken, Gebrauchswert und WP-Marketingaspekten Artikel bzw. Links dorthin aus. Nur darauf bezieht sich das Veto. Dafür gibt es viele Gründe, z.B. Unzufriedenheit mit der Artikelqualität oder die Furcht vor der Präsentation zu einem unpassenden Zeitpunkt. --Aalfons (Diskussion) 15:18, 23. Feb. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Siehe aktuell auch Wikipedia:Fragen zur Wikipedia#keine Inhalte von mir auf der Hauptseite. Für mich ist es zum Beispiel ein großer Unterschied, ob Artikel von Leuten aufgerufen werden, die sich aktiv für sie interessieren - oder ob man sie auf der Hauptseite gewissermaßen "bewirbt". Letzteres kann erwünscht sein und auch Motivation für die Artikelarbeit, aber es bedeutet auch, dass man sich mehr Diskussionen und potentiell Ärger einhandelt mit Leuten, die sich fürs Artikelthema nicht interessieren und etwas zum Mäkeln suchen. Da hat nicht jeder immer Lust darauf. Und was das "wieso darf der ein Veto abgeben und jener nicht" angeht: Leute, die kollaborativ an einem Artikel inhaltlich arbeiten, werden sich in den meisten Fällen auch miteinander abstimmen können und die wissen auch einzuschätzen, was wer für den Artikel geleistet hat. Ich weiß in der Praxis von keinem einzigen Fall, in dem es zwischen den Artikel-Autoren zu Streitigkeiten um ein Hauptseiten-Veto gekommen wäre, ebenso wie um die Frage, ob ein Artikel auf WP:KALP oder im WP:SW kandidieren soll. Streit gibt es dann meistens eher, wenn jemand "von außen" dazukommt, der meint, man dürfe "aus Prinzip" keine Rücksicht auf die Autoren nehmen. --Magiers (Diskussion) 16:12, 23. Feb. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Ich weiß jetzt nicht was diese unterschwellige Unterstellung soll, ich würde dafür plädieren "aus Prinzip keine Rücksicht auf die Autoren zu nehmen". Ich habe mich tatsächlich einfach nur gefragt was die Argumente für das Veto sind. Aber dass ich hier wegen einer simplen Nachfrage direkt im Unterton angefeindet werde bestätigt nur dass es für meine Nerven die richtige Entscheidung war hier nicht dauerhaft mit Benutzerkonto mitzuarbeiten. Schade. --85.212.190.244 08:26, 24. Feb. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Ich habe die Aussage gar nicht auf Dich bezogen, sondern ganz allgemein geschrieben, zwischen welchen Gruppen es in der WP gewöhnlich Auseinandersetzungen um solche Themen gibt. Autoren (jenseits von den weltanschaulich umstrittenen Artikeln, die aber üblicherweise keine AdT-Qualität haben) können sich in den meisten Fällen untereinander eher einigen als Kollegen, die von der Verwaltung kommen und viele Artikel gleichartig behandeln wollen, wobei sie sich durch Rücksicht auf Artikelautoren behindert sehen. Deine Anfrage habe ich jetzt nicht so verstanden, als ob Du Dich klar der einen oder anderen Seite zuordnest.
Und was das Benutzerkonto angeht: Wenn man nicht ständig in Konflikten unterwegs ist (was ich ebenfalls nicht Dir persönlich unterstelle), baut man durch eine Offenlegung der eigenen Bearbeitungen Vertrauen auf, was zu mehr Rücksichtnahme und Akzeptanz führt. Zum Beispiel nehme ich die "unpopuläre Meinung" in der Paralleldiskussion leichter hin, weil ich weiß, dass dahinter ein ansonsten schätzenswerter Mitarbeiter steht, als wenn ich vermuten würde, hier will nur jemand Öl ins Feuer gießen, der sonst nix Produktives zur WP beiträgt (wieder nicht auf Dich bezogen, aber es gibt solche Teilnehmer in Meta-Diskussionen). --Magiers (Diskussion) 09:26, 24. Feb. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Niemand sollte auf das Vertrauen oder sonstiges Wohlwollen anderer angewiesen sein, um dennoch mit Anstand behandelt zu werden, Magiers. Der Fehler ist niemals bei dem zu suchen, der nicht mehr als das für sich in Anspruch nimmt. Viele Grüße! GS63 (Diskussion) 15:14, 24. Feb. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Bist Du der Meinung, ich habe hier jemanden nicht mit Anstand behandelt? Ich wundere mich schon über die Unterstellungen von der IP und Dir und warum Ihr Euch Schuhe anzieht, die überhaupt nicht für Euch gedacht waren. --Magiers (Diskussion) 18:41, 24. Feb. 2022 (CET)Reply[Beantworten]
Wikihistorisch war das Veto die Folge der Ablehnung eines Meinungsbildes, dass der AdT präventiv vor Vandalismus geschützt werden sollte, durch die Community. Und zumindest "meine" Artikel haben eigentlich nie qualitativ von Hauptseitenpräsentation gewonnen, eher im Gegenteil. Auch nicht der Artikel zur goldenen Madonna, den ich vor kurzem ausnahmsweise einmal für einen Austausch freigegeben habe, das war im Nachherein ein Fehler. -- Tobias Nüssel (Diskussion) 18:52, 24. Feb. 2022 (CET)Reply[Beantworten]

Rein formal: was ich hier einbringe und abspeichere verlässt meine 100%ige Einflusssphäre. Wer das nicht ab kann, ist hier falsch. Das scheint aber kein Problem zu sein für alle produktive Autoren, sie veröffentlichen ihre Artikel ja. Gegen die Sorge, als AdT bekäme der Artikel Aufmerksamkeit (nicht auszudenken jemand liest was ich schreibe...!), die nicht im Sinne des Autors ist, gibts sinnvolle Mittel und Mechanismen, etwa VM oder Konsensfindung/-erzwingung auf der Disk. Man muss halt ggf. selbst aktiv werden, aber dank WP:MEIN ist das grundsätzlich auch so gewünscht. Wenn diejenigen, die das AdT-Projekt pflegen, Rücksicht nehmen wollen, spricht überhaupt nichts dagegen. Ein Vetorecht existiert aber schlicht nicht, außer ich hab ein MB verpasst (was durchaus sein kann, wenns ein älteres ist). Nicht formal: es ist gut und erstrebenswert wenn eine kollegiale und vertrauensbasierte Atmosphäre in der Autorenschaft vorherrscht. Wenn es einen Konsens zur Vetoregelung gibt, und sei es nur per "haben wir immer so gemacht", entsteht keinerlei Schaden, ihn zu respektieren, sehr wohl aber bei Missachtung. Insofern: solls eben so sein, wenn gewünscht. Ein Recht ist diese Rücksichtnahme aber ganz sicher nicht. Es ist schlicht Höflichkeit und Kollegialität, das bitte nicht verwechseln (kein MB-Irrtum meinerseits vorausgesetzt). Man kann übrigens höflich und kollegial einen solchen Wunsch eines Autorenkollegen respektieren und gleichzeitig die vorgebrachte Begründung samt und sonders bescheuert finden. Auch das sind zwei paar Schuhe. ;-) - Squasher (Diskussion) 19:34, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Anders war das mit dem Veto meinem Verständnis nach nicht gemeint. -- Perrak (Disk) 19:48, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Auch nach Durchlesen der gesamten derzeitigen Diskussionsseite, vermag ich den Sinn des Vetos nicht nachzuvollziehen. Es verstößt mMn gegen eines der grundlegenden Prinzipien der Wikipedia. Gegen Vandalismus gibt es entsprechende Möglichkeiten. Wer sonstige sinnvolle oder übliche Bearbeitungen an seinen Artikeln nicht leiden kann, sollte anderswo veröffentlichen. --KayHo (Diskussion) 12:54, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Wenn Du so was simples nicht verstehst, solltest Du vielleicht nicht an einem so komplexen Projekt wie der Erstellung einer Enzyklopädie mitarbeiten. -- 217.70.160.66 12:59, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Freut mich, dass du dich extra für einen PA hier meldest. --KayHo (Diskussion) 13:50, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Wie unten geschrieben: Es ist kein einklagbares Recht, aber eine bewährte Rücksichtnahme. Auch auf WP:SG? hat es sich eingebürgert, dass man den Wunsch der Autoren berücksichtigt, obwohl das dort nirgendwo schriftlich festgehalten ist. Und ein WP:Review oder eine Kandidatur auf WP:KALP machen bekanntermaßen auch keinen Sinn, wenn der Autor daran nicht mitwirkt. Auf WP:EAA heißt es zwar: "Es ist jedoch zu beachten, dass ein Autor nicht Eigentümer der von ihm eingestellten Wikipedia-Seite ist." Aber ebenso: "Es kann aber auch kein anderer Benutzer einen Eigentumsanspruch auf die Wikipedia-Seite erheben." Also genauso wenig wie der Autor kein einklagbares Vetorecht hat, hat irgendjemand anders ein einklagbares Recht, einen Artikel auf die Hauptseite zu bringen, wenn es dazu keinen Konsens gibt. Es kann alles nur im Miteinander funktionieren. --Magiers (Diskussion) 13:54, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Der Beitrag hat für mich jedenfalls keinen weiterführenden „Sinn“. Einige Autoren haben den „Sinn“ des Vetos hingegen ausführlich begründet, u.a. mit schlichter Rücksicht auf diejenigen, die ihre Lebenszeit in einen Artikel investiert haben und aus den dargelegten Gründen keine Präsentation wünschen, was ich aus eigener Erfahrung verstehen kann. Nun wird auf diese persönliche Begründung mit Prinzipien reagiert. Das kann man tun, sollte dann aber wesentlich besser argumentieren. Ich verstehe nicht, was so schwer daran ist, auf jemanden Rücksicht zu nehmen, der hochwertige Artikel schreibt, und ihn stattdessen mit dem beliebten Hinweis auf sein „Recht zu gehen“ beglücken muss. Es geht nicht nur um schlichten Vandalismus, den man zurücksetzen oder durch einen Halbsperre verhindern bzw. reduzieren kann, sondern um all die subtilen bis krassen Formen des Stichelns, der Bevormundung, der länglichen Diskussionen bis hin zur Pöbelei. Menschen, die sich womöglich inhaltlich noch nicht mit dem Thema A befasst und kein einziges Fachbuch gelesen haben, stören sich an einer Wendung, an einem Flüchtigkeitsfehler, an einem harmlosen Bild, an irgendwelchen sekundären (häufig ergoogelten) Aspekten und breiten all das dann genüsslich aus... Die genannten Prinzipien sind keine abstrakten, steinernen Gesetze, die um ihrer selbst willen zu exekutieren sind, sondern Normen, die mit Leben erfüllt werden sollten.--Gustav (Diskussion) 14:15, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Niemand hier möchte solch ein Verhalten hinnehmen oder entschuldigen. Aber zu verhindern es leider ohnehin niemals in der Wikipedia. Und natürlich muss es einen Konsens geben. Auch das hat hier bisher niemand verneint. Die bisherige Praxis scheint ja auch zu funktionieren. Und wenn die wenigen Leute, die sich um den AdT kümmern das Veto beherzigen, ist es doch auch völlig in Ordnung. Nicht in Ordnung wäre es hingegen, wenn tatsächlich zehn Personen sich einig wären, einen Artikel zu präsentieren und dies durch ein mehr oder weniger grundloses Veto verhindert wird. Das widerspräche wie gesagt grundlegenden Prinzipien hier. Und unabhängig von dieser Sache, muss nicht grundsätzlich auf alles und jeden Rücksicht genommen werden, auch wenn dies heutzutage zu oft als Normal angesehen wird. --KayHo (Diskussion) 14:10, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Rücksichtvoll? Wikipedianer? Echt jetzt? Die Wikipedianer untereinander sind rücksichtsvoll? Seit wann? --Jack User (Diskussion) 18:32, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Irgendwelche Rechte an Artikeln für bestimmte Autoren widerspricht dem Grundgedanken der Wikipedia. --Bahnmoeller (Diskussion) 22:34, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Wikipedia:Grundprinzipien: Wikipedia ist eine Enzyklopädie. Neutralität. Freie Inhalte. Keine persönlichen Angriffe. Zu den Grundgedanken aka Grundprinzipen gehört nicht: Autoren haben keine Rechte. Natürlich können Artikel frei bearbeitet werden, aber: für höchst überflüssige Spielereien wie AdT muss keiner seine Zustimmung geben. AdT hat null komma Nichts mit der Verbesserung der Enzyklopädie zu tun. --Jack User (Diskussion) 23:58, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Es geht bei AdT nicht um die Verbesserung des Artikels, echt nicht. Sondern nur darum, wo er wie gezeigt wird. Gilt auch für Schon gewußt. Ich kenne sogar Mitschreibende, die nicht wollen, das ihr früherer Benutzername genannt wird und das als Deadnaming bezeichnen, wenn es das auch nicht ist: es widerspricht dem Grundgedanken der Wikipedia? Egal, bin hier raus. AdT? Braucht keiner. SG?, Exzellente Bilder, Lesenswerte- bzw. Exzellente-Artikel-Auszeichnungen?: braucht auch keiner, aber es eignet sich hervorragend für internen Streß. Nachdem wir uns ansonsten alle so liebhaben: irgend eine Krawall irgendwo muss ja sein. Achtung: Ironie. --Jack User (Diskussion) 00:13, 12. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Zerfetzter Jesus auf der Hauptseite[Quelltext bearbeiten]

[1] Uff. Ihr habt Nerven. ~ ToBeFree (Diskussion) 01:05, 5. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Das kann so nicht weiter gehen[Quelltext bearbeiten]

Das was hier in den letzten zwei Tagen passiert ist, ist eine Schande für das AdT-Projekt und Wikipedia an sich. Ein er der Hauptakteure des Projektes stellt mit offensichtlichen Wissen um die Einsprüche der Autoren einen Artikel kurzfristig auf die Liste und trotz sofortigem Einspruch findet dieser seinen Weg auf die Hauptseite. Das kann, darf und soll in Zukunft nicht passieren. Ich mag mich bei allen Mitarbeitern dieses Projektes bedanken für ihre tatkräftige Arbeit, aber da es offenbar den Druck gibt aus zu wenigen Artikeln täglich die Hauptseite zu bestücken und man dem offenbar nicht mehr gewachsen ist, muss die Frage erlaubt sein ob die populäre Kategorie in diesem Klima noch seine Berechtigung hat. Anstatt die Kommunikation zu suchen wird Konfrontation gewählt, anstatt zu akzeptieren wenn es grundlegende Bedenken gibt, wird einfach weiter gemacht. So kann das nicht weiter gehen, man wird hier grundlegend dran müssen. Und wie gesagt, ich suche hier nicht den schuldigen unter Projektbeteiligten, das Problem liegt tiefer begraben, bei dem mangelndem Zufluss von LW- und Ex-Kandidaten und dem damit entstehenden Druck alles was geht und wann immer es geht auf die Hauptseite zu klatschen. Danke.--Maphry (Diskussion) 00:28, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Hallo erstmal. Seit gut einer Woche war ich quasi inaktiv (erst war ich unterwegs und dann gesundheitlich arg angeschlagen), insofern konnte ich nicht auf das Problem reagieren (das war von meiner Seite aus nicht so vorherzusehen). Josef Papi stand also im Prinzip ganz alleine da, was mir sehr leidtut. In jedem Projekt oder in jeder Hauptseiten-Rubrik kann es mal zu Problemen kommen, deswegen ist noch lange nicht dass ganze Projekt (bzw. die Rubrik) schlecht. Ein grundlegendes Problem dieser Rubrik ist die geringe Anzahl an Mitwirkenden, das ist schon seit über vier Jahren so und das ändert sich leider auch nicht.
Wie gesagt, es tut mir sehr leid, dass du solch schlechte Erfahrungen hier gemacht hast. So wird das sicher nicht mehr vorkommen. Gruß Sophie talk 01:42, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Gut, dann steig ich aus, ich kann den Unmut nicht nachvollziehen. Der Benutzer ist ja nicht mal Hauptautor, es werden höchstens 2 Cricket-Artikel im Jahr vorgeschlagen. Das letzte Mal war es zu einem Finale eines Turniers, da war es nicht recht, nun ohne Datumsbezug, auch nicht. Das ist ihm zuviel. Nun haben wir einen Artikel auf der Hauptseite, der schon mal war. Oft wird einem ja vorgeworfen, wir bringen keine neuen Artikel, und bei den "Frischen" ist es auch nicht recht. Schlag du doch Artikel vor Benutzer:Maphry, das ist nämlich Arbeit! Und Tschüss--Josef Papi (Diskussion) 06:55, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Nein, es geht nicht darum dich hier rauszuekeln, es geht darum, dass man Wege findet das AdT am leben erhalten werden kann, denn derzeit scheint das System auf lange Sicht nicht Nachhaltig zu sein. Ja, es meckern viele, mal weil ein Artikel schon mal war, mal weil es wie auch immer geartete Gründe gibt warum ein Artikel keine Gute Idee ist. Und ist ja nicht so das wir die Diskussion nicht schon mal hatten und dort haben dann Hauptautor und meinereins sehr deutlich gemacht das das so eben ziemlichen Schaden verursacht. Hier wurde nun versucht vor ein paar Tagen ein Artikel einzustellen, und als sich eben unter anderem der Hauptautor dagegen aussprach war die Reaktion quasi eine Strafaktion (so wird es nun mal empfunden) einen anderen Artikel vom selben Hauptautor mit quasi einem Tag Vorlaufzeit einzusetzen. Quasi um zu vermeiden das überhaupt Einspruch erhoben werden kann. Und das geht halt zu weit. Man kann diskutieren, ja, aber hier kommt man dann eine Grenze. Und ja, dass das hier eine riesen Arbeit ist und ihr generell einen super job macht das bestreite ich gar nicht, aber ich fürchte hier halt, das solche Dinge schlichtweg durch das derzeitige System quasi eingepreisst werden, was hauptsächlich am geringen Zulauf von neuen qualifizierenden Artikeln liegt (und das wiederum an der Kultur in den Diskussionen für die Kandidaturen, und das wiederum usw.). Die Frage ist also eher ist AdT (und beispielsweise der Ansicht das Artikel sich möglichst nie wiederholen sollen) so überhaupt noch Ziunftsträchtig?--Maphry (Diskussion) 07:22, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Da es letztlich um Wertschätzung geht ein paar Gedanken dazu:
  1. Es ist ein Zeichen von Wertschätzung dem Hauptautor gegenüber, dass man ihm ein Vetorecht einräumt.
  2. Es ist ein Zeichen der Wertschätzung des Hauptautors gegenüber "der Gemeinschaft", dass er dieses Vetorecht nicht in dem Sinne ausübt, dass er unbgründet ablehnt, dass "sein" Artikel AdT wird. Trotzdem gibt es die Erwartungshaltung, dass der Hauptautor Gründe nennt, warum "sein" Artikel nicht AdT wird. Er kennt sich schließlich am besten aus.
  3. Und es ist auch ein Zeichen von Wertschätzung, kein Öl ins Feuer zu schütten.
Weiterhin denke ich, dass der Artikel des Tages eine notwendiger Bestandteil der Hauptseite ist. Wenn sich abzeichnet, dass eine redaktionelle Auswahl nicht mehr möglich ist sollte man auf
zurückgreifen. --Hfst (Diskussion) 08:14, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Es gibt kein Eigentum an Artikeln, also kann es auch kein solches Vetorecht geben. Durch welchen Beschluss wurde dieses Vetorecht eigentlich eingeführt?
Wenn tatsächlich sachliche Argumente gegen eine Verwendung als AdT sprechen (das kommt natürlich vor), dann können diese auch ganz ohne irgendein Veto-Recht gewürdigt werden (und eben wenn nötig zu einer Nichtverwendung des betreffenden Artikels als AdT führen).
Was aber auf gar keinen Fall geht ist ein Veto rein aus Prinzip wie z. B. hier von Wahrerwattwurm. -- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 19:05, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Doch, das geht. Sonst gehen nämlich die Autoren. Die Gründe des Vetorechts stehen zwei Abschnitte weiter oben. Ich verkneide mir einen Kommentar zur Lesekompetenz mancher Mitwikipedianer, und lege meine Artikelprojekte ein weiteres halbes Jahr auf's Eis.. -- Tobias Nüssel (Diskussion) 20:02, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Die Autor*innen werden ganz sicher nicht gehen, bloß weil sie kein Vetorecht bei der AdT-Auswahl haben. Dieses Argument ist blinder Populismus, das bringt die Diskussion überhaupt nicht voran. Wir haben aber tatsächlich seit langer Zeit einen Autor*innenschwund (trotz Vetorechts), der viel komplexere Gründe hat. ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 20:49, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ebenfalls @Chaddy: Du neigst manchmal zu arg einfachen, vorschnellen Aussagen. Die Gründe meines schon vor längerer Zeit erklärten Vetos sind vielschichtig, gerade nicht „aus Prinzip“, und ich habe sie auch schon wiederholt erläutert. Und das übrigens zuletzt gerade bezüglich des Laura-Nyro-Artikels gegenüber Josef Papi. Hauptursache für meine derzeitige Ablehnung ist eine ganz bestimmte Art von [zensiert] Nutzern (überwiegend angemeldete), für die AdT ein gefundenes Fressen zu sein scheinen. --Wwwurm Paroles, paroles 20:11, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Das wird aus deinem Text in dem von mir verlinkten Abschnitt aber nicht klar, weshalb es ohne weiteren Kontext nicht ersichtlich war. Ich verwehre mich daher gegen den Vorwurf, hier zu vereinfachen.
Aber so oder so ist so eine generelle Ablehnung doch wenig hilfreich. Stattdessen wäre es doch sinnvoller, die Probleme mit diesen Leuten zu klären. ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 20:46, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Das versuche ich seit bald 2 Jahrzehnten; ist bei manchen Rechthabern, Wortarmutsbefürwortern und Vorlagenschubsern aber verlorene Liebesmüh’ und Lebenszeit. --Wwwurm Paroles, paroles 20:50, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Alle Hauptautoren-Veto haben ihren Grund, auch wenn der nicht immer für jeden nachvollziehbar sein wird. Auch persönliche Verstimmungen sind ein Grund. Bei der Berücksichtigung solcher Vetos geht es nicht um ein "Vorrecht", sondern um Rücksichtnahme, wo sie eigentlich niemand anderen etwas kostet (wie schlimm ist es für jemanden, der mit einem Artikel nichts zu tun hat, dass dieser nicht auf der Hauptseite vorgestellt wird). Wenn man auf solche Wünsche nicht eingeht, was ist die Alternative? Die Autoren verlieren die Motivation, ausgezeichnete Artikel zu schreiben oder schlagen ihre Artikel einfach nicht mehr zur Auszeichnung vor, damit sie keine AdT werden können. Erzwingen kann man es jedenfalls nicht, dass jemand präsentable Artikel für die Rubrik schreibt, das funktioniert nur mit positiver Motivation. --Magiers (Diskussion) 21:06, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich kann das Vetorecht nicht nachvollziehen ... es geht um gute Artikel, die zu Recht als Artikel des Tages präsentiert werden. Warum werden den Lesern diese Artikel, auf die sie in vielen Fällen sonst nie stoßen würden, vorenthalten ? --Anghy (Diskussion) 21:21, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Was heißt vorenthalten? Wenn die Autoren sie nicht geschrieben wäre, gäbe es die Artikel nicht (zumindest nicht in derselben Qualität). Außerdem können die Artikel ja von jedem Interessierten aufgerufen und gelesen werden. Ob man sie aber zusätzlich als AdT bewerben muss, das ist eine redaktionelle Entscheidung, und warum soll die von Dritten getroffen werden, aber die Artikelautoren sollen dazu kein Mitspracherecht haben? Ich persönlich habe - aus den gleichen Gründen wie Wwwurm - lieber Leser, die auf meine Artikel stoßen, weil sie sich fürs Thema interessieren als solche, die sie nur deshalb lesen, weil sie dafür geworben wurden, und dann aus Desinteresse am Thema am Artikel herummäkeln müssen. --Magiers (Diskussion) 21:39, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Mitspracherecht und Vetorecht sind zwei völlig verschiedene Sachen. ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 21:52, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Wie soll das Mitspracherecht denn nach Deiner Meinung aussehen? Die Mehrheit der Nicht-Artikel-Autoren entscheidet? Das Vetorecht ist natürlich nicht einklagbar. Es beruht nur auf dem Goodwill der Rubrikbearbeiter, und wenn diese den nicht mehr haben, dann stellen sie halt kurzfristig einen Artikel gegen den Willen des Hauptautors rein. Die Frage ist nur, ob sie damit etwas positives bewirken. --Magiers (Diskussion) 22:00, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Die betreffenden Autor*innen können sich doch genauso zur Wort melden wie alle anderen auch und ihre Bedenken vortragen. Wenn das wirklich berechtigte Bedenken sind, sollten sie im Rahmen einer Konsensfindung auch ernstgenommen werden. Ein mutwilliges Überstimmen ist da natürlich auch nicht der richtige Weg.
Aber irgendwie scheint mir dieser Konflikt hier ohnehin tiefgründiger zu sein und die Sache mit dem Vetorecht nur die Spitze des Eisbergs zu sein. Angesichts der Kommentare hier wirkt es auf mich so, dass aus welchem Grund auch immer ein grundsätzlicher Vertrauensbruch stattgefunden hat. Ich weiß nicht, was schief gelaufen ist, aber das sollte grundsätzlich mal geklärt werden. Wenn es da tatsächlich gehäuft zu Problemen kam, ist das natürlich zu verurteilen und es sollte daraufhin gearbeitet werden, ein Klima des Miteinanders zu schaffen. Vetorechte helfen da allerdings rein gar nicht, sondern verschärfen Konflikte eher noch. ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 22:52, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ja, der Konflikt ist tiefgründiger. Er ist hier aber aus verschiedenen Gründen nicht auszutragen. --Mautpreller (Diskussion) 21:51, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich verstehe nicht so ganz, was so krass demotivierend daran sein soll, dass Artikel auf der Hauptseite präsentiert werden?
Wie gesagt, wenn wirklich sachliche Gründe dagegen sprechen, dann können diese auch ganz ohne Vetorecht problemlos umgesetzt werden (ein Beispiel war ja vor kurzem Burzum). ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 21:29, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Die Artikel werden niemandem vorenthalten. Bloß sind AdT halt besonders gefährdet von absichtlichem oder auch unabsichtlichem Vandalismus. Wir hatten das Thema schon mehrfach. Lasst die Autoren guter Artikel gute Artikel schreiben und zwingt sie nicht, Vandalismus zu ertragen. Und doch, es sind schon hervorragende Autoren gegangen, weil sie die Verhunzung ihrer Artikel im Zusammenhang der Hauptseitenpräsentation unerträglich fanden.--Mautpreller (Diskussion) 21:31, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Gegen Vandalismus haben wir aber doch etablierte und funktionierende Mittel. ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 21:53, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Die wirken in manchen Fällen nicht. Vor allem dann nicht, wenn die Verhunzer keine Vandalen-IPs sind.--Mautpreller (Diskussion) 21:56, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Chaddy, Du müsstest die Gründe eigentlich kennen. Es hilft in diesem Projekt manchmal nur ein Veto und dem sollte man folgen, sonst richtet man größere Schäden an, als es schon geschehen ist.--Mautpreller (Diskussion) 21:33, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Chaddy, ich weiß nicht, wie oft Du Artikel von Dir auf der Hauptseite hattest. Ich hatte das schon oft genug und schon die allererste Rückmeldung war eine Mäkelei eines inzwischen gesperrten Kollegen über meinen Stil. Ein anderer Kollege hat regelmäßig die Einleitungen von AdT komplett nach seinen Vorlieben umgeschrieben (und damit üblicherweise deutlich verschlechtert bis hin zu inhaltlichen Fehlern) und das natürlich am Tag der Hauptseiten-Präsentation, wo man als Autor natürlich schon verärgert ist, wenn der eigene Artikel über ein paar Stunden hinweg minderwertig vorgestellt wird. Dann gibt es noch die Spezialisten, die einem über Wochen in lange Diskussionen über nebensächliche Details verstricken, die man als Autor meist ganz alleine austragen darf, ohne dass man viel Rückendeckung erfährt.
Alles in allem hat ein AdT für mich zuletzt deutlich mehr Stress bedeutet als Freude, und ich sehe einfach nicht, warum jemand meint, mir das aufbürden zu dürfen, ohne dass er sich um den Artikel kümmert. Übrigens hängt das ganz klar von der Rubrik ab: Artikel bei AdT und SG? sind Mäkel-Zielscheiben, weil halt besonders hervorgehoben oder mit "witzigem" Teaser beworben. Bei der sachlichen Rubrik "Was geschah am" kommt das deutlich weniger vor. --Magiers (Diskussion) 21:55, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Dann sperren wir die AdTs halt während diesen 24 Stunden voll. Ich bin zwar eigentlich strikt gegen präventive Sperren, aber für 24 Stunden in diesen wenigen Ausnahmefällen wäre das verkraftbar.
Ganz vermeiden lässt es sich aber nie, dass ein Artikel Ziel von unkonstruktiver Aufmerksamkeit wird. ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 21:45, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Wenn Ihr einen Artikel für die Hauptseite sucht: Nehmt Horst-Dieter Hille. Da bin ich Hauptautor und ich gebe ihn für AdT gern frei. Jederzeit, wenn gewünscht. Aber lasst die Autoren verdammt nochmal in Frieden.--Mautpreller (Diskussion) 21:43, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Ich verfolge die Vorschläge zum AdT seit geraumer Zeit und sah es kommen, dass für die vergangenen Tage zu wenige Artikel vorbereitet waren. Letztes Wochenende hatte ich exzellente Artikel vorgeschlagen, die ich in der Vergangenheit begleitet hatte (Dachsteingebirge, Apolo Anton Ohno). Nun habe ich mir die aktuell verbliebenen 19 exzellenten Artikel angesehen, die noch nicht auf der Hauptseite waren, und werde diese nach und nach vorschlagen. Außen vor bleiben zunächst Spinnenartikel und auch Personenartikel ohne runden Datumsbezug. Dann folgen noch nicht auf der Hauptseite erschienene Artikel - ganz im Sinne der geschätzten Arbeit von Josef Papi. Die Bearbeitung der einzelnen Wochentage scheint mir ein personelles Problem zu sein, da hier neben Josef Papi wohl nur Sophie und OpenMoji-color 1F400.svg verantwortlich zeichnen.--Püppen (Diskussion) 21:50, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Zwischenzeitlich habe ich alle exzellenten Artikel, die noch nicht auf der Hauptseite waren, vorgeschlagen - mit Ausnahme von insgesamt 3 Bibliografien und 6 Spinnenartikeln. Dazu kommt natürlich noch Horst-Dieter Hille,-) Weiter geht's mit weiteren aktuellen Lesenswerten.--Püppen (Diskussion) 22:24, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
@Benutzer:Püppen: Bitte den Hille nicht zum Geburtstag eintragen. An jedem anderen Tag gern. Konkurrenz mit dem schönen Artikel Jean-Baptiste Lully wird wirklich nicht gebraucht. --Mautpreller (Diskussion) 21:54, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Wenn es so viel Vandalismus gibt, dann wäre ich für eine Regelung, dass ein Artikel des Tages am entsprechenden Tag und einen Tag später auch generell nicht bearbeitet werden kann, von niemanden. Danach wird die Sperre wieder aufgehoben. --Anghy (Diskussion) 22:25, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Der Schaden wird oft schon vorher angerichtet. Lasst die Autoren bittschön in Frieden. Ihr braucht sie noch. Manche werdet ihr eh nicht wiederkriegen.--Mautpreller (Diskussion) 22:35, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Inwiefern wird Schaden schon vorher angerichtet? ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 22:45, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Können wir bitte die Diskussion ums das Veto-Recht außenvor lassen? Wir (regelmäßige Mitarbeiter) haben uns dazu entschlossen die Vetos zu beherzigen und daran wird sich auch in nächster Zeit nichts ändern. Aber hier ging es ja um ein anderes Problem und ich hoffe, dass wir damit weiter kommen.
Püppen hat das soweit gut dargelegt. Wir haben noch das Problem dass es viele älter Artikel gibt, die kaum (oder nur wenig) Einzelnachweise haben; die sind (nach Mehrheitsmeinung) auch nicht hauptseitengeeignet.
Josef Papi niemand will hier dass du gehst! Ich bin sehr froh dass du so regelmäßig und überlegt hier mitarbeitest. Die Verärgerung war (soweit ich das sehe) einfach dass noch einmal ein Cricketteam drangenommen wurde. Das ist alles. Ich weiß, als Vorschlagender muss man auf so viel achten und das macht unglaublich viel Arbeit. In Zukunft werden hoffentlich mehr einen Blick auf die Rubrik haben und sollte es nötig sein, Alternativen einzubringen. Gruß Sophie talk 22:50, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Ich halte die Diskussion über das Vetorecht für wichtig und bitte ausdrücklich darum, diesen Teil der Diskussion nicht abzuwürgen. ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 22:53, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Dann diskutiert das doch bitte bei dem dazugehörenden Abschnitt weiter oben. Vorher vllt noch den archivierte Abschnitt lesen. Aber dieser Diskabschnitt ist eigentlich nicht für diese Diskussion gedacht. Die Rubrik hat andere Probleme und wird das Recht von Vetos nicht untergraben. Sophie talk 23:00, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Nach BK: Hallo zusammen, ich bin in den letzten Monaten auf AdT weniger aktiv, weil ich mich (neben anderen Projekten) um die Erstbestückung der Jahrestage des Portals Frauen kümmere (damit bin ich in 1-2 Monaten fertig, dann will ich wieder aktiver werden). Jedenfalls hatte ich deswegen die aktuelle Misere nicht mitbekommen. Meine Entschuldigung an Josef Papi und Sophie Elisabeth. Ich werde versuchen, schon früher wieder etwas mehr Präsenz zu zeigen. Und bitte Josef Papi weiterzumachen. Es war ein Segen, dass Du eingestiegen bist, als sich Infinityland von AdT und aus der WP verabschiedet hat.
Es ist allerdings so, wie von Püppen zu recht bemerkt, dass sich der Engpass seit längerer Zeit abzeichnet. Es wurde übrigens auch schon 1-2x im Kurier darauf hingewiesen. Mit nur geringen und leider nur kurzfristigen Effekt.
Ja, das Hauptautorenveto muss geachtet werden - allein deswegen, weil sich die AdT-Rubrik diese Diskussion um eine Missachtung nicht leisten kann. Ich finde es nur sehr schade, dass diese ganze Vehemenz immer nur bei tatsächlichen oder sich eventuell abzeichnenden Verstößen dagegen kommt. Aber nur selten Hilfe, und wenn dann immer nur kurzzeitig. Das ist für mein Empfinden auch eine Form der Missachtung, in diesem Fall gegen die Leute, die versuchen, die AdT-Rubrik angemessen am Leben zu halten.
Der Streit um das Hauptautorenveto lohnt aber auch deswegen nicht, weil die Misere der Rubrik nicht am Veto liegt, sondern grundsätzlicherer Natur ist. Die Rubrik baut auf den Auszeichnungskandidaturen auf. Da gibt es zu wenig Nachschub. Wenn alle Vetos aufgehoben würden, dann wird die AdT-Krise nur für ein paar Monate hinausgeschoben.
Als Kurzfristmaßnahme schlage ich vor, dass die 5-Jahres-Regel auf eine 1-Jahres-Regel verkürzt wird.
Dann könnte ich mir vorstellen, einen Kurierartikel zum Thema zu schreiben und die Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen, die mir gerade einfallen: 1-Jahres-Regel, Aufgeben von AdT, Wechsel auf Artikel der Woche oder des Monats, keine Beschränkung auf ausgezeichnete Artikel (diese Option ist aus meiner Sicht keine), Ideenwettbewerb für eine neue Rubrik. Mir fallen gerade leider nur so provokative "Lösungen" ein. Hierzu (zum Kurierartikel) würde mich insbesondere die Meinung von Sophie Elisabeth und Josef Papi interessieren. BG, (nicht signierter Beitrag von Leserättin (Diskussion | Beiträge) 23:16, 8. Apr. 2022 (CEST))Reply[Beantworten]

Danke für dein Feedback! Ich hab in letzter Zeit ja auch weniger getan und gerade deswegen war Josef Papi auf sich allein gestellt. Wenn wir zwei in Zukunft wieder bissel mehr schaffen, dann wird das schon, denke ich. Wir halten uns mM manchmal zu arg an die mind. fünf Jahre, daraus sollten wir vllt eine "frühestens nach fünf" Jahren machen, dann kann man einen Artikel nach fünf Jahren wieder drannehmen und ich sehe nicht, was daran der Schaden sein soll, einen ausgezeichneten Artikel wieder zu präsentieren. Möglich wäre vllt auch drei Jahre, 1 Jahre empfinde ich als bissel arg wenig.
Den wöchentlichen Wechsel sollte man als letzte Möglichkeit in Erwägung ziehen, ich hoffe, dass wir aber davon noch entfernt sind. Jeden zweiten Tag zu wechseln finde ich auch schwierig, obwohl besser als wöchentlich. Ich bin da unsicher.
Wir haben ja auch schon die harten Kriterien bissel aufgeweicht, ich denke das sollten wir weiter tun. Selbst wenn ein Artikel kleine Mängel hat, sollten wir ihn trotzdem präsentieren. Nicht jeder Artikel bei AdT kann perfekt/frisch ausgezeichnet sein. Liebe Grüße, Sophie talk 23:33, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich glaube ja, dass ein Problem der Wunsch ist, unbedingt einen bestimmten Anlass bzw. Datumsbezug zu wollen. Ich habe das immer als künstlich empfunden. Dass man eine bunte Folge haben will, leuchtet mir ein, nicht aber das Beharren auf Anlässen. Bei manchen Artikeln verbietet es sich geradezu, ein Jubiläumsdatum zu wählen (ich denke an den ganzen NS-Kram). Ein anderes Problem ist sicher der Auszeichnungsprozess, der mühselig und nicht immer kenntnisreich verläuft. Ich würde mir ja manchmal eine Rubrik "Verborgene Schätze" wünschen, unter den niemals ausgezeichneten Artikeln gibt es ganze Menge sehr gelungene Produkte. --Mautpreller (Diskussion) 23:51, 8. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich habe inzwischen eine Nacht drüber geschlafen und weiter nachgedacht. Von einem Kurierartikel nehme ich erst mal Abstand. Es ist Leuten, die nicht regelmäßig bei AdT mitarbeiten, nicht einfach zu vermitteln, dass die Artikelauswahl nicht mehr reicht. Das hat die letzte Kurierdiskussion zum Thema gezeigt. Da wird auf noch nie gebrachten Artikel verwiesen, ohne zu Bedenken, dass viele Artikel mit Auszeichnungen vor 2007/8 noch nie nach heutigen Kriterien präsentabel waren und viele ausgezeichnete Artikel seit ihrer Auszeichnung einfach veraltet sind. Für die Revolution ist es vermutlich zu früh, die Krise müsste da evidenter sein. Deswegen plane ich jetzt, einen neuen Diskussionsstrang für die Evolution der Auswahlkriterien aufzumachen. Übrigens zähle ich den Vorschlag "Verborgene Schätze" eher zu Revolution. Er hat seinen Charme, er würde aber voraussetzen, dass es eine größere Gruppe von Leuten gibt, die sich der Suche und Evaluation von Artikeln hierfür annehmen würde. Mit dem kleinen AdT-Team haben wir keine Kapazitäten für eine eigenständige Evaluation, die über eine grobe Sichtung hinausgeht. Unsere Arbeit baut darauf auf, dass es eine Qualitätssicherung durch die Auszeichnungskandidatur gegeben hat. BG, --Leserättin (Diskussion) 17:00, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ja, das leuchtet ein. Man braucht ja auch Auswahlkriterien. Ich meine allerdings, dass "alte" Exzellente durchaus präsentabel sind, auch dann, wenn sie wenig Einzelnachweise oder gar keine haben. Es kommt immer auf den Einzelfall an. --Mautpreller (Diskussion) 17:29, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich finde es gut, auf einen Kurierbeitrag zu verzichten; ich denke das würde weniger nützen als Arbeit mit sich bringen (hört sich jetzt blöd an, aber ich denke ihr wisst, was ich meine).
Das ist so ein abwägen. Wenn einiges an Literatur angegeben ist, haben früher die Bücher als Quelle gedient (so hab ich das auch noch gelernt), aber wenn ein Artikel kaum Literatur, und noch dazu keine EN, hat, dann würde ich von einer Präsentation absehen.
Man sich natürlich keinen Datumsbezug aus den Fingern saugen (also ein x-beliebiges Datum nehmen); aber wenn erbaut, geb./gest; gegründet etc. vorhanden ist, dann sehe ich nichts was dagegen spricht. Gruß Sophie talk 22:40, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Ein Zwischenstand: aktuell ist bis Mitte September jeder Tag mit einem Vorschlag/Alternativvorschlag versehen worden. Für die zwölf freien Tage bis Ende November habe ich schon Kandidaten vorgemerkt. Dabei handelt es sich um lesenswerte Artikel, die vor Januar 2017 ausgezeichnet wurden (alle später ausgezeichneten außer Rugby Union und Cricket sind vorgeschlagen). Sicher wird noch der ein oder andere frisch ausgezeichnete Artikel hinzukommen. Dann bleibt ausreichend Zeit, seine Bedenken zu äußern oder Alternativtermine vorzuschlagen. Bei denjenigen etwa 1100 lesenswerten Artikeln, die noch nie AdT waren und kein Veto aufweisen, zeichnet sich bei vielen ab, dass sie gut gepflegt sind und häufig nur Weblinks aktualisiert werden müssen. Um den Bestand zu erweitern, könnten die Hauptautoren angepingt werden. Uwe G. bestätigte mir die Aktualität aller tiermedizinischen Artikel, die 2006/07 ausgezeichnet wurden. So könnte ein Bestand aufgebaut werden, aus dem ein Bot die Vorschläge generiert und das AdT-Team selektiert. P. S. Ich habe mich weitgehend vom Datumsbezug gelöst („166. Jahrestag“) und vor allem einen thematischen Mix versucht. --Püppen (Diskussion) 21:51, 24. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Evolution unserer Auswahlkriterien, um mit Auswahlengpässen umzugehen[Quelltext bearbeiten]

Als ich Anfang 2019 bei AdT anfing, war der Fundus noch recht gut gefüllt. Es gab viele ausgezeichnete Artikel (womit Exzellenz-/Lesenswert-Auszeichnungen gemeint sind) aus vielen Jahren, die noch nie als AdT präsentiert worden waren. Inzwischen sind diese Bestände ziemlich aufgebraucht. Wenn man jetzt in den Fundus schaut, dann werden (vor allem bei Lesenswert) noch etliche Artikel aufgeführt, doch tatsächlich sind diese Artikel aus Gründen nie AdT geworden. Diese Gründe verhindern auf Dauer ihre Präsentation (veraltet, Auszeichnung zu einer Zeit, als die Kriterien sehr viel niedriger waren als heute). Die Auszeichnungsstatistik zeigt, dass sich die Zahl der Auszeichnungen auf einem Niveau von ca. 60-70 Exzellenz- und ca. 80-90 Lesenswert-Auszeichnungen pro Jahr eingependelt haben. Das bedeutet rein rechnerisch, dass unter Beibehaltung des aktuellen AdT-Konzepts jährlich ungefähr 200-220 AdTs Wiederholungen sein müssen. Das wird noch dadurch etwas verschärft, dass es Häufungen von Auszeichnungen in bestimmten Bereichen gibt, die sich nicht 1:1 bei der AdT-Präsentation wiederspiegeln können (20 Brücken-Artikel als AdT pro Jahr reichen).

Angesichts der Situation haben wir im Laufe der letzten Jahre schleichend unsere Auswahlkriterien, die früher für Wiederholungen sehr hoch waren, angepasst. In den einzelnen Diskussionen "poppen" aber alte Ansprüche immer wieder hoch. Zudem reichen die bisherigen Anpassungen bald auch nicht mehr aus. Es ist auch gut, mal gemeinsam an zentraler Stelle über unsere Auswahlkriterien zu reflektieren und sie transparent zu machen. Ich lade alle Interessierten ein, insbesondere diejenigen, die sich regelmäßig an der Bewertung der AdT-Vorschläge beteiligen, hier ihre Meinung zu den Auswahlkriterien kundzutun, so dass wir hoffentlich einen Konsens finden, der zu den aktuellen Gegebenheiten passt.

Das sind aus meiner Kenntnis die praktizierten Auswahlkriterien in den letzten 2-3 Jahren - erst einmal ohne Wertung meinerseits:

  • aktuell gültige Auszeichnung als Exzellent oder Lesenswert
Hier fehlt noch die Kategorie Informative Liste mit derzeit 604 Artikeln.--Püppen (Diskussion) 19:45, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
    • generell: keine Mängelbausteine, auf Diskussionsseite aufgeworfene Mängel
    • bei länger zurückliegenden Auszeichnungen: Artikel ist gepflegt und nicht offensichtlich veraltet
    • bei Auszeichnungen von <2007/8: Artikel entspricht zumindest rudimentär heutigen Anforderungen, zum Beispiel in der Form der Belege
  • kein Hauptautoren-Veto
  • Abwechslung der Themen
    • als trocken empfundene Themen (z.B. Recht, Artikel ohne Bilder) nicht zu häufig
  • gerne mit Datumsbezug (Jahrestage, Tag des ..., aktuelle Events)

Dazu kommt:

  • Artikel wurde noch nie als AdT präsentiert oder
  • Artikel wurde schon als AdT präsentiert, dann mit Zusatzkriterien
    • notwendig: letzte Präsentation nicht zu lange her - 5-10 Jahre Abstand gewünscht
    • hilfreich (wenn schon mehrfach gebracht, verstärkt notwendig für erneute Präsentation):
      • besonderer Datumsbezug (Nachtrag: bei Biografien wird das praktisch als zwingend angesehen)
      • besonderes aktuelles Interesse
      • interessantes / gefälliges Thema
        • (fast) chancenlos sind trockene Themen wie Rechtsthemen oder Straßen / Brücken oder nicht-knuddelige Tiere

Andere Stimmen zur Beschreibung der aktuellen Auswahlkriterien?

Und nun: Bei welchen dieser Kriterien können wir weicher werden? Wie weit wollen wir gehen? BG, --Leserättin (Diskussion) 17:53, 9. Apr. 2022 (CEST) Nachtrag ergänzt zu zwingendem besonderen Datumsbezug bei Biografien bei Wiederholungen) --Leserättin (Diskussion) 19:14, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Zunächst mal: Wie Mautpreller halte ich den krampfhaften Datumsbezug für eher hinderlich bei der Auswahl. Da wird im Extremfall ein Artikel frisch ausgezeichnet und kommt dann nicht auf die Hauptseite, weil ein Jubiläum erst in einigen Jahren ansteht. Wenn es soweit ist, haben inzwischen Forscher im Hinblick auf den Jahrestag publiziert, und der Artikel ist nicht mehr aktuell. Sowas sollte keinesfalls vorkommen (ob's schon passiert ist, weiß ich nicht, so genau verfolge ich das nicht. Aber ich hatte schon mal einen lesenswerten, der von der Forschung hoffnungslos überholt wurde...). Das mit den trockenen Themen sollte man auch knicken - da müssen die Leser durch, niemand ist gezwungen, einen AdT zu lesen, und wenn Otto Normalleser einen komplexen Chemie-Artikel nicht versteht, ist das auch kein Grund, den nicht auf die Hauptseite zu bringen, wenn der Artikel ausgezeichnet worden ist. Mit solchen Einschränkungen reduziert ihr die Auswahl selbst. Natürlich haben die Leser lieber niedliche Äffchen, Schlachten oder historische Personen als irgendwelche Chemikalien, Spinnen, Bakterien oder Mathematik, aber ich sehe den AdT eher als Schaustück: Wikipedia kann so gute Artikel zu solchen Themen produzieren. Der AdT muss kein gefälliges Thema haben. Wenn jemand der AdT eines Tages nicht zusagt: Pech gehabt, morgen gibt's was anderes. -- Tobias Nüssel (Diskussion) 18:21, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Du machst auf einen wichtigen Punkt aufmerksam, den ich in meiner Aufstellung vergessen hatte, zu thematisieren: Was ist die Zielsetzung / Sinn und Zweck der AdT? Schaustück für die Wikipedia ist sicher wichtig. Die Hauptseite der Wikipedia ist das Ausstellungsstück / die Orientierungsseite für die Wikipedia. Das gilt obwohl (oder gerade weil?) die meisten Besucher:innen eben nicht über die Hauptseite einsteigen. Und Mobil-Lesende praktisch nie dorthin kommen und die Seite dafür auch nicht ausgelegt ist. Aber wenn man etwas zur Schau stellt, dann nimmt man auch Rücksicht auf das Publikumsinteresse. Das ganz auszublenden, hätte etwas "autistisches". Bei meinen persönlichen Vorschlägen hat sich das immer so niedergeschlagen, dass ich bei Erstvorschlägen nach dem Prinzip vorging (und vorgehe), dass jeder Artikel mal drankommen sollte, Artikel aus dem gleichen Themengebiet aber etwas gestreut habe. Ich habe da gerade die lange ungenutzten Artikel aus Chemie, Physik, Mathematik und Recht platziert. Bei Wiederholungen bin ich bei diesen Themengebieten dann aber zurückhaltender. BG, --Leserättin (Diskussion) 11:01, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich seh das eigentlich genau umgekehrt. Was eh schon im "Publikumsinteresse" ist, braucht keine Förderung. Förderung durch Hauptseitenpräsenz brauchen Themen, die "von selbst" nicht die Massen anziehen.--Mautpreller (Diskussion) 22:01, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
@Leserättin: Nur kurz eingehakt, die Hauptseite ist durchaus für Mobilgeräte ausgelegt und wird in den Apps sogar noch extra aufbereitet (dort wird nicht die Seite selbst angezeigt, sondern die einzelnen Rubriken werden neu zusammengestellt). In Zahlen wurde die Hauptseite im letzten Monat 22,9 Mio. Mal über Desktop-Geräte und 12,6 Mio. Mal über Mobilgeräte im Browser aufgerufen (die App wird bekanntlich wenig verwendet, aber dort bekommen praktisch alle User beim Start die Hauptseiten-Inhalte zu sehen, gewollt oder nicht). Das liegt im Gesamtvergleich deutlich unter dem normalen 50/50-Durchschnitt, aber ist durchaus relevant. Ändert aber natürlich nichts daran, dass tatsächlich die meisten Besucher:innen eben nicht über die Hauptseite einsteigen. Gruß --XanonymusX (Diskussion) 13:27, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich simme zu, dass ein frisch ausgezeichneter Artikel relativ bald gebracht werden sollte. Es ist zu schade, wenn er ein paar Jahre "abhängt" und dann nicht mehr als adäquat angesehen wird. Das mit dem Datumsbezug haben wir in den letzten Jahren aber stärker bei den Wiederholungen praktiziert als bei den Erstpräsentationen. Es stimmt jedoch, gerade bei den Biografien zielen wir bisher immer noch auf den runden Jahrestag ab, zumindest wenn der in den nächsten 5 Jahren fällig ist. Hier würde ich das auf 2 Jahre einschränken. Generell würde ich sagen, ausgezeichnete Artikel sollten binnen 2 Jahren erstmalig gebracht werden - unter Berücksichtigung der Artikelvielfalt (die Spinnenartikel werden länger dauern, da hier gerade viele ausgezeichnet werden und von den vielen Arachnophoben unter unseren Lesenden wir angefleht wurden, nicht mehr als 1 Spinnenartikel pro Quartel zu bringen - das ist aber ein Extremfall). BG, --Leserättin (Diskussion) 19:25, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
ich finde, man sollte das Kriterium Datumsbezug ganz fallen lassen, insbesondere bei Biografien.--Mautpreller (Diskussion) 22:28, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
"Artikel ist gepflegt und nicht offensichtlich veraltet" ist bei länger zurückliegenden Auszeichnungen ein hartes Kriterium. Dass aber früher die Auswahlkriterien niedriger gewesen seien als heute, ist meines Erachtens so pauschal nicht richtig. Viele, wenngleich natürlich nicht alle "alten" Ausgezeichneten sind fachlich-inhaltlich und sprachlich mindestens so gut wie die neueren. Der Unterschied ist eher, dass die Auszeichnungskandidaturen sich zunehmend auf äußere Formalien konzentriert haben, wie etwa die Belegstruktur. Ich plädiere dafür, die Anforderungen insbesondere an Einzelnachweise zurückzuschrauben.--Mautpreller (Diskussion) 18:59, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich finde nicht, dass wir die Datumsbezüge ganz fallen lassen sollten. Es ist immer ein "Zückerli", wenn man einen Datumsbezug hat. Aber ich stimme zu, dass wir nicht irgendein Datum, das im Artikel vorhanden ist, nehmen sollten.
Wir können hier Richtlinien entwerfen, aber schlussendlich muss jeder Artikel leider für sich bewertet werden und das macht Arbeit! Alleine schon das kurze anschauen und bewerten der Vorschläge würde viel Hilfe bedeuten.
Ich denke neue ausgezeichnete Artikel können wir ruhig öfter bringen und können dabei von der "min. fünf Jahre"-Regel abweichen. Zwei Jahre, wie Leserättin vorgeschlagen hat, finde ich völlig okay. Gruß Sophie talk 22:46, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Wir werden immer kritisiert, wenn wir solche Artikel bringen (vor 2007/8 als Lesenswert ausgezeichnet, ohne Einzelnachweise). Um es mal an einem Beispiel zu diskutieren: Geschichte des Alsergrunds, 2006 ausgezeichnet, noch nie AdT. Seeeehr langer Artikel, nur mit Literatur und Weblinks belegt und auch das nur spärlich. Gut geschrieben und interessant zu lesen. Das ist ein Artikel, den wir bisher wohl nur deswegen nicht gebracht haben, weil er auf diese Art belegt ist. Sollen wir den bringen? BG, --Leserättin (Diskussion) 11:29, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich finde auch Beschränkungen wie "nur eine Spinne alle drei Monate" für albern. Die einen reagieren auf Spinnen, andere auf Bartträger, wieder der nächste will nicht zu viele religiöse Themen oder Reptilien oder Fische. Das einzige valide Argument gegen mehrere Spinnen-, Schlangen-, Insekten- oder sonstige Tiere in Serien als AdT ist, dass die Mitglieder der Redaktion Biologie die dank ihrer hohen Qualitätsansprüche und reichen Erfahrung serienweise auf lesenswertem oder höherem Niveau erstellen. Das wird dann bei der dritten Spinne oder vierten Schlange für nicht Spinnen- oder Schlangenbegeisterte langweilig. -- Tobias Nüssel (Diskussion) 23:19, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Man könnte ja auf ein Bild in der Hauptseitenpräsentation verzichten, wenn es Spinnen sind.--Mautpreller (Diskussion) 23:34, 9. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich selbst habe kein Problem mit Bildern von Spinnen. Wie beim Hauptautorenveto (der kleine Seitenhieb sei mir verziehen) versuchen wir auf begründete Befindlichkeiten, auch wenn wir sie persönlich nicht nachvollziehen können, Rücksicht zu nehmen. Ich war auch erstaunt, wieviele arachnophobe Leser:innen wir haben. Da das eine Krankheit (?) ist, werte ich das anders als geschmackliche Wünsche. Praktisch hatte es aber nur den Effekt, dass wir sagten, 1 Spinne pro Quartal und nicht 1 pro Monat wie zuvor. Und ja, einen Spinnen-Artikel würde ich wohl nicht wiederholen. Und das ist natürlich im Hinblick auf den Pool an Artikeln, den wir zur Auswahl haben, relevant. BG, --Leserättin (Diskussion) 11:10, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Sinnvoller Vorschlag, ein Bild muss nicht zwangsläufig sein. ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 21:30, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Solche Artikel können meiner Ansicht nach sehr gerne gebracht werden. Die Anforderungen an alte Artikel sind teilweise arg absurd und weltfremd. Es war damals völlig üblich, die Belege im Literatur-Abschnitt, bei den Weblinks oder gar bloß in der Zusammenfassungszeile zu nennen. Das ist heute gemäß unseren Regeln übrigens auch immer noch legitim. Zu sehr auf eine große Anzahl an Einzelnachweisen zu pochen ist vor diesem Hintergrund wenig sinnvoll (und das sage ich als jemand, der das Einzelnachweis-Feature inzwischen gerne und oft nutzt). ---- Chaddy · D Putin ist ein Schlächter 21:36, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Zu Informativen Listen (Ergänzung von Püppen oben): Das ist korrekt. Bei einer Diskussion um einen Vorschlag vor 2 (?) Jahren wurde klar, dass die Listen ebenfalls prinzipiell AdT werden könnten (siehe Intro bei AdT), aber praktisch nie berücksichtigt wurden. Das hat sich seitdem geändert und etliche Listen wurden AdT. Ich persönlich war immer der Meinung (und bin es eigentlich noch ein SmileysymbolVorlage:Smiley/Wartung/zwinker ), dass nicht jede ausgezeichnete Liste geeignet ist. Es sollte eine Liste mit einem guten Intro oder Einleitungsteil sein, der der Liste einen Kontext gibt. Insofern passen für mich nicht alle der aktuell 600 Listen (abgesehen davon, dass manche deutlich überholt sind). BG, --Leserättin (Diskussion) 10:49, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Was spricht gegen einen Artikel der Woche? Macht weniger Arbeit. Grüße Catfisheye (Diskussion) 13:20, 10. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Sicher? Der Autor dieses Artikels hat mein Beileid. Viele Grüße, Schnurrikowski (Diskussion) 19:31, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Gute Pointe. Vergaß die hiesigen Verhaltensprobleme. Ansonsten wäre es eine gute Lösung sowohl für die geringe Anzahl präsentabler Artikel als auch der zu kleinen Anzahl von Menschen, die Zeit und Lust haben, den AdT vorzubereiten, gewesen. Catfisheye (Diskussion) 19:49, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Es ginge allenfalls bei Bearbeiten auf Admin only, Diskussionsseite unter Beobachtung und notfalls schnell auf Sichter only. Allerdings halte ich einen AdW nicht für eine gute Lösung. Das Problem liegt meiner Meinung daran, dass sich die wenigsten, selbst von denen, die hier mitdiskutieren, an der Auswahl der AdTs dergestalt beteiligen, dass sie rechtzeitig vor dem möglichen Erscheinen die Kandidaten nach den qualitativen Kriterien überprüfen und eventuell kleiner Mängel beheben oder auch mal einen Autoren ansprechen, ob er nochmal an dem Artikel nacharbeitet (rechtzeitig heißt nicht: eine Woche vorher, sondern eher einen Monat). Die Benachrichtigung, dass ein Artikel vorgeschlagen wurde, erfolgt nämlich nur einmal, wenn der Artikel vorgeschlagen wurde, und das kann viel zu lange vor dem Erscheinen sein. Daneben wird ein kleiner Fundus von jederzeit nutzbaren Kandidaten gebraucht, falls mal kurzfristig ein Ersatz gebraucht wird, weil kurz vor der Präsentation eines anderen Artikels doch Mängel entdeckt werden (für diese Ersatzartikel eignen sich imho "Serienproduktionen" von Spinnen (scnr), Schlangen (scnr), Blümchen oder Brücken usw.). Dass Artikel kurzfristig als AdT erscheinen, sollte eigentlich nicht passieren. Die nächste Lücke ist aktuell vom 03. Juni 22 bis 05. Juni 22 - das ist eigentlich zu nah, um einen Kandidaten gegebenfalls nochmals zu überarbeiten (Vorschlag: Fragt die Sieger des laufenden SWs, wenn die Jury fix macht, sind die Artikel dann frisch ausgezeichnet.). Egal ob es Datumsbezüge gibt. Die sind manchmal doch etwas konstruiert (Cricket-Nationalmannschaften müssen nicht zum Nationalfeiertag, gespielt wird sicher ganzjährig) -- Tobias Nüssel (Diskussion) 21:48, 11. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Einige Gedanken: Es wäre den Versuch wert, an ablehnende Hauptautoren heranzutreten, ihnen die Situation zu erklären und evtl. so das ein oder andere Veto zu umgehen. Dann fände ich es beim "Anlass" schön, wenn auch mal statt des runden Jahrestags zb Schnapszahlen wie der 333. Geburtstag in Erwägung gezogen würden. Es wäre m.E. auch legitim, zu überlegen, ob man nicht bei besonderen Anlässen auf die Abwechslung verzichten und stattdessen die Masse guter Artikel in einem Themenbereich ausnutzen will. Also z.B. bei einer Cricket-WM: mehrere Artikel zu diesem Thema hintereinander. Oder zur US-Präsidentschaftswahl ein Triptychon: am Vorabend der Wahl John Adams, am Wahltag Herbert Hoover, am Tag danach Martin Van Buren. Grüße--Michael G. Lind (Diskussion) 09:50, 12. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Hallo. Zunächst mal möchte ich mich kurz mal für eure Meinungen bedanken! Das ist nicht selbstverständlich und ich schätze den respektvollen Ton. Wie schon gesagt wurde, es gibt zu wenige die die Artikel vorab prüfen, das macht alles etwas schwierig.
@Michael G. Lind: Der eine Hauptautor diskutiert da vllt gerne mit; ich glaube mich aber an einmal zu erinnern, das der Hauptautor doch sehr derb wurde, als ich mir eine Nachfrage erlaubt habe (ist allerdings schon her). Schlussendlich können wir es nie allen Recht machen. Das ist nun mal so, ob es jetzt die Rubrik, die Hauptseite oder die Artikel sind; wir kennen das doch alle. Dem einen machen wir eine Freude und der nächste schimpft. Ich glaube bei einem Triple, zu einem Thema würden wir schnell Gegner bekommen, weil immer eine Diversität gewünscht ist. Du kannst es aber gerne mal vorschlagen und wir probieren es aus. Manchmal wird man nur durch Versuch klug. Gruß Sophie talk 22:24, 12. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Ganz kurz (während der Arbeitszeit): für Anfang Juni können wir die kürzlich mit exzellent ausgezeichneten Artikel Johannes Calvin und Frank Rizzo vorschlagen und sie dann später zum runden Jahrestag wiederholt als AdT nehmen. In der KALP-Kandidatur sind mehrere Artikel kurz vor der Auszeichnung. Für den 8. und 9. Juli 2023 habe ich einen Doppelpack zur Großen Berliner Straßenbahn vorgeschlagen. Da haben wir Datumsbezug und frisch ausgezeichnete Artikel.--Püppen (Diskussion) 09:30, 14. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Ich habe jetzt relativ unkompliziert bis Ende Juni 2022 mit den aktuell ausgezeichneten Artikeln und Listen aufgefüllt. Das hatte den großen Vorteil, dass diese durch die kürzlich abgeschlossene Kandidatur bereits entsprechend geprüft wurden. Ich würde das am Wochenende fortsetzen. Der Juli 2022 ist noch recht leer.--Püppen (Diskussion) 22:43, 14. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Ich habe jetzt alle aktuellen, exzellenten Artikel, die noch nie AdT waren und kein Veto haben, vorgeschlagen. Danke für die Formatierungstipps auf meiner Diskussionsseite. Die Auswertung der lesenswerten Artikel, die noch nie AdT waren und kein Veto haben, wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.--Püppen (Diskussion) 13:25, 23. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Stand heute gibt es 1160 lesenswerte Artikel, die noch nie AdT waren und kein Veto haben. Artikel, die ihre Auszeichnung in den 2020er-Jahren erhalten haben, gibt es in den Kategorien Brücken (1), Sportler (1x Tennis, 2x Snooker), Rugby (12) und Cricket (15). Folgende Kategorien haben die meisten Artikel, die noch nie AdT waren: Vögel (52), Medizin (47), Sakralbauten (41), Pflanzen (40), Musik (32), Philosophie (32), Wirbellose Tiere (31), Schiffsklassen (31) und Bahn (28). Eventuell können aktive Autoren den ein oder anderen Artikel „ertüchtigen“.--Püppen (Diskussion) 19:01, 30. Apr. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Ich kann noch mehrere Listen von mir anbieten (evtl. für 2023, in 2022 gibts schon genug über Brücken beim AdT). Ich erstelle auch gerne einen passenden Teaser:

Weitere mit sperrigem Lemma, was man aber für den AdT verkürzen kann auf Brückenbauten von... (auch wenn nicht korrekt)

MfG--Krib (Diskussion) 15:15, 1. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Sehr schön! Ich teile übrigens nicht die Aussage "20 Brücken-AdT im Jahr reichen". Passende Listen könnten ja im AdT-Doppelpack erscheinen. Püppen (Diskussion) 12:01, 2. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Hallo @Krib:, ich werde die beiden Listen ab Juni 2023 vorschlagen. Könntest Du bitte die Jannowitzbrücke Korrektur lesen? Wenn sie als AdT vorgeschlagen ist, dann wären die Brücken komplett. Danke!--Püppen (Diskussion) 21:51, 23. Jul. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Sieht sowiet gut aus, Belege dem Stand von 2005 entsprechend größtenteils über den Lit-Abschnitt und von mir nicht geprüft. MfG--Krib (Diskussion) 14:24, 25. Jul. 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Kennzeichnung von Artikeln, die bereits Artikel des Tages waren.[Quelltext bearbeiten]

Im Sinne besserer Übersicht könnte man doch diejenigen Artikel kennzeichnen, die schon einmal oder mehrmals Artikel des Tages waren. Beispielsweise gleich oben rechts neben dem Lesenswert- und Exzellenz-Symbol. Vielleicht in Form eines anklickbaren oder Hover-Symbols "AdT" oder was auch immer. Das wäre für einen Bot doch kein Problem, oder? Viele Grüße, Schnurrikowski (Diskussion) 15:44, 1. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Sie sind gekennzeichnet, mit einem Baustein auf der Diskussionsseite, siehe etwa beim AdT von gestern: Diskussion:Rudolf Schmundt - reicht das nicht? Gestumblindi 22:06, 24. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]
Was spricht gegen eine Kennzeichnung auf der Artikelseite selbst? Immerhin ist es ja auch eine Art von Auszeichnung. Viele Grüße, Schnurrikowski (Diskussion) 08:51, 25. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

In der mobilen Standard-Wikipedia finde ich gar keinen Hinweis auf AdT - auch nicht unter Artikeldiskussion. Da wäre ein Icon schon elegant. Püppen (Diskussion) 12:05, 2. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Ich glaube, das liegt daran, dass vor dem Hinweis keine Abschnittsüberschrift kommt und die Mobile Wikipedia nur Einträge mit Abschnittsüberschrift anzeigt.—Hfst (Diskussion) 12:44, 25. Mai 2022 (CEST)Reply[Beantworten]

Archiv[Quelltext bearbeiten]

Archivübersicht Archiv
Archive der Vorschläge
Wie wird ein Archiv angelegt?

15.10.2021: Hoimar von Ditfurth[Quelltext bearbeiten]

100. Geburtstag --84.150.225.166 09:20, 16. Jul. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]

Ist allerdings nicht lesenswert. --84.150.236.63 14:26, 28. Jul. 2021 (CEST)Reply[Beantworten]