Young Euro Classic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Konzerthaus am Gendarmenmarkt mit den Bannern von Young Euro Classic 2018

Young Euro Classic ist ein internationales Musikfestival in Berlin, an dem Jugendsinfonieorchester aus aller Welt teilnehmen. Unter dem Motto „Hier spielt die Zukunft“ findet es jeden Sommer im Konzerthaus Berlin statt.

Veranstalter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher Freundeskreis europäischer Jugendorchester e. V. (DFK)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Deutsche Freundeskreis europäischer Jugendorchester e.V. (DFK) hat das Festivals Young Euro Classic im Jahr 2000 ins Leben gerufen. Neben der Idee, jungen Orchestermusikern aus aller Welt eine Plattform zu bieten, soll mit dem Festival auch ein Beitrag für Offenheit und Dialog, für Europa, Berlin und die Gesellschaft geleistet werden.

Gewinner des Europäischen Komponistenpreises[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gewinner Nationalität Werktitel
2000 Magnus Lindberg Finnland Cantigas
2001 Stefán Arason Island 10-11
2002 Anatolijus Senderovas Litauen Konzert in Do
2003 Joachim F. W. Schneider Deutschland Sylphidentänze
2004 Nina Šenk Slowenien Konzert für Violine und Orchester
2005 Ülo Krigul Estland Jenzeits
2006 Magnar Åm Norwegen 'tisn't the snow falling, it's us leaving the ground
2007 Gouhui Ye China Spätherbst für Orchester
2008 Ahmet Altinel Türkei Le Sources de la Nuit
2009 Niels Klein Deutschland Refractions
2010 Archil Giorgobiani Georgien Azari (Abchasische Begräbnismusik)
2011 Gonzalo Grau Venezuela AQUA-Skizzen für Knabenstimme, Frauenstimme, Männerstimme, Erzähler und Orchester
2012 Olga Viktorova Russland Lux Aeterna
2013 Silvia Colasanti Italien Responsorium
2014 Aziza Sadikova Usbekistan Brief Scherben
2015 Sinem Altan Türkei Hafriyat – Earthwork
2016 Liisa Hirsch Estland Mechanics of Flying
2017 Mariana Vieira Portugal Raíz
2018 Agata Zubel Polen Fireworks

[1]

Die Festivalhymne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Festivalhymnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Komponist Land Titel
2000–2001 Mauricio Kagel Argentinien / Deutschland Fanfaren für vier Trompeten
2002–2003 Hans Schanderl Deutschland Salut au monde nach Walt Whitman
2004–2005 Anatolijus Senderovas Litauen Fanfaren
2006–2007 Nina Šenk Slowenien Navitas
2008 Gouhui Ye China Echo
2009–2010 Manfred Trojahn Deutschland Abendstraßen
2011–2017 Iván Fischer Ungarn Young Euro Classic festival hymn

Young Euro Classic Paten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jedes Abendkonzert bei Young Euro Classic wird durch einen prominenten Paten eröffnet.[2] Er begrüßt das Orchester und stellt das Ensemble vor. Die Paten sind Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Medien und Politik und unterstützen die Idee von Young Euro Classic, junge Künstler und das gesellschaftliche Miteinander durch Musik zu fördern. Sie haben einen persönlichen Bezug zum Herkunftsland, zu den Künstlern oder den Werken, die gespielt werden. Zu den Paten der letzten Jahre gehören Egon Bahr, Dietmar Bär, Meret Becker, Daniel Cohn-Bendit, Ulrich Deppendorf, Peter Frey, Joachim Gauck, Monika Grütters, Maybrit Illner, Claus Kleber, Theo Koll, Rolf-Dieter Krause, Vicky Leandros, Henry Maske, Friedrich Merz, Caren Miosga, Gerhard Polt, Hermann Parzinger, Axel Prahl, Richard David Precht, Max Raabe, Otto Sander, Frank-Walter Steinmeier, Jörg Thadeusz, Rainer Maria Kardinal Woelki.

Orchesterchronologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Orchester Jahr
Armenien Serenade Symphony Orchestra 2001
Symphonieorchester des Jerewaner Staatlichen Komitas Konservatoriums 2007
Youth State Orchestra of Armenia 2010
Aserbaidschan Ensemble SoNoR 2001
Junge Philharmonie Aserbaidschan 2008, 2010
Australien Australian Youth Orchestra 2007, 2013
Belarus Symphonieorchester Junges Belarus 2005
Presidentskij Orkestr Respubliki Belarus (Staatliches Jugendsymphonieorchester Belarus) 2010
Belgien Jonge Filharmonie / Jeune Philharmonie 2000
Filharmonisch Jeugdorkest van Vlaanderen 2002
Brasilien Orquestra Juveni da Bahia 2011
Staatliches Jugendorchester São Paulo 2013
Bulgarien Nationales Jugendorchester Bulgarien „Pioneer Youth Philharmonic“ 2016
China Symphonieorchester des Konservatoriums Shanghai 2005–2007
Orchester des Zentralkonservatoriums Bejing 2005, 2014
Macao Youth Symphony Orchestra 2010
Taiwan Philharmonia Moments Musicauy 2008
Dänemark Music Academy Symphony Orchestra 2000
Symphonieorchester der Universität Süddänemark 2009
Deutschland Bundesjugendorchester 2000–2002, 2006–2012, 2014–2018
RIAS Jugendorchester 2000, 2003, 2006, 2010
Junge Deutsche Philharmonie 2000, 2003, 2014
Ensemble Resonanz 2001, 2003
Junge Sinfonie Berlin 2005
Bundesjazzorchester 2009
Deutsche Streicherphilharmonie 2009, 2013, 2016
Estland Symphonieorchester der Estnischen Musikakademie 2002, 2005, 2016
Finnland Sibelius Academy Symphony Orchestra 2000
Sinfoniaorkesteri Vivo 2004, 2008
Frankreich Orchestre Français des Jeunes 2000, 2006, 2008, 2011, 2012, 2014, 2016, 2017
Orchestre du Conservatoire National Supérieur Musique et Danse de Lyon 2002
Georgien Georgian Sinfonietta 2010, 2018
New Georgian Philharmonic 2015
Griechenland Orchester der Aristoteles-Universität Thessaloniki 2002
Großbritannien National Youth Orchestra of Scotland 2000, 2003, 2005, 2007
National Youth Orchestra of Wales 2004, 2013
Ulster Youth Orchestra 2008
National Youth Orchestra of Great Britain 2015
Irland National Youth Orchestra of Ireland 2000, 2004
Island String Orchestra of Reykjavik 2001
Israel The Young Israel Philharmonic 2000
Symphonieorchester der Buchmann-Mehta-Musikschule 2006
Italien Orchestra Giovanile Italiana 2000, 2002, 2005, 2007, 2013
Orchestra Sinfonica Giovanile del Piemonte 2003
Japan Tokyo Geidai Symphony Orchestra 2009
Chor und Orchester der Elisabeth University of Music, Hiroshima 2017
Kanada Orchestre Symphonique des Jeunes de Montréal 2009
National Youth Orchestra of Canada 2018
Kasachstan Symphonieorchester des kasachischen Nationalkonservatoriums 2005, 2008
Symphonieorchester der Nationalen Universität der Künste Kasachstans 2016
Kolumbien Orquesta Sinfónica Juvenil Batuta Bogotá 2011
Colombian Youth Philharmonic 2017
Korea Korean Symphony Youth Orchestra (KOSYM) 2011
Lettland Symphonieorchester der J. Vitols Musikakademie 2002, 2004, 2016
Litauen Symphonieorchester der Litauischen Musikakademie 2002, 2003
Mexiko Jugendorchester der Nationalen Universität Mexikos 2013
Orquesta Sinfónica „Estanislao Mejia“ 2016
Moldawien Moldovan National Youth Orchestra 2017
Neuseeland Auckland Youth Symphony Orchestra 2011, 2018
Niederlande JeugdOrkest Nederland 2006
Nationaal Jeugd Orkest 2000, 2004, 2016, 2018
Norwegen Ungdomssymfonikerne 2000, 2006, 2010, 2013, 2015, 2016, 2018
Oman Königliches Symphonieorchester Oman 2007
Österreich Wiener Jeunesse Orchester 2000, 2001, 2005, 2009, 2013
Polen Sinfonietta Cracovia 2001
Beethoven-Akademie Orchester 2007, 2010
Polska Orkiestra Sinfonia Iuventus 2011, 2013
Portugal Aproarte Youth Orchestra 2001
Jovem Orquestra Portuguesa 2015, 2017
Rumänien „Concerto“ – Orchester der Musik-Universität Bukarest 2003
Nationales Jugendorchester Rumänien 2012, 2014, 2018
Romanian Sinfonietta Orchestra 2015
Rumänien/Moldau Jugendorchester Rumänien-Moldau 2016
Russland National Students' Symphony Orchestra 2001
Ensemble Studio Neue Musik 2001
Junge Philharmonie Russland 2003, 2005, 2011
Ural Youth Symphony Orchestra 2012
All-Russian Youth Orchestra 2014
Symphonieorchester des Mussorgski-Konservatoriums Ural 2016
Youth Chamber Orchestra St. Petersburg 2018
Schweden O/Modernt Kammarorkester 2014, 2015, 2017
Schweiz Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester 2002
Singapur Singapore National Youth Orchestra 2012
Slowakei Jugendorchester der Slowakischen Musikgesellschaft 2004
Slowenien Symphonieorchester der Musikakademie Ljubljana 2004, 2007, 2018
Spanien Joven Orquesta Nacionál de España 2000–2002, 2006, 2007, 2010, 2012, 2014, 2018
Joven Orquesta Sinfónica del Principado de Asturias 2004
Syrien Orchester der Hochschule für Musik Damaskus 2006
Südafrika MIAGI (Music is a great investment) Youth BigBand 2004
MIAGI Youth Orchestra 2009, 2012, 2014, 2018
New Skool Orchestra @ MIAGI 2012, 2014
Thailand Siam Sinfonietta 2013
Tschechien Czech Student Symphony Orchestra 2000, 2003
Tschechisches Jugendsymphonieorchester 2009
Türkei Nationales Jugendsymphonieorchester der Türkei 2008, 2010, 2015, 2017
Orchester des Staatlichen Konservatoriums an der Universität zu Istanbul 2006
Symphonieorchester des Staatskonservatoriums Ankara 2002
Ukraine Symphonieorchester der Tschaikowsky Musikakademie 2002, 2005, 2015
Jugendsymphonieorchester der Ukraine 2018
Ungarn Danubia Youth Symphony Orchestra 2000, 2001, 2003, 2007
Zugloer Philharmonie Budapest 2013
USA Juilliard Orchestra 2005
NYO Jazz 2018
International Arab Youth Philharmonic Orchestra 2013, 2016
Armenisch-Türkisches Jugendorchester (Musik that unites!) 2012
Asian Youth Orchestra 2017
Baltic Youth Philharmonic / Baltic Sea Philharmonic 2010, 2012, 2017
Central European Initiative Youth Orchestra 2007
Cuban-European Youth Orchestra 2017
c/o chamber orchestra 2015
Ensemble European Music Project 2004
European Union Youth Orchestra 2000, 2004–2013, 2015, 2016, 2018
Gustav Mahler Jugendorchester 2000, 2001, 2003, 2016, 2017
I, Culture Orchestra 2015, 2017
International Regions Symphony Orchestra 2011
Internationales Tschaikowski Jugendorchester Jekaterinburg 2017
Jeunesses Musicales Weltorchester 2000, 2001
Junge Deutsch-Polnische Philharmonie 2005
Junge Münchner Philharmonie 2004, 2005
jungenç philharmonisches orchester 2009
Junges Klangforum Mitte Europa 2006
Krzyzowa-Music 2016
Moritzburg Festival Orchester 2008, 2012, 2015
Nationaal Jeugd Orkest Summer Academy 2004
Nationaal Jeugd Orkest Summer Academy – Orchestra of the 19th Century 2008, 2011, 2012
Nationaal Jeugd Orkest Symphony Orchestra 2015
Orkester Norden 2011
Saar-Lor-Lux Kammerorchester 2002
Schleswig-Holstein Festival Orchester 2001–2006, 2008–2012, 2014, 2016, 2017, 2018
Shalom Berlin, Musikalische Begegnung Israel – Deutschland 2010
Southbank Sinfonia 2018
Symphonieorchester des Festivals junger Künstler Bayreuth 2003
Young Janácek Philharmonic 2003, 2004
Young Orchestra of the Americas 2006, 2011
Young Philharmonic Orchestra Jerusalem Weimar 2013, 2015
World Youth Orchestra 2007

[3]

Young Euro Classic Eigenproduktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Länder/Region Produktion Jahr
Südkaukasus Young Euro Classic Akademie Südkaukasus 2011
Türkei/Deutschland Young Euro Classic Berlin-Istanbul Orchester 2009
Brasilien/Deutschland Young Euro Classic Ensemble Brasilien-Deutschland 2013
China/Deutschland Young Euro Classic Ensemble China-Deutschland 2012, 2017, 2018
Japan/Deutschland Young Euro Classic Ensemble Japan-Deutschland 2011
Südosteuropa Young Euro Classic Ensemble Südosteuropa 2009
China/Deutschland Young Euro Classic Festivalensemble China-Deutschland 2009
Russland/Deutschland Young Euro Classic Festivalensemble Russland-Deutschland 2009
China/Deutschland Young Euro Classic Festivalorchester China-Deutschland 2007, 2008, 2010
Südosteuropa Young Euro Classic Festivalorchester Südosteuropa 2010
Türkei/Deutschland Young Euro Classic Festivalorchester Türkei-Deutschland 2011
Ukraine/Deutschland/

Russland/Armenien

Young Euro Classic Friedensorchester 2015
Brasilien/Deutschland Young Euro Classic Orchester Brasilien-Deutschland 2013
Indien/Deutschland Young Euro Classic Orchester Deutschland-Indien 2011
Türkei/Deutschland Young Euro Classic Orchester Essen-Istanbul 2010
Russland/Deutschland Young Euro Classic Orchester Russland-Deutschland 2012
Südosteuropa Young Euro Classic Orchester Südosteuropa 2011

Young Euro Classic deutschland- und weltweit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgehend von den Erfolgen in Berlin, fanden Konzerte von Young Euro Classic auch an anderen Orten statt. In Deutschland wurden u. a. Konzertsäle in Essen, Hamburg, Darmstadt, München und Kassel bespielt.

Young Euro Classic gestaltet auch Projekte im Ausland. Nicht zuletzt durch Eigenproduktionen, mit neu gegründeten bi- und multinationalen Ensembles, gibt das Festival weltweit Impulse für die Entwicklung der Jugendorchesterszene.

Die Konzerte im Ausland fanden u. a. in China (Peking, Changzhou, Nanjing, Qingdao, Shanghai, Tianjin, Wuxi), in Indien (New Delhi), in Japan (Iwaki, Tokyo), in Brasilien (Belém, Brasília, Cuiabá, Fortaleza, Goiânia, Manaus, Porto Alegre, Ribeirão Preto, Rio de Janeiro, Salvador da Bahia, São Paulo, Vitória), in der Türkei (Istanbul), in Russland (Moskau) und in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien (Pristina, Skopje, Zajecar, Split, Cetinje) statt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2007 wurde Young Euro Classic im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet.[4] Mit der LANXESS Young Euro Classic China Tour 2007 gewann die LANXESS AG in den USA den Gold Award in der Kategorie Sponsorship bei den Mercury Excellence Awards 2007/2008.[5] 2008 bekam Gabriele Minz, die Leiterin des Festivals, den Verdienstorden des Landes Berlin verliehen[6] und das Festival wurde zur „Kulturmarke des Jahres“ im Rahmen der erfolgreichsten Marketingstrategien von Kulturprojekten im deutschsprachigen Raum nominiert.[7] 2015 gewann Young Euro Classic den Titel „Europäische Kulturmarke des Jahres 2015“.[8] Die Israelische Botschaft Berlin verlieh dem Festival im Jahr 2016 eine Medaille für Verdienste um die bilateralen Beziehungen zwischen Israel und Deutschland. 2017 wurde das Publikum von Young Euro Classic zum Publikum des Jahres nominiert und erreichte im Wettbewerb die Endrunde.[9]

Themen 2005–2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Vision Europa 2025
  • 2006: Europa – die große Freiheit?
  • 2007: Europa – grenzenlos gleich?
  • 2008: Europa – brüderlich geeint?
  • 2009: Deutschland – Frankreich – Polen
  • 2010: Ode an Griechenland
  • 2011: European Blind Dates

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neue Musik bei Young Euro Classic. In: Young Euro Classic. (young-euro-classic.de [abgerufen am 5. November 2018]).
  2. Paten 2018. In: Young Euro Classic. (young-euro-classic.de [abgerufen am 5. November 2018]).
  3. Archiv – Young Euro Classic. In: Young Euro Classic. (youngeuroclassic.de [abgerufen am 5. November 2018]).
  4. young.euro.classic. Abgerufen am 5. November 2018.
  5. Auszeichnungen – Young Euro Classic. In: Young Euro Classic. (young-euro-classic.de [abgerufen am 5. November 2018]).
  6. Wowereit verlieh Berliner Landesorden an verdienstvolle Frauen und Männer (Teil I). 4. Oktober 2008, abgerufen am 6. November 2018.
  7. Auszeichnungen - Young Euro Classic. In: Young Euro Classic. (young-euro-classic.de [abgerufen am 5. November 2018]).
  8. Jubel bei Young Euro Classic. (tagesspiegel.de [abgerufen am 5. November 2018]).
  9. Publikum des Jahres 2017: Young Euro Classic | concerti.de. In: concerti.de. 17. Januar 2018 (concerti.de [abgerufen am 5. November 2018]).