Junkie XL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Junkie XL

Junkie XL (* 8. Dezember 1967 in Lichtenvoorde; eigentlich Tom Holkenborg), auch JXL, ist ein niederländischer DJ und Musikproduzent. Junkie XL ist dem Progressive House und teilweise auch Big Beat zuzuordnen.

Nach ersten musikalischen Schritten mit der Band Weekend at Waikiki machte er sich 1995 selbständig und begann 1997 eigene Tracks unter dem Namen Junkie XL zu veröffentlichen. Seither hat er mit zahlreichen Künstlern der elektronischen Musikszene zusammengearbeitet, darunter Sander Kleinenberg, Dave Gahan, Tiësto und Syntax.

Einem breiten Publikum wurde er 2002 mit dem Remix von Elvis Presleys A Little Less Conversation bekannt, der für eine Werbekampagne des Sportartikelherstellers Nike zur Fußball-WM 2002 entstand. Mit dieser Single erreichte er in Großbritannien und der Schweiz Platz 1 der Charts und in Österreich und Deutschland die Top 10. Dies war der erste Remix eines Elvis-Songs, der mit Zustimmung der Elvis-Erben veröffentlicht wurde. Allerdings bestanden diese auch darauf, dass er unter dem Kürzel JXL veröffentlicht wurde, um keine unangenehmen Anspielungen auf Elvis' Vergangenheit aufkommen zu lassen.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Saturday Teenage Kick (1998)
  • Big Sounds of the Drags (1999)
  • BSO Quantum Redshift (2003)
  • Radio JXL: A Broadcast from the Computer Hell Cabin (2004)
  • Today (2006)
  • Booming Back at You (2008)
  • Synthesized (2012)
  • Paranoia (2013)
  • 300: Rise of an Empire (2014)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Junkie XL – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien