Like a Virgin (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Like a Virgin
Studioalbum von Madonna

Veröffentlichungen

  • 12. November 1984 (USA)

Labels

  • Sire / Warner Brothers Records
Format CD, LP, MC
Genre Pop
Anzahl der Titel 9/10/11
Laufzeit 43m:10s

Besetzung

Produktion

  • Nile Rodgers
Chronologie
Madonna
(1983)
Like a Virgin True Blue
(1986)
Singleauskopplungen
6. November 1984 Like a Virgin
30. Januar 1985 Material Girl
10. April 1985 Angel
23. Juli 1985 Into the Groove
24. Juli 1985 Dress You Up

Like a Virgin ist der Name des zweiten Albums von Madonna aus dem Jahr 1984. Benannt ist es nach dem gleichnamigen enthaltenen Song.

Hintergrund[Bearbeiten]

Nachdem sich Madonnas erstes Album zum großen Erfolg entwickelt hatte, entschied sie sich für Nile Rodgers als neuen Produzenten, da er für einige der erfolgreichsten Alben aus dieser Zeit (David Bowie, Michael Jackson, Duran Duran) verantwortlich war.

Der Sound dieses Albums sollte sehr poppig und tanzbar sein und die Instrumentierung rockiger als das Debüt. Die Kritik zeigte sich wenig begeistert von dem Album und tat Madonna mehrheitlich als „One-Hit-Wonder“ ab. Obgleich sie für viele Musikpreise nominiert war, ging sie in sämtlichen Kategorien (bis auf die Publikumspreise) leer aus. Heute befindet sich das Album regelmäßig auf den Listen von Musikzeitschriften (wie Rolling Stone und Melody Maker) der besten Popalben.

Like a Virgin wurde ein weltweiter Verkaufserfolg und etablierte Madonna als Popikone der 1980er Jahre. Die ausgekoppelten Singles wurden zu Klassikern der Popkultur. Es verkaufte sich bis heute mehr als 19 Millionen Mal und kreierte ihr Image als „Material Girl“ und provokative „Jungfrau“: Schon das Cover zeigt sie im Brautkleid - auf der Gürtelschnalle steht allerdings „Boy Toy“ - der Name, den sie später für ihre eigene Merchandisefirma verwendete. In diesem Kleid präsentierte sich Madonna auch bei den MTV Music Awards und ihrer erfolgreichen „Virgin Tour“ im Jahr 1985. Bis heute kämpft Madonna gegen dieses Image an: Im Gegensatz zum ersten Album singt sie Lieder dieses Albums ungern live - und wenn, dann meist als ironisch abgewandelte Version. Sie selbst widmete das Album „allen Jungfrauen dieser Welt“.

Zu den Singles wurden aufwändige Videos gedreht, die prägend für die 1980er Jahre waren. Sie etablierten Madonna als medialen Star, der für jede Veröffentlichung ein neues Image kreiert - besonders Like a Virgin (gedreht 1984 in Venedig), in dem sich Madonna als sündige Jungfrau präsentiert und Material Girl, eine Hommage an den Marilyn Monroe Klassiker Blondinen bevorzugt.

Die erste Auflage des Albums enthielt neun Titel. Ein Jahr später wurde die erfolgreiche Single Into the Groove auf der europäisch-asiatischen Edition hinzugefügt. Das Lied fand zuvor Verwendung in dem erfolgreichen Film Susan... verzweifelt gesucht, in dem Madonna an der Seite von Rosanna Arquette spielte. Aus rechtlichen Gründen war er auf der nordamerikanischen Edition nie enthalten.

Das Lied "Love Don't Live Here Anmore" war bereits 1979 in einer Fassung der US-amerikanischen Soul-, Funk- und Discoband Rose Royce ein internationaler Hit.

Auf der Neuauflage von 2001, der „Remastered Version“, wurde Into the Groove wieder entfernt und durch die beiden Maxiversionen von Like a Virgin und Material Girl ersetzt.

2006 wurde das Album als eines der Capital Gold's All-Time Top 500 der britischen Charts ausgezeichnet.

Trackliste[Bearbeiten]

  1. Material Girl (Brown, Rans) – 4:00
  2. Angel (Bray, Madonna) – 3:56
  3. Like a Virgin (Tom Kelly, Billy Steinberg) – 3:38
  4. Over and Over (Bray, Madonna) – 4:12
  5. Love Don't Live Here Anymore (Gregory) – 4:47
  6. Into the Groove - 4:43
  7. Dress You Up (LaRusso, Stanziale) – 4:01
  8. Shoo-Bee-Doo (Madonna) – 5:16
  9. Pretender (Bray, Madonna) – 4:30
  10. Stay (Bray, Madonna) – 4:07
  • Into the Groove (Bray, Madonna) – 6.47 (war 1985-2001 auf der europäischen/ asiatischen Wiederveröffentlichung enthalten)
  • Like A Virgin (Extended Dance Remix) (seit 2001 auf der Remastered Version)
  • Material Girl (Extended Dance Mix) (seit 2001 auf der Remastered Version)

Charts[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Positionen Anmerkung
DE AT CH UK US
1984 Like a Virgin 1 3 3 1 1 Erstveröffentlichung: 12. November 1984
Verkäufe weltweit: 20 Mill.

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Positionen Verkäufe
weltweit
Anmerkung
DE AT CH UK US
1984 Like a Virgin
„Like a Virgin“
4 8 9 3 1 2,25 Mio. Erstveröffentl. 17. November 1984
Video: Mary Lambert
1985 Material Girl
„Like a Virgin“
13 8 15 3 2 1,44 Mio. Erstveröffentl. 9. Februar 1985
Video: Mary Lambert
1985 Crazy for You
„Vision Quest“ (Soundtrack)
36 23 16 2 1 2,27 Mio. Erstveröffentl. 2. März 1985
Video: Harold Becker
1985 Angel
„Like a Virgin“
31 / 17 5 5 2,1 Mio. Erstveröffentl. 27. April 1985
Mix-Video
1985 Into the Groove
„Like a Virgin“
3 6 2 1 n.v. 1,5 Mio. Erstveröffentl. 23. Juli 1985
Video: Susan Seidelman
1985 Gambler
„Vision Quest“ (Soundtrack)
25 / 23 4 n.v. 0,6 Mio. Erstveröffentl. 1985
Video: Harold Becker
1985 Dress You Up
„Like a Virgin“
20 / 20 5 5 1,0 Mio. Erstveröffentl. 17. August 1985
Video: Liveauftritt
1986 Love Don’t Live Here Anymore
„Like a Virgin“
n.v. n.v. n.v. n.v. n.v. 0,25 Mio. Erstveröffentl. 1986
Kein Video
  • Die Titel Crazy for You und Gambler wurden auf dem zeitgleich erschienenen Soundtrack zum Film Vision Quest veröffentlicht und werden hier zur Komplettierung genannt.
  • Into the Groove war in den USA, Australien und Kanada nicht als eigenständige Single erhältlich, sondern auf der B-Seite von Angel enthalten.
  • Love Don’t Live Here Anymore wurde in Japan als Vinyl-Maxi veröffentlicht.
  • Over and Over wurde in Italien und auf den Philippinen als Vinyl-Maxi veröffentlicht.

Weblinks[Bearbeiten]