Major League Soccer 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Major League Soccer 2007
Major League Soccer.svg
Meister Houston Dynamo
Pokalsieger New England Revolution
Mannschaften 13
Spiele 195
Tore 518  (ø 2,66 pro Spiel)
Zuschauer 3.270.210  (ø 16.770 pro Spiel)
Torschützenkönig Luciano Emilio, 20 Tore
Major League Soccer 2006

Die 12. Major-League-Soccer-Saison begann mit der Regular Season am 7. April 2007 und endete mit dem MLS Cup 2007 am 18. November 2007 im RFK Stadium in Washington.

Neuerungen[Bearbeiten]

  • Der neugegründete kanadische Verein Toronto FC nimmt zum ersten Mal am Spielbetrieb teil. Damit steigt die Anzahl der Mannschaften auf 13. Der Verein spielt in der Eastern Conference, wird aber nicht am US Open Cup, dem nationalen Pokalwettbewerb, teilnehmen.
  • Jeder Verein macht 30 reguläre Spiele und nicht wie bisher 32.
  • Es ist erlaubt Trikotsponsoring zu betreiben. Der erste Verein der dies betreibt ist Real Salt Lake mit der Firma XanGo. New York Red Bulls (Red Bull), Los Angeles Galaxy (Herbalife) und der Toronto FC (BMO Financial Group) werden ebenfalls Trikotsponsoring betreiben.
  • Die Designated Player Rule wird ab sofort eingesetzt. Diese Regel besagt das jeder Verein bei maximal einem Spieler das Gehalt selber festlegen kann ohne vorher die MLS zu kontaktieren. Diese Regel wird auch Beckham Rule genannt, da sie zum ersten Mal von Los Angeles Galaxy angewendet wurde, als diese David Beckham von Real Madrid verpflichteten.
  • Die besten vier Mannschaften der Regular Season qualifizieren sich für die North American SuperLiga 2008.
  • Zwei neue reine Fußballstadien werden eröffnet: Das BMO Field in Toronto und der Dick's Sporting Goods Park in Commerce City (Colorado).

Verlauf der Saison 2007[Bearbeiten]

Die MLS legte den Spielplan für die Saison 2007 am 6. Februar fest.

Regular Season[Bearbeiten]

Conference Tabelle[Bearbeiten]

Stand: 21. Oktober 2007

Eastern Conference
Mannschaft Pkt Spiele S N U T+ T- TD
1 D.C. United 55 30 16 7 7 56 34 22
2 New England Revolution 50 30 14 8 8 51 43 8
3 New York Red Bulls 43 30 12 11 7 47 45 2
4 Chicago Fire SC 40 30 10 10 10 31 36 -5
5 Kansas City Wizards 40 30 11 12 7 45 45 0
6 Columbus Crew 37 30 9 11 10 39 44 -5
7 Toronto FC 25 30 6 17 7 25 49 -24
Western Conference
Mannschaft Pkt Spiele S N U T+ T- TD
1 CD Chivas USA 53 30 15 7 8 46 28 18
2 Houston Dynamo 52 30 15 8 7 43 23 20
3 FC Dallas 44 30 13 12 5 37 44 -7
4 Colorado Rapids 35 30 9 13 8 29 34 -5
5 Los Angeles Galaxy 34 30 9 14 7 38 48 -10
6 Real Salt Lake 27 30 6 15 9 31 45 -14

Gesamttabelle[Bearbeiten]

Gesamttabelle1 Stand: 21. Oktober 2007.
Mannschaft Punkte Spiele S N U T+ T- TD
1 D.C. United (E1) 55 30 16 7 7 56 34 22
2 CD Chivas USA (W1) 53 30 15 7 8 46 28 18
3 Houston Dynamo (W2) 52 30 15 8 7 43 23 20
4 New England Revolution (E2) 50 30 14 8 8 51 43 8
5 FC Dallas 44 30 13 12 5 37 44 -7
6 New York Red Bulls 43 30 12 11 7 47 45 2
7 Chicago Fire SC 40 30 10 10 10 31 36 -5
8 Kansas City Wizards 40 30 11 12 7 45 45 0
9 Columbus Crew 37 30 9 11 10 39 44 -5
10 Colorado Rapids 35 30 9 13 8 29 34 -5
11 Los Angeles Galaxy 34 30 9 14 7 38 48 -10
12 Real Salt Lake 27 30 6 15 9 31 45 -14
13 Toronto FC 25 30 6 17 7 25 49 -24
G - Gewonnene Spiele; N - Niederlage; U - Unentschieden;
MLS Supporter's Shield, 2008 Champions Cup, 2008 SuperLiga, CONCACAF Champions League 2008/09, MLS Cup Playoffs 2007
2008 SuperLiga, CONCACAF Champions League 2008/09, MLS Cup Playoffs 2007
MLS Cup Playoffs 2007
  • 1 Die MLS hat keine offizielle Einligatabelle. Diese gibt nur einen Überblick darüber, wer sich für welches Turnier qualifizieren kann.

MLS Cup Playoffs[Bearbeiten]

  Conference Halbfinale Conference Finale MLS Cup 2007
                               
  E1  D.C. United 0 2 2  
E4  Chicago Fire SC 1 2 3  
  E4  Chicago Fire SC 0  
Eastern Conference
  E2  New England Revolution 1  
E2  New England Revolution 0 1 1
E3  New York Red Bulls 0 0 0  
  E  New England Revolution 1
  W  Houston Dynamo 2
W1  CD Chivas USA 0 0 0  
W4  Kansas City Wizards 1 0 1  
W4  Kansas City Wizards 0
Western Conference
  W2  Houston Dynamo 2  
W2  Houston Dynamo 0 4 4
  W3  FC Dallas 1 1 2  

Torschützenliste[Bearbeiten]

Spieler Tore
BrasilienBrasilien Luciano Emilio, DC 20
KolumbienKolumbien Juan Pablo Angel, NY 19
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Twellman, NE 16

Erfolge[Bearbeiten]

Spielerauszeichnungen[Bearbeiten]

  • Bester Spieler der Saison: Luciano Emilio, D.C. United
  • Torschützenkönig: Luciano Emilio, D.C. United
  • Verteidiger des Jahres: Michael Parkhurst, New England Revolution
  • Torhüter des Jahres: Brad Guzan, CD Chivas USA
  • Nachwuchsstar des Jahres: Maurice Edu, Toronto FC
  • Trainer des Jahres: Preki, CD Chivas USA
  • Tor des Jahres: Cuauhtemoc Blanco, Chicago Fire SC
  • Fair-Play-Preis: Michael Parkhurst (NE), Columbus Crew

Sierra Mist All-Star Game[Bearbeiten]

Das 12. MLS All-Star Game fand am 19. Juli 2007 statt. Eine Auswahl der besten Spieler aus der Major League Soccer traf im Dick's Sporting Goods Park in Colorado auf den aktuellen schottischen Meister Celtic Glasgow. Die MLS Auswahl gewann mit 2:0 nach Toren von Juan Pablo Angel und Juan Carlos Toja.

Nationaler Pokal[Bearbeiten]

8 von 12 Mannschaften aus der MLS nehmen an dem Turnier teil. Ausgenommen ist Toronto FC, da dies ein kanadischer Verein ist. Sie stiegen in der dritten Runde des Pokals ein
D.C. United - verlor gegen die Harrisburg City Islanders in der 3. Runde
Los Angeles Galaxy - verlor gegen Richmond Kickers in der 3. Runde
Chicago Fire SC - verlor gegen Carolina RailHawks FC in der 3. Runde
Houston Dynamo - verlor gegen Charleston Battery in der 3. Runde
CD Chivas USA - verlor gegen Seattle Sounders in der 3. Runde
Colorado Rapids - verlor gegen die Seattle Sounders im Viertelfinale
FC Dallas - verlor gegen New England Revolution im Finale
New England Revolution - Pokalsieger

Internationale Wettbewerbe[Bearbeiten]

D.C. United - schied im Halbfinale gegen Deportivo Guadalajara aus Mexiko aus.
Houston Dynamo - schied im Halbfinale gegen CF Pachuca aus Mexiko aus.
Fand statt vom 24. Juli bis 29. August 2007 in den USA.
D.C. United - verlor gegen Los Angeles Galaxy im Halbfinale
Houston Dynamo - schied gegen CF Pachuca im Halbfinale aus
Los Angeles Galaxy - verlor das Finale gegen CF Pachuca
FC Dallas - schied in der Vorrunde aus
D.C. United verlor in der Runde der letzten 16 gegen Deportivo Guadalajara aus Mexiko.

Vorsaisonale Wettbewerbe[Bearbeiten]

  • Carolina Challenge Cup
Gewinner: Houston Dynamo
  • Lamar Hunt Pioneer Cup
Gewinner: Columbus Crew
  • Puerto Rico MLS-USL Challenge
Gewinner: Los Angeles Galaxy
  • Saturn Cup
Gewinner: FC Dallas
  • Tom Fitzgerald Memorial
Gewinner: Columbus Crew