Okzitanische Fußballauswahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Okzitanien
Occitània
Flag of Occitania (with star).svg
Spitzname(n) La Seleccion
Verband Associacion Occitana de Fotbòl
Konföderation NF-Board
Trainer Didier Amiel
Rekordtorschütze Mickael Bertini (10). Boris Massaré (8), Guillaume Lafuente (8)
Rekordspieler Jordan Amiel (27), Christophe Mouysset (22), Boris Massaré (20), Aymeric Amiel (20)
Statistik
Erstes Länderspiel
OkzitanienOkzitanien Okzitanien 0:0 Monaco MonacoMonaco
(Béziers, Frankreich; 12. Februar 2005)
Höchster Sieg
OkzitanienOkzitanien Okzitanien 0:0 Itschkeria Itschkeria Tschetschenische RepublikTschetschenische Republik Itschkeria
(Béziers, Frankreich; 3. September 2005)
Höchste Niederlage
OkzitanienOkzitanien Okzitanien 0:0 Lappland Sami flag.svg
(Hyères, Frankreich; 15. April 2006)
(Stand: unbekannt)

Die Okzitanische Fußballnationalmannschaft ist die Fußballauswahl des Gebietes Okzitanien, das im Süden von Frankreich liegt. Sie wird durch die schon 1901 gegründete Associacion Occitana de Fotbòl kontrolliert.

Die Okzitanische Nationalmannschaft ist kein Mitglied der UEFA und der FIFA. Daher tritt sie auch nicht zu internationalen Pflichtspielen an. Freundschaftsspielgegner sind Mannschaften wie Katalonien oder Monaco, die ebenfalls nicht der UEFA angehören. So nahm sie zum Beispiel am Viva World Cup 2006 teil, welcher vom NF-Board, einer Vereinigung von Nicht-FIFA-Mitgliedern, in Okzitanien selbst (in der Stadt Hyères) im November 2006 veranstaltet wurde.

Bis heute hat die okzitanische Nationalmannschaft acht Spiele bestritten: zwei im Jahr 1921 und vier seit 2005 bis April 2006 sowie weitere zwei Spiele im VIVA World Cup 2006. Die Partien von 1921 spielte das damalige Team unter dem Namen Provence.

Bei dem VIVA World Cup 2008 nimmt wieder eine Mannschaft unter dem Namen Provence teil, somit ist die Auswahl aus Okzitanien nach über 85 Jahren wieder zu ihrem ursprünglichen Namen zurückgekehrt.


Weblinks[Bearbeiten]