Schauspielhaus Düsseldorf (Gebäude)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das neue Gebäude des Düsseldorfer Schauspielhauses befindet sich am Gustaf-Gründgens-Platz in Düsseldorf und wurde zwischen 1965 und 1970 nach Plänen von Bernhard Pfau erbaut. Es ersetzt seit 1970 das alte Schauspielhausgebäude an der Jahnstraße [ehemaliges Operettenhaus/Kleines Haus der Städtischen Bühnen], das mit Beginn der Spielzeit 1951/52 nach umfangreichen Umbaumaßnahmen im Inneren von Gustaf Gründgens als erstem Generalintendanten des Düsseldorfer Schauspielhauses bezogen wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Ansicht
Ansicht bei Nacht

Der Baukörper ist skulptural angelegt mit geschwungenen Fassadenteilen, Rundungen und horizontaler Schichtung. Die Fassade ist nur spärlich durchfenstert und ist mit weißen Kunststoffpaneelen verkleidet. Das Große Haus verfügt über 1036 Plätze und bildet zusammen mit dem Bühnenhaus den höchsten Teil des Bauwerks. Neben der Hauptbühne gibt es noch drei Neben- und eine Hinterbühne.

Kunstgeschichtliche Bedeutung[Bearbeiten]

Pfaus Düsseldorfs Schauspielhaus gilt als eines der bedeutenden deutschen Theater der Nachkriegszeit hinsichtlich seiner Einheit von Funktion und Form.

Es ist ein Beispiel für Organische Architektur in Düsseldorf:

„Auf die städtebauliche Vorgabe des Thyssen-Hauses reagierte der Architekt in zweifacher Weise: Gegen die beherrschende Vertikale [des Thyssen-Hauses] wurde eine horizontale Schichtung [des Schauspielhauses] gesetzt, gegen die starre Geometrie [des Thyssenhauses] ein organisch geschwungener Baukörper [des Schauspielhauses].“

Schauspielhaus. In: Uwe Maas, Hermann Stappmann: Architekturführer Düsseldorf. Quartiere, Straßen, Bauten. Bund Dt. Architekten, Kreisgruppe Düsseldorf (Hrsg.), Düsseldorf 1988, Nr. 48.

Weblink[Bearbeiten]

 Commons: Düsseldorfer Schauspielhaus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten]

  • Ingeborg Schild: Theater. In:  Eduard Trier, Willy Weyres (Hrsg.): Kunst des 19. Jahrhunderts im Rheinland. Bd. 2. Architektur: II, Profane Bauten u. Städtebau.. Schwann, Düsseldorf 1980, ISBN 3-590-30252-6, S. 173-190.
  • Thomas Kuhn: Schauspielhaus. In: Roland Kanz, Jürgen Wiener (Hrsg.): Architekturführer Düsseldorf. Dietrich Reimer, Berlin 2001, Nr. 50, S. 40.
  • Paul Ernst Wentz: Architekturführer Düsseldorf. Droste Verlag, Düsseldorf 1975, Objektnr. 12, ISBN 3-7700-0408-6.
  • Michael Brockerhof: Düsseldorf wie es war. Droste-Verlag, Düsseldorf 2008, ISBN 978-3-7700-1277-0, S. 130-133.


51.2281466.783328Koordinaten: 51° 13′ 41″ N, 6° 47′ 0″ O