Vini Fantini Nippo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Team Nippo-De Rosa)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vini Fantini Nippo
Teamdaten
UCI-Code VFN
Nationalität JapanJapan Japan
Lizenz Continental Team
Betreiber Marche Team SRL
Gründung 2008
Disziplin Straße
Radhersteller De Rosa
Personal
Team-Manager JapanJapan Hiroshi Daimon
Sportl. Leiter ItalienItalien Stefano Giuliani
JapanJapan Ken Hashikawa
ItalienItalien Alessandro Spezialetti
Namensgeschichte
Jahre Name
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
Centri della Calzatura-Partizan (CZP)
Centri della Calzatura (CZP)
CDC-Cavaliere (CDC)
D'Angelo & Antenucci-Nippo (DAN)
Team Nippo (PPO)
Team Nippo-De Rosa (PPO)
Vini Fantini Nippo (VFN)
Website
www.vinifantiniteam.it/

Vini Fantini Nippo ist ein japanisches Radsportteam mit Sitz im italienischen Vasto.

Die Mannschaft wurde 2008 unter dem Namen Centri della Calzatura mit einer serbischen Lizenz gegründet und nimmt als Continental Team an den UCI Continental Circuits teil. 2011 fuhren sie unter dem Namen D'Angelo & Antenucci-Nippo mit italienischer Lizenz und seit 2012 als Team Nippo mit japanischer Lizenz. Die meisten Rennen fährt die Mannschaft in Asien und Europa. Manager ist Hiroshi Daimon, der von den Sportlichen Leitern Alberto Elli, Fabrizio Fabbri, Ken Hashikawa, Eddy Serri und Andrea Tonti unterstützt wird. Daimon, Elli und Hashikawa waren 2010 für ein ebenfalls von Nippo gesponsertes Team tätig, welches gleichfalls Team Nippo hieß.

Saison 2015[Bearbeiten]

Abgänge – Zugänge[Bearbeiten]

Zugänge Team 2014 Abgänge Team 2015
ItalienItalien Damiano Cunego Lampre-Merida SlowenienSlowenien Grega Bole CCC Sprandi Polkowice
ItalienItalien Daniele Colli Neri Sottoli JapanJapan Takashi Miyazawa Karriereende
ItalienItalien Mattia Pozzo Neri Sottoli
ItalienItalien Antonio Nibali Marchiol Emisfero
ItalienItalien Giacomo Berlato Neoprofi
ItalienItalien Iuri Filosi Neoprofi
ItalienItalien Nicolas Marini Neoprofi

Saison 2014[Bearbeiten]

Erfolge in der UCI Asia Tour[Bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
21. Mai JapanJapan 3. Etappe Tour of Japan 2.1 ItalienItalien Pierpaolo De Negri
8. Juni Korea SudSüdkorea 1. Etappe Tour de Korea 2.1 SlowenienSlowenien Grega Bole
27. Juni JapanJapan Japanische Meisterschaft – Einzelzeitfahren (U23) CN JapanJapan Manabu Ishibashi
11. Juli China VolksrepublikChina 6. Etappe Tour of Qinghai Lake 2.HC SlowenienSlowenien Grega Bole
18. Juli China VolksrepublikChina 12. Etappe Tour of Qinghai Lake 2.HC RumänienRumänien Eduard Michael Grosu
13. September JapanJapan 1. Etappe Tour de Hokkaido 2.2 ItalienItalien Alessandro Malaguti

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
11. April FrankreichFrankreich 1. Etappe Circuit des Ardennes 2.2 ItalienItalien Pierpaolo De Negri
13. April FrankreichFrankreich 3. Etappe Circuit des Ardennes 2.2 SlowenienSlowenien Grega Bole
3. Mai PolenPolen 5. Etappe Carpathian Couriers Race 2.2U RumänienRumänien Eduard Michael Grosu
4. Mai PolenPolen 6. Etappe Carpathian Couriers Race 2.2U RumänienRumänien Eduard Michael Grosu
9. Mai PolenPolen 1. Etappe Szlakiem Grodów Piastowskich 2.1 SlowenienSlowenien Grega Bole
30. Mai EstlandEstland 1. Etappe Estland-Rundfahrt 2.1 RumänienRumänien Eduard Michael Grosu
30.–31. Mai EstlandEstland Gesamtwertung Estland-Rundfahrt 2.1 RumänienRumänien Eduard Michael Grosu

Zugänge – Abgänge[Bearbeiten]

Zugänge Team 2013 Abgänge Team 2014
JapanJapan Takashi Miyazawa Team Saxo-Tinkoff ArgentinienArgentinien Mauro Richeze Lampre-Merida
ItalienItalien Alessandro Malaguti Androni Giocattoli-Venezuela KolumbienKolumbien Julián Arredondo Trek Factory Racing
ItalienItalien Pierpaolo De Negri Vini Fantini-Selle Italia JapanJapan Tomohiro Hayakawa Aisan Racing Team
OsterreichÖsterreich Daniel Paulus Team Gourmetfein Simplon JapanJapan Hideto Nakane Aisan Racing Team
ItalienItalien Alessandro Bisolti Team Idea (2012) ItalienItalien Leonardo Pinizzotto Amore & Vita
JapanJapan Yuya Akimaru Neoprofi JapanJapan Kōhei Uchima Bridgestone Anchor
RumänienRumänien Eduard Michael Grosu Neoprofi ItalienItalien Fortunato Baliani Christina Watches-Kuma
JapanJapan Yuma Koishi Neoprofi ItalienItalien Alberto Cecchin Marchiol Emisfero
JapanJapan Shiki Kuroeda Neoprofi ItalienItalien Alessio Camilli Vega-Hotsand
SchwedenSchweden Kim Magnusson Neoprofi JapanJapan Tanzou Tokuda EQA U23
ArgentinienArgentinien Fernando Sabat Neoprofi ArgentinienArgentinien Adrián Richeze Sprint Haupt
SudafrikaSüdafrika Willie Smit Neoprofi ItalienItalien Simone Campagnaro Unbekannt
ItalienItalien Riccardo Stacchiotti Neoprofi JapanJapan Shin’ichi Fukushima Unbekannt
ItalienItalien Antonio Viola Neoprofi JapanJapan Kenichi Sakakibara Unbekannt
JapanJapan Genki Yamamoto Neoprofi
SlowenienSlowenien Grega Bole Adria Mobil (ab 28.02)

Mannschaft[Bearbeiten]

Name Geburtstag Nationalität
Yuya Akimaru 1. Juni 1991 JapanJapan Japan
Alessandro Bisolti 7. März 1985 ItalienItalien Italien
Grega Bole 13. August 1985 SlowenienSlowenien Slowenien
Pierpaolo De Negri 5. Juni 1986 ItalienItalien Italien
Eduard Michael Grosu 4. September 1992 RumänienRumänien Rumänien
Manabu Ishibashi 30. November 1992 JapanJapan Japan
Yuma Koishi 15. September 1993 JapanJapan Japan
Shiki Kuroeda 8. Januar 1992 JapanJapan Japan
Kim Magnusson 31. August 1992 SchwedenSchweden Schweden
Alessandro Malaguti 22. September 1987 ItalienItalien Italien
Takashi Miyazawa 27. Februar 1978 JapanJapan Japan
Daniel Paulus 10. März 1993 OsterreichÖsterreich Österreich
Fernando Sabat 30. Juni 1982 ArgentinienArgentinien Argentinien
Willie Smit 29. Dezember 1992 SudafrikaSüdafrika Südafrika
Riccardo Stacchiotti 8. November 1991 ItalienItalien Italien
Antonio Viola 21. September 1990 ItalienItalien Italien
Genki Yamamoto 19. November 1991 JapanJapan Japan
Stagiaires Nationalität
Emanuele Sabatini ItalienItalien Italien

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten]

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009-2010 - -
2011 13. ItalienItalien Bernardo Riccio (79.)
2012 - -
2013 13. ItalienItalien Fortunato Baliani (76.)

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009-2010 - -
2011 14. KolumbienKolumbien Miguel Ángel Rubiano (72.)
2012 5. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze (2.)
2013 - -

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009-2010 - -
2011 10. KolumbienKolumbien Miguel Ángel Rubiano (34.)
2012 4. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze (9.)
2013 2. KolumbienKolumbien Julián Arredondo (1.)

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 12. ItalienItalien Daniele Callegarin (21.)
2010 56. ItalienItalien Luca Ascani (250.)
2011 17. ItalienItalien Fortunato Baliani (28.)
2012 59. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze (82.)
2013 70. ItalienItalien Leonardo Pinizzotto (271.)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]