And Just Like That …

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serie
Titel And Just Like That …
Originaltitel And Just Like That …
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Genre Comedy
Erscheinungsjahre seit 2021
Länge ca. 30 Minuten
Episoden 10 in 1+ Staffel (Liste)
Idee Michael Patrick King
Kamera Tim Norman
Premiere 9. Dez. 2021 auf HBO Max
Deutschsprachige
Premiere
9. Dez. 2021 auf Sky Ticket/Q/Comedy
Besetzung
Synchronisation

And Just Like That … ist eine US-amerikanische Fernsehserie. Die Nachfolgeserie zu Sex and the City wurde im Sommer 2021 in den Vereinigten Staaten durch den Streamingdienst HBO Max produziert. Die Serie umfasst zunächst eine Staffel mit zehn Episoden. Die Erstveröffentlichung fand am 9. Dezember 2021 statt, das Staffelfinale hatte seine Premiere am 3. Februar 2022. Am 22. März 2022 wurde die Serie für eine zweite Staffel verlängert.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie dreht sich primär um die Weiterentwicklung der New Yorker Protagonistinnen und den Umgang der Figuren mit Themen der 2020er Jahre wie z. B. soziale Medien, technische Neuerungen oder die #MeToo-Bewegung.[1][2]

Die Serie spielt gut elf Jahre nach dem zweiten Kinofilm Sex and the City 2 (2010) und 23 Jahre nach der Erstausstrahlung der Originalserie Sex and the City (1998).

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carrie Bradshaw[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah Jessica Parker spielt Carrie Bradshaw

Die Autorin Carrie ist immer noch mit Miranda und Charlotte befreundet. Während sie glücklich mit Mr. Big verheiratet ist, nimmt sie zusammen mit Jackie Nee einen neuen Job als Podcasterin im LGBTQ-freundlichen und sexorientierten Podcast von Che Diaz an. Als ihr Ehemann, Mr. Big, einen Herzinfarkt erleidet, ist sie auf einem Konzert von Charlottes Tochter. Als sie wieder zu Hause ankommt, stirbt ihre große Liebe in ihren Armen.

Nach einer langen Zeit der Trauer und den damit einhergehenden Veränderungen in Carries Leben versucht sie vorwärts zu blicken. Sie schreibt ein Buch mit dem Titel Loved & Lost über ihre Beziehung zu Mr. Big und versucht wieder am Podcast teilzunehmen. Da sie sich in ihrer gemeinsamen Wohnung alleine nicht mehr wohlfühlt, beschließt sie, die Wohnung zu verkaufen und wieder in ihr altes Apartment zu ziehen. Dabei lernt sie die Immobilienmaklerin Seema Patel kennen, mit der sie sich anfreundet.

Carries Redakteurin Amanda wünscht sich als Epilog für ihr emotionales Buch einen Hoffnungsschimmer für die Leser. Daraufhin begibt sich Carrie wieder in die Datingwelt und lernt dabei den Lehrer Peter kennen, der ebenfalls Witwer ist. Sie verstehen sich zwar, jedoch kann Carrie keine Gefühle für Peter entwickeln, da sie immer noch an Mr. Big hängt.

Als Bigs erster Todestag vor der Tür steht, treibt Carrie nach wie vor die Frage um, wo er seine letzte Ruhe finden und sie seine Asche beisetzen soll. Als er ihr eines nachts in Form einer immer wieder angehenden Leselampe im Traum erscheint, findet Carrie die Antwort auf diese Frage. Sie reist nach Paris, um Bigs Asche von derjenigen Brücke in die Seine zu schütten, auf der er ihr einst sagte, sie wäre die eine für ihn. Sie schließt Frieden mit dem Tod von Big und versucht, vorwärts zu schauen.

Samantha Jones, einst die beste Freundin von Carrie, ist zwischenzeitlich nach London gezogen. Sie und Carrie haben sich während der COVID-19-Pandemie zerstritten und hatten seitdem kaum Kontakt. Sie schreiben sich nur gelegentlich Nachrichten. Als Carrie in Paris ist, schreibt sie Samantha, ob sie sich auf ein paar Drinks treffen wollen. Sie verabreden sich für den nächsten Abend und versöhnen sich.

Zurück in New York bietet Frankly, der Produzent von Ches Podcast, Carrie einen eigenen Podcast an, da Che den Podcast beenden und zusammen mit Miranda nach Los Angeles ziehen will, um einen Pilotfilm für eine TV-Serie zu drehen. Carrie willigt ein und moderiert die erste Ausgabe ihres eigenen Podcasts mit dem Titel Sex and the City – angelehnt an ihre damalige Kolumne im New York Star. Nach ihrer Aufnahme kommt es zwischen ihr und Frankly zu einem leidenschaftlichen Kuss im Fahrstuhl.

Miranda Hobbes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cynthia Nixon spielt Miranda Hobbes

Miranda hat ihren Job als Wirtschaftsanwältin an den Nagel gehängt und beginnt ein Menschenrechtsstudium. An der Uni lernt sie Professorin Dr. Nya Wallace kennen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten freunden sich die beiden an. Als die Frisöre während der Pandemie geschlossen hatten, hatte sich Miranda dazu entschlossen, ihre Haare grau werden zu lassen.

Sie ist in ihrer Ehe mit Steve nicht glücklich. Die beiden haben seit Jahren keinen Sex mehr, und sie hat einen Hang zum Alkoholismus. Auf Bigs Beerdigung lernt sie Che kennen. Bei der Aftershowparty von Ches Comedyshow kommt es zu einem Kuss. Miranda wird in ein Gefühlschaos geworfen, da sie nicht weiß, wie sie damit umgehen soll.

Als Miranda bei Carrie ist, um sie nach ihrer Hüft-OP zu unterstützen, kommt Che unangemeldet zu Besuch. Carrie schläft, und Che und Miranda haben Sex in Carries Küche. Wegen ihrer starken Gefühle für Che trennt sie sich von Steve.

Mittlerweile mit Che zusammen, entschließt sich Miranda dazu, ihr Praktikum abzusagen und mit Che nach Los Angeles zu ziehen. Sie färbt sich die Haare wieder rot und fährt mit ihrem Sohn gemeinsam zum Flughafen. Sie fliegt nach Los Angeles und er nach Europa, um mit seiner Freundin auf Rundreise zu gehen.

Charlotte York Goldenblatt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kristin Davis spielt Charlotte York

Charlotte ist mit ihrem Leben als Vollzeit-Mutter zufrieden und engagiert sich nebenbei ehrenamtlich im Elternbeirat an der Schule ihrer Töchter. Dort lernt sie Lisa Todd Wexley, kurz LTW, kennen und gibt alles dafür, eine Freundschaft zu ihr aufzubauen. Charlottes Tochter Rose outet sich als nichtbinär und möchte fortan Rock genannt werden.

Che Diaz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Che ist Stand-up-Comedian und nichtbinär. Gemeinsam mit Carrie und Jackie moderiert Che den Podcast „X, Y and Me“.

Seema Patel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Immobilienmaklerin Seema wird von Carrie beauftragt, ihre Wohnung zu verkaufen. Mit der Zeit lernen sich die beiden näher kennen und entwickeln eine enge Freundschaft. Seema feiert ihren 54. Geburtstag und ist Single.

Anthony Marentino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anthony, der beste Freund von Charlotte und Ehemann von Stanford, betreibt seit einiger Zeit eine eigene Sauerteigbrot-Bäckerei mit dem Namen Hot Fellas. Das Brot wird von attraktiven, muskulösen Männern ausgeliefert. Da Samantha mittlerweile in London lebt und Anthonys Mann Stanford für längere Zeit nach Tokio reist, nimmt er den vierten Platz in der Runde um Carrie, Miranda und Charlotte ein.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entsteht unter dem Dialogbuch von Theodor Dopheide und Anne Spaeter sowie unter der Dialogregie von Theodor Dopheide und Susanna Bonaséwicz durch die Synchronfirma Arena Synchron in Berlin.[3]

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Hauptrolle Nebenrolle Synchronsprecher
Carrie Bradshaw Sarah Jessica Parker 1.01– Irina von Bentheim
Miranda Hobbes Cynthia Nixon 1.01– Marina Krogull
Charlotte York Goldenblatt Kristin Davis 1.01– Gundi Eberhard
Che Diaz Sara Ramírez 1.01- Anja Stadlober
Anthony Marentino Mario Cantone 1.01– Michael Iwannek
Steve Brady David Eigenberg 1.01– Boris Tessmann
Harry Goldenblatt Evan Handler 1.01– Oliver Mink
John James Preston „Mr. Big“ Chris Noth 1.01–1.02 Tom Vogt
Stanford Blatch Willie Garson 1.01–1.03   Dietmar Wunder
Seema Patel Sarita Choudhury 1.04– Dana Friedrich
Lisa Todd Wexley Nicole Ari Parker 1.01– Claudia Urbschat-Mingues
Dr. Nya Wallace Karen Pittman 1.01– Mareile Moeller
Lily Goldenblatt Cathy Ang 1.01– Magdalena Montasser
Rose „Rock“ Goldenblatt Alexa Swinton 1.01– Lana Finn Marti
Brady Hobbes Niall Cunningham 1.01– Vincent Borko
Luisa Torres Cree Cicchino 1.01– Helen Blaschke
Herbert Wexley Christopher Jackson 1.01– Florian Halm
Andre Rashad Wallace LeRoy McClain 1.01– Leonhard Mahlich
Jackie Nee Bobby Lee 1.01– Gerrit Schmidt-Foß
Franklyn Ivan Hernandez   1.01– Arne Stephan

Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler Information Nebenrolle Synchronsprecher
Bitsy von Muffling Julie Halston Broadway-Legende 1.01–1.02 Cornelia Meinhardt
Eunice Wexley Pat Bowie Mutter von Herbert 1.01, 1.04 Kerstin Sanders-Dornseif
Gloria Marquette Brenda Vaccaro Sekretärin von Mr. Big 1.02–1.03 Isabella Grothe
Susan Sharon Molly Price Freundin von Carrie 1.02 Sandra Schwittau
Natasha Naginsky Bridget Moynahan Ex-Frau von Mr. Big 1.03 Victoria Sturm
Dr. Paul David Jonathan Groff Schönheitschirurg 1.06 Roman Rossa
Peter Jon Tenney Date von Carrie 1.07, 1.09–1.10 Thomas Nero Wolff
Lisette Alee Katerina Tannenbaum Nachbarin von Carrie 1.08–1.09 Lea Kalbhenn
Rabbi Jen Hari Nef Rabbi 1.10 Julia Kaufmann

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Folgen 1 bis 3 wurden auf den On-Demand-Plattformen von Sky Deutschland erstveröffentlicht und anschließend am Abend bei Sky Comedy im Fernsehen ausgestrahlt. Aufgrund der Nichtverfügbarkeit einiger Synchronstimmen zur Weihnachtszeit wurde On-Demand ab Folge 4 zuerst nur im Original mit deutschen Untertiteln veröffentlicht und bei Sky Comedy die Ausstrahlung pausiert. Seit 6. Januar 2022 werden die synchronisierten Fassungen wöchentlich On-Demand nachgereicht und ab 20. Januar 2022 bei Sky Comedy ausgestrahlt.[4]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
1 1 Hallo, ich bin’s! Hello, It’s me 9. Dez. 2021 9. Dez. 2021 Michael Patrick King Michael Patrick King
2 2 Das kleine Schwarze Little Black Dress 9. Dez. 2021 9. Dez. 2021 Michael Patrick King Michael Patrick King
3 3 Wenn du in Rom bist… When in Rome… 16. Dez. 2021 16. Dez. 2021 Michael Patrick King Julie Rottenberg & Elisa Zuritsky
4 4 Einige meiner besten Freunde… Some of My Best Friends 23. Dez. 2021 6. Jan. 2022 Gillian Robespierre Keli Goff
5 5 Hüfte vs. Heels Tragically Hip 30. Dez. 2021 13. Jan. 2022 Gillian Robespierre Samantha Irby
6 6 Diwali Diwali 6. Jan. 2022 20. Jan. 2022 Cynthia Nixon Rachna Fruchbom
7 7 Date mit einer Witwe Sex and the Widow 13. Jan. 2022 27. Jan. 2022 Anu Valia Julie Rottenberg & Elisa Zuritsky
8 8 Klare Verhältnisse Bewitched, Bothered and Bewildered 20. Jan. 2022 3. Feb. 2022 Anu Valia Rachna Fruchbom
9 9 Die Last der Ringe No Strings Attached 27. Jan. 2022 10. Feb. 2022 Nisha Ganatra Michael Patrick King, Julie Rottenberg & Elisa Zuritsky
10 10 Erleuchtung Seeing the Light 3. Feb. 2022 17. Feb. 2022 Nisha Ganatra Michael Patrick King, Julie Rottenberg & Elisa Zuritsky

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 2020 wurde bekannt, dass der Video-on-Demand-Dienst HBO Max eine Nachfolgeserie zu Sex and the City plant. Mit dabei sind unter anderem drei der vier ehemaligen Hauptdarstellerinnen: Sarah Jessica Parker als Carrie Bradshaw, Kristin Davis als Charlotte York und Cynthia Nixon als Miranda Hobbes. Kim Cattrall, die die Rolle der Samantha Jones spielte, ist nicht dabei.

Im Januar 2021 wurde die Fortsetzung unter dem Namen And Just Like That … offiziell angekündigt. Die Serie soll zunächst eine Staffel mit zehn Episoden umfassen. Als Produzenten agieren die drei Hauptdarstellerinnen und Michael Patrick King, der bereits als Produzent für die Originalserie und die Kinofilme tätig war.[5]

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2021 wurde bestätigt, dass Sara Ramirez neu zum Cast dazustoßen und Chris Noth als Mr. Big zurückkehren wird.[6] Am 9. Juni 2021 bestätigte HBO die Rückkehr von David Eigenberg, Evan Handler, Willie Garson und Mario Cantone.[7] Am 14. Juli 2021 wurde bekannt, dass Nicole Ari Parker, Karen Pittman und Sarita Choudhury ebenfalls in der Serie zu sehen sein werden.[8] Der Schauspieler Willie Garson starb im September 2021 noch während der Dreharbeiten an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Er ist nur in den ersten drei Episoden zu sehen. Nach Garsons unerwartetem Tod trennte sich die Figur Stanford kurzfristig von Anthony und reiste zugleich nach Japan, er informiert Carrie darüber nur über einen handgeschriebenen Brief.[9]

Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produktion startete offiziell im Juni 2021. Der erste sogenannte „Table-Read“ fand am 11. Juni 2021 in den Produktionsstudios der Serie statt. Die Dreharbeiten begannen am 9. Juli 2021 in New York City.[10][11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sex and the City: So wird das Reboot. In: tag24.de. Abgerufen am 6. Juni 2021.
  2. Kehrt „Sex and the City“ als Serie zurück? In: rtl.de. Abgerufen am 6. Juni 2021.
  3. And Just Like That … In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 14. Februar 2022.
  4. Sky Ticket auf Instagram: „Heute machen wir mal alles original: Die neue Folge »And Just Like That ...« gibt's erstmal nur in der englischen Originalversion. 🗽 Wir…“ In: Instagram. Sky Deutschland. 23. Dezember 2021, abgerufen am 17. Januar 2022.
  5. André Westphal: „Sex and the City“ wird als Mini-Serie bei HBO Max fortgesetzt. In: Stadt Bremerhaven. Abgerufen am 6. Juni 2021.
  6. Denise Petski: Chris Noth Confirmed To Reprise Mr. Big Role In 'Sex And The City' Sequel Series At HBO Max. In: Deadline.com. Abgerufen am 15. Juli 2021.
  7. Peter White: 'And Just Like That...': Mario Cantone, Willie Garson, David Eigenberg & Evan Handler Reprise Roles In 'Sex And The City Revival. In: Deadline.com. 9. Juni 2021, abgerufen am 15. Juli 2021.
  8. Rosy Cordero: HBO Max's 'And Just Like That…' Adds Sarita Choudhury, Nicole Ari Parker and Karen Pittman To Cast. In: Deadline.com. Abgerufen am 15. Juli 2021.
  9. Ellise Shafer: Willie Garson, ‘Sex and the City’ and ‘White Collar’ Actor, Dies at 57. In: variety.com vom 21. September 2021.
  10. Drehstart von„Sex and the City“ Spin-off. In: gala.de. Abgerufen am 15. Juli 2021.
  11. And Just Like That: Erstes Bild zum SATC-Revival. In: Serienjunkies.de. Abgerufen am 15. Juli 2021.