Autoroute A500

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-A
Autoroute A500 in Frankreich
Autoroute A500
Basisdaten
Betreiber: Escota
Gesamtlänge: 2,0 km

Regionen:

Die Autoroute A 500, auch als Bretelle de Monaco bezeichnet, ist eine französische Autobahn die als Zubringer von der A 8 für Monaco dient. Ihre Länge beträgt dabei 2,0 km. Die Autobahn wurde am 25. Mai 1992 auf ihrer gesamten Länge als A800 eröffnet. 1996 wurde sie in A500 umnummeriert.

Streckenführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position Anzahl Fahrbahnen höchste zulässige Geschwindigkeit km Typ Abschnitt Breitengrad Längengrad
1 1 90 Beginn der Autobahn  Bifurcation de la Turbie A8' 43.7451 7.3673
2 1 90 Mautstelle La Turbie' 43.7451 7.3728
3 1 90 0.5 Laghet 43.7452 7.3764
4 1 (2) 90 Tunnel de Monaco' 43.7400 7.3800
5 1 (2) 90 2 D6007 (ex-N7) (Nord-Ouest de Monaco)' 43.7332 7.3890

Großstädte an der Autobahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]