Bahnhof Kettwig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kettwig
Empfangsgebäude, 2014
Empfangsgebäude, 2014
Daten
Betriebsstellenart Zwischenbahnhof
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 3
Abkürzung EKG
IBNR 8000198
Preisklasse 4[1]
Eröffnung 1. Februar 1872
Profil auf Bahnhof.de Kettwig
Lage
Stadt/Gemeinde Essen
Ort/Ortsteil Kettwig
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 21′ 48″ N, 6° 57′ 13″ OKoordinaten: 51° 21′ 48″ N, 6° 57′ 13″ O
Höhe (SO) 53 m ü. NN
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen
i16

Der Bahnhof Kettwig ist ein S-Bahnhof im Essener Stadtteil Kettwig. Er liegt an der Ruhrtalbahn zwischen Düsseldorf und Essen und wird regelmäßig von der Linie S 6 angefahren. Das Bahnhofsgebäude aus dem Jahre 1873 steht seit 1987 unter Denkmalschutz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnsteige nach der Modernisierung im Sommer 2012

Der erste Kettwiger Bahnhof wurde im Jahr 1872 errichtet. Im Folgejahr nahm die Bergisch-Märkische Eisenbahn-Gesellschaft den Personenverkehr auf der Strecke Düsseldorf–Kettwig–Kupferdreh auf. Das erste noch provisorische Bahnhofsgebäude wurde 1875 demontiert und als ebenfalls provisorisches Bahnhofsgebäude in Wermelskirchen wiedererrichtet. Im gleichen Jahr wurde auch die eingleisige Untere Ruhrtalbahn nach Mülheim an der Ruhr gebaut und in Betrieb genommen. Bereits in den Jahren 1872/1873 ist das heute unter Denkmalschutz stehende Empfangsgebäude in einer Spätform des Klassizismus erbaut worden.[2]

1887 wurde eine zweite Strecke in Richtung Werden mit separater Ruhrquerung gebaut.

Im Jahr 1905 wurde der Bahnhof in die 1. Klasse hochgestuft. Nun hielten auch Eilzüge in Kettwig, sowie der Schnellzug Essen–Basel. Um den Bahnsteig 2 besser erreichen zu können, entstand ein Personentunnel.

Im Jahr 1926 wurde nach einer Bauzeit von mehr als 13 Jahren die Niederbergbahn von Kettwig Stausee über Heiligenhaus nach Velbert fertiggestellt und gleichzeitig eine dritte Brücke mit dem Bahnhof verbunden.

Am 10. April 1945 wurden alle drei Brücken durch die deutsche Wehrmacht gesprengt, um von Norden heranrückende amerikanische Truppen aufzuhalten. Der Bahnverkehr wurde bald nach Kriegsende wieder aufgenommen. Züge aus Richtung Düsseldorf endeten am Behelfsbahnhof Pusch (heute Haltepunkt Kettwig Stausee). Züge von Mülheim endeten am Bahnhof Kettwig vor der Brücke.

Seit 1968 bedient die S-Bahn Rhein-Ruhr mit der Linie S 6 den Bahnhof. Im selben Jahr wurde das neue DrS2-Stellwerk Kgf für den Bahnhof Kettwig in Betrieb genommen, welches die bisherigen Stellwerke Kgb(Fahrdienstleiter) und OF(Weichenwärter) ersetzte. Seit 1977 befindet sich Kgf in der Fernsteuerung aus Essen Hbf Ef. Es kann aber im Störungsfall weiterhin vor Ort besetzt werden.[3]

1977 wurde der Bahnhof Kettwig als selbstständige Dienststelle aufgelöst, auch bedingt durch die Eingemeindung Kettwigs zu Essen. Die Bahnhofshalle wurde geschlossen.

Die Züge der Linie S 6 verkehren planmäßig auf den Gleisen 1(Fahrtrichtung Düsseldorf/Köln) und 2(Fahrtrichtung Essen), Gleis 3 wird für Überholungen, vorzeitige Wendung bzw. abweichende Fahrten von Zügen bei Störungen oder Bauarbeiten, Sonderzüge und Museumsverkehr genutzt.

In den Sommerferien 2012 wurde der Bahnhof barrierefrei ausgebaut, wozu die Bahnsteige auf einer Länge von 150 m auf 96 cm angehoben und abgegrenzt wurden, sowie zwei Aufzüge zum Personentunnel errichtet wurden.[4]

Bedienung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1968 bedient die S-Bahn Rhein-Ruhr mit der Linie S 6 den Bahnhof. Sie verbindet Kettwig mit Essen und Düsseldorf.

Linie Verlauf Takt
S 6 Essen Hbf Deutsche Bahn AG-Logo.svg Stadtbahn Essen Süd E-Stadtwald E-Hügel E-Werden Kettwig Kettwig Stausee Hösel Ratingen Ost D-Rath Stadtbahn D-Rath Mitte Stadtbahn MetroBus Düsseldorf.png D-Derendorf D-Zoo D-Wehrhahn Stadtbahn Düsseldorf Hbf Deutsche Bahn AG-Logo.svg Stadtbahn D-Volksgarten D-Oberbilk Stadtbahn D-Eller Süd D-Reisholz MetroBus Düsseldorf.png D-Benrath Deutsche Bahn AG-Logo.svg Stadtbahn MetroBus Düsseldorf.png D-Garath D-Hellerhof Langenfeld-Berghausen Langenfeld (Rheinland) Lev.-Rheindorf Lev.-Küppersteg Leverkusen Mitte Deutsche Bahn AG-Logo.svg Lev.-Chempark K-Stammheim K-Mülheim Deutsche Bahn AG-Logo.svg Stadtbahn K-Buchforst K-Messe/Deutz Deutsche Bahn AG-Logo.svg Stadtbahn Köln Hbf Deutsche Bahn AG-Logo.svg Stadtbahn K-Hansaring Stadtbahn K-Nippes (– K-Geldernstraße/Parkgürtel Stadtbahn K-Longerich K-Volkhovener Weg – U K-Chorweiler Stadtbahn U K-Chorweiler Nord K-Blumenberg K-Worringen)
Nippes–Worringen nur in der HVZ
20 min

Lage in Kettwig und Anbindung an ÖPNV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Bahnhof Kettwig bestehen Umsteigemöglichkeiten zu den Buslinien 142, 190 und NE13 der Ruhrbahn.

Buslinien an der Haltestelle Kettwig S
Linie Linienverlauf Takt
142 Annental, Betriebshof Ruhrallee – Rellinghausen – Stadtwaldplatz – Rüttenscheid Martinstraße – Alfredbrücke – Messe Essen/Gruga – Messe West/Süd/Gruga – Büropark Bredeney – Schuir Abzweig Flughafen – Schwimmbad Kettwig – Kettwig, Schmachtenbergstraße – Kettwiger Markt – Kettwig, Ringstraße – Kettwig S-Bahn-Logo.svg 20 min
190 Kettwiger Markt – Kettwig, Ringstraße – Kettwig S-Bahn-Logo.svg – Schuirweg – Werden S-Bahn-Logo.svg (– Papiermühle) – Werdener Markt – Heidhausen, Ruhrlandklinik 30 min
NE13 Essen Hbf – Philharmonie – Rüttenscheider Stern – Rüttenscheid Martinstraße – Alfredbrücke – Messe Essen/Gruga – Messe West/Süd/Gruga – Sommerburgstr. – Schuir Abzweig Flughafen – Schwimmbad Kettwig – Gewerbegebiet Kettwig – Neckarstr. – Wilhelmstr. → Kettwiger Markt → Kettwig S-Bahn-Logo.svg 60 min

Der Bahnhof Kettwig liegt am Rande Kettwigs außerhalb der Bebauung an der Straße nach Essen-Werden und damit ungünstig zum Zentrum des Stadtteiles.

Von Essen-Kettwig aus verkehren von der zentralen Haltestelle Kettwiger Markt die Buslinien 151 nach Mülheim an der Ruhr, 772 und 774 nach Heiligenhaus sowie der Bürgerbus Kettwig.[5] Sie bedienen die Haltestelle Kettwiger Markt sowie die Haltestelle Ringstraße, die sich am östlichen Ende des Kettwiger Zentrums an der Hauptverkehrskreuzung befindet. Von dieser etwa 530 Meter vom Bahnhof Kettwig entfernten Kreuzung gehen die drei Ausfallstraßen in Richtung Essen-Werden, den Ortsteil Kettwig vor der Brücke und weiter nach Heiligenhaus/Mülheim-Mintard und Mülheim-Saarn oder Ratingen-Breitscheid und Lintorf, sowie die dritte in Richtung Mülheim-Menden, Essen-Schuir ab. Über diese Ausfallstraßen verlassen die Busse Kettwig in alle Himmelsrichtungen (außer nach Mintard, Saarn und Breitscheid). Die Linien 151, 772, 774 sowie der Bürgerbus fahren nur direkte Verbindungen ohne Stichfahrten und bedienen den Bahnhof Kettwig nicht. 200 Meter südlich dieser Kreuzung befindet sich die Bahnstrecke, die dort die Güterstraße überquert.[6]

Hauptverkehrskreuzung
Graf-Zeppelin-Straße nach Mülheim an der Ruhr Ruhrtalstraße nach Essen-Werden, zum Bahnhof
Hauptstraße zum Kettwiger Markt Windrose klein.svg
Ringstraße nach Kettwig vor der Brücke, Heiligenhaus, Mülheim-MintardSaarn/Ratingen-BreitscheidLintorf 200 m Luftlinie zur S-Bahnstrecke (Überquerung Güterstraße), dahinter Kettwiger Ruhrbogen[7][8]
Buslinien an der Haltestelle Kettwig, Ringstraße
Linie Linienverlauf Takt
142 Annental, Betriebshof Ruhrallee – Rellinghausen – Stadtwaldplatz – Rüttenscheid Martinstraße – Alfredbrücke – Messe Essen/Gruga – Messe West/Süd/Gruga – Büropark Bredeney – Schuir Abzweig Flughafen – Schwimmbad Kettwig – Kettwig, Schmachtenbergstraße – Kettwiger Markt – Kettwig, Ringstraße – Kettwig S-Bahn-Logo.svg 20 min
151 Mülheim Hbf  – Mülheim Stadtmitte – Kahlenberg (Fuß des Berges am Ruhrufer) – Mülheim-Menden – Kettwig-Ickten  – Schwimmbad Kettwig → Kettwig, Ringstraße → Kettwiger Markt 60 min
190 Kettwiger Markt – Kettwig, Ringstraße – Kettwig S-Bahn-Logo.svg – Schuirweg – Werden S-Bahn-Logo.svg (– Papiermühle) – Werdener Markt – Heidhausen, Ruhrlandklinik 30 min
772 Essen, Kettwiger Markt – Ringstraße (Kettwig S-Bahn-Logo.svg, 550 m) – Kettwig vor der Brücke – Kettwig Stausee S-Bahn-Logo.svg – Laupendahler Siedlung – Fachklinik Rhein-Ruhr – Heiligenhaus-Isenbügel, In der Rose – Abtsküche – Waldhotel – Bahnhofstraße – Heiligenhaus, Rathaus → Höseler Platz ← Unterstadt – Unterilp 60 min
774 Essen, Kettwiger Markt – Ringstraße (Kettwig S-Bahn-Logo.svg, 550 m) – Kettwig vor der Brücke – Heiligenhaus-Isenbügel Süd, Talburg → Unterstadt ← Höseler Platz → In der Blume/Stadtmitte ← Heiligenhaus, Rathaus → Abtskücher Straße ← Ehemannshof – Abtsküche – Velbert, Losenburg – Klinikum Niederberg 60 min
NE13 Essen Hbf – Philharmonie – Rüttenscheider Stern – Rüttenscheid Martinstraße – Alfredbrücke – Messe Essen/Gruga – Messe West/Süd/Gruga – Sommerburgstr. – Schuir Abzweig Flughafen – Schwimmbad Kettwig – Gewerbegebiet Kettwig – Neckarstr. – Wilhelmstr. → Kettwiger Markt → Kettwig, Ringstraße – Kettwig S-Bahn-Logo.svg 60 min

Planungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut des Nahverkehrsplans (NVP) für die Jahre 2008–2012 war geplant, den Bahnhof näher in Richtung der Kettwiger Brücke in den Bereich der Güterstraße zu verlegen, um ihn in Höhe der Haltestelle Ringstraße besser mit den Bussen verknüpfen zu können. Aus im Nahverkehrsplan nicht erklärten Gründen wurde dieses Vorhaben jedoch abgelehnt.[9] In diesem Bereich hat die Stadt Essen wiederum zwischen S-Bahnstrecke und Ruhr den Kettwiger Ruhrbogen, eine Wohnungssiedlung mit Wasserblick bauen lassen, für die dieses Projekt neben den Vernetzungsmöglichkeiten im ÖPNV und den kürzeren Wegen ins Stadtteilzentrum auch eine gute Erschließung darstellt.[7][8]

Seitens der Stadt Essen gibt es Planungen die Unterführung bis zur Ruhr durchzustechen, um den Bahnhof an den Ruhrtalweg anzuschließen.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bahnhof Kettwig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

NRWbahnarchiv:

weitere Belege:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stationspreisliste 2015. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) DB Station&Service AG, 15. Dezember 2014, archiviert vom Original am 22. Februar 2015; abgerufen am 1. Februar 2015.
  2. Auszug aus der Denkmalliste der Stadt Essen (PDF); abgerufen am 13. Oktober 2016
  3. BetriebsstellenArchiv Kettwig. Abgerufen am 16. September 2019.
  4. Kettwig und Werden: Sanierung beginnt im Sommer
  5. Bürgerbus Kettwig e.V. - Linienplan. In: buergerbus-kettwig.de. 12. Juli 2013, abgerufen am 17. Februar 2019.
  6. Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR): Linienplan Essen (PDF)
  7. a b Kettwiger Ruhrbogen/Homepage (Memento vom 21. Juni 2015 im Internet Archive)
  8. a b Machbarkeitsstudie der Stadt Essen zur Entwicklung Kettwiger Ruhrbogen (Memento des Originals vom 30. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/media.essen.de (PDF)
  9. Nahverkehrsplan Essen 2008/2012. Verlegung Bahnhof Kettwig auf Seite 229 (Memento vom 29. Mai 2015 im Internet Archive)
  10. WAZ:S-Bahnhof mit Wasseranschluss