Bellegarde (Loiret)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bellegarde
Wappen von Bellegarde
Bellegarde (Frankreich)
Bellegarde
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Kanton Lorris
Gemeindeverband Canaux et Forêts en Gâtinais
Koordinaten 47° 59′ N, 2° 27′ OKoordinaten: 47° 59′ N, 2° 27′ O
Höhe 105–136 m
Fläche 4,93 km2
Einwohner 1.698 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 344 Einw./km2
Postleitzahl 45270
INSEE-Code
Website http://www.bellegarde-45.fr/

Rathaus von Bellegarde

Bellegarde ist eine französische Gemeinde mit 1.698 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie ist Teil des Kantons Lorris (bis 2015: Kanton Bellegarde) im Arrondissement Montargis. Die Einwohner werden Bellegardois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bellegarde liegt etwa 50 Kilometer ostnordöstlich von Orléans. Umgeben wird Bellegarde von den Nachbargemeinden Quiers-sur-Bézonde im Norden, Ouzouer-sous-Bellegarde im Osten, Sury-aux-Bois im Süden und Westen sowie Nesploy im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 375 (heutige D975).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
1.110 1.124 1.455 1.425 1.442 1.558 1.677 1.756
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame aus dem 12. Jahrhundert
  • Schloss Bellegarde mit Park aus dem 14. Jahrhundert

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der deutschen Gemeinde Havixbeck in Nordrhein-Westfalen besteht seit 1973 eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bellegarde (Loiret) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien