Mignerette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mignerette
Wappen von Mignerette
Mignerette (Frankreich)
Mignerette
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Kanton Courtenay
Gemeindeverband Quatre Vallées
Koordinaten 48° 3′ N, 2° 36′ OKoordinaten: 48° 3′ N, 2° 36′ O
Höhe 81–93 m
Fläche 6,21 km2
Einwohner 393 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 63 Einw./km2
Postleitzahl 45490
INSEE-Code

Mignerette ist eine französische Gemeinde mit 393 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Mignerette gehört zum Arrondissement Montargis und zum Kanton Courtenay (bis 2015: Kanton Ferrières-en-Gâtinais). Die Einwohner werden Mignerettois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mignerette liegt etwa 58 Kilometer ostnordöstlich von Orléans in der Landschaft Gâtinais. Umgeben wird Mignerette von den Nachbargemeinden Courtempierre im Norden und Nordosten, Mignères im Osten, Moulon im Süden, Chapelon im Süden und Südwesten sowie Corbeilles im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 228 206 198 182 247 297 323 379
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Trinité, zwischen 1530 und 1540 errichtet
  • Burgreste von Planchette aus dem 12. Jahrhundert und Park
Kirche Sainte-Trinité

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mignerette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien