Griselles (Loiret)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Griselles
Griselles (Frankreich)
Griselles
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Kanton Courtenay
Gemeindeverband Quatre Vallées
Koordinaten 48° 5′ N, 2° 50′ OKoordinaten: 48° 5′ N, 2° 50′ O
Höhe 87–107 m
Fläche 30,32 km2
Einwohner 798 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 26 Einw./km2
Postleitzahl 45210
INSEE-Code
Website http://www.griselles.fr/

Rathaus (Mairie) von Griselles

Griselles ist eine französische Gemeinde mit 798 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Griselles gehört zum Arrondissement Montargis und zum Kanton Courtenay (bis 2015: Kanton Ferrières-en-Gâtinais). Die Einwohner werden Grisellois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Griselles liegt etwa 55 Kilometer ostnordöstlich von Orléans in der Landschaft Gâtinais am Cléry. Umgeben wird Griselles von den Nachbargemeinden Chevannes im Norden, Pers-en-Gâtinais im Nordosten, La Selle-sur-le-Bied im Osten und Südosten, Paucourt im Süden und Südwesten, Juranville im Westen und Südwesten sowie Ferrières-en-Gâtinais im Westen.

Durch den Süden der Gemeinde verläuft die Autoroute A19.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 464 420 392 481 532 620 747 800
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Aignan, 1873 restauriert
  • Schloss Bois-le-Roi, auf der alten Burg errichtet
  • Schloss La Fontaine
  • Wehrbrücke über den Cléry (Le Gril de Corbelin) aus dem 15. Jahrhundert, Monument historique seit 1929
  • Mühle Tousset, Monument historique seit 1991
  • Mühle Les Aulnes
  • Wald von Montargis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Griselles (Loiret) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien