Villemandeur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villemandeur
Wappen von Villemandeur
Villemandeur (Frankreich)
Villemandeur
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Kanton Montargis
Gemeindeverband Montargoise et Rives du Loing
Koordinaten 47° 59′ N, 2° 43′ OKoordinaten: 47° 59′ N, 2° 43′ O
Höhe 84–99 m
Fläche 11,46 km2
Einwohner 6.864 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 599 Einw./km2
Postleitzahl 45700
INSEE-Code
Website http://www.villemandeur.fr/

Rathaus von Villemandeur

Villemandeur ist eine französische Gemeinde im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Montargis und zum Kanton Montargis (bis 2015: Amilly). Villemandeur hat eine Fläche von 1.146 Hektar und zählt 6864 Einwohner (Stand: 1. Januar 2016).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villemandeur liegt an den Flüssen Solin und Puiseaux. Umgeben wird Villemandeur von den Nachbargemeinden Châlette-sur-Loing im Norden, Montargis im Nordosten, Amilly im Osten und Südosten, Mormant-sur-Vernisson im Südosten, Vimory im Süden, Chevillon-sur-Huillard im Westen und Südwesten sowie Pannes im Westen und Nordwesten.

Zur Gemeinde gehören die Ortschaften Vieux-Villemandeur (Vieux-Bourg), Lisledon und La Manche.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 2.228
  • 1968: 3.077
  • 1975: 4.035
  • 1982: 4.954
  • 1990: 5.131
  • 1999: 5.650
  • 2006: 6.189
  • 2011: 6.572

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Didier
  • Château de Lisledon, ursprünglicher Feudalbau, im Renaissancestil dann im 17. Jahrhundert neu errichtet
  • Château de Plateville aus dem 14. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Didier aus dem 19. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villemandeur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien