Cepoy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cepoy
Wappen von Cepoy
Cepoy (Frankreich)
Cepoy
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Montargis
Kanton Châlette-sur-Loing
Gemeindeverband Montargoise et Rives du Loing
Koordinaten 48° 3′ N, 2° 44′ OKoordinaten: 48° 3′ N, 2° 44′ O
Höhe 77–114 m
Fläche 8,52 km2
Einwohner 2.366 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 278 Einw./km2
Postleitzahl 45120
INSEE-Code
Website http://www.ville-cepoy.fr/

Rathaus von Cepoy

Cepoy ist eine französische Gemeinde mit 2.366 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie ist Teil des Kantons Châlette-sur-Loing im Arrondissement Montargis. Die Einwohner werden Cepoyen(ne)s genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Cepoy fließen der Canal du Loing und der Loing, in den hier der Bézonde mündet. Umgeben wird Cepoy von Girolles im Norden und Nordwesten, Fontenay-sur-Loing im Norden, Paucourt im Osten, Châlette-sur-Loing im Süden sowie Corquilleroy im Westen und Südwesten.

Durch die Gemeinde führen die Autoroute A19 und die frühere Route nationale 7 (heutige D2007).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.664 1.584 1.543 1.856 1.993 2.064 2.292 2.347

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Loup
  • Kirche Saint-Loup, Ende des 11. Jahrhunderts erbaut, im 19. Jahrhundert restauriert, seit 1981 Monument historique
  • Haus der Kanaldirektion (heutige Jugendherberge)
  • Schloss Cepoy, 1358 im 100-jährigen Krieg zerstört, Ende des 14. Jahrhunderts wieder aufgebaut, im 17. Jahrhundert umgebaut
  • Mühle an der Schleuse von 1530
Schloss Cepoy

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der schwedischen Gemeinde Dals-Ed besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cepoy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien