Burg Lohr (Crailsheim)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

w1

Burg Lohr
Alternativname(n): Altes Schloss
Entstehungszeit: vermutlich 13. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Burgstall, Wall- und Grabenreste
Ständische Stellung: Adlige Grafen
Ort: Crailsheim-Lohr
Geographische Lage 49° 6′ 18,3″ N, 10° 7′ 48,2″ OKoordinaten: 49° 6′ 18,3″ N, 10° 7′ 48,2″ O
Höhe: 496,5 m ü. NN

Die Burg Lohr, auch Altes Schloss genannt, ist eine abgegangene Spornburg auf einem langgezogenen 496,5 m ü. NN hohen Bergsporn südöstlich des Ortsteiles Lohr der Stadt Crailsheim im Landkreis Schwäbisch Hall in Baden-Württemberg.

Die von den Herren von Lohr erbaute Burg wurde 1221 indirekt mit einem „Giso von Lohr“ erstmals erwähnt. Sie war später im Besitz der Grafen von Oettingen und war bereits vor 1324 zerstört.

Die ehemalige Burganlage war durch einen Halsgraben mit Wall und an drei Seiten durch steil abfallende Hänge geschützt. Wall- und Grabenreste sowie geringe Geländespuren sind noch erhalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alois Schneider: Die Burgen im Kreis Schwäbisch Hall – Eine Bestandsaufnahme. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1995, ISBN 3-8062-1228-7, S. 71–74.