Burgstall Burgberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

w1

Burgstall Burgberg
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Burgstall, Ringwall
Ort: Frankenhardt-Oberspeltach-„Burgberg“
Geographische Lage 49° 7′ 14,9″ N, 9° 58′ 28,9″ OKoordinaten: 49° 7′ 14,9″ N, 9° 58′ 28,9″ O
Höhe: 534 m ü. NN

Der Burgstall Burgberg ist eine abgegangene keltische Ringwallanlage auf dem 534 m ü. NN hohen Burgberg 1,9 Kilometer nordnordwestlich des Dorfes Oberspeltach der Gemeinde Frankenhardt im Landkreis Schwäbisch Hall in Baden-Württemberg.

Der Burgstall der Höhenburg umfasst eine längselliptische, west-östliche ausgerichtete und flache offene Hochfläche auf einer überwiegend waldfreien Bergkuppe inmitten des ausgedehnten Burgbergwaldes sowie eingeebnete Gräben und abgeflachte Wälle von ehemals mindestens zwei umlaufenden Ringen am Hang. Später befand sich an dieser höchsten Stelle des Einkornwaldes über zwei Jahrhunderte lang eine Kapelle.

Heutige Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Ostspitze der Hochfläche stehen heute der weithin sichtbare Burgbergturm und eine zugehörige Gaststätte eines Wandervereins. Auf dem Berg laufen vier Wanderwege zusammen, ein Radwegring umrundet ihn.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alois Schneider: Die Burgen im Kreis Schwäbisch Hall – Eine Bestandsaufnahme. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1995, ISBN 3-8062-1228-7, S. 100–102.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]