Burg Neidenfels (Satteldorf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burg Neidenfels
Entstehungszeit: 14. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Satteldorf-Neidenfels
Geographische Lage 49° 10′ 38,4″ N, 10° 3′ 45″ OKoordinaten: 49° 10′ 38,4″ N, 10° 3′ 45″ O
Höhe: 390 m ü. NN
Burg Neidenfels (Satteldorf) (Baden-Württemberg)
Burg Neidenfels (Satteldorf)

Die Burg Neidenfels ist eine abgegangene Höhenburg auf einem 390 m ü. NN hohen Felsen über der Jagst unterhalb des Schlosses Burleswagen hinter den Häusern Nummer 65 und 67 des Weilers Neidenfels in der Gemeinde Satteldorf im Landkreis Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg).

Die Burg Neidenfels, der damaligen Zeit entsprechend als Trutzfeste bezeichnet, teilte sich die Geschichte mit dem Burgweiler Neidenfels und war vermutlich Besitz der auf Schloss Burleswangen sitzenden Fuchs von Dornheim. 1622 im Besitz der Familie von Wollmershausen kam die Burg 1640 dann an die Ellrichshausen zu Jagstheim, die eine eigene Neidenfelser Linie bildeten. Nachdem die Burg im Dreißigjährigen Krieg zerstört war, wurde sich nach 1640 zum Teil wieder aufgebaut und im 19. Jahrhundert abgebrochen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alois Schneider: Die Burgen im Kreis Schwäbisch Hall – Eine Bestandsaufnahme. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1995, ISBN 3-8062-1228-7, S. 190–192.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]