Burgstall Molkenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burgstall Molkenstein
Entstehungszeit: 15. Jahrhundert
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Burgstall, Grabenreste
Ort: Michelfeld-Molkenstein
Geographische Lage 49° 5′ 25,3″ N, 9° 39′ 30,4″ OKoordinaten: 49° 5′ 25,3″ N, 9° 39′ 30,4″ O
Höhe: 380 m ü. NN
Burgstall Molkenstein (Baden-Württemberg)
Burgstall Molkenstein

Der Burgstall Molkenstein ist eine abgegangene Wasserburg im heutigen Ortsteil Molkenstein (Haus Nr. 1c)[1] der Gemeinde Michelfeld im Landkreis Schwäbisch Hall in Baden-Württemberg.

Von der ehemaligen Wasserburganlage der 1442 genannten Herren von Molkenstein im Bereich einer Einzelhofstelle ca. 1,7 km südwestlich der Ortsmitte des Dorfes Michelfeld zeugen noch Grabenreste; der linke Oberlauf des zur Bibers entwässernden Herrenbachs durchläuft hier einen rund 5 Ar großen Weiher. 1523 war der Besitz Haller Lehen Wilhelms von Wittstatt und Sigmunds von Morstein.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alois Schneider: Die Burgen im Kreis Schwäbisch Hall – Eine Bestandsaufnahme. (Forschungen und Berichte der Archäologie des Mittelalters in Baden-Württemberg, Band 18). Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1995, ISBN 3-8062-1228-7, S. 158–159.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alois Schneider: Die Burgen im Kreis Schwäbisch Hall – Eine Bestandsaufnahme, S. 158
  2. Molkenstein bei leo-bw