Burgstall Reinsburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burgstall Reinsburg
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Burgstall
Bauweise: Bossenquadermauerwerk
Ort: Wolpertshausen-Reinsberg-„Burgstadel“
Geographische Lage 49° 8′ 36,4″ N, 9° 50′ 44,6″ OKoordinaten: 49° 8′ 36,4″ N, 9° 50′ 44,6″ O
Höhe: 391,1 m ü. NN
Burgstall Reinsburg (Baden-Württemberg)
Burgstall Reinsburg

Der Burgstall Reinsburg ist eine abgegangene Spornburg auf 391,1 m ü. NN bei dem Weiler Reinsberg der Gemeinde Wolpertshausen im Landkreis Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg).

Der Burgstall der ehemaligen Burganlage wurde 1562 von den Schenken von Limpurg an die Stadt Hall (Schwäbisch Hall) verkauft. 1695 und 1945 wurde der Weiler durch Brand zu 4/5 zerstört.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alois Schneider: Die Burgen im Kreis Schwäbisch Hall – Eine Bestandsaufnahme. (Forschungen und Berichte der Archäologie des Mittelalters in Baden-Württemberg, Band 18). Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1995, ISBN 3-8062-1228-7, S. 273–275.
  • Gottfried Stieber: Reinspürg. In: Historische und topographische Nachricht von dem Fürstenthum Brandenburg-Onolzbach. Johann Jacob Enderes, Schwabach 1761, S. 648–649 (Digitalisat).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reinsberg bei leo-bw.de