Christoph 65

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christoph 65

Christoph 65
Christoph 65

Luftrettungszentrum Daten
Betreiber: ADAC Luftrettung, München
Träger: Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Ansbach
Hubschraubertyp: Eurocopter EC 135
Inbetriebnahme: 5. September 2015
Standort: Flugplatz Dinkelsbühl-Sinbronn
Einsatzbereitschaft: 7 Uhr bis 30 Minuten nach Sonnenuntergang
Koordinaten: 49° 3′ 54,3″ N, 10° 24′ 10,4″ OKoordinaten: 49° 3′ 54,3″ N, 10° 24′ 10,4″ O
Höhe: 101 ft
Besatzung
Pilot: ADAC Luftrettung, München
Arzt: Klinikum Altmühlfranken, Klinikverbund ANregiomed gKU, Rettungsdienstbereich Ansbach
HEMS Technical Crew Member: Bayerisches Rotes Kreuz

Christoph 65 ist der Rufname eines am Flugplatz Dinkelsbühl-Sinbronn im mittelfränkischen Landkreis Ansbach stationierten Rettungshubschraubers.[1][2][3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einrichtung eines Rettungshubschraubers in Dinkelsbühl war notwendig geworden, nachdem der für das nördliche Schwaben vorgesehene Christoph 40 am Klinikum Augsburg stationiert wurde.[4] Vom 29. Juli bis zum 29. September 2014 wurde hierfür europaweit ein Betreiber ausgeschrieben und im Dezember 2014 die ADAC Luftrettung als Betreiber verkündet.

Station, Einsatz und Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das neu erbaute Luftrettungszentrum wurde am 2. September 2015 eingeweiht.[5][4] Das Einsatzgebiet von Christoph 65 umfasst einen Radius von ca. 50 bis 70 Kilometern um Dinkelsbühl und schließt somit die Versorgungslücke in Westmittelfranken und im nördlichen Landkreis Donau-Ries. Die Alarmierung erfolgt über die Integrierte Leitstelle Ansbach.

Hubschrauber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christoph 65 gelandet bei Unterschwaningen

Als Hubschrauber kommt ein Eurocopter EC 135 zum Einsatz.[6]

Volocopter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Standpunkt von Christoph 65 wurde ausgewählt, um erste Testflüge mit einem Volocopter bei Rettungseinsätzen zu fliegen.[7][8][9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Christoph 65 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ansbachplus.de
  2. schwaebische.de
  3. ADAC-Luftrettung betreibt künftig LRZ Dinkelsbühl, rth.info
  4. a b Deutschlands höchste Luftrettungsstation, Süddeutsche Zeitung, 2. Dezember 2013
  5. Dinkelsbühl: Christoph 65 fliegt ab 5. September, rth.info, 28. August 2015
  6. Christoph 65: Station wird am 2. September eingeweiht, rth.info
  7. Der ADAC will den Volocopter zum gelben Engel machen. In: Gründerszene Magazin. 29. November 2018 (gruenderszene.de [abgerufen am 1. Dezember 2018]).
  8. Luftrettung – ADAC testet Einsatz von Volocoptern. In: t3n News. (t3n.de [abgerufen am 1. Dezember 2018]).
  9. Ansbach / Dinkelsbühl | Volocopter im Anflug. 30. November 2018 (radio8.de [abgerufen am 1. Dezember 2018]).