Courçay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Courçay
Wappen von Courçay
Courçay (Frankreich)
Courçay
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Loches
Kanton Bléré
Gemeindeverband Bléré Val de Cher
Koordinaten 47° 15′ N, 0° 53′ OKoordinaten: 47° 15′ N, 0° 53′ O
Höhe 57–99 m
Fläche 24,77 km2
Einwohner 807 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km2
Postleitzahl 37310
INSEE-Code
Website http://www.courcay.fr/

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Courçay ist eine französische Gemeinde mit 807 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Loches und zum Kanton Bléré. Die Einwohner werden Courciquois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Courçay liegt in der historischen Provinz Touraine (auch Jardin de la France genannt) am Fluss Indre, der die Gemeinde im Norden begrenzt, etwa 30 Kilometer ostsüdöstlich von Tours. Umgeben wird Courçay von den Nachbargemeinden Athée-sur-Cher im Norden, Cigogné im Osten und Nordosten, Reignac-sur-Indre im Süden und Osten, Tauxigny-Saint-Bauld im Westen und Südwesten, Comery im Westen sowie Truyes im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 575 540 466 489 703 694 756 836
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Urbain
Kirche Saint-Urbain

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 223–226.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Courçay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien