Crotelles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crotelles
Crotelles (Frankreich)
Crotelles
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Loches
Kanton Château-Renault
Gemeindeverband Castelrenaudais
Koordinaten 47° 33′ N, 0° 50′ OKoordinaten: 47° 33′ N, 0° 50′ O
Höhe 95–152 m
Fläche 15,89 km2
Einwohner 696 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km2
Postleitzahl 37380
INSEE-Code
Website www.crotelles.fr

Crotelles ist eine französische Gemeinde mit 696 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Loches und zum Kanton Château-Renault. Die Einwohner werden Crotellois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Crotelles liegt etwa zwanzig Kilometer nordöstlich von Tours. Umgeben wird Crotelles von den Nachbargemeinden Saint-Laurent-en-Gâtines im Norden und Nordwesten, Le Boulay im Norden, Villedômer im Osten, Reugny im Südosten, Monnaie im Süden und Westen sowie Nouzilly im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Reformator Johannes Calvin teilte hier erstmals kurz nach 1530 das Abendmahl aus.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 283 286 380 451 460 530 585 663
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche
  • Kirche

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 398–399.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Crotelles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien