Villeloin-Coulangé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villeloin-Coulangé
Villeloin-Coulangé (Frankreich)
Villeloin-Coulangé
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Loches
Kanton Loches
Gemeindeverband Loches Sud Touraine
Koordinaten 47° 8′ N, 1° 13′ OKoordinaten: 47° 8′ N, 1° 13′ O
Höhe 92–144 m
Fläche 34,62 km2
Einwohner 615 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km2
Postleitzahl 37460
INSEE-Code

ehemalige Abtei Saint-Sauveur

Villeloin-Coulangé ist eine Gemeinde mit 615 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im französischen Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Kanton Loches und zum Arrondissement Loches. Sie grenzt im Nordwesten an Chemillé-sur-Indrois, im Norden an Montrésor, Beaumont-Village und Orbigny, im Osten an Nouans-les-Fontaines und im Süden und im Südwesten an Loché-sur-Indrois.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Villeloin-Coulangé wurde 1157 der Ordo Grandimontensium Villiers mit dem grammontensischen Namen Villeriis gegründet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 926 830 681 573 571 618 641 631

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 1006–1008.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villeloin-Coulangé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien