Charnizay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Charnizay
Charnizay (Frankreich)
Charnizay
Staat Frankreich
Region Centre-Val de Loire
Département (Nr.) Indre-et-Loire (37)
Arrondissement Loches
Kanton Descartes
Gemeindeverband Loches Sud Touraine
Koordinaten 46° 55′ N, 0° 59′ OKoordinaten: 46° 55′ N, 0° 59′ O
Höhe 84–147 m
Fläche 53,25 km²
Einwohner 501 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km²
Postleitzahl 37290
INSEE-Code

Mairie Charnizay

Charnizay ist eine Gemeinde im französischen Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Kanton Descartes und zum Arrondissement Loches.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charnizay liegt am Fluss Aigronne. Die Gemeinde grenzt im Norden an Saint-Flovier, im Osten an Obterre, im Südosten an Azay-le-Ferron (Berührungspunkt), im Süden an Bossay-sur-Claise, im Westen an Le Petit-Pressigny und im Nordwesten an La Celle-Guenand. Zu Charnizay gehören neben der Hauptsiedlung auch die Weiler Belletière, Limeray, La Tanchonniere, Saint-Michel, La Cornetterie, Asnière, Le Champ und L’Ormeau.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 930 876 738 615 557 523 483 509

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dolmen Les Palets de Gargantua

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 1099–1101.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Charnizay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien