Nouans-les-Fontaines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nouans-les-Fontaines
Nouans-les-Fontaines (Frankreich)
Nouans-les-Fontaines
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Loches
Kanton Loches
Gemeindeverband Loches Sud Touraine
Koordinaten 47° 8′ N, 1° 18′ OKoordinaten: 47° 8′ N, 1° 18′ O
Höhe 101–162 m
Fläche 63,31 km2
Einwohner 750 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km2
Postleitzahl 37460
INSEE-Code

Nouans-les-Fontaines ist eine französische Gemeinde mit 750 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Kanton Montrésor im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nouans-les-Fontaines ist die östlichste Gemeinde des Départements Indre-et-Loire. Sie liegt in der hügeligen, grünen Landschaft des Tourmente-Tales, der neben ausgedehnten landwirtschaftlichen Anbauflächen zahlreiche Teiche und Wälder ihren besonderen Charakter verleihen. Die Stadt Tours ist 65 Kilometer entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals erwähnt wurde Nouans im 12. Jahrhundert unter dem Namen Sanctus Martinus de Noviento als Lehen der Abtei Villeloin.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche Saint-Martin aus dem 13. Jahrhundert ist ein als Inscrit Monument Historique eingetragenes Baudenkmal. In der Stiftskirche hängt die berühmte Pietá von Nouans von Jean Fouquet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 998–1004.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nouans-les-Fontaines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien