Cangey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cangey
Cangey (Frankreich)
Cangey
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Loches
Kanton Amboise
Gemeindeverband Val d’Amboise
Koordinaten 47° 28′ N, 1° 4′ OKoordinaten: 47° 28′ N, 1° 4′ O
Höhe 56–114 m
Fläche 22,98 km2
Einwohner 1.068 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 37530
INSEE-Code
Website http://www.cangey.fr/

Cangey ist eine französische Gemeinde mit 1.068 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Indre-et-Loire, in der Région Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Loches und zum Kanton Amboise. Ihre Einwohner nennen sich die Cangéens. Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Communauté de communes du Val d’Amboise.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cangey liegt etwa 29 Kilometer ostnordöstlich von Tours an der Loire und an der Cisse. Die Gemeinde gehört zum Weinbaugebiet Touraine-Amboise. Die Nachbargemeinden von Cangey sind Dame-Marie-les-Bois im Norden, Mesland im Osten und Nordosten, Monteaux und Veuves im Osten, Mosnes im Süden und Südosten, Limeray im Westen und Südwesten, Saint-Ouen-les-Vignes im Westen und Nordwesten sowie Autrèche im Nordwesten.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 645 631 542 631 722 773 1.024 1.080
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Schloss Cangey
Kirche Saint-Martin

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 55–57.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cangey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien