La Croix-en-Touraine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Croix-en-Touraine
Wappen von La Croix-en-Touraine
La Croix-en-Touraine (Frankreich)
La Croix-en-Touraine
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Loches
Kanton Bléré
Gemeindeverband Bléré Val de Cher
Koordinaten 47° 20′ N, 0° 59′ OKoordinaten: 47° 20′ N, 0° 59′ O
Höhe 52–117 m
Fläche 15,04 km2
Einwohner 2.241 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 149 Einw./km2
Postleitzahl 37150
INSEE-Code
Website http://www.la-croix-en-touraine.fr/

La Croix-en-Touraine ist eine französische Gemeinde mit 2.241 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Loches und zum Kanton Bléré. Die Einwohner werden Crucifixiens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Croix-en-Touraine liegt in der historischen Provinz Touraine (auch Jardin de la France genannt) nahe dem Fluss Cher, der die Gemeinde im Süden begrenzt, etwa 25 Kilometer östlich von Tours. Umgeben wird La Croix-en-Touraine von den Nachbargemeinden Amboise im Norden, Civray-de-Touraine im Osten, Bléré im Süden sowie Dierre im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.237 1.188 1.260 1.668 1.798 1.973 2.145 2.194

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Quentin-des-Près
  • Kirche Saint-Quentin-des-Près aus dem 12. Jahrhundert (Kapelle aus dem 15. Jahrhundert), seit 1943 Monument historique
  • Schloss La Herserie aus dem 19. Jahrhundert
  • Schloss La Gaillardière aus dem 18. Jahrhundert
  • Park André nach Édouard André benannt, seit 2006 Monument historique

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Édouard André (1840–1911), Botaniker und Landschaftsgärtner, lebte ab 1871 in La Croix-en-Touraine

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der niedersächsischen Gemeinde Garrel besteht eine Partnerschaft (die sich auf alle Gemeinden des Kantons Bléré erstreckt) sowie seit 1996 mit der litauischen Gemeinde Birštonas im Bezirk Kaunas.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 226–228.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Croix-en-Touraine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien