Video Champion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von DVD Champion)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folgende Teile dieses Abschnitts scheinen seit 2014 nicht mehr aktuell zu sein: Wurde der Award seit 2013 nicht mehr vergeben ?.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Video Champion

Der Video Champion (ehemals DVD Champion) ist ein Medienpreis, der vom Fachverlag Busch Entertainment Media seit 2000 alljährlich im Rahmen der Video Night (ehemals Entertainment Night, DVD Night) verliehen wird. Preise gehen an DVD- und Blu-ray-Produktionen (Programm Awards) und Personen der Musik- und Filmbranche (Personality Awards). Die Jury besteht aus Redakteuren und Filmexperten der Fachzeitschriften VideoMarkt, und Blickpunkt:Film.

Seit dem Jahr 2009 wird zudem der Video Download Award für den erfolgreichsten im Internet vertriebenen Film des Jahres verliehen.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

  • Artist Award: Otto Waalkes „für sein vielseitiges Wirken auf DVD“
  • Lifetime Achievement Award: Peter Schamoni für sein Lebenswerk
  • Library Award: Koch Media Deutschland, U. Bruckner, S. Kapelari „für die liebevolle Herausbringung von Klassikern und Kultfilmen“
  • Marketing Award: Universum Film, L. Simoens, A. Pallasch „für das erfolgreiche Label ufa anime“
  • Merit Award: Wolfgang Otterstein „für sein langjähriges Engagement im Videomarkt“
  • Music Award: BAP zum 30-jährigen Bandjubiläum

2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality- und Business Awards

  • Artist Award: Olli Dittrich
  • Lifetime Achievement Award: Joachim Fuchsberger für sein Lebenswerk
  • Music Award: PUR
  • Studio Award: Imagion, Michael Becker und Andreas Thran „für das Engagement im aufstrebenden High-Definition-Markt“
  • Packaging Award: Pozzoli, Giovanna Toffetti, Luigi Pozzoli und Timmy Treu „für kreative DVD-Verpackungen“
  • Pioneer Award: Werner Wirsing, Vorstandsvorsitzender von e-m-s new media AG „für seine Pionierleistung im deutschen DVD-Markt“
  • Creative Award: Kinowelt Home Entertainment

2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

Business Awards

  • Sony Pictures Home Entertainment „für die Durchsetzung des Blu-ray-Formats und die Einführung der BD-Live-Technologie“

2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

Business Awards

  • Universum Kids „für die verantwortungsbewusste und erfolgreiche Vermarktung von Kinderthemen“
  • Studio Hamburg Distribution&Marketing „für das Setzen von Maßstäben bei der Vermarktung von TV-Krimiklassikern mit der Straßenfeger-Edition“

Video Download Award

2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

Business Awards

  • Imagion AG für „Erste 3D Blu-ray eines unabhängigen Studios in Europa“ (Grand Canyon Adventure)
  • polyband Medien „für die herausragende Programmvermarktung im Bereich Special Interest

Video Download Award

2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

Business Awards

  • Capelight Pictures „für herausragende Film- und Produktqualität“
  • GVU - Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. „für die Schließung von kino.to“

Video Download Award

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

Business Awards

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

Business Awards

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Awards

Personality Awards

Business Awards

Alle Preisträger und Begründungen stammen von www.mediabiz.de[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1] mediabiz.de