Daoulas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daoulas
Daoulas (Frankreich)
Daoulas
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Brest
Kanton Pont-de-Buis-lès-Quimerch
Gemeindeverband Pays de Landerneau-Daoulas
Koordinaten 48° 22′ N, 4° 16′ WKoordinaten: 48° 22′ N, 4° 16′ W
Höhe 0–97 m
Fläche 5,42 km2
Einwohner 1.786 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 330 Einw./km2
Postleitzahl 29460
INSEE-Code
Website http://www.daoulas.com/

Daoulas (bretonisch Daoulaz) ist eine französische Gemeinde im Nordwesten der Bretagne im Département Finistère mit 1786 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017). Sie gehört zum Arrondissement Brest und zum Kanton Pont-de-Buis-lès-Quimerch.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Daoulas befindet sich 16 Kilometer südöstlich von Brest und etwa 480 Kilometer westlich von Paris. Sie liegt am Zusammenfluss der Flüsschen Mignonne und Lézuzan, die als Trichtermündung unter dem Namen Daoulas in der Bucht von Brest in den Atlantik münden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der alte Dorfkern wurde um die im 6. Jahrhundert gegründete Abtei errichtet und im 12. Jahrhundert durch den Vicomte von Léon wieder aufgebaut. Das Schloss wurde im 15. Jahrhundert von den Engländern zerstört.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2010 2017
Einwohner 1117 1022 1046 1401 1640 1794 1782 1786
Quellen: Cassini und INSEE

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist über eine Abfahrt der Schnellstraße E 60 (Brest–Nantes) und eine weitere an der E 50 (Brest–Rennes) bei Landerneau zu erreichen.

Bei Landerneau befindet sich ein Regionalbahnhof an den Bahnlinien Brest–Rennes und Brest–Nantes. Der Bahnhof von Brest ist Endpunkt des TGV Atlantique nach Paris.

Bei Brest befindet sich der Regionalflughafen Aéroport de Brest Bretagne.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedhofsportal der Abtei von Daoulas
  • Abtei Notre-Dame

Siehe: auch: Liste der Monuments historiques in Daoulas

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Finistère. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-039-6, S. 357–363.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Daoulas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien