Erquelinnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erquelinnes
Erquelinnes wapen.svg Flagge
Erquelinnes (Hennegau)
Erquelinnes
Erquelinnes
Staat: Belgien
Region: Wallonien
Provinz: Hennegau
Bezirk: Thuin
Koordinaten: 50° 19′ N, 4° 7′ OKoordinaten: 50° 19′ N, 4° 7′ O
Fläche: 44,23 km²
Einwohner: 10.003 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte: 226 Einwohner je km²
Postleitzahl: 6560
Vorwahl: 071
Bürgermeister: David Lavaux
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Administration Communale
Rue Albert Ier, 53
6560 Erquelinnes
Website: www.erquelinnes.be
lflblelslh

Erquelinnes (auf pikardisch Erkelene) ist eine Stadt und eine Gemeinde in der Provinz Hennegau im wallonischen Teil Belgiens. Der Name entstand aus einem Diminutiv des lateinischen Wortes Arcus (Bogenbrücke), Arcanina.

Die unmittelbar an der Grenze zu Frankreich gelegene Gemeinde besteht aus den Ortschaften Erquelinnes, Bersillies-l'Abbaye, Grand-Reng, Hantes-Wihéries, Montignies-Saint-Christophe und Solre-sur-Sambre. Auf der anderen Seite der Grenze liegt die französische Gemeinde Jeumont, zu der eine Städtepartnerschaft besteht. Beide Gemeinden liegen am Ufer der Sambre.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes gehören das Schloss von Solre-sur-Sambre sowie die römische Brücke von Montignies-Saint-Christophe.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Erquelinnes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Ansicht des Ortes