Frau Jordan stellt gleich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
OriginaltitelFrau Jordan stellt gleich
Frau Jordan stellt gleich.png
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)seit 2019
Produktions-
unternehmen
W&B Television, SevenPictures Film
Länge25 Minuten
Episoden20 in 2 Staffeln (Liste)
GenreComedy
RegieFelix Stienz, Fabian Möhrke, Erik Haffner, Michael Binz
IdeeRalf Husmann
DrehbuchRalf Husmann, Anneke Janssen, Elena Senft, Sarah Palma
ProduktionElena Gruschka, Nanni Erben
MusikPatrick Reising, Francesco Wilking
KameraBrendan Uffelmann, Jieun Yi
SchnittRainer Nigrelli, Gesa Jäger
Erstveröffentlichung23. September 2019 auf Joyn
Besetzung

Frau Jordan stellt gleich ist eine deutsche Comedy-Fernsehserie des Video-on-Demand-Anbieters Joyn und des Fernsehsenders ProSieben nach einer Idee von Ralf Husmann mit Katrin Bauerfeind in der Haupt- und Titelrolle. Die Serie handelt von der Gleichstellungsbeauftragten Eva Jordan, die in Institutionen und an wechselnden Orten wie zum Beispiel bei der Feuerwehr oder im Altersheim versucht, die Gleichberechtigung und Gleichstellung von Frauen und Männern durchzusetzen.[1]

Die erste Staffel wurde vom 23. September bis 21. Oktober 2019 auf Joyn veröffentlicht.[2] Die Veröffentlichung der zweiten Staffel folgte am 5. November 2020.[3][4]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie handelt von der Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten Eva Jordan und ihren Mitarbeitern im Gleichstellungsbüro des Stadthauses. In der ersten Staffel bewirbt sie sich auch für die Bürgermeisterwahl.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptbesetzung
Rolle Schauspieler Bemerkungen
Eva Margarete Jordan Katrin Bauerfeind Gleichstellungsbeauftragte im Stadthaus
Yvonne Papadakis Natalia Belitski Mitarbeiterin beim Gleichstellungsbüro
Philip Stenzel Alexander Khuon Mitarbeiter beim Gleichstellungsbüro
Renate Kimmlinger Mira Partecke Mitarbeiterin beim Gleichstellungsbüro
Ingrid Sommerfeld Adina Vetter Stadtdirektorin, ab Staffel 2 Bürgermeisterin
Nebenbesetzung
Rolle Schauspieler Bemerkungen
Ludger Brinkmann Ulrich Gebauer Bürgermeister, tritt am Ende der vierten Folge zurück
Herr Lippschitz Sascha Nathan Mitarbeiter im Stadthaus, Rollstuhlfahrer
Herr Lüders Till Butterbach Mitarbeiter im Stadthaus
Irmgard Schmidt Rita Feldmeier Sekretärin des/der Bürgermeisters/in

Gastauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Episode Bemerkungen
Ilona Bongartz Winnie Böwe 1 Mitarbeiterin bei der Gärtnerei Handke
Jette Erler Lilly Charlotte Dreesen 1 Feministin
Marcel Handke Mike Hoffmann 1 Chef der Gärtnerei Handke
Jochen Jörg Westphal 1 Mitarbeiter beim Grünflächenamt
Frau Hopf Antonia Holfelder 1 ehemalige Mitarbeiterin bei der Gärtnerei Handke
Frau Röwer Carmen-Maja Antoni 2 Aktivistin
Anastasias Mutter Marie Burchard 3 Mutter im Kindergarten
Markus Brunner Arnel Tači 3 Vater im Kindergarten
Frau Stenzel Victoria Trauttmansdorff 3 Mutter von Philip Stenzel
Jan Sommerfeld Guido Broscheit 3 Mann von Ingrid Sommerfeld
Vincent Sommerfeld Jerry James Wiest 3 Sohn von Ingrid Sommerfeld
Marla Lumi Schumann 3 Nichte von Renate Kimmlinger
Johannes Quester 3 Moderator der Pressekonferenz zur Bürgermeisterwahl
Frau Lowitz Katrin Wichmann 4 Mitarbeiterin bei der Bauaufsicht
Nina Emilia Bernsdorf 5 Praktikantin im Gleichstellungsbüro
Annabel Kerstin Inka Löwendorf 5 Volleyball-Trainerin
Herr Münchow Sebastian Schwarz 5 Gala-Organisator
Sebastian Wellmann Matthias Weidenhöfer 6–7, 9 Unternehmer, kurze Affäre von Eva Jordan
Vasall Tom Lass 6 Assistent von Ingrid Sommerfeld
Ferdinand Sebastian Fräsdorf 6 Messeveranstalter
Lilli Fichtner 6 Hostess
Frank Leo Schröder 6 Drucker-Servicetechniker
Friedjoff Köhler Ole Fischer 7 Vater in einer PEKiP-Gruppe
Frau Gerburg Berit Künnecke 7 Leiterin einer PEKiP-Gruppe
Renate Gerber Luise Weiß 7 Rezeptionistin
Marco Hannes Wegener 7 Seminarleiter
Maria Arnold 7 Mutter in einer PEKiP-Gruppe
Susanne Wolff Lena Schmidtke 8 Bewerberin für die Feuerwehr
Nadine Helen Woigk 8 Feministin
Herr Walter Andreas Schröders 8 Leiter der Feuerwehr
Herr Nüssler Axel Werner 9 Rentner
Frau Lindolf Denise M’Baye 9 Vertretungsmitarbeiterin in der Verkehrsplanung
Alwin Trappe Andreas Leupold 9 Bauunternehmer
Frau Jordan Swetlana Schönfeld 10 Mutter von Eva Jordan
Rainer Kai Albrecht 10 Ehemann
Alex Jaime Krsto Ferkic 10 Ehefrau
Sanne Schnapp 10 Standesbeamtin

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende März 2019 wurde bekannt, dass der Stromberg-Autor und Produzent Ralf Husmann eine Comedyserie mit dem Arbeitstitel Frau Jordan stellt gleich für die Streaming-Plattform Joyn realisiert hat.[1] Die titelgebende Hauptrolle soll durch Katrin Bauerfeind verkörpert werden. Die Dreharbeiten der ersten Staffel mit zehn Folgen fanden vom 13. März bis zum 18. Mai 2019 in Berlin statt. Sie wird von den Produktionsfirmen W&B Television und SevenPictures Film unter der Regie von Felix Stienz und Fabian Möhrke produziert.

Ab 23. September 2019 veröffentlichte die Streaming-Plattform Joyn immer zwei Folgen im wöchentlichen Abstand.[2] Zuvor fand am 17. September 2019 ein Screening der Folgen 2, 4 und 8 in Berlin statt.[5]

Die TV-Ausstrahlung erfolgte ab dem 1. April 2020 in Doppelfolgen auf ProSieben.[6][7] Simultan findet die Ausstrahlung in Ultra-HD auf UHD1 statt. Aufgrund von niedrigen Einschaltquoten wurden am 22. April 2020 die letzten vier Folgen hintereinander ausgestrahlt.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 23. September 2019 wurden die zwei ersten Folgen auf Joyn veröffentlicht. Wöchentlich erschienen zwei weitere Folgen.

Nr. Original­titel Erst­veröffent­lichung Regie Drehbuch
1 Titten und Taten 23. Sep. 2019 Felix Stienz Ralf Husmann
2 Nazis und Neuwahlen 23. Sep. 2019 Felix Stienz Ralf Husmann
3 Ritterinnen und Cowgirls 30. Sep. 2019 Felix Stienz Ralf Husmann
4 Lesben und Katholikinnen 30. Sep. 2019 Fabian Möhrke Ralf Husmann
5 Hintern und Arschlöcher 7. Okt. 2019 Fabian Möhrke Ralf Husmann, Anneke Janssen
6 Menstruation und Machos 7. Okt. 2019 Felix Stienz Ralf Husmann, Elena Senft
7 Pick-up und PEKiP 14. Okt. 2019 Fabian Möhrke Ralf Husmann, Anneke Janssen
8 Femen und Feuerwehr 14. Okt. 2019 Fabian Möhrke Ralf Husmann, Sarah Palma
9 Randgruppen und Rentner 21. Okt. 2019 Fabian Möhrke Ralf Husmann
10 Siegerinnen und Verliererinnen 21. Okt. 2019 Fabian Möhrke Ralf Husmann

Am 5. November 2020 wurde auf Joyn die komplette zweite Staffel veröffentlicht.

Nr. Original­titel Erst­veröffent­lichung Regie Drehbuch
11 Das I-Team 5. Nov 2020 Erik Haffner Ralf Husmann
12 Stadtkönigin 5. Nov 2020 Erik Haffner Ralf Husmann
13 Die Konferenz 5. Nov 2020 Erik Haffner Ralf Husmann
14 Die Büttenrede 5. Nov 2020 Erik Haffner Ralf Husmann
15 Das Mobbingopfer 5. Nov 2020 Erik Haffner Ralf Husmann
16 Die Stadtspatzen 5. Nov 2020 Michael Binz Ralf Husmann
17 Schwule Und Syrer 5. Nov 2020 Michael Binz Ralf Husmann
18 Der Kita-Soldat 5. Nov 2020 Michael Binz Ralf Husmann
19 Schwarz und Weiß 5. Nov 2020 Michael Binz Ralf Husmann
20 Die Agentur 5. Nov 2020 Michael Binz Ralf Husmann

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kritiken zur Serie sind eher positiv. So wird vor allem die Schauspielleistung Katrin Bauerfeinds und der restlichen Hauptbesetzung gelobt. Negativ aufgenommen wurden die klischeehaften und eindimensionalen Charaktere, wie die des Bürgermeisters.

„Von den Serienstarts des Jahres dürfte ‚Frau Jordan stellt gleich‘ sicher zu den unterhaltsamsten gehören.“

Carsten Heidböhmer, Stern.de[8]

„Es ist mutig, eine solche Serie zu kreieren, deren Gender-Themen seit vielen Jahren in der Gesellschaft so hitzig diskutiert werden. […] Zumindest öffnet die Serie den Diskurs auf einer neuen Ebene.“

Regina Singer, Moviepilot[5]

„Die Autorin, Entertainerin und Moderatorin brilliert auch als Schauspielerin in der Rolle, die ihr auf den Leib geschrieben wurde. Zu Gute kommt ihr dabei natürlich die hohe Gagdichte, der trockene Humor und der Wortwitz aus der Feder von Ralf Husmann. Davon profitiert auch der Rest des gut zusammengestellten Casts, der im Übrigen ganz gezielt mehrheitlich aus Frauen besteht.“

Glenn Riedmeier, Fernsehserien.de[9]

„Auch wenn die notwendige Leichtigkeit stellenweise flöten geht, muss sich ‚Frau Jordan stellt gleich‘ nicht vor der männlichen Joyn-Comedy ‚jerks‘ verstecken – auch, wenn deutlich weniger Lacher geboten werden.“

Kevin Hennings, DWDL.de[10]

„Selten war #metoo lebensbejahender und zukunftsoptimistischer als in dieser Serie.“

Julian Miller, quotenmeter.de[11]

„‚Frau Jordan stellt gleich‘ sorgt nicht nur für Lacher, sondern regt gleichzeitig zum Überdenken der eigenen Verhaltensweisen im Alltag an. Einfühlsam und auf Augenhöhe mit dem Publikum.“

Sarah Schindler, ze.tt[12]

„Frau Jordan stellt gleich ist der peinliche Versuch des Showrunners Ralf Husmann (Stromberg), sich seinem Publikum mit #MeToo-Witzen, ‚Man wird das ja wohl noch sagen dürfen‘-Sprüchen und Kalauern des vergangenen Jahrhunderts anzubiedern.“

Carolin Ströbele, Zeit Online[13]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einschaltquoten (ProSieben)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel Folge Ausstrahlung (ProSieben) Zuschauer Marktanteil Quelle
Gesamt 14 bis 49 Jahre Gesamt 14 bis 49 Jahre
1 1 01. Apr. 2020 1,11 Mio. 0,73 Mio. 3,2 % 7,2 % [14]
2 01. Apr. 2020 0,97 Mio. 0,65 Mio. 2,8 % 6,5 % [14]
3/4 08. Apr. 2020 0,80 Mio. 0,49 Mio. 2,4 % 5,3 % [15]
5/6 15. Apr. 2020 0,80 Mio. 0,50 Mio. 2,3 % 4,8 % [16]
7/8 22. Apr. 2020 0,63 Mio. 0,40 Mio. 2,0 % 4,5 % [17][18]
9/10 22. Apr. 2020 0,71 Mio. 0,45 Mio. 5,0 % [17][18]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Alexander Krei: Husmann macht neue 7TV-Serie mit Katrin Bauerfeind. In: DWDL.de. 22. März 2019, abgerufen am 19. September 2019.
  2. a b Frau Jordan stellt gleich: Episodenguide – Staffel 1. In: Fernsehserien.de. Abgerufen am 18. September 2019.
  3. https://www.serienjunkies.de/news/jordan-stellt-staffel-november-103533.html
  4. https://www.wunschliste.de/tvnews/m/frau-jordan-stellt-gleich-starttermin-fuer-zweite-staffel-steht-fest
  5. a b Regina Singer: Frau Jordan stellt gleich: Die erste Joyn-Serie beweist Mut. In: Moviepilot. 23. September 2019, abgerufen am 23. September 2019.
  6. Katharina Happ: Frau Jordan stellt gleich • Mit Katrin Bauerfeind. In: hoerzu.de. 14. August 2019, abgerufen am 19. September 2019.
  7. Alexander Krei: ProSieben: Serienabend mit „Frau Jordan“ & „Check Check“. In: DWDL.de. 11. Februar 2020, abgerufen am 31. März 2020.
  8. Carsten Heidböhmer: Mit Herz und Pointe: Katrin Bauerfeind als Gleichstellungsbeauftragte. In: Stern.de. 23. September 2019, abgerufen am 23. September 2019.
  9. Glenn Riedmeier: TV-Kritik „Frau Jordan stellt gleich“: Wie Bauerfeind im Muschibüro gegen Sexismus kämpft. In: Fernsehserien.de. 23. September 2019, abgerufen am 23. September 2019.
  10. Kevin Hennings: Frau Jordan stellt gleich: #metoo mit dem Vorschlaghammer. In: DWDL.de. 23. September 2019, abgerufen am 23. September 2019.
  11. Julian Miller: «Frau Jordan stellt gleich»: #metoo in lebensbejahend. In: quotenmeter.de. 30. September 2019, abgerufen am 1. Oktober 2019.
  12. Sarah Schindler: «Frau Jordan stellt gleich»: #metoo in lebensbejahend. In: ze.tt. 29. Oktober 2019, abgerufen am 29. Oktober 2019.
  13. Carolin Ströbele: Eher nicht: „Frau Jordan stellt gleich“. In: Zeit Online. 31. August 2019, abgerufen am 6. April 2020.
  14. a b Sidney Schering: Trotz Bauerfeind, Heufer-Umlauf und Bleibtreu: ProSiebens Comedy-Abend lässt Luft nach oben. Quotenmeter.de, 2. April 2020, abgerufen am 2. April 2020.
  15. Niklas Spitz: Joyn-Originals rutschen bei ProSieben ab. Quotenmeter.de, 9. April 2020, abgerufen am 18. April 2020.
  16. Niklas Spitz: Das ProSieben-Seriendesaster geht weiter. Quotenmeter.de, 16. April 2020, abgerufen am 18. April 2020.
  17. a b Maunuel Weis: Trauriger Abschied: ProSieben-Serien mit Bauerfeind und Klaas floppen auch zum Finale. Quotenmeter.de, 23. April 2020, abgerufen am 10. Juli 2020.
  18. a b Dennis Braun: Quoten: "Promis unter Palmen" kurz vor dem Finale mit neuem Rekord. Wunschliste.de, 23. April 2020, abgerufen am 10. Juli 2020.