Fußball-Europameisterschaft 2012/Russland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel behandelt die Russische Fußballnationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Die russische Mannschaft nahm zum vierten Mal an einer EM-Endrunde teil und schied zum dritten Mal in der Vorrunde aus. Der Vorgänger, die sowjetische Mannschaft nahm sechsmal teil und die beiden Mannschaften sind zusammengerechnet damit nach Deutschland häufigster Teilnehmer. 1960 konnte die UdSSR bei der ersten, noch als "Europapokal der Nationen" firmierenden Austragung den Titel gewinnen.

Qualifikation[Bearbeiten]

Russland absolvierte die Qualifikation zur Europameisterschaft in der Qualifikationsgruppe B.

Spiele[Bearbeiten]

Datum Spielort Gastgeber Gast Ergebnis Torschützen
03.09.2010 Andorra la Vella
Estadi Comunal d’Andorra la Vella
AndorraAndorra Andorra RusslandRussland Russland 0:2 (0:1) 0:1, 0:2 Pogrebnjak (14., 64./E.)
07.09.2010 Moskau
Lokomotiv-Stadion
RusslandRussland Russland SlowakeiSlowakei Slowakei 0:1 (0:1) 0:1 Stoch (27.)
08.10.2010 Dublin
Aviva Stadium
IrlandIrland Irland RusslandRussland Russland 2:3 (0:2) 0:1 Kerschakow (11.), 0:2 Dsagojew (29.), 0:3 Schirokow (50.), 1:3 Keane (72.), 2:3 Long (78.)
12.10.2010 Skopje
Philip-II-Arena
MazedonienMazedonien Mazedonien RusslandRussland Russland 0:1 (0:1) 0:1 Kerschakow (8.)
26.03.2011 Jerewan
Hanrapetakan-Stadion
ArmenienArmenien Armenien RusslandRussland Russland 0:0
04.06.2011 St. Petersburg
Petrowski-Stadion
RusslandRussland Russland ArmenienArmenien Armenien 3:1 (1:1) 0:1 Pizzelli (25.), 1:1, 2:1, 3:1 Pawljutschenko (26., 59., 73./E)
02.09.2011 Moskau
Olympiastadion Luschniki
RusslandRussland Russland MazedonienMazedonien Mazedonien 1:0 (1:0) 1:0 Semschow (41.)
06.09.2011 Moskau
Olympiastadion Luschniki
RusslandRussland Russland IrlandIrland Irland 0:0
07.10.2011 Zilina
Štadión pod Dubňom
SlowakeiSlowakei Slowakei RusslandRussland Russland 0:1 (0:0) 0:1 Dsagojew (71.)
11.10.2011 Moskau
Olympiastadion Luschniki
RusslandRussland Russland AndorraAndorra Andorra 6:0 (4:0) 1:0, 4:0 Dsagojew (5., 44.), 2:0 Ignaschewitsch (26.), 3:0 Pawljutschenko (30.), 5:0 Gluschakow (59.), 6:0 Biljaletdinow (78.)

Tabelle[Bearbeiten]

Platz Mannschaft Sp S U N Tore Diff. Punkte
1. RusslandRussland Russland 10 07 02 01 17:04 +13 23
2. IrlandIrland Irland 10 06 03 01 15:07 +08 21
3. ArmenienArmenien Armenien 10 05 02 03 22:10 +12 17
4. SlowakeiSlowakei Slowakei 10 04 03 03 07:10 03 15
5. MazedonienMazedonien Mazedonien 10 02 02 06 08:14 06 08
6. AndorraAndorra Andorra 10 00 00 10 01:25 −24 00

Bester Torschütze war Roman Pawljutschenko mit vier Toren.

Vorbereitung[Bearbeiten]

Die russische Mannschaft bestritt unmittelbar vor der EM noch drei Testspiele: Am 25. Mai spielte sie in Moskau erstmals gegen Uruguay (1:1, Tor: Alexander Kerschakow), am 29. Mai in Nyon gegen Litauen (0:0) und am 1. Juni in Zürich gegen Italien (3:0, Tore: Alexander Kerschakow und 2x Roman Schirokow), dem einzigen Testspiel bei dem zwei EM-Teilnehmer gegeneinander antraten.

Spiele Russlands[Bearbeiten]

EM-Vorrunde[Bearbeiten]

Bei der Auslosung wurden die Russen, sowie Griechenland und Tschechien dem als Gruppenkopf der Gruppe A gesetzten Gastgeber Polen zugelost. Gegen Tschechien gab es bisher erst ein Spiel: In der EM-Vorrunde 1996 trennten sich beide mit 3:3, wobei den Tschechen durch das 3:3 in der 90. Minute der Viertelfinaleinzug gelang. Gegen Polen spielte Russland zuletzt am 22. August 2007. In Moskau trennten sich beide 2:2. Auch die Gesamtbilanz gegen Polen war mit je einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage vor der EM ausgeglichen. Gegen Griechenland ist die Bilanz mit 3 Siegen, 5 Remis und 1 Niederlage vor der EM positiv. Beide trafen zuletzt vor der EM am 11. November 2011 in Piräus aufeinander und trennten sich 1:1. Bei der letzten EM gewann Russland in der Vorrunde mit 1:0 gegen Griechenland und vier Jahre zuvor war Russland die einzige Mannschaft die gegen den späteren Europameister gewinnen konnte, das 2:1 war aber für das Erreichen des Viertelfinale nicht mehr von Bedeutung. Die Russen waren zu dem Zeitpunkt schon ausgeschieden.

Vorrundengruppe A:

Alle Spiele finden in Polen statt.

Rang Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1 TschechienTschechien Tschechien 3 2 0 1 4:5 −1 6
2 GriechenlandGriechenland Griechenland 3 1 1 1 3:3 ±0 4
3 RusslandRussland Russland 3 1 1 1 5:3 +2 4
4 PolenPolen Polen 3 0 2 1 2:3 −1 2
Für die Platzierung 2 und 3 ist der direkte Vergleich maßgeblich (siehe Modus).
Fr., 8. Juni 2012, 20:45 Uhr in Breslau
RusslandRussland Russland TschechienTschechien Tschechien 4:1 (2:0)
Di., 12. Juni 2012, 20:45 Uhr in Warschau
PolenPolen Polen RusslandRussland Russland 1:1 (0:1)
Sa., 16. Juni 2012, 20:45 Uhr in Warschau
GriechenlandGriechenland Griechenland RusslandRussland Russland 1:0 (1:0)

Kader[Bearbeiten]

Am 11. Mai 2012 benannte Nationaltrainer Dick Advocaat, der nach der EM - wie schon vor der EM bekanntgegeben - zurücktrat[1], den vorläufigen Kader für die Fußball-Europameisterschaft 2012.[2] Am 20. Mai wurde der zuletzt verletzte Wassili Beresuzki aus dem Kader gestrichen. [3] Am 24. Mai musste zudem Roman Schischkin aufgrund einer Gastritis aus dem Kader gestrichen werden.[4] Im russischen Kader standen wie im niederländischen Kader mit je 13 Spielern die meisten Spieler mit EM-Endrunden-Erfahrung.

Trikot-
Nr.
Spieler Verein Länderspiele[K 1] Tore[K 1] Geburtsdatum EM-Spiele[K 2] Sp. Tore Rot G/R Gelb
Torhüter
01 Igor Akinfejew RusslandRussland ZSKA Moskau 52 0 08.04.1986 5 (2008)
16 Wjatscheslaw Malafejew RusslandRussland Zenit St. Petersburg 28 0 04.03.1979 2 (2004) 3
13 Anton Schunin RusslandRussland Dynamo Moskau 2 0 27.01.1987
Abwehr
02 Alexander Anjukow RusslandRussland Zenit St. Petersburg 68 1 28.09.1982 1 (2004), 5 (2008) 3
12 Alexei Beresuzki RusslandRussland ZSKA Moskau 51 0 20.06.1982 3
04 Sergei Ignaschewitsch RusslandRussland ZSKA Moskau 78 5 14.07.1979 4 (2008) 3
19 Wladimir Granat RusslandRussland Dynamo Moskau 0 0 22.05.1987
15 Dimitri Kombarow RusslandRussland Spartak Moskau 5 0 22.01.1987
21 Kirill Nababkin RusslandRussland ZSKA Moskau 1 0 08.09.1986
03 Roman Scharonow RusslandRussland Rubin Kasan 8 0 08.09.1976 2 (2004)
05 Juri Schirkow RusslandRussland Anschi Machatschkala 55 0 20.08.1983 5 (2008) 3 1
Mittelfeld
07 Igor Denissow RusslandRussland Zenit St. Petersburg 29 0 17.05.1984 3 1
17 Alan Dsagojew RusslandRussland ZSKA Moskau 23 7 17.06.1990 3 3 2
22 Denis Gluschakow RusslandRussland Lokomotive Moskau 10 1 27.01.1987 1
09 Marat Ismailow PortugalPortugal Sporting Lissabon 35 2 21.09.1982 2 (2004) 2
06 Roman Schirokow RusslandRussland Zenit St. Petersburg 25 7 06.07.1981 1 (2008) 3 1
23 Igor Semschow RusslandRussland Dynamo Moskau 57 3 06.04.1978 1 (2004), 5 (2008)
08 Konstantin Syrjanow RusslandRussland Zenit St. Petersburg 52 7 05.10.1977 5 (2008) 2
Angriff
10 Andrei Arschawin (C)Kapitän der Mannschaft RusslandRussland Zenit St. Petersburg 74 17 29.05.1981 3 (2008) 3
11 Alexander Kerschakow RusslandRussland Zenit St. Petersburg 64 19 27.11.1982 1 (2004) 3
18 Alexander Kokorin RusslandRussland FK Dynamo Moskau 6 0 19.03.1991 1
14 Roman Pawljutschenko RusslandRussland Lokomotive Moskau 50 20 15.12.1981 5 (2008) 3 1
20 Pawel Pogrebnjak EnglandEngland FC Fulham 33 8 08.11.1983 1 1
Trainer
Dick Advocaat NiederlandeNiederlande Niederlande 27.09.1947 5 (2004)[K 3] 3
  1. a b Stand 16. Juni 2012 (nach dem Spiel gegen Griechenland)
  2. Stand: Vor Beginn der EM-Endrunde
  3. Als Trainer der Niederlande

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. uefa.com: Advocaat tritt nach der EURO zurück
  2. FIFA.com: "Sbornaja" mit Ex-Stuttgarter Pogrebnjak
  3. Russland fährt ohne Berezutsky zur EM
  4. FIFA.com: Russland ohne Verteidiger Shishkin zur EM