Fußball-Europameisterschaft 2012/Niederlande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel behandelt die niederländische Fußballnationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine. Die Niederlande nahmen zum neunten Mal teil. Bis auf 1984 war die niederländische Mannschaft seit 1976 bei allen EM-Endrunden vertreten. Größter Erfolg ist der Titelgewinn 1988. Bis auf 1980 als bei 8 Teilnehmern das Aus in der Vorrunde kam und zuletzt 2012, wurde immer mindestens das Viertelfinale erreicht. 2012 konnte die niederländische Mannschaft erstmals keinen Punkt in der Gruppenphase gewinnen und schied als Gruppenletzter in der Vorrunde aus.

Qualifikation[Bearbeiten]

Die Niederlande absolvierten die Qualifikation zur Europameisterschaft in der Qualifikationsgruppe E.[1] Die Teilnahme stand nach dem drittletzten Spiel am 6. September 2011 fest.

Spiele[Bearbeiten]

Alle Resultate aus niederländischer Sicht.

Datum Spielort Gegner Ergebnis Torschützen
03.09.2010 Serravalle (SMR) San MarinoSan Marino San Marino 5:0 (2:0) 1:0 Kuyt (16./E), 2:0, 3:0, 4:0 Huntelaar (38., 48., 66.), 5:0 van Nistelrooy (90.)
07.09.2010 Rotterdam FinnlandFinnland Finnland 2:1 (2:1) 1:0, 2:0 Huntelaar (7., 16./E), 2:1 Forssell (18.)
8.10.2010 Chisinau (MDA) MoldawienMoldawien Moldawien 1:0 (1:0) 1:0 Huntelaar (37.)
12.10.2010 Amsterdam SchwedenSchweden Schweden 4:1 (2:0) 1:0, 3:0 Huntelaar (4., 55.), 2:0, 4:0 Afellay (37., 59.), 4:1 Granqvist (69.)
25.03.2011 Budapest (HUN) UngarnUngarn Ungarn 4:0 (2:0) 1:0 van der Vaart (8.), 2:0, 4:0 Afellay (45., 63.), 3:0 Kuyt (54.)
29.03.2011 Amsterdam UngarnUngarn Ungarn 5:3 (1:0) 1:0 van Persie (13.), 1:1 Rudolf (46.), 1:2, 2:3 Gera (50., 75.), 2:2 Sneijder (61.), 4:3, 5:3 Kuyt (78., 81.)
02.09.2011 Eindhoven San MarinoSan Marino San Marino 11:0 (3:0) 1:0, 6:0, 7:0, 9:0 van Persie (7., 65., 67., 79.), 2:0, 10:0 Sneijder (12., 87.), 3:0 Heitinga (17.), 4:0 Kuyt (49.), 5:0, 8:0 Huntelaar (56., 77.), 11:0 Wijnaldum (90.)
06.09.2011 Helsinki (FIN) FinnlandFinnland Finnland 2:0 (1:0) 1:0 Strootman (29.), 2:0 de Jong (90.+3.)
07.10.2011 Rotterdam MoldawienMoldawien Moldawien 1:0 (1:0) 1:0 Huntelaar (40.)
11.10.2011 Solna (SWE) SchwedenSchweden Schweden 2:3 (1:1) 0:1 Källström (14.), 1:1 Huntelaar (23.), 2:1 Kuyt (50.), 2:2 Larsson (52./E), 2:3 Toivonen (53.)

Tabelle[Bearbeiten]

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
1 NiederlandeNiederlande Niederlande 10 9 0 1 37:08 27
2 SchwedenSchweden Schweden 10 8 0 2 31:11 24
3 UngarnUngarn Ungarn 10 6 1 3 22:14 19
4 FinnlandFinnland Finnland 10 3 1 6 16:16 10
5 MoldawienMoldawien Moldawien 10 3 0 7 12:16 09
6 San MarinoSan Marino San Marino 10 0 0 10 00:53 00

Bester Torschütze war Klaas-Jan Huntelaar mit 12 Toren, womit er die meisten Tore aller Mannschaften in der Qualifikation schoss. Das 11:0 gegen San Marino am 2. September ist der höchste Sieg der Niederlande.

Vorbereitung[Bearbeiten]

Die Niederlande bestritten unmittelbar vor der EM noch vier Testspiele: Am 22. Mai in München gegen den FC Bayern München (2:3), am 26. Mai in Amsterdam gegen Bulgarien (1:2), am 30. Mai in Rotterdam gegen die Slowakei (2:0) und am 2. Juni wieder in Amsterdam gegen Nordirland (6:0).

Spiele der Niederlande[Bearbeiten]

EM-Vorrunde[Bearbeiten]

Bei der Auslosung wurden die Niederländer als Zweiter der UEFA-Rangliste als Gruppenkopf der Gruppe B gesetzt und Dänemark, Deutschland und Portugal zugelost. In der FIFA-Weltrangliste vom 9. Mai 2012 standen diese Mannschaften auf den Plätzen 2 (Deutschland), 4 (Niederlande), 5 (Portugal) und 10 (Dänemark), was im Schnitt Platz 5,25 ergibt. Keine andere Vorrundengruppe hatte eine vergleichbare Qualität.

Gegen die Dänen ist die Bilanz positiv (12 Siege, 10 Remis, 7 Niederlagen vor der EM), war bei Europameisterschaften aber ausgeglichen (1 Sieg, 1 Niederlage, 5:2 Tore vor der EM). Gegen Deutschland ist die Gesamtbilanz mit 10 Siegen und je 14 Remis und Niederlagen negativ, war bei EM-Endrunden aber positiv (2 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage, 8:6 Tore vor der EM). Vor der EM verloren die Niederländer aber am 15. November 2011 mit 0:3 in Hamburg ein Freundschaftsspiel gegen Deutschland. Das letzte Spiel gegen Portugal war das Achtelfinale bei der WM 2006, das die Portugiesen mit 1:0 gewannen, wobei je zwei Niederländer und Portugiesen mit gelb-roten Karten vom Platz gestellt wurden. Auch das einzige Aufeinandertreffen bei einer EM, das Halbfinale bei der EM 2004 konnten die Portugiesen gegen die Niederländer gewinnen. Die Bilanz gegen die Portugiesen ist mit einem Sieg, 3 Remis und 6 Niederlagen vor der EM negativ.

Vorrundengruppe B:

Alle Spiele fanden in der ukrainischen Stadt Charkiw statt.

Rang Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 3 3 0 0 5:2 +3 9
2 PortugalPortugal Portugal 3 2 0 1 5:4 +1 6
3 DanemarkDänemark Dänemark 3 1 0 2 4:5 −1 3
4 NiederlandeNiederlande Niederlande 3 0 0 3 2:5 −3 0
Sa., 9. Juni 2012, 18:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande DanemarkDänemark Dänemark 0:1 (0:1)
Mi., 13. Juni 2012, 20:45 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande DeutschlandDeutschland Deutschland 1:2 (0:2)
So., 17. Juni 2012, 20:45 Uhr
PortugalPortugal Portugal NiederlandeNiederlande Niederlande 2:1 (1:1)

Kader[Bearbeiten]

Am 15. Mai reduzierte Bondscoach Bert van Marwijk den vorläufigen Kader von 36 Spielern auf 27 Spieler.[2] Bis zum 29. Mai mussten noch vier weitere Spieler gestrichen werden. Am 19. Mai wurden Vurnon Anita, Siem de Jong, Jeremain Lens und Adam Maher aus dem Kader gestrichen.[3] Die erfahrensten Spieler waren Wilfred Bouma, John Heitinga, Arjen Robben, Wesley Sneijder und Rafael van der Vaart, die auch 2004 und 2008 zum Einsatz gekommen waren. Im niederländischen Kader standen wie im Kader Russlands mit je 13 Spielern die meisten Spieler mit EM-Endrundenerfahrung. Jetro Willems ist der jüngste Spieler, der jemals bei einer EM-Endrunde zum Einsatz kam. Im ersten Spiel gegen Dänemark unterbot er mit 18 Jahren und 71 Tagen den Rekord von Enzo Scifo, der bei seinem ersten Spiel bei der Endrunde 1984 in Frankreich 44 Tage älter war.[4] Zum Zeitpunkt des Turniers hatten 16 der 23 niederländischen Spieler im Ausland unter Vertrag gestanden. Die Premier League stellte mit sieben Spielern den Großteil der Legionäre, gefolgt von der Bundesliga und der Serie A mit jeweils drei Akteuren. Die Primera Division stellte nur zwei Spieler der 16 Legionäre. Die Portugiesische Primeira Liga stellte nur einen Spieler.

Der Kader im Überblick:

Trikot-
Nr.
Name Verein Spiele Tore EM-Spiele Sp. Tore Rot G/R Gelb
Tor
22 Tim Krul EnglandEngland Newcastle United 3 0
01 Maarten Stekelenburg ItalienItalien AS Rom 50 0 1 (2008) 3
12 Michel Vorm WalesWales Swansea City 9 0
Abwehr
21 Khalid Boulahrouz DeutschlandDeutschland VfB Stuttgart 35 0 4 (2008)
05 Wilfred Bouma NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven 37 2 4 (2004), 2 (2008)
03 John Heitinga EnglandEngland FC Everton 80 7 3 (2004), 3 (2008) 2
04 Joris Mathijsen SpanienSpanien FC Málaga 82 3 3 (2008) 2
13 Ron Vlaar NiederlandeNiederlande Feyenoord Rotterdam 9 1 2
02 Gregory van der Wiel NiederlandeNiederlande Ajax Amsterdam 35 0 3
15 Jetro Willems NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven 5 0 3 2
Mittelfeld
20 Ibrahim Afellay SpanienSpanien FC Barcelona 41 5 3 (2008) 3
06 Mark van Bommel (C)Kapitän der Mannschaft ItalienItalien AC Mailand 79 10 2 1
08 Nigel de Jong EnglandEngland Manchester City 63 1 3 (2008) 3 1
14 Stijn Schaars PortugalPortugal Sporting Lissabon 19 0
10 Wesley Sneijder ItalienItalien Inter Mailand 87 24 2 (2004), 3 (2008) 3
17 Kevin Strootman NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven 11 1
23 Rafael van der Vaart EnglandEngland Tottenham Hotspur 99 19 3 (2004), 3 (2008) 3 1
Angriff
09 Klaas-Jan Huntelaar DeutschlandDeutschland FC Schalke 04 56 31 1 (2008) 3
18 Luuk de Jong NiederlandeNiederlande FC Twente 7 1
07 Dirk Kuijt EnglandEngland FC Liverpool 90 24 4 (2008) 2
19 Luciano Narsingh NiederlandeNiederlande SC Heerenveen 2 0
16 Robin van Persie EnglandEngland FC Arsenal
68 29 4 (2008) 3 1 1
11 Arjen Robben DeutschlandDeutschland FC Bayern München 60 17 4 (2004), 2 (2008) 3
Trainer
Bert van Marwijk 3
Stand Spiele, Tore und Vereinsangehörigkeit: 17. Juni 2012 nach dem Spiel gegen Portugal.[1], EM-Spiele = Stand vor Beginn der EM-Endrunde

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. EM-Qualifikationsgruppe E (UEFA.com)
  2. Van Marwijk verkleinert Kader
  3. uefa.com: Bouma und Willems im EURO-Kader von Oranje
  4. uefa.com: Willems bricht Scifos Rekord