Fußball-Ozeanienmeisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Fußball-Ozeanienmeisterschaft der Männer. Für den Wettbewerb im Frauenfußball siehe Fußball-Ozeanienmeisterschaft der Frauen.
Fußball-Ozeanienmeisterschaft
Logo
Abkürzung Ozeanien-Cup
Verband OFC
Erstaustragung 1973
Mannschaften 8
Spielmodus Rundenturnier (2 Gruppen à 4 Teams) /
K.-o.-System ab Halbfinale
Titelträger NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Rekordsieger NeuseelandNeuseeland Neuseeland (5 Siege)
Rekordspieler  ?
Rekordtorschütze AustralienAustralien Damian Mori (14 Tore)
Website www.oceaniafootball.comVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation für FIFA-Konföderationen-Pokal

Die Fußball-Ozeanienmeisterschaft (englisch OFC Nations Cup, deutsch eigentlich OFC-Nationenpokal), auch kurz nur Ozeanien-Cup genannt, ist ein seit 1973 ausgetragenes kontinentales Turnier für die Fußball-Nationalmannschaften zur Ermittlung des Ozeanienmeisters im Fußball. Organisiert wird der Wettbewerb von der ozeanischen Fußball-Konföderation OFC.

Das Turnier wurde in wechselnden Zeitabständen ausgetragen. Zwischen 1996 und 2004 fand es alle zwei Jahre statt. Derzeit wird der Wettbewerb alle vier Jahre ausgespielt, wobei er gleichzeitig als Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaft dient. Der Sieger spielt dann in einem Play-off-Spiel gegen eine Mannschaft aus einem anderen Kontinent den WM-Teilnehmer aus. Auch der Austragungsmodus wurde mehrfach geändert und wechselte zwischen dem Turnierformat mit einer bzw. zwei Gruppe(n) in einem Land und dem K.-o.- bzw. Ligasystem mit Hin- und Rückspielen. Deutliche Qualitätsunterschiede zwischen Australien und Neuseeland auf der einen und den pazifischen Staaten auf der anderen Seite sorgen dafür, dass dem Turnier in den anderen Teilen der Welt wenig Aufmerksamkeit zuteilwird. Die besten australischen Spieler, die zumeist in Europa tätig sind, wurden wegen der geringen Bedeutung zumeist nicht einmal für das Turnier nominiert. 2006 wechselte Australien in den asiatischen Verband (AFC) und nimmt seither nicht mehr an OFC-Wettbewerben teil.

Der Sieger des OFC-Nationen-Pokals ist für den jeweils nächsten FIFA-Konföderationen-Pokal qualifiziert.

Früheres Logo

Erstteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den ersten beiden (1973 und 1980), bei der vierten (1998) sowie bei der neunten (2012) Ozeanienmeisterschaft gab es Erstteilnehmer. Nachfolgend eine Liste mit allen zehn Mannschaften. Zusätzlich ist ein Land in Klammer angeführt, das unter neuem Namen antrat.

  • Fett geschriebene Mannschaften wurden bei ihrer ersten Teilnahme Ozeanienmeister.
  • Kursiv geschriebene Mannschaften waren bei ihrer ersten Teilnahme Ausrichter.
  • Mannschaften in Klammern nahmen unter einem anderen Namen zum ersten Mal teil.
Jahr Erstteilnehmer
1973 FidschiFidschi Fidschi Neue Hebriden 1953Neue Hebriden (Briten)Neue Hebriden (Franzosen) Neue Hebriden NeukaledonienNeukaledonien Neukaledonien NeuseelandNeuseeland Neuseeland Tahiti 1843Tahiti Tahiti
1980 AustralienAustralien Australien Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea SalomonenSalomonen Salomonen
1996 kein erstmaliger Teilnehmer
1998 CookinselnCookinseln Cookinseln (VanuatuVanuatu Vanuatu)
2000 kein erstmaliger Teilnehmer
2002 kein erstmaliger Teilnehmer
2004 kein erstmaliger Teilnehmer
2008 kein erstmaliger Teilnehmer
2012 SamoaSamoa Samoa
2016 kein erstmaliger Teilnehmer

Die Turniere im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gastgeber Finale Spiel um Platz 3 1
Sieger Ergebnis Zweiter Platz Dritter Platz Ergebnis Vierter Platz
1973
Details
Neuseeland NeuseelandNeuseeland
Neuseeland
2:0 Tahiti 1843Tahiti
Tahiti
NeukaledonienNeukaledonien
Neukaledonien
2:1 Neue Hebriden 1953Neue Hebriden (Briten)Neue Hebriden (Franzosen)
Neue Hebriden
1980
Details
Neukaledonien AustralienAustralien
Australien
4:2 Tahiti 1843Tahiti
Tahiti
NeukaledonienNeukaledonien
Neukaledonien
2:1 FidschiFidschi
Fidschi
1996
Details
kein Gastgeber 2 AustralienAustralien
Australien
6:0
5:0
TahitiTahiti
Tahiti
NeuseelandNeuseeland
Neuseeland
SalomonenSalomonen
Salomonen
1998
Details
Australien NeuseelandNeuseeland
Neuseeland
1:0 AustralienAustralien
Australien
FidschiFidschi
Fidschi
4:2 TahitiTahiti
Tahiti
2000
Details
Tahiti AustralienAustralien
Australien
2:0 NeuseelandNeuseeland
Neuseeland
SalomonenSalomonen
Salomonen
2:1 VanuatuVanuatu
Vanuatu
2002
Details
Neuseeland NeuseelandNeuseeland
Neuseeland
1:0 AustralienAustralien
Australien
TahitiTahiti
Tahiti
1:0 VanuatuVanuatu
Vanuatu
2004 3
Details
Australien AustralienAustralien
Australien
5:1
6:0
SalomonenSalomonen
Salomonen
NeuseelandNeuseeland
Neuseeland
Ligasystem FidschiFidschi
Fidschi
2008 5
Details
kein Gastgeber 4 NeuseelandNeuseeland
Neuseeland
Ligasystem NeukaledonienNeukaledonien
Neukaledonien
FidschiFidschi
Fidschi
Ligasystem VanuatuVanuatu
Vanuatu
2012 3
Details
Salomonen TahitiTahiti
Tahiti
1:0 NeukaledonienNeukaledonien
Neukaledonien
NeuseelandNeuseeland
Neuseeland
4:3 SalomonenSalomonen
Salomonen
2016 3
Details
Papua-Neuguinea NeuseelandNeuseeland
Neuseeland
0:0 n. V.
4:2 i. E.
Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea
Papua-Neuguinea
NeukaledonienNeukaledonien
Neukaledonien
SalomonenSalomonen
Salomonen
1 1996 und 2016 wurde kein Spiel um Platz 3 ausgetragen. Bei den aufgeführten Halbfinalisten unterlag der erstgenannte dem späteren Ozeanienmeister, der zweitgenannte dem anderen Finalisten.
2 Keine Endrunde in einem Land, sondern K.-o.-Runde mit Hin- und Rückspiel.
3 Gruppenphase war Teil der WM-Qualifikation.
4 Keine Endrunde in einem Land, sondern Ligarunde mit Hin- und Rückspiel.
5 Gleichzeitig WM-Qualifikation.

Rangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Titel ∑ TN Platzierungen
1973 1980 1996 1998 2000 2002 2004 2008 2012 2016
1 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 5 10 1 VR HF 1 2 1 3 1 3 1
2 AustralienAustralien Australien 4 6 1 1 2 1 2 1
3 Tahiti 1843Tahiti / TahitiTahiti Tahiti 1 9 2 2 2 4 VR 3 5 Q 1 VR
4 Neue Hebriden 1953Neue Hebriden (Briten)Neue Hebriden (Franzosen) Neue Hebriden /
VanuatuVanuatu Vanuatu
9 4 VR Q VR 4 4 6 4 VR VR
5 FidschiFidschi Fidschi 8 5 4 Q 3 A VR 4 3 VR VR
6 NeukaledonienNeukaledonien Neukaledonien 6 3 3 Q Q Q VR Q 2 2 HF
7 SalomonenSalomonen Salomonen 7 VR HF Q 3 VR 2 Q 4 HF
8 CookinselnCookinseln Cookinseln 2 VR VR Z Q Q Q Q
9 Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea 4 VR Q Q Q VR Q VR 2
10 SamoaSamoa Samoa 2 Q Q Q Q Q Q VR VR
11 Amerikanisch-SamoaAmerikanisch-Samoa Amerikanisch-Samoa 0 Q Q Q Q Q Q Q Q
12 TongaTonga Tonga 0 Q Q Q Q Q Q Q Q
13 TuvaluTuvalu Tuvalu* 0 Q

* Assoziiertes Mitglied der OFC, aber kein Mitglied der FIFA.

Erklärung: TN = Endrunden-Teilnahmen, Q = Aus in der Qualifikation, A = Ausgeschlossen, Z = Zurückgezogen, VR = Aus in der Vorrunde, HF = Aus im Halbfinale (kein Spiel um Platz 3)

Ewige Tabelle der Endrunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Spiele S U N Tore Differenz Punkte
1 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 34 25 2 07 094:34 +060 77
2 AustralienAustralien Australien 28 24 2 02 142:13 +129 74
3 Tahiti 1843Tahiti / TahitiTahiti Tahiti 29 13 3 13 056:71 015 42
4 FidschiFidschi Fidschi 29 08 4 17 035:60 025 28
5 NeukaledonienNeukaledonien Neukaledonien 18 07 2 09 035:42 007 23
6 Neue Hebriden 1953Neue Hebriden (Briten)Neue Hebriden (Franzosen) Neue Hebriden /
VanuatuVanuatu Vanuatu
32 07 2 23 037:75 038 23
7 SalomonenSalomonen Salomonen 20 05 2 13 027:64 037 17
8 Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Papua-Neuguinea 09 01 2 06 010:38 028 05
9 SamoaSamoa Samoa 03 00 0 03 001:24 023 00
10 CookinselnCookinseln Cookinseln 04 00 0 04 001:41 040 00

Erklärung: TN = Endrunden-Teilnahmen, Q = Aus in der Qualifikation, A = Ausgeschlossen, Z = Zurückgezogen, VR = Aus in der Vorrunde, HF = Aus im Halbfinale (kein Spiel um Platz 3)

Varia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier Orte Stadien Meldungen1 Teams Spiele Tore Tore/Spiel Zuschauer Z/Spiel Gelbe Karten Gelbe Karten pro Spiel/Spiel Gelb-Rote Karten Gelb-Rote Karten pro Spiel/Spiel Platzverweise/Rote Karten Platzverweise/Rote Karten pro Spiel/Spiel
1973 1 1 5 5 12 37 3,08 ? ?
1980 1 1 8 8 14 94 6,71 ? ?
1996 2 11 4 6 18 3,00 61.279 10.213
1998 1 1 12 6 10 52 5,20 20.200 2.020
2000 1 1 12 6 10 48 4,80 6.000 600
2002 2 2 12 8 16 64 4,00 16.700 1.044
2004 1 2 12 6 17 69 4,06 71.561 4.209
2008 3 11 4 12 39 3,25 36.490 3.041
2012 1 1 11 8 16 64 4,00 131.700 8.231 52 3,25 1 0,06 2 0,13
2016 1 1 11 8 15 48 3,20 41996 2.800 56 3,73 1 0,07 2 0,13
 Jeweilige Rekordmarke
1 Gezählt werden die fristgerecht abgegebenen Meldungen unabhängig davon, ob ggfs. vor Beginn der Qualifikation zurückgezogen bzw. nicht angetreten wurde; einschließlich Titelverteidiger und Gastgeber.
2 Keine Endrunde in einem Land, sondern K.-o.-Runde mit Hin- und Rückspiel ausgetragen.
3 Keine Endrunde in einem Land, sondern im Ligaformat mit Hin- und Rückspiel ausgetragen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]