Hans Grunder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Grunder (2007)

Hans Grunder (* 13. Juni 1956 in Rüderswil; heimatberechtigt in Vechigen) ist ein Schweizer Politiker (BDP).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans Grunder wohnt in Rüegsauschachen. Er ist in einer Bauernfamilie aufgewachsen, verheiratet und Vater von fünf Kindern. Seit 1987 ist er Inhaber eines heute international tätigen Vermessungs-Ingenieurbüros Grunder Ingenieure AG[1] mit rund 140 Angestellten. Auch als, nicht unumstrittener,[2] Präsident der SCL Tigers wurde er überregional bekannt. Seit 2001 betreibt er mit seiner Familie überdies eine eigene Pferdezucht.[3]

1999 wurde Grunder als Vertreter der SVP in den Grossen Rat des Kantons Bern gewählt. Von November 1999 bis November 2006 war er Vize-Präsident, dann bis 2008 Präsident der SVP-Bezirkspartei Trachselwald. Bei den Wahlen vom 21. Oktober 2007 erfolgte seine Wahl in den Nationalrat für die Legislaturperiode 2007–2011.

Grunder ist Mitgründer der Bürgerlich-Demokratischen Partei des Kantons Bern. Am 1. November 2008 wurde er an der Gründungsversammlung der BDP Schweiz zum Parteipräsidenten gewählt.[4] Bei den Wahlen vom 23. Oktober 2011 wurde er als Nationalrat wiedergewählt. Am 5. Mai 2012 trat Grunder vom Amt des BDP-Präsidenten zurück. Sein Nachfolger wurde Martin Landolt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website Grunder Ingenieure AG
  2. Kommentar (Memento vom 5. Juli 2009 im Internet Archive) auf der Tigers-Fanclub-Seite.
  3. Website der Grunder Pferdezucht
  4. Swissinfo: Hans Grunder erster BDP-Präsident vom 1. November 2008.