Humes-Jorquenay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Humes-Jorquenay
Humes-Jorquenay (Frankreich)
Humes-Jorquenay
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Langres
Kanton Langres
Gemeindeverband Communauté de communes du Grand Langres
Koordinaten 47° 54′ N, 5° 18′ OKoordinaten: 47° 54′ N, 5° 18′ O
Höhe 313–452 m
Fläche 15,64 km2
Einwohner 570 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km2
Postleitzahl 52200
INSEE-Code

Humes-Jorquenay ist eine französische Gemeinde im Département Haute-Marne der Region Grand Est. Die Gemeinde gehört zum Kanton Langres im gleichnamigen Arrondissement Langres. In der Gemeinde leben 570 Einwohner (Stand 1. Januar 2015) auf 15,64 km². Die Einwohnerzahl ist rückläufig. Seine Einwohner werden Hûmois bzw. Hûmoises genannt,

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Humes-Jorquenay liegt am Westufer der Marne. Weniger als 100 Meter östlich der mäandrierenden Marne befindet sich der Canal entre Champagne et Bourgogne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Aufzeichnungen des Sigerich von Canterbury ist der Ort Oisma als Etappenort LXIII verzeichnet. Mit diesem Ort wird Humes-Jorquenay verbunden. Die heutige Via Francigena führt hingegen auf dieser Etappe nach Langres.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Brücke über den Kanal

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Humes-Jorquenay liegt an der Route nationale 19 von Paris nach Basel zwischen den Städten Chaumont im Norden und Langres im Süden. Die Straße schließt den Ort auch an die A31 einige Kilometer nördlich der Gemeinde (Anschlussstelle Langres-Nord) an. Die Gemeinde hatte einen kleinen Bahnhof an der Bahnstrecke Paris–Mulhouse.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Humes-Jorquenay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Navigationsleiste „Humes-Jorquenay der Via Francigena

← Vorhergehender Ort: Châteauvillain | Humes-Jorquenay | Nächster Ort: Coublanc →