Rolampont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rolampont
Rolampont (Frankreich)
Rolampont
Region Grand Est
Département Haute-Marne
Arrondissement Langres
Kanton Nogent
Gemeindeverband Communauté de communes du Grand Langres
Koordinaten 47° 57′ N, 5° 17′ OKoordinaten: 47° 57′ N, 5° 17′ O
Höhe 299–462 m
Fläche 49,1 km2
Einwohner 1.512 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 52260
INSEE-Code

Schleusenanlage bei Rolampont

Rolampont ist eine französische Gemeinde im Département Haute-Marne der Region Grand Est. In der Gemeinde leben 1512 Einwohner (Stand 1. Januar 2016) auf 49,1 km². Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Langres und zum Kanton Nogent. Zur Gemeinde gehören neben dem Kernort noch die Ortschaften Charmoilles, Lannes und Tronchoy.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolampont befindet sich am nördlichen Rand des Plateaus von Langres, etwa 10,5 Kilometer nordnordwestlich von Langres und etwa 21 Kilometer südsüdöstlich von Chaumont. Die Gemeinde hat einen Anschluss an die Autoroute A31 (Anschlussstelle 7 "Langres-Nord"). Zudem führt die ehemalige Nationalstraße N19 Paris-Belfort durch den Ort; seit 2006 ist der betreffende Streckenabschnitt zwischen Chaumont und Langres umgewidmet zu einer Departementsstraße mit der Nummer 619. Durch die Gemeinde führt ferner die Bahnstrecke Paris–Mulhouse, der Bahnhof ist allerdings stillgelegt. Eine wichtige Schleusenanlage des Canal entre Champagne et Bourgogne befindet sich im Ort.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Tuffberg von Rolampont (12,6 Hektar großes Naturschutzgebiet – site naturel classé)
  • Die Kirche Saint-Pierre-ès-Liens (Monument historique)
Der Tuffberg von Rolampont

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rolampont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien