Kaiser (Familienname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaiser ist ein deutscher und niederländischer Familienname.

Bedeutung des Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaiser ist ein im deutschen Sprachraum verbreiteter Neck- oder Übername zu mhd. keiser ‚Kaiser‘, wohl als Anspielung auf das stolze, eitle Verhalten früher Namensträger. Gelegentlich kann diesem Familiennamen ein Hausname zugrunde liegen. Ein Haus zume Keiser ist 1320 in Worms bezeugt.[1]

Verbreitung des Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland und Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland tragen ca. 32.000 Familien diesen Namen, in Österreich ca. 3000 Familien.

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Familienname kommt in den Schreibweisen Kaiser, Kayser, Keiser und Keyser in zahlreichen Kantonen der Schweiz vor.[2]

Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Niederlanden kommt der Name Kaiser auch ohne erkennbaren Schwerpunkt vor. Er ist in anderen Schreibweisen sehr häufig.[3]

Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Belgien kommt der Name Kaiser/Keiser ebenfalls vor, vor allem an der Grenze zu Deutschland.[4]

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch in Frankreich ist der Name in den Schreibweisen Kaiser, Keiser, Kaizer, Keizer mindestens seit dem 19. Jahrhundert häufig, vor allem in Elsass-Lothringen und angrenzenden Gebieten, und hat sich von dort über das Land verbreitet.[5]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Italien kommen die Schreibweisen Kaiser, Kayser, Keiser, Keyser, Keyzer, Keizer vor.[6]

USA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name ist durch Auswanderer aus dem deutschsprachigen Europa in die USA gekommen. Er gehört zu den 50.000 häufigsten Namen.[7]

Schreibweisen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Niederlanden auch unter anderem:

  • Kaizer
  • Keizer (2203×)
  • Keijser (253×)
  • Keijzer (1605×)

Der Familienname Caesar ist die latinisierte Form des Familiennamens Kaiser.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ignaz Kaiser (1819–1895), österreichischer Notar und Politiker, Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung
  • Ingeborg Kaiser (* 1930), deutsch-schweizerische Schriftstellerin
  • Isabelle Kaiser (1866–1925), Schweizer Schriftstellerin

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vea Kaiser (* 1988), österreichische Schriftstellerin

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fiktive Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Duden. Familiennamen. Herkunft und Bedeutung. Bearb. von Rosa und Volker Kohlheim. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 2005, S. 326.
  2. Familiennamenbuch der Schweiz.
  3. http://www.geonea.tk/ (Memento vom 24. Mai 2004 im Internet Archive)
  4. http://www.familienaam.be/
  5. http://www.geneanet.org/partner/cartedefrance.php3?rech1=Kaiser
  6. http://www.gens.labo.net/en/cognomi/genera.html
  7. http://hamrick.com/names/