Kanton Quimper-1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kanton Quimper-1
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Quimper
Hauptort Quimper
Einwohner 40.492 (1. Jan. 2019)
Bevölkerungsdichte 214 Einw./km²
Fläche 189,01 km²
Gemeinden 612
INSEE-Code 2923

Lage des Kantons Quimper-1 im
Département Finistère

Der Kanton Quimper-1 (bretonisch Kanton Kemper-1) ist ein französischer Kanton im Arrondissement Quimper, im Département Finistère und in der Region Bretagne; sein Hauptort ist Quimper.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton besteht aus sieben Gemeinden und Teilgemeinden mit insgesamt 40.492 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) auf einer Gesamtfläche von 189,01 km²:

Gemeinde  Bretonisch   Einwohner 
(2019)
 Fläche 
(km²)
 Code postal   Code Insee 
Guengat Gwengad 1.828 22,88 29180 29066
Locronan Lokorn 795 8,00 29180 29134
Plogonnec Plogoneg 3.178 53,73 29180 29169
Plomelin Ploveilh 4.191 26,32 29700 29170
Plonéis Ploneiz 2.471 22,02 29710 29173
Pluguffan Pluguen 4.179 32,25 29700 29216
Quimper[A 1] Kemper 26.018 23,81 29000 29232
Kanton Quimper-1 Kemper-1 40.492 189,01 - 2923
  1. Nur der westliche Teil der Gemeinde, der Rest gehört zum Kanton Quimper-2.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1793 entstand der Kanton Quimper. Dieser wurde 1973 in die Kantone Quimper-1 und Quimper-2 aufgeteilt. Die Aufteilung von Teilen der Stadt Quimper auf die Kantone Quimper-1, Quimper-2 und Quimper-3 bestand von 1985 bis 2015. Mit der Neugliederung der Kantone im Jahr 2015 verschwand der Kanton Quimper-3 wieder und sein Gebiet wurde den Kantonen Quimper-1 und Quimper-2 zugeschlagen.