Landisacq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landisacq
Landisacq (Frankreich)
Landisacq
Region Normandie
Département Orne
Arrondissement Argentan
Kanton Flers-1
Gemeindeverband Flers Agglo
Koordinaten 48° 45′ N, 0° 39′ WKoordinaten: 48° 45′ N, 0° 39′ W
Höhe 188–309 m
Fläche 10,91 km2
Einwohner 746 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 68 Einw./km2
Postleitzahl 61100
INSEE-Code
Website http://landisacq.blogspot.fr/

Rathaus (Mairie) von Landisacq

Landisacq ist eine französische Gemeinde mit 746 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Orne in der Region Normandie. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Argentan und zum Kanton Flers-1 (bis 2015: Kanton Flers-Sud). Die Einwohner werden Landisacquois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landisacq liegt etwa 51 Kilometer südsüdwestlich von Caen. Die Visance bildet die südliche Gemeindegrenze. Umgeben wird Landisacq von den Nachbargemeinden Frênes im Norden und Nordwesten, Cerisy-Belle-Étoile im Nordosten, La Lande-Patry im Osten, Saint-Paul im Süden, Chanu im Süden und Südwesten sowie Tinchebray-Bocage im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 504 503 434 679 765 750 753 751
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Étienne, im 19. Jahrhundert erbaut
Kirche Saint-Étienne

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Landisacq – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien