Liste der Bundesbehörden in Bonn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In Bonn befinden sich zahlreiche Bundesbehörden und -organe. Die Ansässigkeit dieser Organisationen in Bonn resultiert aus dem Status Bonns als Bundesstadt. Umstrukturierungen und Umzüge aufgrund des Berlin/Bonn-Gesetzes sind weitgehend abgeschlossen, die Behörden haben nun überwiegend ihren Standort gefunden.

Bundesministerien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Bundesministerien haben hier ihren ersten Dienstsitz:

Die anderen Bundesministerien mit Hauptsitz in Berlin haben einen zweiten Dienstsitz in Bonn.

Verfassungsorgane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Des Weiteren befinden sich in der Bundesstadt Dienstsitze von drei (je nach Zählweise auch vier) Verfassungsorganen. Diese sind:

Umstritten ist der Status des in Bonn ansässigen Bundesrechnungshofs als „Verfassungsorgan“, der nach Artikel 114 des Grundgesetzes die Wirtschaftlichkeit und Ordnungsmäßigkeit der Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes überprüft.

Weitere Bundesbehörden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über 20 der aufgeführten Behörden zogen als Konsequenz des Berlin/Bonn-Gesetzes nach Bonn. Der Rest hatte schon vor den Maßnahmen im Zuge des Berlin-Bonn-Umzuges seinen Sitz in Bonn, resultierend aus dem früheren Status als Bundeshauptstadt.

Bundeseinrichtungen in der Region[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Behörden bzw. vom Bund getragene Organisationen haben wegen der Nähe zur Bundesstadt ihren Sitz in der Region um Bonn:

Sonstige Bundesinstitutionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zahlreiche weitere Organisationen und Einrichtungen in Bonn werden ganz oder zu wesentlichen Teilen aus Bundesmitteln finanziert und nehmen z. T. staatliche Aufgaben wahr, z. B.:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]