Liste der Landschaftsschutzgebiete im Kreis Pinneberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liste der Landschaftsschutzgebiete im Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein.

Bild Nummer Bezeichnung des Gebietes Fläche in Hektar Karte Koordinaten[1] Gemeinde(n) Datum der Verordnung Fundstelle
Schleswig-Holstein, Tangstedt, LSG des Kreises Pinneberg NIK 3375.JPG 56-PI-01 LSG des Kreises Pinneberg 13367,11 Lage Position Barmstedt, Elmshorn, Pinneberg, Quickborn, Schenefeld, Uetersen, Wedel, Appen, Halstenbek, Rellingen, Tornesch, Bönningstedt, Ellerbek, Hasloh, Klein Nordende, Kölln-Reisiek, Kurzenmoor, Raa-Besenbek, Seestermühe, Seeth-Ekholt, Haselau, Haseldorf, Hetlingen, Bokel, Bokelseß, Osterhorn, Westerhorn, Groß Nordende, Heidgraben, Heist, Holm, Moorrege, Neuendeich, Borstel-Hohenraden, Kummerfeld, Prisdorf, Tangstedt, Bevern, Bilsen, Bullenkuhlen, Ellerhoop, Hede, Hemdingen, Langeln, Lutzhorn 31. Oktober 1969
16. April 2013
Verordnung
letzte Änderung: Verordnung
Schleswig-Holstein, Westerhorn, Landschaftsschutzgebiet Winselmoor-Hörnerau-Niederung NIK 2839.JPG 56-PI-02 Winselmoor / Hörnerauniederung 714,91 Lage Position Westerhorn, Osterhorn 5. Dezember 1996 Verordnung
56-PI-03 Klein Offenseth - Bokelsesser Moor / Offenau Niederung 1914,16 Lage Position Brande-Hörnerkirchen, Groß Offenseth, Klein Offenseth, Bokholt-Hanredder 17. März 1998 Verordnung
56-PI-04 Mittlere Krückau 955,64 Lage Position Heede, Barmstedt, Bullenkuhlen, Elmshorn, Kölln-Reisiek, Bokholt-Hanredder 30. November 1998
1. Februar 2002
Verordnung
letzte Änderung: Verordnung
56-PI-05 Pinneberger Elbmarschen 9780,90 Lage Position Raa-Besenbek, Seestermühe, Seester, Klein Nordende, Groß Nordende Neuendeich, Moorrege, Heist, Holm, Haseldorf, Haselau, Hetlingen, Elmshorn, Uetersen, Wedel 29. März 2000
12. Juli 2011
Verordnung
letzte Änderung: Verordnung
Holmer-sandberge-1010040-ko.jpg 56-PI-06 Holmer Sandberge und Moorbereiche 3773,71 Lage Position Moorrege, Heist, Holm, Wedel, Appen, Schenefeld, Pinneberg 20. Dezember 2002
11. Juni 2009
Verordnung
letzte Änderung: Verordnung
56-PI-07 Düpenau und Mühlenau 1771,42 Lage Position Schenefeld, Halstenbek, Pinneberg, Rellingen, Ellerbek, Bönningstedt, Hasloh 20. September 2004
5. März 2013
Verordnung
letzte Änderung: Verordnung
56-PI-08 Moorige Feuchtgebiete 3077,85 Lage Position Langeln, Bilsen, Heede, Hemdingen, Bevern, Ellerhoop, Seeth-Ekholt, Tornesch, Klein Nordende, Elmshorn, Heidgraben, Uetersen 24. Oktober 2005
16. April 2013
Verordnung
letzte Änderung: Verordnung
LSG Mittlere Pinnau 56-PI-09 Mittlere Pinnau 928,51 Lage Position Moorrege, Uetersen, Tornesch, Appen, Prisdorf, Pinneberg 20. November 2006 Verordnung

Anmerkung

  1. Koordinaten wurden dem European Nature Information System (EUNIS) der Europäischen Umweltagentur entnommen: Nationally designated areas (CDDA), Datei CDDA_v12_csv.zip, Stand Oktober 2014. Die Tabellenspalte Karte gibt die genauen Grenzen an.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Landschaftsschutzgebiete im Kreis Pinneberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien