Heede (Holstein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Heede
Heede (Holstein)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Heede hervorgehoben
Koordinaten: 53° 47′ N, 9° 48′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Pinneberg
Amt: Rantzau
Höhe: 18 m ü. NHN
Fläche: 15,48 km2
Einwohner: 742 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 48 Einwohner je km2
Postleitzahl: 25355
Vorwahl: 04123
Kfz-Kennzeichen: PI
Gemeindeschlüssel: 01 0 56 022
Adresse der Amtsverwaltung: Chemnitzstraße 30
25355 Barmstedt
Webpräsenz: www.gemeinde-heede.de
Bürgermeister: Reimer Offermann (FWG)
Lage der Gemeinde Heede im Kreis Pinneberg
AppenBarmstedtBevernBilsenBokelBokholt-HanredderBönningstedtBorstel-HohenradenBrande-HörnerkirchenBullenkuhlenEllerbekEllerhoopElmshornGroß NordendeGroß Offenseth-AspernHalstenbekHaselauHaslohHeedeHeidgrabenHeistHelgolandHemdingenHetlingenHolmKlein NordendeKlein Offenseth-SparrieshoopKölln-ReisiekKummerfeldLangelnLutzhornMoorregeNeuendeichOsterhornPinnebergPrisdorfQuickbornRaa-BesenbekRellingenSchenefeldSeesterSeestermüheSeeth-EkholtTangstedtTorneschUetersenWedelWesterhornHaseldorfSchleswig-HolsteinHamburgNiedersachsenKreis SegebergKreis SteinburgElbeKarte
Über dieses Bild

Heede (niederdeutsch: Heed) ist eine Gemeinde im Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein. Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Schöttelhörn.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heede liegt etwa zehn Kilometer östlich von Elmshorn, drei Kilometer östlich von Barmstedt und neun Kilometer nordwestlich von Quickborn. Die Gemeinde ist landwirtschaftlich geprägt und hat ein großes Gewerbegebiet, das sich noch im Aufbau befindet.

Das Gemeindegebiet ist durch Binnendünen und Heidegebiete geprägt, von denen sich vermutlich auch der Ortsname ableitet. In der Nähe des Ortskern liegt das Naherholungsgebiet „Heeder Tannen“ mit einem großen Waldanteil. Die Krückau fließt durch die Gemeinde.

Zwischen Heede und Elmshorn verläuft die Bundesautobahn 23, wenige Kilometer westlich von Heede die Bundesstraße 4 von Quickborn nach Bad Bramstedt.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis der Kommunalwahl vom 26. Mai 2013
Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Freie Wählergemeinschaft Heede (FWG) fünf Sitze und die Gemeinschaft Heeder Wähler (GHW) stellt vier Abgeordnete.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „In Gold ein gesenkter blauer Wellenbalken, darüber ein bewurzeltes, verzweigtes grünes Heidekraut mit roten Blüten, darunter zwei auswärts geneigte grüne Eichenblätter.“[2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Heede (Holstein) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2016 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein