MTV Europe Music Awards 1998

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MTV Europe Music Awards 1998
Verliehen für MTV Europe Music Awards
Datum 12. November 1998
Moderation Jenny McCarthy
Verleihungsort Fila Forum, Assago
Staat Italien
Verliehen von MTV Europe
Meiste Auszeichnungen Spice Girls & Madonna (je 2)
Webseite https://www.mtvema.com/de-de
← MTV Europe Music Awards 1997 MTV Video Music Awards 1998 MTV Europe Music Awards 1999 →

Die MTV Europe Music Awards 1998 wurden am 12. November 1998 im Fila Forum, Assago, in der Nähe von Mailand, Italien verliehen. Moderatorin war das Model Jenny McCarthy. Gewinner des Abends waren Madonna und die Spice Girls, die je zwei Awards gewannen.

Für die Spice Girls namen Mel C („Sporty Spice“) und Emma Bunton („Baby Spice“) den Award an, da Mel B und Victoria Adams beide schwanger waren und der Veranstaltung daher fernblieben.

Wie bereits in den Vorjahren kamen neue Kategorien hinzu, um den Award „europäischer“ zu gestalten. So wurde der MTV Select Award aufgeteilt in UK and Ireland, Northern, Central und Southern.[1] Neu hinzu kamen außerdem die Kategorien Best Album und Best Pop

Sieger und Nominierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptkategorien (Jurywertung)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Gewinner[2][3] Nominierte
Best Song AustralienAustralien-Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Natalie ImbrugliaTorn KanadaKanada-Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich All SaintsNever Ever
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten CornershopBrimful of Asha
AustralienAustralien Savage GardenTruly Madly Deeply
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robbie WilliamsAngels
Best Video Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Massive AttackTeardrop Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aphex TwinCome to Daddy
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Beastie BoysIntergalactic
SchwedenSchweden Eagle-Eye CherrySave Tonight
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GarbagePush It
Best Album Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MadonnaRay of Light KanadaKanada-Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich All SaintsAll Saints
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Beastie BoysHello Nasty
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Massive AttackMezzanine
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robbie WilliamsLife thru a Lens
Best Female Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Madonna Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mariah Carey
KanadaKanada Celine Dion
AustralienAustralien-Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Natalie Imbruglia
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Janet Jackson
Best Male Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robbie Williams SchwedenSchweden Eagle-Eye Cherry
Puerto RicoPuerto Rico Ricky Martin
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Puff Daddy
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Will Smith
Best Group Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Spice Girls KanadaKanada-Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich All Saints
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Backstreet Boys
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Beastie Boys
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Garbage
Best New Act KanadaKanada-Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich All Saints DanemarkDänemark-NorwegenNorwegen Aqua
SchwedenSchweden Eagle-Eye Cherry
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Five
AustralienAustralien-Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Natalie Imbruglia
Best Pop Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Spice Girls DanemarkDänemark-NorwegenNorwegen Aqua
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Backstreet Boys
IrlandIrland Boyzone
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Five
Best Dance Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich The Prodigy Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario G
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Faithless
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fatboy Slim
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Madonna
Best Rock Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Aerosmith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Garbage
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marilyn Manson
DeutschlandDeutschland Rammstein
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich The Smashing Pumpkins
Best Alternative Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich The Prodigy Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Beck
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Blur
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Radiohead
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich The Verve
Best Rap Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Beastie Boys Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Busta Rhymes
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Missy Elliot
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pras
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Puff Daddy
Free Your Mind Award B92

MTV Select – Regionale Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Gewinner Nominierte
UK and Ireland Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich FiveWhen the Lights Go Out Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Another Level
IrlandIrland B*Witched
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Billie
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steps
Northern SchwedenSchweden Eagle-Eye CherryFalling in Love Again
Central DeutschlandDeutschland Franka Potente & Thomas DWish
Southern ItalienItalien Bluvertigo ItalienItalien 99 Posse
ItalienItalien Articolo 31
ItalienItalien Ligabue
ItalienItalien Vasco Rossi

Auftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Präsentatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Why Don't the MTV European Music Awards Support European Music? Vice, 19. September 2014, abgerufen am 3. Oktober 2019.
  2. MTV Europe Music Awards Winners 1994–2000. In: Billboard vom 10. November 2001, S. 50. Online: [1]
  3. Madonna, Spice Girls Take Top Honors At 1998 MTV Europe Music Awards. MTV.com, 13. November 1998, abgerufen am 3. Oktober 2019.