Murata Seisakusho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Murata Seisakusho
Logo
Rechtsform Kabushiki kaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3914400001
Gründung Oktober 1944
Sitz Nagaokakyō, Präfektur Kyōto, JapanJapan
Leitung Tsuneo Murata[1]
Mitarbeiter 54.674[2]
Umsatz 1,210 Bio. Yen (10,4 Mrd. Euro)[2]
Branche Elektronik
Website www.murata.co.jp
Stand: 31. März 2016 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2016
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

K.K. Murata Seisakusho (jap. 株式会社村田製作所, Kabushiki kaisha Murata seisakusho, dt. „Murata-Werk“, engl. Murata Manufacturing Co., Ltd.) ist einer der größten Hersteller elektronischer Bauteile der Welt.

Zu den Produkten gehören Widerstände, Kondensatoren, Spulen, Filter, Sensoren, Thermistoren, als auch fertige Baugruppenmodule, wie Funkmodule für Bluetooth oder WiFi und Spannungswandler (DC/DC-Wandler). Im Bereich von Oberflächenwellenfiltern (SAW-Filtern) hat muRata Elektronik, nach eigenen Angaben, einen Marktanteil von 35 Prozent.

Das Unternehmen, das im Oktober 1944 von Murata Akira gegründet wurde, hat weltweit ca. 55.000 Mitarbeiter. Seit 1981 existiert die deutsche Niederlassung Murata Elektronik GmbH.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Message from the President
  2. a b Facts and Figures