Q School 2012/3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Q School 2012 Event 3
Q-School-logo.jpg
Sieger
Austragungsort World Snooker Academy,
Sheffield
Eröffnung 25. Mai 2012
Endspiel 29. Mai 2012
Höchstes Break 137 (SchottlandSchottland Scott Donaldson)

Die Q School 2012/3 war das letzte von drei Qualifikationsturnieren für die Snooker-Saison 2012/13. Es wurde vom 25. bis 29. Mai 2012 in der World Snooker Academy in Sheffield ausgetragen.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 115 gemeldeten Spieler wurden 4 Gruppen zugelost. Jede Gruppe spielte im K.o.-System einen Gruppensieger aus, der einen Platz auf der Main Tour der Saison 2012/13 und 2013/14 erhielt.

Sämtliche Spiele wurden im Best of 7-Modus gespielt.

  • Spieler, die in der abgelaufenen Saison 2011/12 Main-Tour-Spieler waren, jedoch aus der Weltrangliste herausfielen und eine direkte Wiederqualifikation anstrebten, sind mit einem "[A 1]" gekennzeichnet.
  • Spieler, die für die Q School gemeldet waren, die Qualifikation für die Main-Tour jedoch auf anderem Wege schafften (z. B. Nominierung durch den Landesverband oder internationale Meisterschaften), sind mit einem "[A 2]" gekennzeichnet.
  • Spieler, die im ersten oder zweiten Qualifikationsturnier gewannen und somit bereits für die Saison 2012/13 qualifiziert waren, sind mit einem "[A 3]" gekennzeichnet.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1][2][3][4]

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 EnglandEngland Rod Lawler[A 1] 4  
 IrlandIrland Kevin O’Leary 0  
   EnglandEngland Rod Lawler[A 1] 4  
   EnglandEngland James Hill 0  
 EnglandEngland James Hill 4
 EnglandEngland Mark Vincent 1  
   EnglandEngland Rod Lawler[A 1] 4  
   EnglandEngland Elliot Slessor 1  
 EnglandEngland Elliot Slessor  
 Freilos  
   EnglandEngland Elliot Slessor 4
   WalesWales Alex Taubman 3  
 WalesWales Alex Taubman 4
 IndienIndien Mohammed Raoof 1  
   EnglandEngland Rod Lawler[A 1] 4  
   NordirlandNordirland Jordan Brown 1  
 WalesWales Ben Jones  
 Freilos  
   WalesWales Ben Jones 3
   EnglandEngland Richard Twomey 4  
 EnglandEngland Richard Twomey kl.
 EnglandEngland Martin O’Donnell[A 3]  
   EnglandEngland Richard Twomey 1
   NordirlandNordirland Jordan Brown 4  
 EnglandEngland George Marter 4  
 KanadaKanada Brent Kolbeck 0  
   EnglandEngland George Marter 2
   NordirlandNordirland Jordan Brown 4  
 EnglandEngland Kyren Wilson 2
 NordirlandNordirland Jordan Brown 4  
 EnglandEngland Rod Lawler[A 1] 4
 IrlandIrland Joe Delaney 0
 EnglandEngland Jeff Cundy 4  
 MalaysiaMalaysia Reza Hassan 2  
   EnglandEngland Jeff Cundy 4  
   EnglandEngland Tom Maxfield 3  
 BahrainBahrain Mohammed Omar 2
 EnglandEngland Tom Maxfield 4  
   EnglandEngland Jeff Cundy 3  
   IrlandIrland Joe Delaney 4  
 EnglandEngland James Silverwood  
 Freilos  
   EnglandEngland James Silverwood 1
   IrlandIrland Joe Delaney 4  
 IrlandIrland Joe Delaney 4
 EnglandEngland Greg Batten 0  
   IrlandIrland Joe Delaney 4
   IrlandIrland Josh Boileau 2  
 IrlandIrland Josh Boileau  
 Freilos  
   IrlandIrland Josh Boileau 4
   AustralienAustralien Simon Bevz 0  
 EnglandEngland Kuldesh Johal
 AustralienAustralien Simon Bevz kl.  
   IrlandIrland Josh Boileau 4
   WalesWales Richard William King 3  
 EnglandEngland Oliver Brown 4  
 EnglandEngland Jayson Wholey 0  
   EnglandEngland Oliver Brown 1
   WalesWales Richard William King 4  
 EnglandEngland Liam Monk 2
 WalesWales Richard William King 4  

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 EnglandEngland Christopher Keogan 2  
 EnglandEngland Michael Wasley 4  
   EnglandEngland Michael Wasley 4  
   AustralienAustralien Vinnie Calabrese 2  
 AustralienAustralien Vinnie Calabrese 4
 EnglandEngland Stuart Carrington[A 1] 2  
   EnglandEngland Michael Wasley 4  
   EnglandEngland James Cahill 2  
 EnglandEngland James Cahill  
 Freilos  
   EnglandEngland James Cahill 4
   EnglandEngland Matthew Day 2  
 HongkongHongkong Yin Lun Cheng 0
 EnglandEngland Matthew Day 4  
   EnglandEngland Michael Wasley 4  
   EnglandEngland Allan Taylor 2  
 EnglandEngland Jake Nicholson 1  
 EnglandEngland Reanne Evans 4  
   EnglandEngland Reanne Evans 2
   EnglandEngland Allan Taylor 4  
 EnglandEngland Marc Harman 0
 EnglandEngland Allan Taylor 4  
   EnglandEngland Allan Taylor 4
   EnglandEngland Mitchell Travis 0  
 EnglandEngland Paul Davison[A 1][A 3]  
 EnglandEngland Phil O’Kane kl.  
   EnglandEngland Phil O’Kane 2
   EnglandEngland Mitchell Travis 4  
 EnglandEngland Andrew Hudson 0
 EnglandEngland Mitchell Travis 4  
 EnglandEngland Michael Wasley 4
 SchottlandSchottland Fraser Patrick 3
 BahrainBahrain Husain Mahmood  
 Freilos  
   BahrainBahrain Husain Mahmood 1  
   AustralienAustralien Marc Robertson 4  
 AustralienAustralien Marc Robertson 4
 EnglandEngland Chris Norbury 3  
   AustralienAustralien Marc Robertson 2  
   SchottlandSchottland Fraser Patrick 4  
 PolenPolen Kacper Filipiak[A 1] kl.  
 WalesWales Daniel Wells[A 1][A 3]  
   PolenPolen Kacper Filipiak[A 1] 3
   SchottlandSchottland Fraser Patrick 4  
 EnglandEngland John Astley 3
 SchottlandSchottland Fraser Patrick 4  
   SchottlandSchottland Fraser Patrick 4
   EnglandEngland Lee Spick 3  
 EnglandEngland Callum Downing  
 Freilos  
   EnglandEngland Callum Downing 0
   China VolksrepublikVolksrepublik China Li Hang 4  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Li Hang 4
 EnglandEngland Zak Surety 2  
   China VolksrepublikVolksrepublik China Li Hang 3
   EnglandEngland Lee Spick 4  
 EnglandEngland Ben Harrison 4  
 EnglandEngland Sam Harvey 3  
   EnglandEngland Ben Harrison 3
   EnglandEngland Lee Spick 4  
 EnglandEngland Anthony Harris 0
 EnglandEngland Lee Spick 4  

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 IndienIndien Lucky Vatnani[A 1] 4  
 EnglandEngland Charlie Walters 3  
   IndienIndien Lucky Vatnani[A 1] 4  
   EnglandEngland Andy Marriott 3  
 EnglandEngland Richard Remelie 3
 EnglandEngland Andy Marriott 4  
   IndienIndien Lucky Vatnani[A 1] 4  
   EnglandEngland Ryan Causton 1  
 EnglandEngland Ian Burns[A 3]  
 EnglandEngland James Burrett kl.  
   EnglandEngland James Burrett 0
   EnglandEngland Ryan Causton 4  
 EnglandEngland Ryan Causton 4
 EnglandEngland Sydney Wilson 3  
   IndienIndien Lucky Vatnani[A 1] 3  
   EnglandEngland Justin Astley 4  
 WalesWales Gareth Allen  
 Freilos  
   WalesWales Gareth Allen 3
   EnglandEngland Justin Astley 4  
 EnglandEngland Justin Astley 4
 EnglandEngland Gary Wilson 3  
   EnglandEngland Justin Astley 4
   EnglandEngland Michael Wild 2  
 EnglandEngland Alex Davies 4  
 EnglandEngland Greg Davis 0  
   EnglandEngland Alex Davies 3
   EnglandEngland Michael Wild 4  
 EnglandEngland Nick Dyson 2
 EnglandEngland Michael Wild 4  
 EnglandEngland Justin Astley 0
 EnglandEngland Joel Walker 4
 IrlandIrland John Sutton kl.  
 EnglandEngland Sam Baird[A 1][A 3]  
   IrlandIrland John Sutton 4  
   SchottlandSchottland Scott Donaldson 1  
 IrlandIrland Dessie Sheehan 0
 SchottlandSchottland Scott Donaldson 4  
   IrlandIrland John Sutton 4  
   BahrainBahrain Habib Subah 2  
 WalesWales Jamie Rhys Clarke 2  
 BahrainBahrain Habib Subah 4  
   BahrainBahrain Habib Subah 4
   EnglandEngland Tony Knowles 1  
 EnglandEngland Tony Knowles kl.
 EnglandEngland Sean O’Sullivan[A 3]  
   IrlandIrland John Sutton 3
   EnglandEngland Joel Walker 4  
 AustralienAustralien Adrian Ridley 4  
 SchottlandSchottland Ross Muir 3  
   AustralienAustralien Adrian Ridley 1
   EnglandEngland Joel Walker 4  
 EnglandEngland Joel Walker 4
 EnglandEngland Shaun Wilkes 1  
   EnglandEngland Joel Walker 4
   EnglandEngland Adam Wicheard[A 1] 3  
 IrlandIrland Jason Devaney  
 Freilos  
   IrlandIrland Jason Devaney 2
   EnglandEngland Adam Wicheard[A 1] 4  
 IndienIndien Shahbaaz Khan 3
 EnglandEngland Adam Wicheard[A 1] 4  

Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Erste Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 IndienIndien Kankan Shamsi 0  
 EnglandEngland Lee Page 4  
   EnglandEngland Lee Page 4  
   BahrainBahrain Mohamed Al Shaikh 0  
 EnglandEngland Stephen Groves 2
 BahrainBahrain Mohamed Al Shaikh 4  
   EnglandEngland Lee Page 2  
   WalesWales Duane Jones 4  
 WalesWales Duane Jones  
 Freilos  
   WalesWales Duane Jones 4
   NordirlandNordirland Declan Brennan 0  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Chen Zhe[A 3]
 NordirlandNordirland Declan Brennan kl.  
   WalesWales Duane Jones 1  
   EnglandEngland Mitchell Mann 4  
 SchottlandSchottland Bobby Cruickshanks 0  
 EnglandEngland David Gray 4  
   EnglandEngland David Gray 3
   EnglandEngland Mitchell Mann 4  
 EnglandEngland Mitchell Mann 4
 EnglandEngland Nick Jennings 1  
   EnglandEngland Mitchell Mann 4
   SchottlandSchottland Rhys Clark 1  
 BrasilienBrasilien Fabio Luersen 3  
 SchottlandSchottland Rhys Clark 4  
   SchottlandSchottland Rhys Clark 4
   EnglandEngland Peter Antrobus 1  
 EnglandEngland Peter Antrobus kl.
 WalesWales Stephen Ellis  
 EnglandEngland Mitchell Mann 3
 EnglandEngland Robbie Williams 4
 EnglandEngland Robbie Williams  
 Freilos  
   EnglandEngland Robbie Williams 4  
   EnglandEngland Jay Bullen 1  
 EnglandEngland Jamie O’Neill[A 3]
 EnglandEngland Jay Bullen kl.  
   EnglandEngland Robbie Williams 4  
   EnglandEngland Ashley Wright 1  
 EnglandEngland Darren Bond  
 Freilos  
   EnglandEngland Darren Bond 2
   EnglandEngland Ashley Wright 4  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Li Yinxi 2
 EnglandEngland Ashley Wright 4  
   EnglandEngland Robbie Williams 4
   EnglandEngland Adrian Gunnell[A 1] 2  
 China VolksrepublikVolksrepublik China Zhang Anda[A 2]  
 BrasilienBrasilien Itaro Santos kl.  
   BrasilienBrasilien Itaro Santos 0
   EnglandEngland Adrian Gunnell[A 1] 4  
 EnglandEngland Adrian Gunnell[A 1] kl.
 IndienIndien David Singh  
   EnglandEngland Adrian Gunnell[A 1] 4
   EnglandEngland Saqib Nasir 2  
 EnglandEngland Jamie Barrett  
 Freilos  
   EnglandEngland Jamie Barrett 0
   EnglandEngland Saqib Nasir 4  
 EnglandEngland Saqib Nasir 4
 EnglandEngland Sachin Plaha 0  

Century-Breaks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[5]

SchottlandSchottland Scott Donaldson 137
WalesWales Duane Jones 134
EnglandEngland Ben Harrison 133
EnglandEngland David Gray 133
EnglandEngland Justin Astley 122
EnglandEngland Joel Walker 121, 115, 108
EnglandEngland Ashley Wright 116
IrlandIrland Joe Delaney 116
EnglandEngland Rod Lawler[A 1] 110
EnglandEngland Michael Wild 108
EnglandEngland Mitchell Mann 108
EnglandEngland Alex Davies 105
EnglandEngland Lee Page 103
EnglandEngland Adam Wicheard[A 1] 103
EnglandEngland Robbie Williams 102
SchottlandSchottland Fraser Patrick 101
EnglandEngland Adrian Gunnell[A 1] 100

Q School-Order-of-Merit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

World Snooker kündigte an, dass auf Basis der gewonnenen Spiele und Frames eine Rangliste (die Q School-Order-of-Merit) erstellt werden sollte. Diese wurde allerdings aus ungenannten Gründen niemals veröffentlicht. Anhand dieser Rangliste wollte man die Ranglisten-Turniere der Saison 2012/13 für die nicht mindesten 96 der Profispieler gemeldet hatten mit den besten nicht für die Main Tour qualifizierten Q School-Spielern auffüllen. In Ermangelung einer offiziellen Order-of-Merit geben nur einige Beiträge in Snookerforen Auskunft über die tatsächliche Rangliste.[6]

Folgende Spieler nahmen in der Folgesaison an den Qualifikationsrunden der Ranglistenturniere teil:

Einige Spieler (z.B. Gareth Allen und Scott Donaldson) verzichteten auf die Teilnahme an den ersten Ranglistenturnieren, um sich noch über die EBSA Snookereuropameisterschaft für die Main Tour zu qualifizieren. Donaldson gelang dies dann auch.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa Spieler, die in der abgelaufenen Saison 2011/12 Main-Tour-Spieler waren, jedoch aus der Weltrangliste herausfielen und eine direkte Wiederqualifikation anstrebten.
  2. a b Spieler, die für die Q School gemeldet waren, die Qualifikation für die Main-Tour jedoch auf anderem Wege schafften (z. B. Nominierung durch den Landesverband oder internationale Meisterschaften).
  3. a b c d e f g h i Spieler, die im ersten oder zweiten Qualifikationsturnier gewannen und somit bereits für die Saison 2012/13 qualifiziert waren.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Q School Event 3 Draw (PDF; 191 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Archiviert vom Original am 14. Juli 2012. Abgerufen am 26. Mai 2012.
  2. Q School Event 3 Match List (PDF; 26 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Archiviert vom Original am 14. Juli 2012. Abgerufen am 26. Mai 2012.
  3. Full List Of Q School Qualifiers. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 31. Mai 2012.
  4. Qualifying School – Event Three (2012). Snooker.org. Abgerufen am 26. Mai 2012.
  5. Q School Event 3 – Centuries. In: worldsnookerdata.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Archiviert vom Original am 29. Mai 2012. Abgerufen am 29. Mai 2012.
  6. Order-of-Merit-Rangliste (snookerisland.com)